Posts by Ben Malin

    Salut Tom,


    am gleichen Problem beiße ich mir auch schon seit Februar die Zähne aus.


    Installiert, deinstalliert, "Neu Starten" im Problemmodus mit F7... Ergebnis: wie bei dir. Im Gerätemanager alle Parameter einzeln geändert, jeweils Programm neu gestartet... Immer das gleiche Ergebnis.. Bei Lenz konnte mir auch keiner helfen, immer nur der gute Rat, den Treiber im Problemmodus zu installieren.


    Der Witz ist, wenn ich mit der Freiwald-Software Railroad&Co. TrainProgrammer arbeite, wird er Lenz Programmer einwandfrei genommen und man kann damit arbeiten. Ich stehe da auch vor einem Rätsel. IT betreibe ich nun schon seit dem Sinclair ZX und Commodore 64, war auch IT bei uns im Goethe-Institut. Alles durchgewandert, mit den ersten Windows-Programmen bis XP, vom Einzelplatz zur Vernetzung und habe natürlich auch die Homepage betreut in den gut 30 Jahren.


    Ich frage mich, ob es vielleicht am PC liegt: welche Marke bearbeitest du? Meiner ist ein Lenovo ideacenter B540P mit Intel Ci7 3770.


    Irgendwie muss das Programm doch zu laufen zu bringen sein, zum Teufel..


    Allez, courage, das werden wir schon schaffen!


    Viele Grüße


    Thomas

    Salut les Nulles,


    zum Frühschoppen nächsten Sonntag, 06. April um 11:35 Uhr (35 Min.), auf ARTE http://www.arte.tv/guide/de/050114-030/abgedreht:


    Abgedreht!


    Story: Der Zug und der Film


    Man sagt, die erste Vorführung des Films „L’Arrivée d’un train en gare de La Ciotat“ (zu Deutsch: Die Ankunft eines Zuges auf dem Bahnhof La Ciotat) der Gebrüder Lumière im Jahr 1896 habe den Zuschauern ein solches Entsetzen eingejagt, dass sie sogar Schreie im Kinosaal ausgestoßen hätten. Der Zug, zu jener Zeit in den Augen der Menschen noch eine monumentale Maschine, ein blinder Koloss und ein faszinierendes Objekt, wurde so zum symbolträchtigen Bild für das Kino. Von Buster Keatons „Der General“ (1926), über Sergio Leones „Spiel mir das Lied vom Tod“ (1968 ) bis zu Wes Andersons „Darjeeling Limited“ (2007) – „Abgedreht!“ springt auf das zischende Gefährt, das viele große Regisseure der Filmgeschichte von Beginn an inspiriert hat. (Kopie aus ARTE Homepage)


    Frühlingsdampfgrüße aus Lyon


    Thomas

    Salut zusammen,


    bei Petau gibt es jetzt die Leitern und Geländer für den Ottm. Habe sie mir heute gleich bestellt


    Viele Grüße


    Thomas

    Salut Carsten,


    ja, leg mal beim lieben Herrn Petau ein gutes Wort für die Produktion ein, wenn es geht, auch für den Wasserstandszeiger...


    Mittlerweile habe ich fast alles zum Supern der 64 295 zusammen und auch schon angefangen: deine Seite ist bald tägliche Lektüre für mich! Und da warten dann noch zwei andere 64er auf ihren Figaro!


    Wirklich ein herzliches "Danke schön" für deine Berichte.


    Viele Grüße aus Lyon


    Thomas


    P.S.: da gibt es doch in Hamminklen die Feldschlößchen Brauerei (mit einem Richard Kloppert war ich zusammen im Internat vor Urzeiten) dort würde ich gerne mal mit dir irgendwann das Bier probieren und Dampf ablassen;-)))

    Salut les "Nulles",


    Zitat von Reimund: Was mir nicht so gefallen hat:
    Mit der Aufhängung an den Puffern trifft Metall auf Metall, da gewisse Verschiebungen unvermeintlich auftreten, besteht die Gefahr von Kratzern.
    Ich habe dieses Problemchen einfach durch Bekleben mit Gewebeband gelöst, nicht schön, aber einfach, billig und zweckmäßig.


    Mir war das auch nicht so geheuer und forschte mal in meinen Kisten. Da fand ich dann, was ich suchte: Plasti -dip. Ihr kennt das gewiss von verschiedenen Werkzeuggriffen u. ä.. Nun, etwas davon in ein kleines Behältnis gegossen, die Halter eingetaucht, einige Zeit trocknen lassen, vielleicht noch einen Überzug, trocknen lassen - fertig. Anbei ein paar Bilder der Einfachheit halber.


    Viele Grüße aus Lyon und allen geruhsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


    Thomas

    Salut Felix,


    ich hatte ihn Ende Oktober bei Modellbahn Seyfried bestellt und bekam die Benachrichtigung: Lieferung im April 2014...


    Viele Grüße aus einem grauen Lyon


    Thomas

    Salut les "nuls",


    ich will euch die wirklich schnelle Antwort von Busch nicht vorenthalten:


    Sehr geehrter Herr Beilmann,


    vielen Dank dafür, dass Sie uns auf den Druckfehler auf den Waggons
    aufmerksam machen. Wir haben eine Vielzahl dieser Waggons ausgeliefert, aber
    bisher sind Sie der einzige und erste der diesen Fehler entdeckt hat.
    Bedauerlicherweise sind alle Waggons so. Wir werden umgehend bei M.T.H.
    reklamieren.


    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Schwarz



    Meine Meinung: Ich finde so einen Fehler schon verständlich, wenn auch vermeidbar. Gerade bei Korrekturen an egal was. Einmal abgehakt, das nächste Mal schaut man dann nicht mehr so genau drauf und unser Gehirn macht sich ja auch gerne seine Arbeit einfach: die ersten Buchstaben erkannt, ha, das kenne ich doch! und der Rest ergänzt sich aus den Tiefen der Erinnerung und wird "überlesen"...


    Na, vielleicht könnte man ein Abziehbild zum drüber kleben machen. Denn ob der Lämmergeier zweiseitig so zielsicher ist? Na gut, wenn ihm Wilhelm T. das sch... beigebracht hat....


    Bonne nuit


    Thomas

    Re-bonjour,


    Heiko: da steht auf der Verpackung: "Made and Litho in China to M.T.H. Standards and Specifications". Auf gut Deutsch: die Amis sind schuld! Aber auch dort gibt es ja das G.I....


    Matthias: behalten! Passt doch in meine Maggi-Wagen-Sammlung (2. Exemplar) und wie Marc ja richtig meinte, in 30 Jahren wird der als Fehldruck einen unschätzbaren Wert haben... Meine Erben werden sich freuen.


    Ich habe nur mal eine kurze Anfrage an Busch geschickt, ob die ganze Serie so ist... Mal gespannt, was die erzählen...


    Ist aber wirklich schade, mit sowas das eigentlich schöne Modell zu ver...


    Bis denn


    Thomas

    Salut Heiko,


    wahrscheinlich, aber dort haben sie doch wohl auch Korrekturleser... Wenn nicht, ich könnte einige empfehlen (Goethe-Institut z. B... (klappern gehört zum Handwerk...)) die machen das auch gerne mal freiwillig für den guten Geschmack.


    Nur verwunderlich, dass der Wagen es so bis zur Auslieferung geschafft hat...


    Schönen Tag noch


    Thomas

    Liebe Mit-"Nullen",


    heute erhielt ich den neuen Schweizer Güterwagen von MTH "Maggi" Item No. 22-90941F. Ist doch recht schön geworden in seinem gelben Kleid (Outfit auf Neudeutsch), wenn, ja wenn da nicht dieser Aufdruck wäre: "NAHRUNGSMITTEN"!


    Wer hat denn da das "L" verschluckt?


    Im MTH-Busch Katalog ist es noch da und noch eine Zeile mehr mit "KEMPTTHAL".


    Anbei noch Bilderchens;




    Viele Grüße


    Thomas

    Vielen Dank für den Hinweis Holger! Da habe ich gleich mal zugeschlagen! Ein Pärchen ist auch schon lange bei Addie vorbestellt... Jetzt kann endlich mal der Schotter an die Arbeitsstelle gefahren werden und keine Ausreden mehr den Gleisbau zu verzögern .


    Viele Grüße


    Thomas

    Salut Klaus,


    ist wirklich ein schöner Bericht und mir juckt es in den Fingern, das ebenfalls zu versuchen. Wenn es nicht zu viel verlangt ist, wäre ich dir dankbar, wenn du mir folgende Fragen beantworten könntest:


    bitte verrate mir, wo ich diese "Bundkugellager" (hier in Frankreich heißen sie "roulement épaulé") bekommen kann? Ich suche mir schon die Finger wund;-)) Ausgebaut und vermessen habe ich sie schon.


    Und noch eine Frage: welchen Faulhaber hast du genommen? Und: könntest du mir für Teile der Motorlagerung eine Zeichnung oder ähnliches zukommen lassen?


    Viele Grüße von den Ufern der Rhône ins Ländle


    Thomas