Posts by Gert-Jan

    Hallo,


    Heute wurde an der Ostmühle viel rangiert, der Kof war dem ganzen Tag im Einsatz. Abgesehen davon, dass es mir viel Spaß gemacht hat, habe ich auch einige Fotos gemacht:


    kof tp4 door de bocht by G-J Hatzum, on Flickr

    Der Güterzug durch die Kurve beim Sand- und Kies Umschlag.


    aankomst in Langer Grund by G-J Hatzum, on Flickr

    Ankunft im Langen Grund.


    rangeren op Langer Grund by G-J Hatzum, on Flickr

    Rangieren in Langer Grund.


    Und hier im Norden ist etwas Neues angekommen:

    kraan in positie by G-J Hatzum, on Flickr

    Was für eine schöne Maschine Lenz gemacht hat, aber ich bin überzeugt, dass es ein zerbrechliches Produkt ist. Aber ich hoffe, ich halte den Kran intakt.


    Und Frank, Der Silobau ist mir nicht gut genug, demnächst starte ich Version 3.


    Gruß, Gert-Jan

    Hallo, der Lenz Kran ist auch auf meiner Anlage angekommen. Natürlich sofort ausgepackt und getestet. Wunderschöner beeindruckender Kran!

    Das einzige was mich stört ist, dass der Haken schief hängt, weil die Drähte ungleich gespannt sind. Ich habe mir die Videos von Leonthal und Tilo auf You Tube angeschaut, das scheint bei ihnen auch so zu sein. Hat noch jemand dieses Problem und kennt jemand eine Lösung?


    Ich freue mich von Ihnen zu hören und mit freundlichen Grüßen Gert-Jan

    Hallo,


    In den letzten Wochen viele kleine Arbeiten rund um das Layout erledigt. Ich habe zum Beispiel an meiner holländischen Rangierlok gearbeitet, hat der Schuppen endlich ein Dach bekommen und ich habe angefangen einen Neubau zu bauen.


    bedrijfsnaam by G-J Hatzum, on Flickr

    Ich gebe meinen Rangierzielen immer einen Namen, was das Rangieren realistischer macht. Ich wählte Rowe für den Schuppen, der Teil des Nachnamens meiner Mutter war. Das Rangierziel Rowe 3 ist dann die dritte Tür von rechts. Das Dach wird aus Malerbandstreifen hergestellt, schwarz lackiert und anschließend mit Pan Pastels verwittert.


    silogebouw 2 by G-J Hatzum, on Flickr

    Rechts vom Schuppen entsteht ein Silo ähnliches Gebäude, hier wird es keinen Bahnanschluss geben.


    Gruß, Gert-Jan

    Hallo, der Schuppen besteht aus Gipsteilen, die mir jemand zu einem bescheidenen Preis gegossen hat. Jemand hat einen Baubericht in einem niederländischen spoornulforum gepostet und ich habe den Hersteller der Gipsteile beauftragt, sie auch für mich zu gießen. So habe ich es bekommen, leider kein Hersteller sondern ein Enthusiast.


    Grüße, Gert-Jan

    Hallo Dirk und Frank (und alle anderen Leser),


    Ihr hat Recht und das wusste ich tatsächlich, bevor ich die Bilder neu gepostet habe. Vielen Dank für euer Feedback. Gestern morgen hatte ich schon einen Rand Schaumstoffplatte dazwischen gelegt, aber davon gab es noch kein Bild. Aber jetzt schon:

    brandblusser 3 by G-J Hatzum, on Flickr

    Noch nicht ganz perfekt aber so soll es sein.


    Und heute morgen.......

    mislukt dak by G-J Hatzum, on Flickr

    War das billige Material, das ich verwendet habe, ein Fehler. Heute versuchen 2, ein Dach darauf zu bauen.


    @ Dirk,

    Wir haben uns tatsächlich in Maarn getroffen. Es ist immer gut, mit Menschen im wirklichen Leben zu sprechen! ! Dieses Jahr fahre ich als Besucher nach Maarn, aber vielleicht in Zukunft......
    Es gibt bereits Ideen für ein nächstes Projekt.


    Gruss, Gert-Jan

    Hallo,


    Ich habe jetzt herausgefunden, dass der Bau eines großen Lagers viel Ausdauer und Konzentration erfordert.
    Es geht stetig voran und nach und nach habe ich das Gefühl, dass das Ende in Sicht ist.


    over de lengte by G-J Hatzum, on Flickr

    Hier ein Eindruck vom Lager über die gesamte Länge. Heute habe ich das Dach aufgesetzt, was wie eine kleine Arbeit aussieht, dauert immer noch ein paar Stunden.


    Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden:

    brandblusser by G-J Hatzum, on Flickr


    Gruß, Gert-Jan

    Hallo,


    Die letzte Woche war es hier im Norden der Niederlande sehr regnerisch. Dann kannst du jederzeit auf dein Hobby zurückgreifen.....

    Ich begann mit dem Bau des großen Güterschuppens:

    ruwbouw by G-J Hatzum, on Flickr


    Es ist das erste Mal, dass ich ein Gebäude mit Gips baue, das im Vergleich zu den Materialien, die ich normalerweise verwende, sehr schwer ist.

    zilverpoets by G-J Hatzum, on Flickr

    eder wird diese Phase, die Farbgebung der Wände und das Setzen der Fugen erkennen. Für die Ziegelfarbe verwende ich meine eigene Mischung und wenn alles trocken ist, beschichte ich alles mit Silberpolitur. Wenn dieser vollständig getrocknet ist, können Sie die Steine mit einem feuchten Tuch reinigen und der Mörtel bleibt zurück.


    de 260 voor de loods by G-J Hatzum, on Flickr

    Hier im Hintergrund das gesamte Gebäude an sein Stelle.


    ramen en deuren by G-J Hatzum, on Flickr

    Und zum Schluss noch ein Bild meiner Arbeit heute, alle Türen und Fenster sind eingebaut. Der Schuppen bietet Platz für 4 kurze oder 3 lange Güterwagen.


    Grüße, Gert-Jan

    Hallo alle zusammen,

    Vielen Dank für eure Antworten: Ralf, Espe und Paul es hat mir sehr geholfen eine Entscheidung zu treffen.

    Ralf, ja Maarn war ja die letzte Ausstellung. Und das Beste am Messeauftritt sind die Gespräche mit allen!


    Grüße, Gert-Jan

    Hallo alle zusammen,

    Nur eine Frage heute, ich überlege mir eine Lenz Br 50 zu kaufen. Bei der Lokgröße in Kombination mit meinen r2-Kurven bin ich mir aber etwas unsicher. Auch weil ich mit Schraubkupplungen fahre, kann mir jemand bestätigen, dass die Kombination Lenz Br 50 mit Schraubkupplungen ohne Überpufferung durch die r2-Kurve kommt?


    Ihr Rat würde mir gut tun, ich habe gesucht, aber ich bin sehr dankbar für den Rat eines erfahrenen Experten in diesem Bereich.

    Grüße, Gert-Jan

    Hallo,


    Und was nun? Ostmühle besteht eigentlich aus zwei Teilen, dem alten Teil, den ich mit auf Messen nehmen kann und dem neuen Teil. Es war schon immer meine Absicht, mit dem Altteil mehrere Messen zu betreiben. Leider haben sie aus dem bekannten Grund seit zwei Jahren nicht mehr stattgefunden. Die verschobenen Messen des letzten Jahres wurden auch dieses Jahr abgesagt, was schade ist, aber im Vergleich zu vielen anderen Veranstaltungen ein kleines Leiden.


    overgang oud nieuw by G-J Hatzum, on Flickr

    Hier der behelfsmäßige Übergang zwischen dem alten und dem neuen Teil. Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, dass der Fiddleyard-Teil im neuen Plan nicht verwendet wird.


    Inzwischen ist auch der alte Teil etwas in die Jahre gekommen, das Gras legt sich und die Farben verblassen, dieses Wochenende habe ich beschlossen, nicht mehr mit der Ostmühle auszugehen. (aber nie sagen, nie) Und ich fing an, den Teil zu dekorieren, der an dem alten befestigt ist.


    plek van de loods by G-J Hatzum, on Flickr

    Normalerweise poste ich nur Bilder von Teilen, die so gut wie fertig sind .... hier ist die Sauerei, die ich mache, wenn ich ein Modell baue. Wo jetzt die Lenz-Boxen stehen, wird ein großer Güterschuppen gebaut.


    ruwbouw by G-J Hatzum, on Flickr

    Der Schuppen wird rund 80 Zentimeter lang sein und für den grenzüberschreitenden Güterverkehr genutzt werden. Überhaupt dachte ich an Ostmühle ein bisschen im niederländisch-deutschen Grenzgebiet.

    Der Schuppen ist aus Gipsteilen gebaut.


    Ich hoffe, ich habe dich mit meinen Gedanken nicht zu sehr gelangweilt, Grüße Gert-Jan

    Es tut mir auch sehr leid, dass die Ausstellung nicht durchgehen kann, aber sehr verständlich! Vor zwei Jahren war ich bei dir in Sande und hatte eine tolle Zeit. Eine schöne Anlage, nette Leute, gute Gastronomie und gute Handel. Ich würde gerne wiederkommen, wenn sich die Welt wieder normalisiert.


    Gruß Gert-Jan

    Hallo,


    Es ist einige Zeit her, dass Sie von mir gehört haben, es waren ein paar arbeitsreiche Monate. Aber jetzt sind die Sommerferien gekommen und es ist wieder Zeit für den Modellbau. Und natürlich auch für andere Dinge.

    Ich habe zum Beispiel das letzte Mal geschrieben, als ich an einem Modul für die Fahrgruppe gearbeitet habe, das bereits gute Fortschritte macht:


    de splitsing 2 by G-J Hatzum, on Flickr

    Hier ist ein Foto von dem Schnitt, durch den die Spur zum Fiddle Yard verschwindet.


    muurtje 2 by G-J Hatzum, on Flickr

    Und das war heute Morgen der Stand der Dinge.


    Grusse, Gert-Jan

    Hallo,


    Es ist ein paar Wochen her, seit ich das letzte Update gemacht habe. Es ist viel passiert, die meisten Pläne haben sich geändert. Die geplante Großindustrie hat mich nicht angesprochen und wurde durch kleinere Gebäude ersetzt.


    steeg by G-J Hatzum, on Flickr

    Das größere Gebäude dient jetzt als Hintergrund und schafft eine schöne Straße.


    steeg 4 by G-J Hatzum, on Flickr

    Auf der anderen Seite ist auch eine kleine Straße entstanden.


    Und zum Schluss ein Gesamtbild dieses Stückes Ostmühle.

    rowe kop 4 by G-J Hatzum, on Flickr.


    Gruß, Gert-Jan

    Hoi,


    Trotz arbeitsreicher Wochen finde ich immer noch hin und wieder etwas Bastelzeit.


    smid by G-J Hatzum, on Flickr

    Bei einem Spaziergang in meiner Heimatstadt stieß ich auf einen schönen Schuppen auf einem Platz, den ich sofort rekonstruierte.


    rowe losweg 2 by G-J Hatzum, on Flickr

    Dann konnte das Stempeln beginnen.


    Und wenn alles trocken war, konnte ich mit dem besten teil beginnen, Malen und Verwitterung.

    smid 7 by G-J Hatzum, on Flickr


    Gruß, Gert-Jan

    Hallo,


    Wie ich bereits angekündigt habe, beabsichtige ich, eine etwas größere Industrie aufzubauen. Die letzte Woche habe ich mit dem ersten Gebäude angefangen.


    rowe kop 2 by G-J Hatzum, on Flickr

    Das Gebäude verfügt über zwei Ladetüren und eine Laderampe. Die Tür auf der kurzen Seite ist nur optisch.


    rowe kop 3 by G-J Hatzum, on Flickr

    Hier das Gebäude von vorne. Der Güterwagen ist ein Pola-Wagen, der sich gut für ein hart arbeitendes Layout eignet.


    pannen op wagen by G-J Hatzum, on Flickr

    Und ich rangiere mehrmals pro Woche. Hier ein Schwerlastwagen mit neuer Ladung.


    Gruss, Gert-Jan