Posts by jaffa

    ... jetzt kommen die Arbeiten für Lupe und ruhige Hände. Und ganz wichtig, es ist eine gut greifende Pinsette erforderlich. Gegebenenfalls eine Pinsette entsprechend anschleifen. Sie sollte vorn gut schließen und innen Flächen aufweisen, beide Spitzen müssen genau übereinander fluchten. Ich habe eine uralte Uhrmacher-Pinsette geerbt, diese greift die kleinen Teile hervorragend, ohne dass sie die Flucht antreten können.


    Zunächst wurden die Scharniere der Klappen aufgeklebt, indem ein kleiner Tropfen Lack an die betreffende Stelle der Klappe aufgebracht und dann das Scharnier aufgesetzt wird.

    Ebenso wird dann mit den Aufreibern verfahren, wobei dort der Niet nach unten zeigen soll.

    Ich hake hier noch einmal nach, weil ich die Montage dieser Winzteile auf andere Art und Weise vornehme; David tom Wörden, der einige Konstruktionen für Jaffa 0m beigesteuert hat, hat dieses Verfahren kreiert, von dem ich inzwischen überzeugt bin.

    Wie gut auch immer die Pinzette sein mag, die einem zur Verfügung steht: Die Gefahr, dass einem diese Teile von 2x2 oder auch nur 2x1 mm Größe wegflutschen, ist dennoch sehr groß. Deshalb montiere ich diese Teile mit Weißleim/Bastelkleber und einem Zahnstocher: Mit dem Zahnstocher wird auf der Klebestelle des aufnehmenden Baukörpers ein winziger Tropfen Kleber aufgebracht, mit der noch leicht klebrigen Zahnstocherspitze nimmt man den zu montierenden Beschlag auf und positioniert ihn an der richtigen Stelle. In mehr als 90 Prozent aller Fälle muss ich nicht einmal mehr mit dem Skalpell die Position korrigieren.

    In weiser Voraussicht enthält der Bausatz ein paar dieser Kleinteile als Reserve. Meine Empfehlung wäre es dennoch, einfach einmal beide Verfahren zu testen.


    Ansonsten: Eine tolle Baudokumentation von Roland! So detailliert sind meine Montageanleitungen, die ich selbst mache, bei weitem nicht!


    Gruß --- Jürgen

    Ob wasserhaltige Farben auch verwendet werden können, habe ich nicht probiert.

    An der Stelle kann ich weiterhelfen: Ich benutze beim Airbrushen regelmäßig die Vallejo-Farben (Acrylfarbe, wasserbasiert). Die Feuchtigkeitsaufnahme des Materials ist beim Airbrush so gering, dass ich damit bisher nie Probleme hatte. Für solch flächige Lackierungen mit Grau würde ich allerdings den Airbrush gar nicht anwerfen, sondern (ebenfalls von Vallejo, aber Lösungsmittel enthaltend) Grundierung aus der Sprühdose verwenden.


    Gruß --- Jürgen

    Es gibt mal wieder eine Wagenneuheit zu vermelden: und zwar den kurzen Zweiachser-Personenwagen der Plettenberger Kleinbahn Nr. 3 mit 2,50 m Achsabstand im ersten Bild noch ohne Bremsgestänge und andere Details):



    Diesen Wagenbausatz wird es für 0m und 0e geben. Die Konstruktion ist nahezu serienreif und wird in Kürze bestellbar sein. Auslieferung beginnt voraussichtlich um den 1. Dezember herum.


    Gruß --- Jürgen

    Hallo miteinander,


    der Kasten ist bei den gelaserten Bauteilen natürlich auch enthalten. Er war bei meinem ersten testhalber montierten Prototypen, den ich Roland übergeben habe, noch nicht zusammengebaut.

    Ich habe bereits eine erste Anfrage bezüglich der Lieferbarkeit der Laserteile erhalten. Eine Auslieferung macht erst dann Sinn, wenn Roland mit der Montage der serienreifen Teile soweit vorangeschritten ist, dass er die »Freigabe« erteilt. Ich gehe davon aus, dass sich bei der Montage durch Roland noch die eine oder andere Detailoptimierung als sinnvoll erweisen wird. Danach geht es aber auch sehr zügig weiter.


    Der Teilbausatz ist in meinem Shop schon eingestellt, Bestellung ist bereits möglich: https://www.jaffas-moba-shop.d…lmaterial-1-45-regelspur/

    Es gibt dort auch eine PDF-Datei zum Download, wo alle Teile des Bausatzes gezeigt werden. Die rudimentär enthaltenen Montagehinweise ersetzen abe rnicht das Schritt-für-Schritt-Tutorial von Roland.


    Gruß --- Jürgen

    Es hat schon längere Zeit kein Figuren-Update an dieser Stelle gegeben. Hier sind die Herbstfiguren:



    Es handelt sich um die Sets

    »Auf in den Beatclub«

    »Sieh es mal so ...«

    und »Picknick – Pärchen auf der Wiese«


    Die Sets sind im Shop bereits bei den Figurenneuheiten eingestellt.


    Gruß --- Jürgen

    Heusingersteuerung:

    Die fehlenden Gussteile sind inzwischen bei Roland für eine Testmontage in 0e. Die Serien(-Guss)teile erwarten wir noch im September; die Ätzteile sind – wie bereits mehrfach erwähnt – schon lange vorhanden.


    Kastenlok RURHOVEN:

    Mühsam nährt sich das Eichhörnchen ... was für die Gießener Spur-0-Tage im Juni bereits versprochen war, war nun immerhin zu Schnellis Meterspur-Schau in Buseck am 3./4. September Fakt: Das Fahrwerk mit serienreifen Teilen war fertiggestellt und konnte im Betrieb gezeigt werden. Bei dem Prototyp auf den Filmaufnahmen ist zwar das Gehäuse noch nicht ganz letzter Stand, aber das Fahrwerk ist es. Die Serienlok wird nicht ganz so bockbeinig daherkommen, die Schürzen und die Fahrwerksblenden sind etwas weiter nach unten gezogen.

    Auf Swedtram-Gleisen tat sich dieser Prototyp allerdings etwas schwer, da muss noch an den Radkränzen nachgebessert werden.


    Als Zurüstsatz ist zu einem unschlagbaren Preis auch eine Soundausstattung erhältlich. Im Fahrwerk mit Glockenankermotor und Schwungmasse hat noch ein Zuckerwürfellautsprecher Platz. Dass bei einem Preis von rund 60 Euro inklusive aufgespieltem Sound keine Wunder erwartet werden können, versteht sich. Wer sich an den nicht radsynchronen Auspuffschlägen stört, muss in eine individuelle Lösung investieren.


    Hier ist das Video zu den Testfahrten:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Zurzeit sind wir dabei, die Serie der beiden Fahrwerksschalen (FDM-Druck mit ASA-Kunststoff) produzieren zu lassen und ein Werkzeug zum Quartern der Achsen zu bauen. Damit wollen wir noch im September durch sein. Alle anderen Bauteile sind schon seit längerer Zeit im Lager.

    Lange hat es gedauert ... von ersten vollmundigen Terminankündigungen bis zum heute erreichten Stand. Aber immer noch schneller als Elphi, BER und die Rekonstruktion der echten RUR ;)


    Gruß --- Jürgen

    Hespertalbahn

    Hallo Dirk, die Ätzteile waren zu keinem Zeitpunkt das Problem. Sie liegen fertig seit über einem Jahr hier herum.

    Der Flaschenhals liegt bei den Gussteilen – wie im April 22 in #54 beschrieben: Die dort beschriebene (Test-)Fertigung einer Neuauflage von Guss-Zurüstteilen für das MKB-Lokgehäuse ist erfolgt. Das Ergebnis ist gut, Umrüstsätze für die MKB-Lok samt Zurüstteilen sind auch im Shop wieder verfügbar. Das war für uns grünes Licht, um auch weitere Produktionn mit diesem Lieferanten durchzuführen.

    Ein Vorserienmuster für die Gussteile der Steuerung wird in diesen Tagen geliefert. Das muss dann vom Konstrukteur geprüft und montiert werden. Wenn der sein Okay gibt, kann auch von diesen Teilen die Serie produziert werden.


    Die Probleme, die entstehen, wenn zentrale Fertigungsschritte nicht in der eigenen Hand liegen, habe ich unterschätzt ... und bin immer wieder an der Schwelle zu sagen: Muss ich mir das antun? Habe ich nicht genügend Baustellen, an denen ich aktiv bin?

    – Jetzt scheint aber zumindest für dieses Teilprojekt Land in Sicht.


    Gruß --- Jürgen

    Der große BAE-Film

    Die von Otto erwähnte DVD (und parallel auch als BluRay) ist im Shop bereits bestellbar. Den Versand habe ich für 15. Juli avisiert, momentan sieht es aber so aus, als könnte schon ab Ende kommender Woche versendet werden.


    Gruß --- Jürgen


    Noch 'ne Ergänzung: Hier gibt's einen Trailer zu dem Video.

    Trailer zum Film von OOKs Harzer BAE-Anlage im Maßstab 1;45 / 0m
    Vor 5 Jahren erschien das große Buch zu OOKs Braublage-Andreasberger Eisenbahn.Der Film ersetzt nicht dieses Buch, aber es kann ganz anders vermitteln, wiedi...
    youtu.be

    Hier gibts Schnittmuster für Kugeloberflächen:

    Materialien für den Technikunterricht • tec.Lehrerfreund

    Daraus lässt sich was machen.


    Eine andere Herangehensweise, die auch zu einem stabilen Unterbau führt: Man macht es wie die richtigen Zwiebelturmbauer und arbeitet mit Spanten:


    Dann einfach einen Streifen Fotokarton ungefähr in die Form der Rundungen biegen, aufkleben und nach dem Trocknen an den Spanten entlang abschneiden; dann genauso weiter mit dem nächsten Segment ...

    Oder ein Mustersegment zwischen zwei Spanten Schritt für Schritt (oder besser Schnitt für Schnitt) in die korrekte Form bringen. Dann nach diesem Muster alle Segmente ausschneiden, vorbiegen und aufkleben.


    So – mit Try and Error – mache ich das auch bei den Flächen von verwinkelten Walmdächern, wenn es sich um ein Unikat handelt und ich zu faul zum Konstruieren bin.


    Gruß --- Jürgen

    Die Bausätze der Bayerisch-Fränkischen Bahbauten sind im Shop weiterhin erhältlich, aber ich werde sie bei Messen nicht mehr ausstellen. Zudem werden Messemodelle beim Einsatz nicht besser.* Einige Fertigmodelle hatte ich bereits in Gießen verkauft, übrig geblieben ist der Lokschuppen Nordhalben.


    Es gibt das Messemodell zum Bausatzpreis: Das heißt 195 € für den Basisbausatz, 18 € für die Untersuchungsgruben, 22,50 € für die Wasserversorgung (die es als gesondertes Präsentationsmodell gibt) und 57,00 € für die Dachdeckung, bei der 6 Bogen rautenförmige Schieferstreifen verwendet wurden. Macht unter Strich 292,50 € –– gut verpackt und frei Haus also 300 €.


    *Das (abnehmbare) Dach hat sich an den vier Ecken verzogen, das ist auf den Fotos gut zu sehen. Wenn ich das Modell weiterverwenden wollte, würde ich vier Neodym-Magneten in die Dachecken setzen und entsprechende Gegenstücke in die vier Mauerecken kleben. Davon abgesehen ist das Modell in einem vorzeigbaren Zustand. Auf Wunsch gibt es auch noch hochauflösende Fotos, die ich bei Bedarf mit WeTransfer verschicken kann.


    Gruß --- Jürgen


    :

    Wie angekündigt waren die Litfaßsäulen in Gießen am Stand verfügbar ... und seit heute auch im Shop.

    Wir haben uns entschlossen, das attraktive Bundleangebot in Verbindung mit den Plakatserien nicht nur als Messe-Schmankerl anzubieten, sondern auch den Shopkunden.

    Überrascht waren wir allerdings, dass die schlichteren Litfaßsäulen Typ »Standard« stärker nachgefragt wurden als die aufwendigeren und detaillierten »Classic«-Ausführungen.

    Wie auch immer – hier geht es zu den Artikeln im Shop.


    Gruß --- Jürgen

    Guten Abend!


    Rechtzeitig zur Messe in Gießen ist ein versprochener Artikel fertig geworden: Die Litfaßsäule ... in zwei Varianten:



    Die Oberteile sind 3D-gedruckt, mitgeliefert wird das korrekt abgelängte Kunststoffrohr mit einem Außendurchmesser von 32 mm und zwei gelaserte Sockelringe mit einer Höhe von 6 mm.

    In Gießen werden die Litfaßsäulen verfügbar sein, danach sind sie auch über den Shop bestellbar. Es wird ein Bundle-Angebot mit den im Shop erhältlichen Plakatmotiven geben, bei dem man rund 5 € einsparen kann. Die gezeigten Litfaßsäulen Präsentationsmuster sind mit Plakaten aus dieser Serie bestückt.


    Gruß --- Jürgen

    Zwischenzeitlich gab es bei Jaffa 0m ja bereits die ungebremste Variante des Kelsterbach G-Wagens (Bausatz seit rund 2 Monaten in Auslieferung)


    Nun kommt als jüngstes Kind der Familie ein 0-Wagen dazu:


    In Gießen werden alle Modelle im Original zu sehen und von diesem Zeitpunkt an auch bestellbar sein.

    Die Auslieferung des 0-Wagens erfolgt ab Juli.


    Ebenfall wird in Kürze ein G-Wagen der SHE verfügbar sein, der sich mit verhältnismäßig geringem Aufwand aus dem Kelsterbach G-Wagen ableiten ließ.


    Gruß --- Jürgen

    Schönes, beeindruckendes Bauwerk! Sauber umgesetzt.


    Was ich allerdings nicht verstehe: Weshalb ist die Schotterverladung ohne Funktion?

    Gerade eine Schüttgutverladung eignet sich doch, um ohne händisches Eingreifen realistischen Betrieb zu simulieren.

    Vor einer Betriebssession wird Schotter aufgefüllt, im Betrieb werden dann leere Wagen zugeführt und verlassen beladen das Schotterwerk.

    Wenn man nun im Betrieb das Werk nicht wieder mit leeren Waggons verlassen will, bleibt nur ein händisches Befüllen mit Ladeeinsätzen.


    Die Schüttverladung technisch zu realisieren ist kein Zauberwerk. Ich bisher 3 verschiedene Systeme getestet; zwei davon in kleineren MAßstäben, wo es immer das Problem der Dosierung gab. Bei 1:45 ist das alles ja relativ problemlos.


    schotterbeladung.jpg


    Siehe auch: moba-trickkiste.de


    Gruß --- Jürgen

    Über die Entwicklung der BAE-Kupplung ist ausführlich in der Broschüre »Ich fang an mit 0m« berichtet worden. Das Kupplungsthema für Meterspur 0m war auch Gegenstand in dem Beitrag in OOKs Om-Blog 0m-kupplung-nicht-vereinheitlichbar


    In dem verlinkten Beitrag blitzten auch die letzten Entwicklungsschritte der BAE-Kupplung auf, allerdings noch nicht unter Bezeichnung »BeJa-TL-Kupplung«.

    Dieser Name würdigt mit »Be« zuerst den »Urvater« dieser Kupplung, Horst Bertram, das »Ja« steht für die Optimierung durch Jaffa-0m und »TL« benennt das hinzugekommene Tension-Lock-Feature (Verriegelung auf Zug), das den Briten abgeguckt wurde.



    Mit der aktuellen Entwicklung ist das vorläufige amtliche Endergebnis erreicht. In einer Anzahl die über den Eigenbedarf der BAE weit hinausgeht, liegen nun bei Jaffa-0m die Ätzplatinen für die BeJa-TL-Kupplung vor. Und mit zwei kleinen Video-Tutorials gibt es seit heute auch Montageanleitungen, die alle Schritte der Montage erläutern.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Uns geht es nicht darum, diese Kupplung als das Gelbe vom Ei zu präsentieren. Es gibt sicherlich Kupplungen, die filigraner und in der Optik vorbildgerechter sind. Aber: diese Kupplung – aus 0,5-mm-Neusilberblech gelötet – ist robust und alltagstauglich. Sie verfügt trotz starrem Einbau über große Scherfähigkeit, ist relativ unempfindlich in Bezug auf Neigungswechsel und verkraftet auch gewisse Höhendifferenzen bei der Montage. Ein ungewolltes Entkuppeln ist durch das Tension-Lock-Prinzip nahezu ausgeschlossen.

    Noch zu ergänzen: Die Kupplungsmitte (Befestigungsbohrung 1,5 mm) liegt mit 16,5 mm bei der BAE auf der vorbildgerechten Höhe der meisten Meterspurbahnen von 750 mm, es handelt sich um eine asymmetrische Kupplung (u.a. dadurch die große Scherfähigkeit), bei der der Haken aber umgesteckt werden kann.

    Ab Mitte Mai wird die Kupplung bei Jaffa-0m als Bausatz verfügbar sein. Ein Bausatz enthält jeweils die Ätzteile für 3 Kupplungspärchen und 4 Haken (3 plus 1 Reserve), sowie die benötigten Kleinteile (Schrauben, Muttern, Walzblei). Der Preis pro Set wird irgendetwas um 12 € herum betragen.

    Zusätzlich gibt es einen Bausatz für eine Bohrlehre, die sicherstellt, dass die Aufnahmebohrung präzise auf 16,5 mm Höhe liegt.


    Gruß --- Jürgen

    Hallo Frank-Martin,


    das ist in der Tat alles etwas merkwürdig: Die Ätzteile liegen in erster Auflage inzwischen seit rund einem Jahr hier herum, der Auftrag für die Gussteile wurde im Sommer letzten Jahres erteilt, ... dann begann das große Warten. Seit einem halben Jahr ist der Gießer komplett auf Tauchstation gegangen, antwortet auf keine E-Mail und geht nicht ans Telefon. Da die Alternativen nicht gerade üppig gesät sind, haben wir lange stillgehalten und gehofft. Jetzt haben wir aber endgültig den Auftrag bei diesem Dienstleister gecancelt. ... denn:


    Wir haben jetzt eine Alternative, die sich im Vorfeld gut und professionell anfühlt. Als Test werden wir da die Zurüst-Gussteile für das MKB-Lokgehäuse in einer zweiten Auflage nachfertigen lasssen. Wenn das befriedigend läuft und die Qualität stimmt, werden die Gussteile für die Heusingersteuerung sofort nachgeschoben.


    Wie weiter oben bereits geschrieben, wage ich mich bei Projekten, die mit externen Dienstleistern laufen, inzwischen nicht mehr mit Terminzusagen an die Öffentlichkeit ... aber der Silberstreif am Horizont ist deutlich zu sehen.


    Immerhin gibt es bei der RUR sehr Konkretes zu berichten: Die Teilebeschaffung für die Serienfertigung des Fahrwerks ist weitgehend abgeschlossen, lediglich die Schwungmassen, die in China gefertigt werden, sind noch nicht im Lager. Im Mai werden wir noch einmal einen letzten Prototypen aus den Serienteilen montieren. Der dient dann auch dazu, den Aufwand festzulegen für den Montageaufwand von fahrfertig montierten Fahrgestellen. Denn es wird das Fahrwerk in drei Stufen geben: 1. eingetütete Einzelteile, 2. vormontierte, gequarterte Achsen und 3. fahrfertiges Fahrwerk.


    Gruß --- Jürgen

    Es ist wie Otto schreibt.


    Ich hatte über die gelaserten Schilder ich auch hier im Forum bereits geschrieben, u.a. in Verbindung mit dem Umrüstsatz der MKB 10 und 12 für die Magic-Train 2-Kuppler Dampfloks.

    Diese Schilder sind auf ein selbstklebend ausgerüstetes, zweischichtiges Kunststoffmaterial gelasert. Dabei wird die bronze-/goldfarbene Deckschicht weggelasert und legt die untere schwarze Schicht frei.

    Das lässt sich natürlich auch als Dienstleistung machen. Die Vorarbeiten sind ähnlich wie bei Ätzvorlagen, die Auflösung im Ergebnis entspricht auch in etwa der von geätzten Schildern. Vorteil ist, dass man keine Vorarbeiten für Belichtung und Filmtasche hat, sondern direkt aus dem Rechner die Maschine ansteuern kann.


    Hier noch ein wenig näher ran an den Speck, um mehr Details zu erkennen. Die Schrifthöhe der Unterzeile mit Loknummer und Baujahr auf dem Typenschild ist knapp 1mm hoch und noch recht gut aufgelöst:


    Gruß --- Jürgen