Posts by Ederbahn

    Hallo liebe Vorredner,


    ist ja in Ordnung was ihr schreibt, ich respektiere eure Meinung aber teilen werde ich sie nicht.


    Ich verlange aber, dass ihr auch meine Meinung respektiert, die ich mir grundsätzlich selber und aus meinen Erfahrungen bilde.


    Meine künftige Anlagenplanung wird sich daher nach dem Material richten, was greifbar ist.


    Oder soll ich an meine Lok einen Zettel hängen, wo draufsteht: "Hier wird irgenwann mal der passende Wagen dranhängen und wenn ich pech habe, auch keiner" :D ;(

    Eine - zugegeben etwas sehr direkt gestellte - Frage sei gestattet: Bist Du sicher, das richtige Hobby zu haben, wenn Du noch nicht einmal einen Sounddecoder einstecken kannst? :rolleyes:


    Das Gehäuse ist mit 4 Schrauben am Boden befestigt. Die schraubt man ab, legt das Gehäuse beiseite, zieht dann den Brückenstecker ab und steckt den Sounddecoder auf = fertig! Das ist eine Sache von vielleicht 5 Minuten und wenn man sich diesen sehr einfachen Vorgang nicht zutraut, findet sich bestimmt jemand, der das für einen erledigt. Aber all das ist kein Grund, auf den Kauf einer günstigen Lok zu verzichten, besonders wenn man auch noch betont, möglichst billig kaufen zu wollen. Im Moment bietet wohl die V200/V200.1 von MBW das meiste für's Geld.


    Gruß, Claus

    Hallo Claus,
    vielen Dank für Deinen Modellbaulehrgang. Auch wenn wir jetzt etwas neben dem eigentlichen Thema sind, mit Deiner Argumentation würdest Du die Existenz aller Fertigprodukte in Frage stellen.


    Ich habe mir die Spur 0 ausgesucht, weil mir H0 zu klein, aber Spur 1 wieder zu groß und zu teuer ist und nicht weil ich Modelle bauen will.


    Gerade wegen den schönen Lenzmodellen habe ich mich für dieses Hobby entschieden.
    MBW habe ich nur der Vollständigkeithalber genannt, ob ich mir MBW Modelle kaufen werde ist sowieso fraglich, da mir die vorhandenen Modelle nicht gefallen und das öffentliche Auftreten dieser Firma äußerst unseriös erscheint.


    Um wieder zum Thema zu kommen, ich habe beruflich mit dem größten und allen bekannten Auktionshaus zu tun, daher weiß ich, dass dieses Auktionshaus der beste Indikator ist, den es in der Handelsbranche gibt.
    Es gibt kein Geschäft, was einen größeren Kundenstamm oder größere Ausstellungsflächen hat. Hier sieht man genau, welche Produkte gehen und welche nicht.


    Speziell die Firma Lenz beobachte ich schon seit Jahren. Zum Festpreis angebotene Lenzloks werden kontinuierlich weggekauft, die Zahl der neu angebotenen Loks zum Festpreis ist nur selten über 50 Stück, gebrauchte Loks noch weniger und zu Preisen, welche dicht an den Neupreis herankommen.


    Ich kann nur sagen, da geht noch einiges.


    @ holger - ja schön, da ich nicht die Erfahrung habe, möchte ich fertig digitalisierte Modelle kaufen.


    Daher kommen für mich analoge Loks nicht in Frage.


    Meine Erfahrung daher, dass selbst auf Auktionen die Spur Null Modelle nahe des Originalpreises verkauft werden.
    Was wiederum ein Indiz dafür ist, dass der Spur 0 Markt nicht gesättigt ist.
    Hin- und wieder gibt es Schnäppchen - das sind aber Ausnahmen, welche nicht die Gesammtsituation aufzeigen.

    Hallo,


    ich kann da dem Elefantenrollschuh nur zustimmen. Ich beabsichtige mir einige Spur 0 Fahrzeuge zu kaufen, daher beobachte ich seit längerer Zeit ein bekanntes Auktionshaus. Ich habe es bis jetzt nicht geschafft, ein Lenz, Brawa oder MBW Fahrzeug zu einen besonders günstigen Preis zu erstehen.
    Die Verkaufspreise pegeln sich immer sehr dicht an den Verkaufspreis des Herstellers ein.
    Eine Sättigung des Spur 0 Marktes ist daher nicht zu erkennen.

    Mich würde auch sehr interessieren, welche Sachen da noch in den Lenzloks versteckt sind, die nicht in der Anleitung stehen.
    Da ich Neueinsteiger bin, kann ich leider nicht wissen, was wir alles schon hatten und eine Dietzanleitung habe ich auch nicht.
    Ich und viele andere bestimmt auch, würden es begrüßen. wenn Volker diese Geheimnisse hier lüftet.


    Vielen Dank an Volker für seine Mühe.

    Hallo Leute,


    das ist die Marktwirtschaft, ich sehe nichts schlimmes daran. Der Käufer selbst, also wir, bestimmen ob es so was geben kann.


    Aber dieses Angebot kann doch auch der Anstoss zu einer Idee sein, selber einen Brawawagen umzulackieren, bei einem Decalhersteller die Beschriftung anfertigen zu lassen und dann selbst solch ein Sondermodell entstehen zu lassen.