Posts by heho

    Hallo Reimund,

    herzlichen Dank für Deine Info. Ich werde mich also dann mal auf die Suche machen.

    Auf weitere "Fortschrittbilder" Deiner Schrott-Szenen bin ich gespannt. Weiterhin viel Erfolg beim Bauen und "Sammeln".

    P.S. In der tollen Zeitschrift "Faszination Spur 1 (!!!), Ausgabe 26, Seite 47-48, sind tolle Gestaltungsvorlagen für einen Autoschrottplatz abgebildet, SEHR emphehlenswert.

    Herzliche Grüße Heinz (heho)

    Hallo Null-Problemo,

    ENTWARNUNG: Die Lok fährt! (habe Herrn Hummel bereits benachrichtigt). Ich hatte einen Fehler bei der Programmierung begangen. Auf jeden Fall danke Ihnen für Ihr Problemlösungs-Interesse. Gut zu wissen, dass im Notfall helfende Freunde da sind !!!

    Was mich bei der Verwendung des ESU-Decorders (seitens Fa. Hummels) begeistert, ist der "Wahnsinns-Sound", der ist einfach klasse (Kö1 Besitzer dürfen sich freuen).

    Herzliche Grüße heho

    Hallo Null-Problemo,

    Vorab herzlichen Dank für die Nachfrage als Hilfsangebot !

    ich habe wie gewohnt die Adressierung in meine Roco-Zentrale (multi-Maus) eingegeben, aber es tut sich nix.

    Meine (laienhafte) Frage: Kann ich mit der Multi-Maus einen ESU-Decoder ansprechen ??? Meine Lenz-Loks fahren jedenfalls damit problemlos.

    Was könnte ich also falsch gemacht haben ? Es liegt mit Sicherheit nicht an Herrn Hummels tollen Fahrgestell-Einbau (Köf-Fahrgestell mit Kettenantrieb!!!)

    Herzliche Grüße heho (Heinz Horstmann)

    Hallo Digital-Fachleute,

    heute habe ich von der Fa. Hummel ein Motororisierungs-Fahrgestell für eine im 3d-Druck gebaute Diesellok erhalten.

    Der verbaute Decoder ist von ESU :" Decodertyp LokSound 5" , wie er in der Kö1 von Schnellenkamp wohl eingebaut ist .Da ich mit der (einfachen ) Roco-Multimaus fahre, bekomme ich jedoch das Fahrgestzell NICHT zum Laufen. Kann mir jemand helfen, wie ich das Dilemma beheben kann ???


    Herzliche Dankesgrüße heho

    Hallo Hans,

    vielen herzlichen Dank für die rasche Beantwortung meine Anfrage. Ich glaube, nun weiß ich woher ich meine nächste Schottermischung beziehen werde !!!


    Herzliche Grüße heho !!!

    Hallo Hans

    in den Texten Nr.#377-378 war sehr schön Dein Gleisschotter zu erkennen. Kannst Du uns verraten, von welcher Firma dieser stammt und mit welchem Leim Du gearbeitet hast?

    Herzlichen Dank vorab heho

    Hallo Herr Bellino,

    "... ich habe alle Bestände gekauft... und werde die V22 produzieren. Was heißt das für mich als "ehemaligen" Besteller bzw. Käufer (und BEZAHLER) ??? Darf ich hoffen auf einen glücklichen Ausgang ??

    Für eine Nachricht wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Ansonsten einen erholsamen Urlaub mit Ihrem Sohn.


    Herzliche Grüße Heinz Horstmann

    Hallo Herr Bellino,

    schön dass es für die "V 180-Interessenten" irgendwie weitergeht mit möglichen Bausatzteilen (und nur diese werden wohl kostenmäßig veranschlagt und von Käufern beglichen).

    Was aber ist mit "uns Bestellern der V22", die zudem einem vollen Betrag bezahlt ( "in den Sand gestzt"....) haben ??

    Auch wir haben gewartet, gehofft und .... ! Die Insolvenz - auch zu unserem Bedauern - geht wohl vollends auf unsere Kosten, oder ?? Das ist sehr sehr bitter !!!


    Trotz allem, Ihnen weiterhin alles Gute für mögliche Pläne

    heho

    Frage an Firma Lenz:

    In der "Heimat-Umgebung" von Bernd Lenz war einstens die 1C-Elna Lok zu Hause. Auf Bildern sieht man sie sogar in Doppeltraktion vor Militärgüterzügen. Als Werkbahn-Erbauer wäre sie eine Ideallok, zumal sie auch vor Personenzügen eingespannt wurde. Wäre das kein lohnendes Objekt ?

    Als zweites Projektanliegen: In Ergänzung zur Köf-Lok (als kleine Rangierlok) wäre doch eine Diesellok "O&K MB 5N" (3.Generation) ein gutes Projekt, zumal diese Lok äußerst weit verbreitet war und diese in "tausendfachen" Lakiervarianten vorhanden war.

    Fazit: Welche Bedeutung haben kleine Werkbahn-Dampfloks-bzw. Dieselloks in Ihrer Projektplanung ?


    Herzliche Grüße heho

    Liebe Freunde, voller Ehrfurcht und Staunen betrachte ich Eure selbstgebauten Lokmodelle und frage mich, wie kommt man in die Lage, solch' tolle Modelle selber herzustellen. Da ist die Verführung groß, sein eigenes Wunschmodell in "Auftrag zu geben". Macht weiter so und erfreut Euch und andere an dieser Herstellungskunst !!!
    Herzlichst heho


    Ich heiße Heinz (he) Horstmann (ho) und bin aus Neustadt an der Weinstraße. Seit ca. 2 Jahre "0-Bahner" mit einer Werksbahn im Aufbau und begeisterter Fan von den Weichenbaukonstruktionen des "Weichen-Walter". Seine Bausätze sind wirklich ein "Knaller". Wenn ich so weit bin möchte ich gerne meine Anlage im SNM vorstellen. (Vielleicht genügt dies fürs Erste, meine - nicht beabsichtigte - Anonymität frei zu legen). Herzliche Grüße aus "der Pfalz". "heho"

    Liebe Freunde, voller Ehrfurcht und Staunen betrachte ich Eure selbstgebauten Lokmodelle und frage mich, wie kommt man in die Lage, solch' tolle Modelle selber herzustellen. Da ist die Verführung groß, sein eigenes Wunschmodell in "Auftrag zu geben". Macht weiter so und erfreut Euch und andere an dieser Herstellungskunst !!!
    Herzlichst heho