Posts by kallekutter

    Hallo Lutz,


    magst Du nicht vielleicht mal ein paar Tage warten?

    Diese Woche gab es einen Brückentag. Bedeutet das nicht wenige Leute im Urlaub sind.


    Dieses Angek... übers in Internet und die Unterstellung, dass die Firma mit uns Kunden kein Geld verdiene möchte macht die Sache nicht besser.

    Du kannst Dir doch einfach einen anderen Wagen ordern. Du trägst doch gar kein Risiko.


    Viele Grüße

    Kalle

    Hallo in die Runde,


    anbei einige Eindrücke vom letzten Stammtisch.


    Wir waren wieder in großer Runde zusammengekommen. Das lag sicher an der Kombination von langen Wochenende und schöne Wetter.

    Die Küche in unserer Lokation hatte das Angebot um Steak und Wurst vom Grill erweitert.


    Aber auch Spur 0 Material waren einige Exoten dabei:


    Roland hatte seine BR 120 frisch aus dem RAW mitgebracht





    Ebenfalls auch schachtelneu der Rekowagen von Lenz


    Hier ein DR Zug mit BR 100, Rekowagen und Pwgs88 von mir


    Micha hatte sein Bi-24 dabei. Dr Prototyp vom Gehäuse sah bei dieser Gelegenheit zum ersten mal sein Fahrwerk.


    Sieht schon einmal gut aus..


    Von Jörg gab es eine BR 211 DB von EMA. Die Dame hat ganz schön Gewicht...


    Das Treffen der Generationen..


    Es gab natürlich noch interessante Diskussionen zu diversen Themen.


    Viele Grüße

    Kalle

    Moin,


    bitte beim Gleisbau auch beachten, dass sich die Gleise je nach Temperatur auch dehnen.

    Gerade große Anlagen sollten zum Beispiel bei langen Bahnsteigen Dehnfugen / Ausgleichelemente enthalten.

    Bei dem klassischen Modulen wird das auch natürlichen Wegen am Übergang ausgeglichen..


    Viele Grüße

    Kalle

    Hallöle,


    wie schon angesprochen, müssen einige der Hobbykollegen auch noch arbeiten gehen, um das Kleingeld für das Hobby zu erwirtschaften.

    Daher ist dieser Teil unserer Truppe bisher immer nur für den Samstag angereist.


    Einer der wichtigstens Beweggründe dafür ist es nach Schnäppchen und Sonderangeboten Ausschau zu halten.

    Dies würde nicht mehr möglich sein, wenn schon am Freitag ein Messetag ist.

    Diese Jahr konnte man auch schon am Samstagnachmittag feststellen, dass vieles bei den Händlern weg war.


    Ich denke, ich und ein Teil meiner Hobbykollegen würden dann keine Bahnfahrt mehr von mehreren Stunden hin und genauso zurück antreten, nur um dann die Resterampe sichten zu dürfen...


    Für Senioren und Kollegen aus dem näheren Einzugsgebiet, dürfte der Freitag unter Umständen Vorteile bringen.

    Ich würde aber vermuten, dass es nur eine Vorverlagerung gibt und der Sonntag dem entsprechend schwach ausfällt.


    Ist aber nur meine Perspektive,,

    Kalle

    Moin,


    ich denke Lenz dürfte das Problem bekannt sein.


    Bei unserem Modultreffen 2022 und 2023 haben wir genau die gleiche Erfahrung gemacht.

    Wir hatten am Ende jeden der acht Funkregler sogar eine eigene Adresse im dafür vorgesehen Adressbereich zugewiesen und auch darauf geachtet, dass die Adresse nicht anders belegt ist.

    Das Ergebnis war nach kurzer Zeit das gleiche: die Lenz Funkregler haben sich nich mehr mit dem Funkmodul verbinden können.

    Bei einigen Regler musste danach sogar zu Hause im Einzelbetrieb ein Reset gemacht werden, damit der Regler wieder einsetzbar war.


    Unsere Lösung ist, dass wir jetzt auf die Z21 als Zentrale umgestellt haben. Da wird meist mit Handy + App gefahren.


    DIe Frage für viele ist, ob der Kauf von Lenz - Zentrale + Funkregler eine Fehlinvestition war.

    Ich schaue auch regelmäßig , ob es neue Firmware von Lenz gibt.

    Da die Firmware seit Ewigkeiten unverändert ist, gehe ich davon aus, dass Lenz kein Interesse hat das Problem zu lösen.

    Das Problem ist auch meiner Einschätzung nach ein Softwareproblem und sollte eigentlich lösbar sein.


    Viele Grüße

    Kalle

    Hallo Hans,


    ja die Aussage richtig.

    Habe ich persönlich so von ihm auf der NUSSA gehört.


    Paar Teile sind wohl noch vorrätig. Viele haben aber auch schon in Stadtoldendorf zugeschlagen ( ich auch).


    Gruß

    Kalle

    Hallöle,


    anbei ein paar Impressionen von der diesjährigen Nussa.

    Wir sind von Berlin angereist und wir denken es hat sich gelohnt.


    Es gab doch eine sehr gute Resonanz, was sicherlich auch dem neuem Webauftritt und den Medienaktivitäten zu verdanken ist.

    Auch unser Haushher Stefan war vor Ort. Ich denke ein genauer Bericht wird folgen.


    Aber seht selbst


    Hier einige Eindrücke vom Mansfeld Diorama von Michael Schwertfeger.


    An einigen konstruktiven Elementen habe ich mit gewirkt, wie die Flansche und Eckrohre dieser Leitung.


    Der Charme einer Wrksbahn kommt meiner Meinung nach glaubwürdig rüber.


    Das Werkstor.


    Die Endhaltestelle der Straßenbahn - Kiosk mit Kundschaft


    0e Anlage "De Norlichter"


    0e Anlage "De Norlichter"


    Dann kam der angekündigte Überrraschnungsgast von Schnelli auf dem Mansfeld Modul angefahren..


    Ist sie nicht schön?


    Dachluken, Führerhaustüren und Rauchkammer lassen sich öffnen.


    Für diejenigen, dich noch überlegen.


    Eine weitere Oe Anlage mit Normalspur war auch zu sehen.


    Hier der Normalspur Bereich..


    und hier der Schmalspurbahnhof mit Rampe für Rollwagen.


    Das Oe Team Berlin / Pollo hat auch einige Module zu einer größeren strecke arrangiert.

    Hier eine Lok von Wolfram Krabbes.


    Der Wagen wurde auch von Wolfram gebaut.


    Module des Oe Team Berlin / Pollo.


    Module des Oe Team Berlin / Pollo.


    Noch eine Lok von Wolfram.


    Ein schönes H0e Modul

    Ein schöner Triebwagen von Bernd Mäder der Spreewaldbahn in 0e/0m.


    Ich denke es kommen noch mehr Berichte.


    Soweit von mir

    Kalle

    Hmm..


    Zum einem kostet das im Realshop jetzt nur 14,99 und zum anderen bekommt man 6 Teller dafür...

    Also doch ein Schnäppchen. ;)


    Schnitzel und Pommes, Spur 0
    Nun endlich bekommen unsere Preiserlein etwas zu Essen: Ein Schnitzel mit Pommes, dazu Erbsen, Mayo und Ketchup. 6 Teller pro Set. Alles im feinsten 3-D-Druck…
    www.real-modell.de


    Kalle

    Hall Kalle.


    das war auf alle Fälle beim Leo 2 so der Fall gewesen. Eine Zigarettenschachtel war da immer ein gutes Mittel, um das Maß zu überprüfen.

    Der Leo 1 ist aber 40 cm schmaler in der Breite. Das könnte also so passen.


    Kalle

    Hallo Dietmar,


    ja das passt mit später Epoche 3.

    Die gewählte Ausführung entspricht den Baulosen 1 -3.

    Auch die Entfernungsmesssanlage und Zielscheinwerfer deuten auf die Zeit bis 1967 hin.


    Die markanten Maßnahmen der Kampfwertsteigerung kamen später in den 70er Jahren. Die sind bei dem Model auf den ersten Blick aber nicht zu erkennen.


    Gruß

    Kalle

    Hallo Lutz,


    Du musst die Figuren nichts durch das Fenster bugsieren.

    Man kann die Lok relativ leicht zerlegen. Man die Figuren sicher auch die Grundplatte kleben.

    Es ist nur ein Kramp die richtige Position zu finden. Daher ist es besser sie von unten direkt am Führerhaus zu befestigen.


    Lies mal den verlinkten Beitrag.


    Gruß

    Kalle

    Hallo in die Runde,


    hier ist der ein der Bericht über den zweiten Tag unseres Modultreffens.


    Wie Hotte 46 schon beschrieben hat, stand der erste Teil des Tages für Besucher und Gäste bereit.

    Viele bekannte Gesichter aus unserem Berliner Umfeld sind vorbeigekommen und haben das eine oder andere Fahrzeug mitgebracht.

    Nebenbei wurde viel gefachsimpelt, Wissen weitergegen und neue Projekte besprochen.

    Aber seht selbst:


    Hier noch einmal eine Übersicht. Es wird entspannt freiem Betrieb nachgegangen.


    Der Fiddle-Yard ist mit DB Garnituren gefüllt


    Zwei Personenzüge mit Donnerbüchsen.


    Heute war auch Torsten Frieböse zu Besuch und hat seinen MAN Triebwagen mitgebracht


    Seine Konstruktion die LKM 118 war auch durch Roland fertiggestellt zu bewundern.


    Hier wieder ein DB Liebling mit weißen Lätzchen.


    Die KM1 BR 82 mit Packwagen.


    Ein Eigenbau von unseren Gast Peter Stephan. Hier eine 50 Reko als Kohlemaschine mit Neubautender T28


    Von ihm stamtt auch die 50 Reko Öl.


    Beiden Maschinen zusammen.


    Am Nachmittag sind wir wieder nach Fahrplan gefahren. Hier ist im Bahnhof Foobaar volles Haus.


    Nebenbahnmaschinen unter sich.


    Hier noch einmal mit BR 82.


    Die Züge rollen.


    Gegen Abend wurden einige Module wieder verpackt und in die heimischen Hobbyräume gebracht.

    Ein Großteil blieb vor Ort wurde gleich neu arrangiert, so dass wir jetzt regelmäßig Fahrtage machen können.


    Das Fazit ist durchweg positiv. Wir hatten zwei schöne Tage ohne nennenswerte Probleme.

    Im Betrieb konnten wir uns qualitativ Steigern und haben schon Ideen für das nächste Treffen im neuen Jahr.

    Zwischenzeitlich haben wir noch einiges an Arbeitsvorrat abzuarbeiten und kommen hoffentlichen auch dazu die Schubladenprojekte abzuarbeiten.


    Nach dem Modultreffen ist bekanntlich vor dem Modultreffen.


    Viele Grüße

    Kalle

    Hallo in die Runde,


    an diesem Wochenende führen wir unser jährliches Modultreffen durch.


    Im Vergleich zum letzen Jahr sind mehr Module hinzugekommen.

    So konnten wir einen Bahnhof und mehrere Strecke-Module von der Siemens-AG übernehmen, die sonst in den Müll gewandert wären.


    Wir haben folgende Elemente zur Verfügung:

    4x Bahnhof

    1x Fiddleyard

    1x Bw


    Die letzten Wochen haben wir bereits vor Ort gebaut.

    So galt es beim großen Bahnhof im Zentrum die Elektrik komplett zu erneuern.

    Auch andere Module wurden fleißig überarbeitet, so das im Vergleich zum letzten Jahr mehr gestaltetes Gelände zu sehen war.

    Ebeso konnte eine Durchgangsstrecke mit abzweigender Nebenbahn dargestellt werden.


    Die Anordnung der Module


    Das Herzstück: die Z21 Zentrale, drei Boster und Xpressnet-Repeater. Die Konfig haben wir uns in Gießen von den Eisenbahnfreuden in Kölln-Reisiek zeigen lassen.

    Unsere bisherige Erfahrung ist damit positiv.


    Das Team beim Aufbau am Freitag


    Die LKM 118 von Roland in seinem Bw.


    Das Bw ist aktuell von der DR dominiert.. Aber es gab auch reichlich DB.


    Der Fiddle-Yard


    DIe Probefahrten auf der Strecke..


    Altbau 50er DR mit passenden Zug


    Kreuzung von Personenzügen


    Die Rückleistung der 50 1310-4


    Wie geschrieben: es gab auch reichlich DB


    Die Vorbereitung für das Fahren nach Fahrplan laufen.


    Der Bahnhof Wustritz von Michael Schulz. Eindeutig Museums Fahrbetrieb ;)


    Bei der Fahrplan Session war auch Nachwuchs am Regler.


    Hier noch einmal die Perspektive von Bahnhof Wustritz zum Bahnhof Tempelhof.


    Der Bahnhof Wustritz


    Wie geschrieben, haben uns neben dem freien Betrieb dieses Jahr auch einen Fahrplan erstellt.

    Dieser wird zu bestimmten Phasen des Tages mit den Rollen Fahrdienstleiter, Lokführer und Dispatcher prozessiert.

    Für einige Freunde war Fahren an Fahrplan und Betriebsordnung schon eine neue Erfahrung.


    Morgen geht es noch einmal weiter.

    Auf alle Fälle hat sich derAufwand im Vorfeld gelohnt. Heute gab es viele zufriedene Gesichter.

    Ein Abendessen beim Italiener gab noch einmal einen entspannten Moment.


    Gruß

    Kalle