Posts by vauhundert

    Hallo Johannes,


    die Gleisfrage ist in der Tat nicht so einfach.

    Ich habe ähnliche räumliche Verhältnisse und auch nur eine Klein- bzw. Industriebahn und dann auch noch eine Nummer älter als Dein Wunsch ausgewählt.


    Die Pecoweichen sind maßlich nicht sehr weit von einer pr. EW 140 1:7 entfernt und wenn wir mal den Umstand igonrieren, dass es eigentlich nur eine Weichen für Rangierbereiche ist, auf den keinen Züge verkehren dürfen, dann passt das schon recht gut.

    Wenn man ein wenig Kosmetik betreibt und für Herzstück und Zungen die passenden Platten zurechtzuschnitzen, die Stellmechanik gegen das Druckprodukt vom MEC Niederrhein austauscht, dann fällt das mit den Kleineisen schon nicht mehr so auf. Außerdem könnte man noch ein wenig mit dem Schotter nachhelfen, dass der Blick den "Kleineisen" entzogen wird.


    Fürs Herzstück sieht das so aus:


    Und ich bin auch total langsam im Modellbau, weil der Beruf das nicht zulässt. X/


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael

    Hallo Stefan,


    Johannes hatte darauf schon geantwortet, denn dass mit der Bogenweiche war eine Fehlinterpretation von Bernd H.

    Hallo Bernd,

    ....

    An Stelle der Bogenweiche und anschließenden Linksweiche hatte ich eine DKW vorgesehen und auch schon mal provisorisch

    eingebaut - der Bereich klappt und ist dadurch sehr entschärft.

    ...

    Johannes

    Allerdings würde ich die Anlage doch auch mit den richtigen Peco-Weichen bauen, da die Radien doch um einiges angenehmer sind als bei Lenz.

    Der Selbstbau oder auch die Bestellung bei Fremdanbietern ist bei diesen überschaubaren Anlagentypen auch einer intensiven Beurteilung wert!


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael

    Tschulligung, aaaber . . .


    Das Ne1, die Trapeztafel, kennzeichnet die Stelle, wo bestimmte Züge vor einer Betriebststelle zu halten haben.


    Diese Bestimmheit erfahren sie, die Züge und deren Lokführer, aus dem (Buch-)Fahrplan des Zuges.

    Insofern ist der Satz "Die Züge müssen an einer Trapeztafel anhalten und dürfen erst nach einem akustischen oder telefonischen Signal aus dem Bahnhof einfahren.", nicht ganz falsch, aber eben auch nicht ganz richtig.


    Die Verwendung von Ne1 war bei der Bundesbahn so geregelt, dass es nur auf Nebenbahnen vor Bahnhöfen ohne Einfahrsignal und auf Strecken mit Zugleitbetrieb auch vor anderen Zuglaufstellen stand.


    Nur so mal auf die Schnelle, nebst besten Grüßen


    Michael


    ups...die Schnelle war zu langsam

    Hallo Herr Wohlfart,


    da es als Stimmungsumfrage gilt, möchte ich auch mein Desinteresse bekunden.

    Einmal, weil es für mich unpassende Zeiträume sind und auch aus prinzipiellen Erwägungen, weil es nicht in meine kleine heile Welt noch vor dem (ersten) "Weltenbrande" passt.


    Beste Grüße und Wünsche für ein friedvolle Jahr 2024


    Michael Peplies

    Hallo Bernd,


    schön das ich helfen konnte.


    Der Skl-Schuppen (eigentlich Kleinlokschuppen, hier als Süddeutscheklassenlotterie bezeichnet), sowie das kleine Gebäude (Waage-Gebäude) neben dem Lagerschuppen waren damalige Bausätze von "0mnibus", welche auf Entwürfe von Jürgen Kröner zurück gehen und auf dem Teil hätten präsentiert werden können.

    Damals waren wir noch voller Elan, nach der ArGe-JHV in Solingen 2001. 8)



    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael

    Hallo Bernd,



    wie Jörg schon schrieb, spielt Stefan nun wohl hoffentlich anders mit der Modellbahn und man kann nur hoffen, dass die dort auch Spur 0 haben :saint:


    Nach Deiner Beschreibung klingt das eher nach einem Entwurf für und nicht von Stefan. Allerdings ging es um eine Bw-Ast mit einer Bm, also einer Bahnbetriebswerk-Außenstelle mit einer Bahnmeisterei.


    Könnte es dieser Vorschlag gewesen sein? Dann war das meiner.


    Ein geflügelter Witz zwischen Stefan und mir ist auch mit eingezeichnet, weil wir uns immer über die fehlerhafte und dadurch missverständliche Verwendung von Abkürzungen amüsiert haben.


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael


    P.S.: Tante Edith fiel noch etwas ein:


    Hallo Wolfgang,


    generell ein guter Gedanke sich einen Ausschnitt aus einem Bahnhofsbereich herauszupicken!


    Allerdings sehe ich da erhebliche Glaubwürdigkeitsprobleme bei den Bw-Betriebsgleisen welche unmittelbar in Deine Streckengleise münden.

    Bei dem Gleisplan ohne angedachte Schutzweichen zähle ich auf die Schnelle allein 5 nötige Gleissperren. So wird das einfach nicht angelegt.


    Damit ich auch mit einem konstruktiven Vorschlag komme . . .


    Entkoppel den Rundkurs vom Bw-Bereich, indem Du die Strecke auf Arkaden im Hintergrund laufen lässt und nur eine, in dem Fall auch sehr steile Zufahrt in das Bw aus dem im "Off" gedachten Bahnhof vorsiehst.


    P.S.: Diese Arkaden "bekräftigen gleich auch die räumliche Enge der Betriebswerksanlagen.


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael

    Hallo zusammen, hallo Klaus,


    das links von mir kann ich natürlich nicht ebendort liegen lassen, sondern liefere pflichtschuldig links davon:


    Außerdem füge ich dann noch eine etwas neuere Version mit Stand vom 23.05.1985 bei, in der aus der Anlage 1 vom Bahnhofsbuch auch die Gleisanlagen etwas besser zu erkennen sind:



    Einer meiner schwarzen Flecken der Lichtbildnerkarriere sind die unterbliebenen Bilder von dort unten. Die Bedienung oblag zu meiner der Lok 1 (V60) im Tagesdienst und ich hatte damals schon eher den Hang zu Spät- und Nachtdiensten, sodass ich eher die zweit und/oder dritte Zustellung der Kohlen fürs Kraftwerk zu tätigen hatte. Die Abholfahrten im Spätdienst verliefen dann meist etwas "eilig", sodass ich wohl keine Zeit zum verbotenen Fotografieren gefunden habe.


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael

    Meinen besten Dank an Deine Quelle, denn von dem unteren Ende der Westendbahn dürften sonst kaum Bilder "frei herumlaufen" :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Als kleines Dankeschön hier ein Auszug aus einem hochmodernen Plan mit Stand 1981, wobei die Werksanlagen vermutlich nicht unbedingt diesem Stand entsprechen mögen, da sie nicht der regelmäßigen Kerrektur unterlagen:




    Zumindest sind die Drehscheiben dort unten noch eingezeichnet, aber der coole Treppenabgang fehlt bereits schon länger.


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael

    Hallo zusammen,


    auch Hagen Eck, wie es oft genannt wurde, gehört in die "einzig wahre Direktion" und weiß sehr zu gefallen!

    Ich hatte da schon vor Jahren mal einen Entwurf für ein Modul gezeichnet, wobei die Idee für andere gedacht war, weil mich die Situation selbst nicht so sehr interessiert. Aber die Örtlichkeiten sind auf dem ausgeführten Teil absolut wieder zu erkennen und geben den Flair gut wieder.


    Wer jemals dort selbst Lok hingebracht oder wegggeholt hat, wird das bestätigen können.


    Beste Grüße aus oben genannter Direktion


    Michael

    Hallo Busfreunde,


    in aller Eile eine Bemerkung zum 2-Mot.

    Die Schlepplasttafel sah auch den Betrieb mit bis zu 3 Beiwagen vor, womit ein Gesamtzuggewicht von 72,4t erreicht wurden. Zieht man die 24,7t mittlerer Belastung des VT ab, bleiben immer noch fast 50t Zuglast, die auch von der Kupplung "gehalten" werden konnten. Mithin sind zwei G-Wagen durchaus noch realistisch. Je nach Streckenverhältnissen wären drei sicher auch noch drin, aber beim Vorbild bestimmt nur höchst selten vorgekommen.


    Und fürs Verhalten des Betriebspersonal gilt der Anhang:




    Beste Grüße aus dem Bw Wt-Steinbeck


    Michael

    Hallo Jacques,


    normalerweise scheue ich "Geschmacksfragen", wie der Teufel das Weihwasser.;-)


    Für mich wären die ersten Bilder auch etwas Mauer zu viel und zu gleichförmig.

    Aber vor einiger Zeit waren mir nochmal die Hinweise zu Bergen / Norwegen von Heiner im Hifo eingefallen.

    Bei diesem gemeinfreien Bild: Knud Knudsen \ Spezialsammlung der Universitätsbibliothek Bergen ubb-kk-n-505-045

    musste ich bei Deiner Anlagenecke direkt denken.



    02epubb-kk-n-505-045_wefg5.jpg


    Hier mal ein Link ins Modellbahnforum:


    DSO-Modellbahnforum _Bergen_


    Im Hifo finden sich vielfältig bebilderte Artikel über das Thema, wobei natürlich einzuschränken ist, dass Bergen nicht unbedingt Bayern ist;-)

    Mir fällt in Bayern auch nicht so direkt etwas ähnliches ein, aber das will für mich als Preuße auch nichts heißen...



    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Michael