Posts by der.Marc

    Weißt du was, du hast Recht. Ja, einfach Recht. Und ich meine Ruhe. Bitte mach aber deine Motivation für Bauberichte nicht von Likes, Pokalen usw. abhängig. Das wäre echt schade. Also ich freue mich auf weitere Berichte aus deiner Hand. Merci.

    In einem anderen Forum wurden Patinierungen neulich als "Farbschmierereien" bezeichnet. Ich habe derzeit noch 2 weitere V60 in der Werkstatt. Hier mal ein Vergleich.

    Da du mich ja öffentlich an den Pranger stellst: verwirrt da du ja auf andere Foren verweist, dabei müsste man ja nur mal hier in den Foren suchen.


    Deine Umbauberichte sind gut, handwerklich top und deine Alterungen auch.


    Aber deine Äußerungen hier im Forum gegenüber anderen Forianern und „Fraktionen“ sind leider nicht so geil. Aber man erkennt sehr schön wer nun mal Rädelsführer ist und wen man kritisieren darf. Ich werde dir nicht den Gefallen tun und dich ignorieren sondern jeden Baubericht lesen und gegebenenfalls drauf reagieren. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und lass dich wegen so einer Reaktion doch nicht ärgern.


    Mit allerbesten Grüßen

    Danke. Aber das geht auch ohne Sturz. Hab mich noch nicht entschieden wie ich das gestalte. Ob Betonsturz, senkrechte Steine oder es so lasse.

    Edel wird es dann wenn du Trainsaferöhren nimmst. Sind die Garnituren dann direkt auch staubgeschützt. Ich weiß selber noch nicht ob Schiebebühne oder Trainsafe.


    Kurze Frage: die 200 x 60 cm sind der verfügbare Platz ohne Fiddleyard? Wie viel Platz hast du denn insgesamt zur Verfügung?

    28.10.1965 - Auslieferung an DBP - Deutsche Bundespost, OPD - Oberpostdirektion Köln, Köln - Deutz

    XX.XX.1977 - an WBB - Westdeutscher Bahn- und Baubedarf Horst Scholtz GmbH, Hattingen


    Quelle

    Hallo Marc,

    Modelleisenbahn ist ein absolutes Luxusgut. Dementsprechend sollte auch die Werbung für ein solches Produkt ausfallen. Wenn niemand ein Produkt wirklich benötigt um durchs Leben zu kommen muss die Werbung dafür so gestaltet sein das möglichst viele der Angesprochenen die sich das Luxusgut leisten könnten auch entsprechend Geld in die Hand nehmen. Diese Fotos, von denen ich schrieb man hätte von einer Veröffentlichung absehen sollen, sind grottenschlecht. Gruselige Perspektive, weitwinkelig verzerrt und in Teilen unscharf. Und die Nachbearbeitung um den Lokalteil der chinesischen Tageszeitung unkenntlich zu machen hätte ein Grundschüler besser hinbekommen. Sowas finde ich nicht informativ sondern abschreckend. Der Qualitätsstandard sollte sich auf alle Ebenen eines Unternehmens erstrecken. Ein A2 Bogen graue Pappe als Lichtwanne, eine Schreibtischleuchte und zwei Minuten Zeit würden, selbst mit de Fernsprechapparat aufgenommen, recht ansprechende Fotos zur Folge haben.

    Schönen Gruß vom Harzrand, Jürgen

    Wenn es an den Fotos, die wahrscheinlich als Zwischenstandsmeldung dienen, wie weit das Modell ist, scheitert dass du das Modell nicht kaufen wird,t dann wird Lenz das sicherlich verkraften können. Ansonsten reiht sich das nahtlos in die Diskussion zur Informationspolitik aus dem anderen Faden ein und haben mit dem Modell an sich ja nichts zu tun. Zu erwarten dass in China eine Hohlkehle mit perfekter Beleuchtung aufgebaut wird finde ich ja schon anmassend. Egal, Fazit ist, egal was Lenz macht sie machen es falsch in vieler Augen. Und das wiederum macht es mittlerweile nur noch Amüsant zu sehen was es alle zu bemängeln gibt.


    Marc, der seine vorbestelle KG 230 B trotz der schlechten Fotos nicht abbestellen wird.

    Hallo,

    solche Bilder zu veröffentlichen hätte ich mir aber verkniffen. Nach 650.- Euro sieht das nicht aus....

    Als die Fertigung der Deutz angekündigt wurde hatte im ersten Reflex geplant zwei zu kaufen. Eine mit Rangiererbühne und eine ohne. Als der Preis genannt wurde hat sich der Wunsch schnell auf nur eine reduziert. Und wenn ich solche Bilder sehe.... :/

    Schönen Gruß, Jürgen

    Hallo Jürgen,

    könntest du denn in eigenen Worten wiedergeben warum die Lok nicht nach 650,- € aussieht bzw. was dich an der Lok stört?


    Marc

    Die Realität ist ja auch dass die meisten Spur 0 Bahner wahrscheinlich zu alt sind um bei der Bundeswehr oder ähnlichem eingesetzt werden zu können.


    Deswegen finde ich es umso bemerkenswerter dass die Beiträge so runtergevotet werden. Eiserner Vorhang und kalter Krieg war bestimmt ne mega Zeit. Komisch dass das in meinem Verwandten und Bekanntenkreis niemand so fand. Oder Großeltern die den zweiten Weltkrieg miterlebt haben.


    Aber hey, wer bin ich nur, der 40 Jahre lang in Deutschland ohne Krieg gelebt hat und das auch gerne so beibehalten möchte.


    Und jetzt schenkt mir eure 👎


    😂

    "Leichtgewichte" wie Landmaschinen oder Planierraupen, etc. werden NICHT auf Schwerlastwagen verladen, da reichen normale Rungen-/Flachwagen aus. Man kann es natürlich machen, ist aber nicht vorbildgerecht (Modellers License). Auf Schwerlastwagen gehören wirklich schwere Güter, egal ob zivil oder militärisch.

    Ich kann dir sagen dass er der Eisenbahn egal ist was da für ein Wagen steht solange das Ladegut damit transportiert werden kann.

    Auf Instagram kann man seine Meinung dazu nun auch äußern.


    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.