Posts by fwgrisu

    Hallo Zusammen,


    wieder einmal eine Wasserstandsmeldung der Rheinischen Kreisbahn in Kerpen-Buir.


    An der Anlage hat sich wieder etwas getan bzw. es gibt weitere Baufortschritte, die Module der eingleisigen Nebenbahn sind fertig nur noch nicht elektrisch angeschlossen und einige Gleise fehlen noch. (Nächste große Baustelle).


    Morgen am 11.05.2024 von 11 Uhr bis 16 Uhr kann man unsere Rheinische Kreisbahn in der zweiten Etage und in der ersten Etage die großen H0 Anlagen besichtigen. Wir machen Betrieb auf allen Anlagen.


    Anfahrt

    An der Brennerei 37 50170 Kerpen- Buir (nähe Bahnhof Buir)

    Ihr erreicht uns

    • mit der S-Bahn S19 von Köln in Richtung Düren bis Bahnhof Buir.

    • mit dem Auto aus Norden und Osten über die A 4 Abfahrt Elsdorf dann weiter nach der Beschilderung „Buir“ in Kreisverkehren.

    • mit dem Auto aus dem Süden über die A 61 bis Kreuz Türnich, dann weiter über die B 264 Richtung Buir


    Parken bitte auf dem Parkplatz der S-Bahn Von dort sind es nur 2 min zu Fuß bis zu unseren Eingang

    Unsere Räumlichkeiten liegen in der 1. und 2. Etage.

    Leider sind unsere Räumlichkeiten nicht barrierefrei zu erreichen.


    Gruß Dieter

    Hallo,


    Wir fahren an der Rheinischen Kreisbahn auch mit YaMoRC seit längerer Zeit (vorher mit digikeijs). Um das WLAN Signal zu verstärken haben wir eine Fritzbox über LAN an die Zentrale geschaltet. Daher kann sich der Lokführer im Raum aufhalten und verliert das Signal nicht mehr. Wir betreiben Roco WLANmaus, Handy, Tablett und eine Lodiconmaus. Zusätzlich haben wir den XBus an der Anlage für die Lenz Handregler LH 100 und LH 101. Da muss beachtet werden das jeder Handregler alle Updates und eine eigene Adresse haben.

    Leider hatten wir bisher keinen Funkhandregler von Lenz zum probieren gehabt.

    Die Anlage hat zur Zeit 8 Boosterkreise.

    Gruß Dieter

    Hallo Hamburger Kollegen,


    wir haben hier im Rheinland " die Rheinische Kreisbahn in Kerpen-Buir", dass ist die ehem. Rasmussenanlage aus Berlin.

    Diese Anlage ist baugleich mit eurer Anlage, die selben Maße, das Betriebskonzept (nur die Bahnhofsgleisanlage ist spiegelverkehrt) sogar die Farbe ist gleich.

    Beide Anlagen sollen zur gleichen Zeit gebaut worden sein, aus den vorliegenden Unterlagen sollen beide Anlagen einmal zur ArGe Veranstaltung in Berlin zusammen aufgebaut worden sein.


    Wir haben hier das Glück bzw. haben wir eine angemietete Räumlichkeit von 450 qm und dort ist die Anlage seit Okt. 2020 aufgebaut. Des Weiteren haben wir einige Ergänzungen angeschlossen, z.B. Bahnbetriebswerk für Dampfloks, Bahnbetriebswerk für E-Loks, eine zusätzliche Abstellgruppe (zum Aufgleisen für Gäste) und eine Nebenbahn (diese ist im Bau). Unsere Anlage wurde digitalisiert, es macht immer wieder viel Spaß wenn die langen Züge durch die Kurven fahren. Durch die Erbauer wurde ein gute solide Arbeit gemacht, sodass wir einen sichern Betrieb durchführen können.


    Ich füge ein paar Bilder dazu.


    Viel Spaß weiterhin mit eurer Anlage.

    Für die rheinische Kreisbahn

    Dieter



    Erster Aufbau und Funktionsprüfung nach Lieferung aus Berlin. Erstaunlicher Weise hat fast alles funktioniert.


    Durch fehlende Räumlichkeit Aufbau in der Schule in den Ferien.



    Die außen Farbe wurde geändert und einige Transportverbesserungen vorgenommen.



    Neue Räumlichkeiten in Kerpen-Buir



    So das ist der Stand im Moment.


    Hallo zusammen,


    ich habe diesen Berichtsbeitrag eröffnet, um ein gewagtes und immer wieder viel diskutiertes Modellbauthema vorzustellen.


    Militär und Modellbau (Modelleisenbahn), hier ein Bau und eine Zusammenstellung eines Truppentransportes der Bundeswehr (1960-1970) in Spur 0.


    Ich verschließe mich persönlich nicht davor, deshalb habe ich beschlossen darüber hier zu berichten. Selber habe ich 12 Jahre als Soldat gedient und das mit Stolz. Die Bundeswehr sichert unsere demokratische Grundordnung und den Frieden in der Bundesrepublik Deutschland. Viele zusätzliche Aufgaben sind für die heutige Bundeswehr dazugekommen.


    In einigen Beiträgen habe ich schon einmal darüber kurz berichtet, um die Beitragsthemen nicht zu zerreißen, habe ich diesen eigenen Bericht eröffnet.


    Der Truppentransport soll die BW Fahrzeuge aus einem Manöver wieder zu ihrem Standort zuführen.


    Eingesetzt werden die Schwerlastwagen (SSym 46 und SSy 45) von Kiss, Schnellenkamp und WMK sowie Rungenwagen (R20) von Lenz, des Weiteren 2 Personenwagen.


    Für die Beladung sind Panzer (Leo 1, Marder, Kanonenjagdpanzer, M113) im Maßstab 1:48 vorgesehen, diese gibt es als Bausätze oder im 3D Druck. Als rollende Fahrzeuge werden Munga, Unimog 404, MAN, VW 181 in verschiedenen Ausführungen eingesetzt. Die Aufstellung ist abschließend noch nicht vollzählig, da sich aus der 3D Drucktechnik noch viel Überraschungen zaubern lassen. Hier kann ich als Beispiel den Bergepanzer auf Leopardenfahrgestell aufführen, der letzte Woche von meinem Bekannten für mich gedruckt wurde. Zu jeden Truppentransport gehörte ein Bergepanzer dazu, um liegengebliebene Panzer bzw. Fahrzeuge abzuschleppen.


    Den Bau und die Lackierung der M113 und des Bergpanzer werde ich noch beschreiben.


    Bei den Maßstäben habe ich mich ein bisschen schwergetan, es gibt Fahrzeuge in 1:43, 1:45 und 1:48. Den M113 Panzer hat mein Bekannter in den drei Maßstäben zur Probe gedruckt, die habe ich auf die Rungenwagen bzw. SSy 45 verladen, um heraus zu finden was passt. Gerade zu den angebotenen Bausätzen in 1:48. Ich habe mich dazu entschlossen die Panzer in diesem Maßstab 1:48 weiterzuführen. Dies sieht alles viel gefälliger aus und passt meiner Ansicht am besten.


    Hier rüber kann aber gerne noch diskutiert werden. Ein sehr guter Vergleich dazu ist die Beladung zweier M113 auf einem Rungenwagen, in 1:48 passt das, in den beiden anderen Maßstäben geht das nicht, da die Modelle zu groß sind, um eine anständige Ladungssicherung durchzuführen.


    Als Zuglokomotive möchte ich gerne ein Dampflok BR 50 DB einsetzen, dass kann aber noch variieren.


    Die Fahrzeuge und Wagen werden noch beschriftet, gealtert und gesichert verladen.


    Jetzt erst einmal einige Bilder des geplanten Truppentransportes. Die Bilder wurden auf der Rheinischen Kreisbahn in Kerpen-Buir gemacht. Bei dem Kanonenjagdpanzer sind die Ketten gerade im Bau.


    Einen schönen Tag


    Gruß Dieter



    Hallo Zusammen, Hallo Bahnboss,


    Ein Truppentransport der Bundeswehr steht bei mir schon sehr lange auf der Todo-Liste.

    Bundeswehr 60er-70er Jahre.

    Schwerlastwagen sind schon vorhanden, leider sind die Militärmodell sehr rar bzw. im Maßstab 1:48 gibt es ja einige Modelle.

    Vor kurzem habe ich jemanden aus unserer Gegend kennengelernt, der mir einen Panzer M113 (BW) entworfen und gedruckt hat.

    Die ersten 4 Stück sind zweimal mit Gelboliv RAL 6014 Matt (von Müller Modellbau Siegen) lackiert worden und werden noch weiter verfeinert bzw. gealtert.

    Der Truppentransport kommt aus einem Manöver.

    Des Weiteren werden Marder, Kanonenjagdpanzer und Leo 1 (da freue mich schon auf das Modell von Lenz) verladen.

    Auch die Schwerlastwagen werden noch gealtert und die Panzer werden richtig verzurrt. :)


    Hier die ersten Bilder des M113 und über den Bau des M113 werde ich berichten.



    Die Bilder wurde auf der Rheinischen Kreisbahn gemacht.


    Gruß

    Dieter

    Hallo Zusammen,


    Bei der Digitalisierung einer Dampflok BR 50 habe ich festgestellt, dass Zahnriemenzahnrad auf der Getriebewelle sich durchdreht. Diese Zahnrad soll mit einer Madenschraube befestigt sein, leider kann man diese Madenschraube von unten oder seite nicht sehen. Ich habe versucht den Kessel vom Fahrzeugerahmen zu trennen. Das Führerhaus habe ich trennen können, aber irgendwo gibt es noch Befestigungen in der Kesselmitte und suche nach Lösungen. Ich habe im Forum bzw. im Netz nach Beschreibungen oder Umbaubeschreibung einer Kiss BR 50 gesucht und bisher nichts gefunden. Kann mir ein Kollege aus dieser Runde einen Tipp geben oder ggf. weiterhelfen.


    Vielen Dank


    Besinnliche Vorweihnachtszeit


    Gruß Dieter

    Rheinische Kreisbahn

    Hallo zusammen,

    Hallo Erich,


    Es handelt sich bei diesem Rheingoldzug, wie du richtig vermutest, um den Hersteller der Fa. Wunder.

    Dieser Zug gehört einem Kollegen der RKB.

    Es macht Spaß, auf der Kreisbahn im großen Kreis zufahren. ;)


    Siehe weiteren Link zum Fahrtag der Rheinischen Kreisbahn

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß Dieter

    Hallo Djordje,

    Du kannst darauf stolz sein was du da konstruiert hast. Ich verfolge dies mit Interesse, wir suchen für unsere rheinische Kreisbahn noch weitere Weichen und benötigen große Radien.

    Leider hat es mit dem Bau der Wenzweichen bisher nicht so geklappt.

    Ich habe ein bisschen Bedenken mit den Kleineisen, ob diese im 3Druck haltbar sind oder planst du diese in Messing zu gießen ? Weil Messingdampfer schon schwer sind und die Gleise auseinander drücken könnten. Wie denkst du darüber?

    Und vielen Dank für die offene Korrespondenz und zur Verfügung stellen der Dateien.

    Gruß Dieter

    Hallo Kollegen des Gleisselbstbaues,


    Im Moment bauen Rainer und ich je eine Hassler Dreiwegeweiche für die Erweiterung unserer Rheinschen Kreisbahn.

    Beide Weichen sind fast fertig.

    Leider ist keine Dokumentation bei dem Bausatz dabei.

    Kann uns jemand aus dem Forum einen Tipp geben.

    Wo werden an der Weiche elektrische Trennung eingearbeitet und wo werden welche Kabel angeschlossen. Wir wollen es nicht zu einem Kurzschluss kommen lassen.


    Vielen Dank für die Hilfe.


    Gruß Dieter

    Hallo Kollegen der Kreisbahnen ;)


    hier ein Wasserstandsbericht der Rheinischen Kreisbahn in Kerpen-Buir.

    Da wir uns seit dem Sommer wieder gemeinsam in unseren heiligen Hallen treffen können, geht es auch mit dem Bau weiter.


    Zuerst wurden die beiden Hubbrücken (außen und innen Kreis) wieder in die Rheinische Kreisbahn integriert, jetzt klappt es auch wieder mit dem Rücken. :)



    Der innere Kreis wurde mit Holzsegmenten geschlossen, somit können wir mit dem verlegen der Gleise zum Betriebsbahnhof innen beginnen.



    Des Weiteren haben wir rollenden Zuwachs bekommen.

    Nach dem ein VT 04 (RE: ein VT 04 501 wird digital........) auf der Anlage gesichtet wurde, kam jetzt auch noch ein VT 08 dazu.

    Jetzt können auf dem Außenkreis wieder lange und kurze Züge rollen.



    Erfreulicher Weise konnten wir einige Orginalgebäude (Stangl Gebäude) der alten Rasmussenanlage erwerben, mittlerweile stehen sie auf der Anlage.

    Drei Beamtenhäuser, der Bahnhof und der Güterschuppen.




    Bis demnächst auf der Kreisbahn

    Gruß Dieter

    Hallo Unbekannter "Nullfrosch"


    Dazu hatte ich schon einiges unter Modellbahnvereine vom Hochwasser betroffen?? geschrieben.


    Der Aufruf im DOS Forum gilt für die Hilfe der angeschlossen Vereine des MOBA. Dies bitte ich zu beachten.

    Den betroffenen Vereinen kann auch direkt geholfen werden.

    Diese wollen und müssen sich erst einmal selber finden. Wenn Hilfe benötigt wird, werde ich berichten.


    Gruß Dieter

    Sprecher des Arbeitskreises Rheinlandbahnen