Posts by Skimble69

    Hallo zusammen,


    Die Fahrt nach Gießen hat sich definitiv gelohnt. Etwas übersichtlicher als in der Vergangenheit, dafür entspannter und man konnte mehr in Ruhe sehen.


    Schade fand ich, dass von den Anbietern weniger da waren, aber das wird sich zum März bestimmt wieder ändern.


    Ein großes Lob an die Organisatoren, ihr habt das klasse hinbekommen.


    Gruß

    Uli

    Hallo zusammen,


    Im Forum wurde mal über eine Montage- oder Lötlehre zum Bau von Güterwagenfahrgestellen berichtet. Das Teil war flexibel einsetzbar und ich möchte es mir zulegen.


    Ich finde den Beitrag aber nicht mehr. Kann mir jemand helfen?


    Gruß

    Uli

    Ich bin in München aufgewachsen und was für Eisenbahnfans nördlich der Weißwurstgrenze - Donau nicht Main - die Dampfer waren waren bei uns die Altbau Eloks. Ok, die E41 war nicht alt, aber gehörte zu meiner Jugend einfach dazu und aknn bei ERfolg für die Hersteller der Startschuss für weitere Eloks werden.


    Mit Schrecken habe ich nur einmal kurz kalkuliert, was eine Oberleitung im Modell kostet. Ein Gittermast für das Querspannwerk kostet schon rund 70 € und davon braucht man ein paar...


    Eine betriebsfähige, also echten Oberleitungsbetrieb, braucht man in der heutigen digital Zeit nicht mehr, aber optisch sollte es schon passen.


    Ich denke/hoffe es lag bislang an den geringen Stückzahlen. Ansonsten werden es die Eloks in Spur 0 schwer haben.

    Hallo zusammen,


    ich hoffe ich bin in der Rubrik richtig. Nach lange rPause beginne ich wieder mit dem Modellbau und nun stellt sich mir die Frage, welche Farben soll ich nehmen? Früher war das einfach, außer Revell und Humbrol gab es nicht viel. Heute ist Auswahl riesig ?(


    Ich weiß nicht welche Farben ich mir jetzt zulegen soll. Zum Anfang soll die Investition überschaubar bleiben. Ich möchte zum Anfang vorwiegend mit dem Pinsel arbeiten und mich parallel an Airbrush herantasten.


    Materialien sind Holz, MDF, Polystyrol und Messing. Ein Primer und matter Klarlack müssen sein. Beim Rest bin ich mir völlig unsicher und daher auf eure Erfahrung angewiesen.


    Besten Dank schon mal für eure Tipps

    Uli

    Hallo frank,


    vielen Dank für den Tipp. Ich habe mir mehrere VW T1 zum Preis von 3,71 € je Stück bestellt. Die werde ich umlackieren und nachrüsten.


    Viele Grüße und fröhliches Eiersuchen

    Uli

    Hat nichts mit der Bahn direkt zu tun. In Frankfurt kämpft der wirtschftlich prosperierende Westhafen auch immer wieder ums Überleben denn die Umweltsschutzpartei würde dort ihrer gut verdienenden Klientel viel lieber teueres Wohne am Fluss ermöglichen. Dass es ohne Hafen keine umweltfreundlcihe Binnenschifffart mehr gibt, wird ausgeblendet.

    Sehr schön geworden. Ich habe für einen Schuppen auch dünne Hölzer gebeizt, aber die haben sich dann verzogen. Ich habe Beize auf Wasserbasis verwendet. Das war wohl der Fehler.


    Wie macht ihr das denn?


    Gruß Uli

    Die Lockdown-Projekte sind eine tolle Bereicherung des Magazins. Zum einen bekommt man Anregungen und zum anderen sind die Bautechniken interessant beschrieben.


    Vielen Dank an Stefan für die Idee und Umsetzung und natürlich an die Spur-Nuller, die ihre Projekte vorgestellt haben.


    Viele Grüße

    Uli

    Hallo zusammen,


    zum Abschluß des Jahres noch eine blöde Frage. Ich suche für den Bausatz "Hasenstall" aus SNM noch Bewohner. Bei den mir bekannten Anbietern bin ich in Größe 0 nicht fündig geworden. Hat jemand eine Idee?


    Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Uli

    Moin zusammen,


    eine gute Idee für die Krise aber die virtuelle Messe wird das tatsächliche Treffen nicht ersetzen können. Daher freue ich mich auf beides, den digitalen Auftritt und hoffentlich 2022 wieder der persönliche Kontakt.


    Noch eine Anregung am Rande. Videos über 5 Minunten schrecken eher ab. Mir wäre eine virtuelle Messe mit vielen kleinen Clips, die jeweils nur einen virtuellen Stand behandeln, lieber. So kann sich jeder, wie bei einem richtigen Messebesuch, die Stände/Anlagen gezielt anschauen, die ihn interessieren.


    Gruß

    Uli

    P.S. Wer ist denn der sympathische Herr neben Stefan?

    Hallo Michael,

    wo würde der Preis denn etwa liegen? BS und/oder FM?


    Ich hätte auch interesse, auch wenn mir die schlankeren 01-04 besser gefallen.

    Gruß

    Uli

    Das Buch ist angekommen, zu 75% gelesen - der Rest kommt noch - und ich bin von den vielen Tipps und Erfahrungen begeistert. Ein bisschen wie früher bei der Reihe Repa Bahn.


    Ein Wermutstropfen für mich ist, dass ich weder die Anlage noch die Realität kenne. Ich bin mir nicht so ganz sicher welche Strecke, welche Strecke ist und das räumliche Zuordnen der vielen Bilder und Objekte ist für mich nur sehr bedingt möglich.


    Das Schema auf Seite 19 zeigt nur die Betriebsmöglichkeiten und ist bei der Verortung keine Hilfe.


    Ansonsten eine tolle Anlage und eine informative Beschreibung.

    Hallo,
    nicht ganz ungeigennützig, denn ich bin die Werksvertretung von Danish Tool
    https://danish-tool.de/holz-be…olz-pvc-gfk-styropor.html
    Das Sägeblatt passt auf alle Vibrations oder Multischleifer, die es inzwischen für kleines Geld gibt. Die Schnitte in Styropor, Styrodur etc sind sehr sauber und bröseln nicht.


    Auch Ausschnitte in Holz sind mit dem Hartmetallsägeblatt kein Problem, denn das Sägeblatt taucht selbständig ein. Das Vorbohren wie beim Einsatz von Stichsägen entfällt.

    Moin zusammen,
    die ETS Weichen hatte ich noch nicht auf dem Schrim. Im normlaen Gleisfeld finde ich sies chon arg steil, aber auf einem Werkgelände könnte ich mir die eine oder andere Weiche doch vorstellen. Problematisch sehe ich aber das stromlose Herzstück.
    Viele Grüße
    Uli

    Moin zusammen,
    ich sehe das entspannt. Mit grafischen Computerprogrammen kenne ich mich ziemlich gut aus und über mich gerade in FreeCad. Irgendwann werde ich für mich auch 3-Drucke und Lasercut machen. Ich werde mich aber bestimmt nicht anmaßen irgendwelche Getriebe oder Fahrgestelle selbst zu bauen.


    Auch wenn man selbst Wagenaufbauten oder Lokgehäuse in 3-D selbst druckt. Das kostet alles viel Zeit und auch Geld. Gab es bislang eine Marktmischung aus preislich interessanter "Massen" Ware wie Lenz oder Brawa,exklusiven hochpreisigen Modellen und den Messing-Selberbauern so kommt jetzt noch ein vierter Bereich mit den neuen Techniken hinzu. Das kann der Markt aber gut ab.
    Gruß
    Uli