Posts by Fischer-RO

    Hallo zusammen,


    am Montag den LH100 eingesendet und der LH101 war am Donnerstag da.
    Ich will das nicht alles wiederholen was schon geschrieben wurde.


    Ich habe einen viergleisigen Endbahnhof und habe 4 Fahrstraßen programmiert, die Schaltdauer habe ich auf 1,5 sec. gesetzt.
    - Die beginnen alle mit dem Hp2 des Esig.
    - Dieses habe ich bis jetzt immer manuell auf Hp0 zurückgestellt, da ich anscheinend immer noch zu doof bin einen Zug irgend etwas schalten zu lassen.
    - Nach der letzten zu schaltenden Weiche habe ich das Esig noch 3 mal auf Hp2 programmiert (stand nach dem Start der Fahrstraße schon so).
    - Dann habe ich zum Schluss der Fahrstraße dieses auf Hp0 programmiert.
    - Dadurch habe ich genügend "Zeit gewonnen" das auch langsam anfahrende schwere Züge an Hp2 vorbeikommen bevor das Signal auf rot zurückfällt.

    Hallo zusammen,



    von einem Sammler habe ich mir eine solche Maschine gegönnt.
    Ich habe sie das erste(!!) Mal vom Sockel genommen und fahren lassen.
    Im Radius R1 in meiner Gleiswendel verlässt die erste Kuppelachse nach außen
    an manchen Stellen das Gleis - gut, liegt wahrscheinlich an der Verlegung.


    Die 50er von Lenz fahren da aber anstandslos.


    Sind da eigentlich Kolbenstangenschutzrohre dabei?
    Bei meiner Maschine habe ich keine gefunden.


    Die Einstellung der CVs bekomme ich auch nicht richtig in den Griff.


    Hat mal einer eine Tabelle wie die Werte der wichtigsten Einstellungen dem
    Optimum am nächsten kommen?


    Die Optik ist sehr gut aber die Fahreigenschaften sind mit den Lenz Loks nicht
    zu vergleichen.


    Trage mich mit dem Gedanken die Lok wieder zu verkaufen.

    Das ist alles richtig was hier geschrieben wird. Wenn die Gleise 100%ig richtig verlegt sind,
    gibt`s mit keinem Fahrzeug irgendwelche Probleme.
    Ich habe jetzt die Lagerung der Mittelachse etwas "vertieft", so dass die diese mehr "eintauchen" kann.
    Erste Fahrversuche über die kritischen Stellen verliefen vielversprechend.......

    Bei mir ist es andersrum:


    Die mittlere Achse geht gegenüber den äußeren Achsen so gut wie gar nicht nach oben.
    Folge:
    Bei kleinsten Unebenheiten im Bogen wird die jeweils vorne platzierte Achse aus dem
    Gleis gehoben - der Wagen entgleist.


    Merkwürdig ist auch, dass der Wagen mit Bremserhaus noch schlechtere Fahreigenschaften
    besitzt wie der ohne.


    Ich weiß, erklärbar ist das nicht. Das sind aber - zumindest bei mir - Fakten.


    Wenn ich das alles vorher gewusst hätte wären die Wagen nicht in meinem Fuhrpark gelandet.


    Ich hatte die guten Laufeigenschaften der 3-Achser Umbauwagen auf die Preußen gedanklich
    übertragen - ein teurer Fehler.

    Hallo Mike,


    ich habe den Wagen nicht schlecht geredet - im Gegenteil.
    Ich versuche nur einen Beitrag zu leisten zum Thema Preußen und Radius R1.
    Leider besitze ich keine Riesenanlage wie Du wo der kleinste Radius 2 Meter ist - vermute ich mal.

    Muss ich jetzt noch einmal nachhaken, Wolli.


    Durch R1 läuft der Wagen aber an zwei Stellen sprang er auch aus den Schienen.


    Grund:
    Die mittlere Achse verschiebt sich nicht ausreichend zur Seite.
    Der Wagen neigt zum Zwängen in engen Kurven die nicht ganz sauber
    vom Radius her sind (Flexgleise).
    Ich habe jetzt die Radscheiben der mittleren Achse um 0,1 mm zusammengedrückt,
    jetzt scheint es zu gehen.

    Hallo zusammen,


    ich wollt` sie erst nicht kaufen da meine Anlagengröße es schon jetzt erfordert,
    dass die Hälfte meiner Fahrzeuge in der Vitrine steht und von Zeit zu Zeit eine
    Auswechslung auf die Anlage und zurück erfolgt.
    Aber als ich einen in der Hand hatte konnte ich nicht widerstehen:
    Je einmal 2. Klasse mit und ohne Bremserhaus. Das mit den Zuglaufschildern
    ist genial.


    Typisch Lenz eben!

    Hallo,


    als jemand der sogar beruflich im Kfz-Bereich diagnosetechnisch mit Messungen zu tun hat, dachte ich
    eine Spannungsmessung am Gleis wäre problemlos.


    Ich stelle das Multimeter auf "DCV 20".


    Das Ergebnis ist 0,08 V.


    Ich nutze einen völlig eigenständigen Rollenprüfstand mit einer extra LZV100 - da messe ich den gleichen Wert!


    Was mache ich denn da falsch, wenn Null-Problemo von min. 13,5 V spricht?

    Hallo,


    - F8 ist auf Dauerbetrieb
    - Versorgung, Fahren mit Lenz Komponenten (LZV100, LH100/O1)
    - Alle anderen Loks fahren einwandfrei!
    - Die im Vortext beschriebene 250 ml Flasche hatte ich zu H0 Zeiten schon in Verwendung.
    Das Fluid befindet sich auch in den Loks

    Hallo zusammen,


    ich bringe meine beiden(!) BR 50 nicht zum Rauchen.


    Verstehe ich da etwas bei den EInstellungen nicht?


    Oder hat es damit zu tun, dass ich nicht das original
    mitgelieferte Destillat eingefüllt habe.


    Dieses Destillat riecht genauso wie das von Lenz mitgelieferte
    Original und funktionierte zu meinen H0-Zeiten bei Märklin Loks
    einwandfrei.

    Hallo zusammen,


    nachdem ich das erste Signal eingebaut habe, lasse ich die die Tfz vor dem Signal halten.
    Das funzt mit der ABC Technik auch ganz gut. Nur mit meinen beiden V20 lassen sich mit
    dieser Einstellung auch auf keinen Signalstrecken keine vernünftigen Fahrten mehr durchführen.
    Sporadisch bremsen diese ab und beschleunigen wieder, wie wenn sie vor einem Signal halten
    müssten und wieder anfahren würden - sogar das Druckluftbremsgeräusch ist zu hören.
    Wenn ich ABC ausschalte, fahren die beiden wieder einwandfrei - dann halten sie aber auch vor
    dem roten Signal nicht mehr an.

    HALLO ZUSAMMEN,


    gestern war ich in München auf der Messe.
    Kein Problem für mich, ich pendele jeden Tag nach MUC.
    Wenn diese Veranstaltung in einer anderen Stadt wäre (z.B. Augsburg),
    würde ich da nicht hinfahren, denn meiner subjektiven(!) Meinung nach
    lohnt sich das nicht.
    Einige Händler die u. A. ihre Ladenhüter los werden wollen, einige Hersteller,
    einige Anlagen - davon (wenn ich mich recht erinnere 3) in Spur 0.


    Lenz war auch da, aber wer im Internet und im Forum unterwegs ist, ist eh auf dem aktuellen Stand.


    Das neue "Drehgleis war in Aktion zu sehen. Total flache Bauweise drehte es eine 50er ständig um 360°


    Leider spiegelten die Vitrinenscheiben beim Bilder machen mit dem Mobile.