Posts by Diedrich

    Hallo Ricky,


    auch ich habe mit diesem Problem gekämpft! Zunächst habe ich mich dann entschieden, den Hintergund und die Beleuchtung zu trennen. Für den Hintergrund (Dachschräge ist bei mir 42 Grad, mit weißer Rauhfaser tapeziert) habe ich mich entschlossen, an die einzelnen Module der Anlage im Baumarkt erhältliche Kunststoffplatten(guttagliss hobbycolor -http://www.gutta.com/html/ch/p…/.../ebene.../guttagliss-hobbycolor/) (die sind sehr schön beweglich und schmiegen sich an die Dachschräge an)auf Stoß von hinten anzuschrauben. Eigentlich hatte ich dann geplant, auf diese den bekannten MZZ Hintergund zu kleben - das endete aber in einem mittleren Desaster, weil sich dieses Papier zwar aufbringen ließ, bei der dann anschließenden Trocknung zusammenzog und häßliche Blasen auf der nach innen gebogenen Hintergrundkulisse hinterließ. Irgendwann habe ich nach etlichen Versuchen mit verschiedenen Klebern aufgegeben, alles wieder glatt geschliffen und dann die Kunststoffoberfläche mit graublauer Acrylfarbe übergerollt. Nach ausreichender Trocknung wurden dann mit Airbrush grauweiße Wolken angesprüht - das Ergebnis ist sogar besser als die Fototapete...davor kommen jetzt noch einige Halbrelief Häuser und an den Übergängen einige Bäume...das sollte klappen.


    Da der Hintergrund immer noch flexibel ist (ist ja nur an den Modulen befestigt!) kann ich die Anlage immer noch von der Schräge wegziehen, ohen am Modul oder an der Wand irgendwelche Schäden zu hinterlassen. Ich hatte auch überlegt, die Geschichte mit dünnem Sperrholz oder Hartfaserplatte zu bauen, das war aber alles nicht so stabil bzw. paßte sich nicht gut genug an die Schräge an.


    Hoffe, dieser Hinweis hilft etwas weiter,


    Diedrich