Posts by Lennerocker

    Hallo Diedrich,

    genau so habe ich das auch gemacht. Der Kupferlackdraht lässt sich unten dann unter den Rahmen führen. Dort enden sie dann auf einem klein Stück Platine als Lötstützpunkt. Von dort lässt sich dann die weitere Verdrahtung zum Dekoder einfacher vornehmen, als wenn die Drähte direkt zum Dekoder geführt werden müssten.

    VG Bernard

    Hallo Matthias,


    ich habe die Lampen an Messingröhrchen mit 1,2mm Außendurchmesser montiert. Da lassen sich 2 Adern Kupferlackdraht durchziehen. Die LED habe ich vorkonfektioniert mit Kupferlackdrähten gekauft. Beim Biegen der Röhrchen vorher einen passenden Draht einschieben, sonst knicken die Röhrchen leicht. Die Konstruktion ist aber sehr bruchempfindlich, das Ganze muss man also sehr vorsichtig behandeln. ;) Im ehemaligen Arge-Forum gab es von Franky mal eine sehr gute Baubeschreibung für den Klv. Vielleicht kann man den noch irgendwo finden, obwohl das Forum ja inzwis hen geschlossen ist.


    VG Bernard

    Hallo Mario,


    vielen Dank, das hilft mir schon mal ein Stück weiter. Ich denke, wenn die Decals da sind kann ich sie mit der Zeichnung abgleichen, um zu sehen, wo was hinkommt. Verständlicherweise veröffentlicht Heba im Shop nicht sehr scharfe Abbildungen. Sonst könnten sie die Zeichnungen ja gleich verschenken. 😉 Aber nur für den einmaligen Gebrauch will ich die 10€ nicht aufwenden. Es wird auch so gehen.


    Btw: Ein schöner Bausatz, einfach zu montieren und ohne die mal kritisierten „Riefen“.


    VG Bernard

    Hallo zusammen,


    hat vielleicht jemand ein Foto des Eal in Epoche III auf dem die Beschriftung zu sehen ist? Ich habe mir bei Frau Simrock die Beschriftung bestellt. Die sieht aber anders aus als im Beitrag #36 zu sehen. Ist das dort evtl. ein Wagen der Epoche IV?


    VG Bernard

    Guten Morgen Roland,


    vielen Dank für Dein Angebot. Das nehme ich gern an. Ich sehe schon, ich muss meine lockere Haltung zur Vorbildtreue überdenken. ;) Die ausgebaute Bühne des LENZ OM12 hat auch einen angedeuteten Bretterbelag. Ich würde den dann aber entweder durch Echtholzprofile oder eine dünne gelaserte Sperrholzauflage ersetzen.


    VG Bernard

    Hallo Jörg,


    ja, die Bühne hatte ich bei Moog gesehen. Was mich davon abgehalten hat, sie zu nehmen, war zum einen, dass keine Maße angegeben waren und zum anderen, dass ich den Großteil der enthaltenen Bauteile für meinen Zweck gar nicht brauche. Die Frage, ob sie für meinen Wagen vorbildgerecht wäre, ist eher zweitrangig. Ich bin da auch kein Experte. Es soll am Ende stimmig und filligraner aussehen als die Kunststoffausführung . :)

    Ich denke, ich werde aus einem Stück Riffelblech und vorhandenen Messingprofilen mal versuchen selbst eine Bühne zu löten. Versuch macht kluch. ;)


    VG Bernard

    Hallo Andreas,


    warum sollte es das nicht geben? Es gibt ja auch andere Bauteile für Güterwaggons in den verschiedensten Varianten. Da könnte ja auch irgendwo etwas Passendes für den OM12 dabei sein. Gefunden habe ich allerdings nichts, was den Schluss zulässt, dass es so etwas tatsächlich (noch) nicht gibt. ;)


    VG Bernard

    Hallo Claus,


    nur so eine spontane Idee: Könnte man nicht das umlaufende Profil hohl auslegen? Zwei verschließbare Öffnungen vorne und hinten, damit das Resin ablaufen kann und den Rahmen mit Bleikugeln aus dem Anglerbedarf füllen. Bei einem FLM-Drucker könnte man den Druck ja anhalten, die Kugeln einfüllen und den Druck dann fortsetzen. Das geht vermutlich bei Resindruckern nicht.


    VG Bernard

    Danke dir. Habe meinen SLA-Drucker seit einem Jahr. Wird Zeit, den jetzt mal in Betrieb zu nehmen. ;) Lese daher mit Interesse deine Erfahrungsberichte hier.


    VG Bernard