Posts by nobbi

    Hallo,
    Es ist natürlich kein Beinbruch, wenn es falsch geschrieben wurde ! Olli hat nur die falsche Schreibweise der von ihm verlinkten Seite übernommen.
    Falls man im Internet nach dem Hersteller sucht, empfiehlt es sich, immer die richtige und die falsche Schreibweise abzufragen. Dann
    hat man mehr Treffer.
    Pfiff, Nobbi ^^

    Hallo zusammen,
    hier eine Frage in die Spur0-Gemeinde:
    Die Firma P.Wilhelm Nullspielbahn bot früher preiswerte Kartonbaubögen (ca.10 Euro) für die Rivarossi D-Zug-Wagen an.
    Leider ist die Internetseite der Firma Wilhelm erloschen.
    Gibt es die Firma noch, evtl. unter neuem Namen? Oder kann man die Kartonbaubögen woanders beziehen?
    Hat jemand ggfs. noch Kartonbaubögen übrig?
    Vielen Dank und
    Pfiff, Nobbi

    Hallo Spur0-Freunde,


    was für eine tolle Veranstaltung.
    Meine gefundenen Highlights waren die Fa. Steiner mit der angekündigten BR 85 und
    Michael Schnellenkamp mit seinem Handmuster des vierachsigen Schotterwagens.


    Wichtiger noch: Viele Freunde und Bekannte getroffen und viele gute Gespräche gehabt.
    Bleibt gesund, bis zum nächsten Jahr !


    Pfiff, Nobbi

    Hallo zusammen ,


    mit den Decals gibt es nur wenig Probleme.
    Wichtig ist, dass man die schwarzen Felder (Selbstkleber) zuletzt aufbringt, sonst löst
    sich bei Kontakt mit dem "Decalwasser" der weiße Aufdruck.
    Die Decals genau ausschneiden und den Ausschnitt ca. 60 Sekunden in einem flachen Schälchen mit
    Leitungswasser baden. Wer will, kann dem Wasser einen Schuss Essig zufügen. Das erfüllt den
    gleichen Zweck (Weichmacher) wie die teuren Decal-Mittelchen.
    Wenn sich die sehr dünne Decal-Folie auf dem Papierträger verschieben lässt, ist sie ausreichend gelöst.
    Achtung, nicht zu lange im Wasserbad lassen, dann löst sich die Folie vom Träger und schwimmt
    im Wasser.
    Träger und angelöste Folie auf den Wagen legen, Folie vom Papier an die gewünschte Stelle schieben, ausrichten, mit
    Küchenpapier abtupfen, antrocknen lassen. Wenn alle Decals an der richtigen Stelle sitzen,
    die schwarze Kreidetafel aufkleben.
    Es empfiehlt sich, nach Fertigstellung den Wagenkasten mit mattem Klarlack aus der Dose in mehreren Arbeitgängen dünn
    über zu lackieren. Das verstärkt die Haftung, macht die Decals grifffest und sorgt dafür, dass die
    Trägerfolie unsichtbar wird. Auch verbessert sich der optische Gesamteindruck des Wagenaufbaus.
    Geht mal etwas schief: Nicht schlimm, Jürgen Moog hat einen 3. Satz beigelegt und er sendet auch auf
    Nachfrage Ersatz.
    Ich habe 2 Wagen mit Erfolg incl. passender Ladung (Signale DB-Betrieb) gebaut. Sehr schöne Wagen.


    Viel Erfolg und Spaß beim Bauen wünscht mit


    Pfiff, Nobbi ^^

    Hallo Olaf,
    überprüfe doch mal die Radinnenseiten des Tenders. Falls der Vorbesitzer die Radreifen auf die Speichenräder augedrückt und geklebt hat, kann dort an einzelnen Stellen ein transparenter, unsichtbarer Klebefilm über dem Metall liegen. Wie sieht den der Kontakt aus, wenn Du jedes einzelne Rad mal in Drehbewegung auf Kontakt prüfst? Oft findet man so die Ursache des Übels. Die Pilzkontakte sind leichtgängig und nicht geölt? Öl kann die Federwirkung abmildern. Den Schleifer würde ich allerdings auch durch Pilzkontakte ersetzen. Einzelne Räder der Lok mit Pilzkontakten in die Stromaufnahme einbeziehen geht nicht? Viel Spaß noch mit der 55.
    LG Nobbi

    Hallo, es gibt noch drei Optionen, bevor die blaue Maus und die Zentrale zum Servicefall werden:


    1. Reset (ausschalten, hellen Knopf an der Zentrale gedrückt halten, einschalten und dabei festhalten, nach ca. 10 Sekunden reset-Knopf lösen. Ca. 5 Sekunden warten) Dann könnte es wieder funktionieren.


    2. Update: Zentrale mit USB am PC anschließen und das passende Update von der Roco -Seite herunterladen und auf die Zentrale aufspielen


    3. Funkkanäle der Zentrale und blauer Maus über das Menü neu abstimmen bzw. neu konfigurieren.


    Viel Erfolg und Pfiff, Nobbi
    :thumbup:

    Hallo Moritz,


    die Ausstellungsanlage Lenzingen wird in Köln von einem Kölner Eisenbahnteam präsentiert.
    Dessen Mitglieder haben die Anlage gebaut. Sie steht nicht am Lenzstand, aber im gleichen Gang ein
    paar Schritte entfernt.


    Pfiff, Nobbi

    Hallo zusammen,


    mein Namensvetter hat bereits alles prima zusammengefasst. Ergänzen möchte ich noch:


    Fa Wunder hat sich mehr in Richtung Spur 1 ausgerichtet. Präsentiert wurden nur 4 Fahrzeuge in Spur 0, die allerdings schon länger im Programm sind.
    -
    Fa Brawa hat keinerlei Exponate in Spur 0 präsentiert. Auf Nachfrage gab eine Mitarbeiterin an, dass die Fa. weiterhin Spur0-Fahrzeuge anbieten wird. Zu Formneuheiten in Spur 0 konnte sie hingegen nicht berichten.


    Gefallen haben mir die Lasercut-Gebäude der Fa. IMT Modellbahn Werksta'dt' Wuppertal, (leider nimmt er das Wort nicht mit 2x tt)
    vor allem die Fachwerkhäuser. Die Gebäude gibt es auch in Spur 0, auf Wunsch auch in Halbrelief.


    Bei der Fa. Bauer konnte man günstig Ladegut für Spur 0 erstehen.


    :) Pfiff, Nobbi

    Hallo Herbert,


    viel Erfolg mit dem neuen Vorhaben.
    Da ich bereits mehrfach gesehen habe, dass Du das sehr gut kannst, habe ich keinen Zweifel,
    dass Du reichlich zu tun haben wirst.


    Abfahrtpfiff für Deine Werkstatt, nobbi :thumbup:

    Hallo zusammen,


    es war ein sehr schöne, familiäre Veranstaltung. Unsere niederländischen Freunde haben es ganz entspannt angehen lassen.
    1000 Dank an die Organisatoren und Veranstalter rund um Frits Derksen. Hoffentlich wieder in 2019, ich wäre dabei.
    Danke auch für die Veröffentlichung diverser Bildimpressionen an Walter. Sogar mein roter Regio-VT ist dabei !


    Pfiff, Nobbi :thumbup:

    Hallo zusamen,


    im Güterwagenbuch von Carstens, Band 1, steht auf den Seiten 97 bis 104 alles,
    was man dazu wissen muss. ISBN 3-86046-060-9, beim Miba-Verlag.
    Aus urheberrechtlichen Gründen kann ich dazu nichts anhängen oder kopieren. :wacko:


    Abgebildet und beschrieben sind alle Varianten und Typen der verschiedenen
    Einheiten: Dresden mit Packwagen, doppelter Dresden, doppelter Leipzig,
    DR und DB, dreiachsige Version mit Stahltüren und Gumiwulsten an den Verbindungen.


    Pfiff Nobbi :thumbup:

    Hallo in die Gemeinde,


    gestern erfolgte der Besuch der Linnicher Euregio-Spur 0 Tage in Tetz.
    Die Veranstaltung war organisatorisch gut vorbereitet. Respekt an die Veranstalter, die sich
    ganz viel Mühe gegeben hatten.


    Für die kommenden Jahre habe ich kritische Anmerkungen:


    Offenbar als Lückenbüßer waren ca. 50% der Rurauen-halle mit H0-Anlagen und Händlern/Verkäufern
    besiedelt. Für eine vermeintlich reinrassige Spur0 -Veranstaltung war das meines Erachtens nicht
    angemessen. Die H0 Händler erschienen folglich weitgehend beschäftigungslos.


    Der Besuch der ca. 500 Meter entfernt gelegenen Spur0-Clubräume war mit 30 Minuten erheblich zu kurz
    angelegt. Abzüglich einer Verspätung beim Start und der Zeit für den Fußweg blieben uns maximal 15 Minuten
    für die Besichtigung. Ich habe auf die Uhr geschaut, mehr war es definitiv nicht. Wir mussten die
    Räume schnell wieder verlassen, da die nächste Gruppe bereits überpünktlich vor der Türe stand.
    Im Verhältnis zu der langen An- und Abfahrt hat es unterm Strich nicht gelohnt.
    Auch kann man die Anlage unter dem automatisch vorhandenen Zeitdruck kaum genießen.
    Sehr sehr schade.


    Die Besuchszeiten bitte bei geringfügig größeren Besuchergruppen auf mindestens 60 Minuten
    aufstocken!


    Freundliche Grüße, Nobbi

    Z21 schwarz mit Booster. Spannung ist genug da. Geisterhand ist leider nicht . Der Lenz Techniker gab vor dem ersten Einsenden Auskunft, dass es Probleme bei der Produktion mit Silikon verunreinigten Kontakten an der Tenderkupplung gegeben habe. Daher die Reinigung in der dortigen Werkstatt. Offenbar bin ich hier im Forum wohl der einzige mit diesem Problem.
    Danke für die Rückmeldungen.