Posts by Wolleschlu

    Anfertigung einer größeren Grasmatte

    Horido Spur 0-er!


    Herzlichen Dank für eure freundlichen Bemerkungen.


    Heute will ich mal die Vorgehensweise beim Anfertigen der Grasmatten beschreiben.


    Zuerst wird ein Stück Messingblech mit Alufolie eingeschlagen


    ">


    Danach wird die Alufolie leicht mit Öl eingesprüht und verrieben. Dadurch lässt sich nachher die getrocknete Kleberschicht leicht abziehen.


    ">


    nun wird großzügig verdünnter Weißleim aufgetropft und mit unterschiedlichen Grasfasern beflockt.


    ">


    Nach dem ersten Begrasen werden die überflüssigen Grasfasern abgeklopft.


    ">


    Nun die nicht beflockten Stellen mit Leim füllen und wieder begrasen.


    ">


    ">


    ">


    ">


    Es können auch Steine , Sand und Erde aufgebracht werden.

    Hier noch die fertige Grasmatte noch auf Folie und abgelöst.


    ">


    ">


    Heilix Blechle, die Steine habe ich wohl zu stark angedrückt. Da ist die Alufolie gerissen. Normal hält die Folie mindestens 3-4 Durchgänge.

    Nicht am Holzleim sparen.

    Die Matten sind ganz praktisch, am Küchentisch lässt es sich leichter Beflocken wie auf der Anlage.


    So das wars für heute, jetzt wird einer auf gemütlich gemacht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

    Mal ein richtig großer Grasigel!


    Horido Spur 0-er!


    Zur Zeit habe ich irgendwie eine schlechte Serie. Dauernd kommt mir irgendwas dazwischen, die Moba geht nicht richtig voran. Wollte am Bekohlungskran weiterzeichnen, ist mir doch glatt mein Rechner abgeraucht, die Dateien sind zwar gesichert, aber mein älteres CAD Programm läuft nur unter uralten Windows Versionen. Muß mich jetzt erstmal nach einer Alternative umsehen.

    Gleich danach stehe ich morgens im Hof (Frühstücksqualm) und muß zu meinem Ärgernis feststellen, ich hatte ungewollten Besuch. Da wollte doch glatt jemand meine Kupferverwahrung und Dachrinne an dem vor zwei Jahren sanierten Flachdach am Anbau mitgehen lassen. Die Teile waren gut montiert und die Gaunerer haben sie nicht herausreisen können, aber der Sachschaden war enorm. Verwahrung total verbogen mußte man mit viel Gewalt abbauen und eine Neue anbringen. Die alten Verwahrungsteile lagen im Hof und wurden dann auch nach ein paar Tagen geklaut. Hätte sowas nie für möglich gehalten. ||


    Aber an der Moba gab es auch noch genug andere Dinge zu tun.


    Endlich habe ich alle Gleise eingeschottert und gealter


    ">


    Da das eine relativ langwierige Arbeit ist habe ich nebenher Grasbüschel für die Landschaftsgestaltung angefertigt. Dabei ist mir ein Maleur passiert.

    Mache immer Tupfen aus verdünntem Weißleim und beflocke sie dann. Der Leim war wohl etwas zu dünn oder der Schwung zu groß, es gab auf jeden fall einen riesigen Leimplatscher. Habe die Sache dann nicht abgewischt sondern beflockt. Heraus kam eine richtig schöne selbstgemachte Grasmatte ala Wellberg.


    Noch auf meinem Beflockungsblech

    ">

    Lässt sich sauber vom Blech abziehen

    ">

    Grasmatte von unten

    ">


    Gefällt mir sehr! ;)


    Bin gerade dabei nochmal so eine Matte herzustellen. Mache dann einen Bildbericht über die Arbeitsweise.


    So das wars für heute

    Kleine Baustelle nebenher.

    Horido Spur 0-er!


    Immer wenn ich das Moba Zimmer stürme, ist mir immer der Hintergrund entlang der Nebenstrecke (nur blauer Himmel) störend ins Auge gefallen.

    Da mußte was getan werden. Die restlichen Gleise in diesem Bereich wurden eingeschottert und dann wurde zu Farbe und Pinsel gegriffen. Habe den Hintergrund ein wenig aufgepeppt.

    Hier ein paar Bilder davon;


    Felder und Bäume wurden gemalt.

    ">


    ">


    ">


    Ein wenig Grünzeug wurde auch aufgebracht.


    ">


    ">


    ">


    ">


    ">


    ">


    Nun muß ich aber schnell in den Baumarkt springen, brauche noch ein paar besser deckende Farben, Wasserfarbe ist da nicht so optimal


    Auch wurde noch ein wenig Rost auf den restlichen Gleisen aufgebracht.


    ">


    Auf gehts zur nächsten Baustelle und zum Reha Turnen.;(


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

    Horido Spur 0-er!

    Wolle muß sich auch mal wieder zurückmelden. Seit Weihnachten habe ich einen Karnikelfangschlag nach dem anderen erhalten. Hatte dadurch keinen Kopf für die Moba. Dann mußte ich mir auch noch eine neue Hüfte einbauen lassen, war leider nicht mehr zu ignorieren. Die Schläge auf den Hinterkopf sind verdaut, das neue Gelenk tut auch seinen Dienst, bin noch meistens schwer am tränieren, aber die Lust auf Bastelarbeiten steigt wieder.:thumbup:

    Der Kohlekran wird bis jetzt noch in Ruhe gelassen, aber da geht es demnächst auch wieder weiter.


    Für den Anfang habe ich zwei Baumrohlinge gerichtet und begrünt.

    ">


    Hier ist der kleine Bäumchen schon begrünt.

    ">


    Der große teilweise begrünt.

    ">


    Ein schöner wild gewachsener Baum.

    ">


    Hier die beiden zusammen.

    ">


    Habe mir dann auch noch was Schönes geleistet, mußte einfach sein (Reha Langeweile), an diesem Teil muß dann auch noch ein wenig geschraubt werden.:love:

    ">


    Endlich geht es wieder voran, aber jetzt wird erstmal ausgeruht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ein wieder erwachter Wolle:)

    Horido Spur 0-er!


    Heute ist Sie auch bei mir eingetroffen. Hier ein paar Bilder, sorry für die schlechte Beleuchtung.


    ">

    ">

    ">">

    ">">

    ">

    ">">

    ">

    ">


    Schönes Fahrverhalten, morgen wird Sie dann richtig eingefahren. Freue mich schon.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

    Murks behoben!

    Horido Spur 0-er!


    Der Ausschuß ließ mir keine Ruhe! Heute weiter fleißig die Laubsäge und den Lötkolben geschwungen. Wer sagt´s denn, es geht doch auch vernünftig.


    ">


    Habe dann auch aus dem Restblech 2 mm Streifen geschnitten, das sollen die Fenstereinrahmungen werden.


    ">


    So, aber jetzt ist es für heute genug mit der Bastelei, jetzt muß mal wieder die Werkstatt aufgeräumt werden, und im ganzen Haus liegen sinnlose weise Späne8o, ich glaub da ist ruck zuck der Staubbeutel vom Sauger voll.


    Allen noch ein schönen Sonntag Abend


    Wolle

    Da ging was daneben, oder erst denken dann schaffen!

    Erstmal Allen dank für ihre Anmerkungen, Daumen hoch und Pokale.


    Diese Woche habe ich mich mit der Maschinenhausverkleidung beschäftigt. Hatte noch Kunststoff von der Fahrenwagenbrücke übrig.

    Also schnell die Ausschnitte für Fenster und Türen gefräst, auch die Aussparungen für die geplante Holzverkleidung. Sieht eigentlich ganz nett aus.^^


    ">">

    ">

    ">


    ">


    Für die Fenster soll die Heftbeilage Frühbeete herhalten.


    Gährungen wurden angefräst und dann sollte das ganze verklebt werden.


    ">


    Beim Kleben lösten sich die freigefrästen Kanten und ein paar andere Dinge in Wohlgefallen auf. Zu guter letzt viel mir die ganze Chose auch noch runter, Die Wandstärke war auch zu dick und es hätte noch mehr frei gearbeitet werdem,;(War richtig frustriert und hab die versauten Teile im Müll entsorgt. Also erst messen und Gehirn einschalten, dann loslegen. Diesmal war es umgekehrt.8o


    Werde jetzt die Teile aus Messing Winkeln und Blech herstellen.


    ">


    Löten klappt hoffentlich besser.

    Auch wurde noch die Elektrik verbaut und angeschlossen. Alle Motoren lassen sich ansteuern. Wenigstens das hat geklappt


    ">


    Diesen Beitrag hätte ich auch unter der Ruprik "Was keiner sehen soll!" können, aber das passiert eben mal.


    Der Schwabe in mir sagt sich jetzt: Do lecksch me doch grat am Arsch, jetzt säg und löt i weiter!!!


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

    Schweiß oder Nietkonstruktion?

    Horido Spur 0-er!


    Zur Frage von Dirk: Zur Zeit tendiere ich mehr zur Schweißkonstruktion. Läßt sich einfacher mit meinen technischen Möglichkeiten umsetzen. Aber genietet würde die Sache besser aussehen. Dachte auch schon an einen 3-D Drucker zur Erstellung der Knotenbleche und der Nietbänder, und viele andere Kleinigkeiten die mir so durch den Kopf gehen, aber diese Anschaffung ist zur Zeit noch nicht drin.


    Diese Woche habe ich die Bühne am Maschinenhaus montiert mitsamt der Aufstiegstreppe.


    ">


    ">


    Hier mal noch zwei Bilder vom Kränchen auf der Anlage.


    ">


    ">


    So, jetzt sind die groben Lötarbeiten abgeschloßen. Arbeitsbühnen und weitere Verstrebungen werden so nach und nach angefertigt, wie auch das Maschinenhaus.


    Als nächstes werden nun die Dekoder installiert, und ein richtiger Funktionstest vorbereitet. Letztes Jahr habe ich bei Ebay schon einen günstigen Greifer ergattert, mit diesem soll die Funktion erprobt werden. Mal sehen ob auch alles klappt.


    ">


    Ihr seht, es ist wie immer viel zu tun, deshalb wird nachher erst mal das Fahrrad gequält.;)


    Mit freundlichen Grüßen und allen Gesundheit


    Wolle

    Viel Biegen und Löten

    Horido Spur 0-er!


    Heute wurde fröhlich an den Segmenten der Kranenbühne gearbeitet. Die Geländer wurden angefertigt.

    Hier das Treppengeländer


    ">


    Bauleiter Fritz nimmt die Treppe ab


    ">


    Weiter geht es mit dem ersten Bühnenelement.


    ">


    Dann geht es rund herum!;)


    ">


    ">


    Dann wurde mit dem Aufstieg zum Maschinenhaus begonnnen. Die kurze Treppe wurde zusammengelötet.


    ">


    Jetzt muß die Treppe noch befestigt werden und die Zugangsbühne am Maschinenhaus muß ich auch noch anfertigen. Die angefertigten Teile muß ich jetzt noch versäubern und entgraten.

    Aber für heute habe ich mir die Finger oft genug verbrannt, jetzt wird erstmal an einem anständigen, verspätetem Mittagessen weitergebastelt.


    Natürlich will ich mich auch noch für die Daumen hoch und die Pokale bedanken. Freut mich immer, wenn euch meine Bastelei gefällt.


    Allen ein schönes Wochende und von jeglichen Viren fernhalten!!!


    Wolle

    Feinarbeit am Kran

    Horido Spur 0-er!


    Es wurde ein wenig weitergebastelt.


    Die Klappe, zum durchziehen der Kranseile, auf dem Dach des Maschinenhauses wurde angefertigt.


    ">

    ">


    Die lange Aufstiegsleiter am Laufwagen ist angelötet und mit der Bühne am Laufwagen wurde begonnen.


    ">

    ">


    Die Bühne ist in Segmente unterteilt, die in angefertigte Halterungen eingeschoben werden können.


    ">


    Die hintere Quertraverse wird nur an angefertigten Winkeln eingehängt.


    ">

    ">


    So kann ich einfacher die Geländer anfertigen und befestigen, und beim weiterbasteln die empfindlichen Bühnensegmente abnehmen ohne Angst zu haben, etwas zu verbiegen.8o


    Hier mal die kpl. Bühne.


    ">


    Jetzt werden dann die Geländer in Angriff genommen und der Aufstieg zu Führerhaus.

    So das wars für heute. Mal sehen wie weit ich komme.:sleeping:


    Mit freundlichen Grüßen und allen viel Gesundheit


    Wolle

    Kleinigkeiten am Kran

    Horido Spur 0-er!


    Schön, daß euch mein Kran gefällt. Habe ein wenig weitergebastelt.


    Am Ausleger sind weitere Zwischenstreben eingepaßt und gelötet worden.


    ">39871832ok.jpg


    Die Aufnahme für die Decoder wurde gefräst.


    ">39871835ui.jpg


    Hatte dann auch mal Lust, auszuprobieren ob meine Lötvorrichtung für die Treppen funktioniert.

    Die vorgefräste Treppenleiste 30x10mm wurde in der Mitte geteilt. 1Seite auf einer Holzleiste verschraubt.


    ">


    Zugeschnittenes Riffelblech zwischen den gefrästen Treppenleisten eingespannt und dann der Längsträger der Treppe auf der 1 Seite angelötet.


    ">39871845ih.jpg


    Verschraubte Leiste dann gelöst und den Längsträger auf der anderen Seite angelötet. Funktioniert relativ gut!^^

    Hier das fertige Ergebnis.


    ">39871837wj.jpg



    ">39871844hx.jpg


    Das hätte auch wesentlich schlechter aussehen können.

    Ha! Für heut bin I zufriede, vor dem G´schäft hat mir graut!


    Ihr seht, es geht weiter voran, aber es gibt noch viel Feinarbeit.


    Mit freundlichen Grüßen und allen viel Gesundheit


    Wolle

    Es geht weiter mit dem Bekohlungskran!

    Horido Spur 0-er!


    Erstmal vielen Dank für eure netten Bemerkungen, Daumen hoch und Pokale.

    Am Laufwagen ist weiter gesägt und gelötet worden.


    ">


    Hier mal ein Bild vom grob zusammengesetzten Kran. Oh Mann, des isch a Drumm!^^


    ">


    Gerade wird an der Dachrundung des Maschinenhauses und der Seildurchführung gearbeitet.


    ">


    Auf der Anlage ist nun die zweite Laufschiene montiert . Gleich mal ausprobiert, ob der einseitige Antrieb an einer Schiene ausreicht. Scheint gut zu funktionieren, Wagen läuft auch mit aufgeladenem großen Akkuschrauber. Habe dann zum probieren gleich mal ein LED auf dem Laufwagen installiert, um zu sehen ob die Stromzuführung während der Bewegung stabil bleibt. Kein Flackern während der Bewegung, :) ich denke ich kann auf einen zusätzlichen Stromspeicher im Maschinenhaus verzichten. Seht selber.


    https://youtu.be/bMrA8w7YBqo


    So, jetzt seit Ihr wieder auf dem neuesten Stand der Dinge, und ich werde mich erstmal in mein Bastelzimmer verziehen.


    Mit freundlichen Grüßen und bleibt gesund.


    Wolle

    Horido Spur 0-er!

    Es geht weiter mit der Bastelei am Kohlekran.


    Der Laufwagen wurde zusammengelötet.


    ">


    Die Aufnahmeplatte für den großen Zahnkranz wurde gefräst und graviert, der Laufwagen mittig halbiert und die Aufnahmeplatte eingepaßt.


    ">


    ">


    Der Stromleiter für Grundplatte wurde gedreht und eingepaßt. +Pol über den Ring und -Pol über über die Kabinenachse zum ansteuern der Decoder.


    ">


    Hier der isolierte, gefederte Stromabnahmestift in der Kabinengrundplatte eingebaut.


    ">


    Hier der erste Zusammenbau der des Laufwagens und des Kabinenbodens zum Test der Isolierungsfunktion


    ">


    Juhuuu, kein Kurzschluß, die Sache scheint zu funktionieren. Hier die erste Drehbewegung des Krans.^^


    kleines Filmchen https://youtu.be/gUF0Ft9oAAE


    Ihr seht, es ist ein kleines Stück weitergegangen, aber es ist noch viel zu tüfteln, sägen und löten. Werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

    Weitere Kleinigkeiten am Kran.

    Horido Spur 0-er!


    Erstmal vielen Dank für die vielen Daumen hoch und die Pokale!


    Zur Zeit geht es bei mir nur langsam voran, scheinen schon die Vorbereitungen auf den Winterschlaf zu sein.^^


    Am Kran wurde ein wenig gefräst und gelötet.


    Hier mal die Teile für das angeschraubte Führerhaus.


    ">


    Und die ersten Teile für den Ausleger wurden gelötet.


    ">


    Ein wenig Draht ist auch gezwirbelt worden. Es muß ja auch mit der Bepflanzung weiter gehen.


    ">


    Hier noch die vorgefräste Vorrichtung zum Löten der Krantreppe. Die Treppenleiste wird in der Mitte längs geteilt, dann auf einem Brettchen befestigt. Dann können die Treppenstufen sauber eingespannt werden und mit den Außenträgern verlötet werden. Dann wird das keine all zu große Fummelei. Habe da viel Lehrgeld bei den Treppen der Drehscheibe gezahlt, Mensch das was Nervenaufreibend.:D


    ">


    So, das wars für heute, jetzt muß erstmal für den Mampf gesorgt werdem, denn ohne Mampf, kein Kampf.


    Mit freundlichen Grüßen und allen viel Gesundheit


    Wolle

    Horido Reinhold.


    Klar, der Ausleger sieht noch ein bischen mager aus, natürlich kommen da noch Streben und Verstärkungen dazwischen. Muß aber alles noch gezeichnet werden. Das kommt so nach und nach. Halte mich da an einen Bericht über einen HO Kran von Faller aus der Miba Spezial 32. (Schöne Zeichnung)

    Habe jetzt erstmal die Seitenträger gezeichnet um Lötvorrichtungen herzustellen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

    Ein wenig am Kran weitergebastelt.

    Horido Spur 0-er!


    Mußte leider eine kleine Pause einlegen. Aber jetzt geht es wieder am Bekohlungskran weiter.


    Die ersten Teile wurden zusammengebaut und die Getriebe getestet.


    ">


    ">


    Der Hebel hier wird über einen langsam laufenden Getriebemotor bewegt. Der Hebel hier sitzt auf einer Rutschkupplung und soll später für das Öffnen und Schließen der Kohlenschaufel sorgen. Der erforderliche Weg wird dann über Anschläge fixiert. Das dauert aber noch.


    ">


    Es wurde auch ein wenig an der Konstruktion weitergefeilt. Bühnen und Treppen angelegt.


    ">


    Die Anfertigung der Treppen wird sicherlich ein großer Spaß;(, aber was sein muß, muß sein. Muß aber erst noch ein paar verstellbare Anschläge an meine Schlagschere bauen, damit ich die Stufen sauber ausschneiden kann.


    Das wars mal wieder, da hab ich noch eine ganze Weile mit zu tun. Jetzt wird erstmal wieder ein wenig gefräst und gedreht.


    Allen ein schönes Wochende


    Wolle

    Bekohlungskran, drehen, fräsen erste Versuche

    Horido Spur 0-er!


    Erstmal vielen Dank für eure Bewertungen und netten Kommentare.

    Klar, das bei diesem schönen Wetter nicht so viel bei mir läuft. Im Sommer hat halt das Fahrrad Vorfahrt. Habe aber trotzdem an dem Kohlenkran weitergedacht und gemacht.


    Zur Zeit werden die Restbestände an Messing von vorhergehenden Projekten aufgebraucht.

    Ein bischen Drehen, Fräsen und Sägen ist angesagt.


    ">


    ">


    Die Längsbewegung entlang des Gleises soll über eine Gewindespindel gelöst werden.


    ">


    ">


    Hier noch ein kleines Video dazu. Nicht erschrecken, die Geräusche sind lang nicht so laut, Kamera stand direkt auf dem Getriebe.


    https://youtu.be/_sJKaddRm30


    Mal sehen ob es mit einem Vorschubelement läuft, oder ob ich zwei brauche, oder gar auf beiden Gleisseiten eine Gewindespindel.

    Vorschubgeschwindigkeit ist beim Video zu gering, Stromanschluß erfolgte über eine verbrauchte neun Volt Batterie, die es im Begrasungsgerät nicht mehr bringt.


    Natürlich wird auch fleisig weiter gezeichnet, diverse Treppen, Aufgänge und Geländer müssen auch noch eingeplant werden.


    ">


    So jetzt werden erst mal die Reste weiterverarbeit, Stücklisten müssen für die Bestellungen noch erstell werden, das zieht bestimmt noch eine Weile in die Länge.:sleeping:Das wird auf jeden Fall eine schöne Nebenbeschäftigung für immer mal wieder ein Bischen.


    Mit freundlichen Grüßen


    ein verspanter Wolle.^^