Posts by ChristianU

    Moin Stefan,


    "unsere" Belegung ist folgende:


    Pin 1: C (Daten)

    Pin 2: D (Daten)

    Pin 3: E (Alarm Meldeleitung)


    Hinweis! Es handelt sich hier nicht um XLR-Buchsen. Wir benutzen RJ45 Buchsen allerding mit den Neutrik-Steckern und Buchsen. Die sehen zwar auf den ersten Blick aus wie XLR, sind es aber nicht.


    Mithilfe dieser Belegung/Verkabelung können wir die handelsübliche Cat 5 Kabel einsetzen, die entsprechend geschirmt sind und zudem preiswert zu beziehen.


    Weiter Infos zum Digitalbetrieb bei unseren Fahrtage kanns du auf unserer Webseite hier bekommen.


    Machs gut und bleib gesund!

    Grüße aus dem Norden

    Christian

    Moin Jan,


    wir haben in unseren Vereinen (N-Bahnerkreis und Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek) die Z21, den Router, den Roco CDE-Boosteradapter, zwei Lenz-X-Bus-Verstärker und die Anschlußbuchsen für die Boosteransteuerung auf eine Platte montiert und verkabelt. Die passt genau in einen Euro-Behälter mit 60x80 cm, die wir zum Transport fast aller unserer benötigten Dinge (Kabel, Mäuse, Kleinteile, Fahrzeuge etc.) bei Fahrtagen benutzen.

    Da alles fest verkabelt ist, geht es dann beim Aufbau auch immer recht schnell.

    Auf dem Foto kann man bis auf den CDE-Adapter (der ist unter der Spiegelung kaum zu erkennen) alles gut sehen.

    Grüße aus dem Norden in den Norden ;)

    Christian


    Moin zusammen,


    das war in der Tat ein gelungenes Wochenende, danke auch hier noch mal an Jens für seinen professionellen Einsatz.

    Uns "Mitmachern" hat es auch sehr viel Spass gemacht, das wurde durch die Reaktionen der Zuschauer noch unterstützt. Und trotz Corona-Einschränkkungen konnte ein glaubhaftes Ambiente erzeugt werden, schließlich haben wir beim DEV dieses Jahr das 120 jährige Bestehen der Strecke Bruchausen-Vilsen nach Asendorf zu feiern.


    Leider war die Laienspielgruppe durch krankheitsbedingte Ausfälle etwas geschwächt, aber das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen.

    Und die Ausgabe der Zeitung "Der Courier" ist auch wieder eingeschlagen wie eine Bombe. Mittlerweile hat das Blatt sogar Kultstatus und Sammlerwert.


    Wenn alles gut geht, wollen wir im nächsten Jahr die Veranstaltung wieder durchführen. Ich kann jedem nur empfehlen, sich dann einmal aufzumachen um nach Bruchhausen-Vilsen zum Historischen Wochenende des DEV zu kommen. Die Atmosphäre der Veranstaltung ist einfach sensationell.


    Beste Grüße

    der Zeitungsjunge vom letzten Wochenende

    aka ChristianU

    Moin zusammen,
    ein paar NBK-ler und ein paar EFKR-ler sind mit einer Gemeinschafts-Anlage dabei, undzwar auf der Empore!
    Kommt gern zum Fachsimpeln vorbei.
    Es freuen sich die


    Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek (EFKR) und der


    N-Bahnerkreis Kisdorf (NBK)
    Beste Grüße
    Christian U

    Moin zusammen,
    hier mal etwas vom Vorbild.
    Wie ja einigen hier im Forum Mitlesenden bekannt ist, sind einige Forums-Mitglieder auch Mitglieder des DEV, dem Deutschen Eisenbahn Verein , mit über 50 Jahren die älteste Museumsbahn in Deutschland.
    Regelmäßig zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober wird dort an den Wochenenden Betrieb gemacht, außerdem gibt es jede Menge Sonderveranstaltungen, wie z.B. die Tage des Eisenbahnfreundes . An denen hatte der N-Bahnerkreis Kisdorf, die Eisenbahfreunde Kölln-Reisiek und weiter befreundetete Spur-Null-Bahner in diesem Jahr auch teilgenommen und eine große Modulanlage präsentiert.
    Schon bei der Veranstaltung wurde an verschiedenen Stellen darauf hingewiesen, dass an manchen Streckenabschnitten wegen des schlechten Zustandes des Fahrweges nur in Schrittgeschwindigkeit gefahren werden darf.
    Da Instandsetzungsarbeiten viel Manpower erfordern und lange dauern, wurden diese Arbeiten für "nach der Saison" terminiert, und so hieß es jetzt im Spätherbst: an die Arbeit.
    Es wurden an verschiedenen Wochenenden (und in der Herbsferien sogar unter der Woche) die notwendigen Arbeiten ausgeführt, die vom Abbau des schadhaften Gleises über Neuausrichtung des Planums (an manchen Stellen verläuft in Graben direkt neben der Strecke, dort sackt der Unterbau ständig ab), der Neuverlegung des Gleises und das Schottern reichten. Viele freiwillige Mitlgieder (und auch Nichtmitglieder!) hatten sich in den verschiedenen Gleisbau-Rotten zusammengefunden und sich an die Arbeiten gemacht. Im Forum des DEV sind diese Tätigkeiten fotografisch festgehalten.


    Da ich selbst an zwei Wochenenden mit bei der Rotte war, habe ich (während der Arbeit) die Gelegenheit genutzt, auch ein paar Fotos zu schießen und einige Filmclips zu machen. Wolli hat diese zu einem kleinen Bericht zusammengeschnitten, den wir hier auch gern zeigen möchten. Danke Wolli, für deine Unterstützung!
    Im Film zu sehen ist die neue Gleisstopfmaschine, die dem DEV gespendet wurde, und mit der die Arbeiten erheblich schneller vonstatten gehen. Bei den Weichen und an den Doppelschwellen (dort, wo zwei Gleisjoche aneinanderstoßen) muss aber weiterhin "von Hand" mit einenem motorangetriebenen Stopfhammer gearbeitet werden. Das ist immer noch echte Maloche, Knochenarbeit, und wer so etwas mal gemacht, der zieht den Hut vor den Arbeitern, die in unseren Modellbahn-Epochen II und III die Gleisbauaktivitäten durchgeführt haben.
    Fazit: die Wochenenden haben trotz der anstrengenden Tätigkeiten allen Beteiligten viel Spaß gemacht, der eine oder andere hat auch ne Menge über Gleisbau gelernt (ich mittendrin ;)) und der DEV kann weiter seine Strecke betreiben. Das ist insofern jetzt in der Advendtszeit so wichtig, als dass an allen vier Wochenenden die so genannten Nikolausfahrten stattfinden. Diese Fahrten sind immer so gut ausgebucht, dass der DEV einen wichtigen Teil seiner Geldeinnahmen zu Unterhaltung der Fahrzeuge und der Infrastruktur daraus bestreiten kann.


    Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, an diesen Fahrten teilzunehmen. Aber auch im nächsten Jahr ab 1. Mai (Saisoneröffnung) ist jeder Besucher sehr gern gesehen und willkommen. Nähere Informationen findet ihr auf der Homepage des DEV.
    Ich wünsche euch allen eine gesegnete Vorweihnachtszeit!
    Und wenn ihr am Schottern eurer Modellbahn seid, nicht schimpfen, in Echt ist es viel anstregender.
    Euer Christian

    Moin Walter und alle anderen Interssierten,
    die Modulnorm, die wir unter dem Begriff SH-Norm erstellt haben, ist die Zusammenführung verschiedener Normen.
    Ich hab mir mal die FREMO, NEM 961 d, ARGE-Spur 0 Norm und weitere Derivate vorgenommen und untersucht, wo da die Gemeinsamkeiten liegen.
    Ziel war es dabei, möglichst ein universelles Kopfbrett zu erstellen, mit dem viele unserer Hobbykollegen gemeinsam Betrieb machen können.
    Dabei herausgekommen sind eingleisige und zweigleisige Kopfbretter. Als Bezugsgleis wurde das Lenz-Gleis gewählt, da es nahezu überall schnell verfügbar ist bei uns in den Vereinen hier in Schleswig-Holstein viel Verwendung findet.
    Die zweigleisigen Kopfbretter stützen sich dabei vom Gleismittenabstand auch auf die Lenz-Geometrie.
    Zu beziehen sind die Kopfbretter bei Williwinsen alias Harald Brosch, siehe angehängtes pdf.
    Solltest du weitere Informationen benötigen, schreibe mir einfach eine PN.
    Hinweis noch zu den Fabrikmodulen: im aktuellen SNM-Magazin findest du dazu einen Artikel.
    Beste Grüße
    Christian

    Im Rahmen der Tage des Eisenbahnfreundes werden wieder in der Fahrzeughalle des DEV in Heiligenberg die Module verschiedener Null-Bahner aus dem Norden zu einer großen Modulanlage zusammengeschraubt.




    Mit einer Gesamtstreckenlänge von über 70 Metern wird zwischen vier Betriebsstellen ordentlich Betrieb vorgeführt werden.




    Kalt-und Warmgetränke sind vor Ort erhältlich!Kommet zuhauf ;), es lohnt sich!Eine angenehme Atmosphäre und gute Gespräche sind gewährleistet.




    Beste Grüße


    Christian Uhle


    1. Vorsitzender Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek


    Mitglied und Aktiver im DEV

    Moin Thoralf
    erstmal herzlichen Dank für deinen tollen Bericht. Das zeigt mal wieder, daß auch bei der Museumseisenbahn viel los ist und nicht nur schnöde Ausstellungen stattfinden.
    Ich meine, du hast gut gezeigt, wie im DEV aktiv das Thema Bahn angegangen wird und wie auch die verschiedenen Aktivitäten den aussen stehenden lecker gemacht werden können.


    Es wäre wirklich sehr schön, würden sich noch weitere Interessenten (auch hier aus dem Forum) zu Ehrenlokführern ausbilden lassen.Um aber in eigener Sache (einerseits als DEV-Mitglied) noch etwas Werbung zu machen und diese mit unserem weiteren gemeinsamen Hobby (Spur Null) in Verbindun zu bringen, sei der Hinweis auf die Tages des Eisenbahnfreundes gestattet.


    Die finden ja bekanntlich am 3.8. und 4.8.2019 in Bruchausen-Vilsen statt und die Aktivitäten zu diesem Fest erstrecken sich ja entlang der gesamten Strecke, die du ja dank deiner Ausbildun nun allerbestens kennst :).Im Unterwegsbahnhof Heiligenberg wird in der dortigen Fahrzeughalle des DEV nämlich an dem Wochenende eine große Spur-Null-Modulanlage aufgebaut und für die Zuschauer betrieben.


    Hier noch mal der Link auf den Kalender hier im Forum.Ich möchte alle Neugierigen und Interessierten herzlich einladen, dort mal reinzuschauen, es wird viel geboten!


    Ausserdem gibt es Kalt- und Heißgetränke und die Kolleginnen und Kollegen an der Modellbahn sind auch im Gespräch immer recht umgänglich ;).Beste Grüße
    und hoffentlich treffen wir uns an dem Wochenende in Heiligenberg
    Christian

    Moin zusammen,
    man muss sich schon mit seinem Account beim Shop anmelden, um die Fehlermeldung zu vermeiden bzw. zu den Konditionen einkaufen zu können.
    Wer noch nicht angemeldet ist kann das sehr schnell machen, um die Einkaufskonditionen mit dem Rabatt heute noch zu nutzen!
    Der ganze Anmeldevorgang dauert keine 5 Minuten.
    Beste Grüße
    ChristianU

    Moin zusammen,
    heißer Sommer muß nicht bedeuten, keine Modellbahn fahren zu lassen!
    Am kommenden Wochenende veranstalten die Eisenbahnfreunde Mittelholstein mit Sitz in Neumünster e.V. ihre jährlichen
    Kleinkummerfelder Eisenbahntage .
    Unterstützung erhalten sie dabi von den Eisenbahnfreunden Kölln-Reisiek e.V. und vom N-Bahnerkreis aus Kisdorf.
    Beide Modellbahnvereine zeigen gemeinsam, wie auch auf engsten Raum Spur Null-Betrieb gemacht werden kann.
    In einem Umbau-Dreiachser 3yg (dichter am Vorbild geht nun wirklich nicht!) ist eine Anlage auf einer Fläche von ca. 2,85m x 8,90m aufgebaut, die trotz der geringen Größe interessanten Betrieb verspricht.
    Wer sich das ansehen möchte ist herzlich eingeladen hereinzuschauen, zu Fachsimpeln oder einfach nur zuu Schnacken und Staunen.

    Kaffe und Kuchen oder Würstchen und Kaltgetränke werden angeboten!
    Samstag und Sonntag jeweils von 11:00 bis 17:00 werden wir dort sein.

    Im Forumskalender findet ihr auch die Adresse.



    Viel Spass wünscht euch


    Christian


    Ein kleiner Vorgeschmack :)