Posts by Modellbahnspezi

    Hallo Hendrik,


    sehr schöne Bilder von einer professionell gebauten Anlage.
    Habe Dir diesbezüglich eine PN geschickt.


    Weiterhin viel Spaß beim basteln und weiterhin eine so glückliche Hand dabei.


    Viele Grüße
    Hans-Jürgen

    Hallo Micha,


    das sieht wirklich super aus - Kompliment :thumbsup:


    Da hätte auch Grete Schickedanz ihre Freude daran gehabt. :D


    Weiterhin ein so gutes Händchen beim basteln wünscht
    Hans-Jürgen

    Hallo Dirk,


    ich kann das sehr gut nachempfinden, denn mir geht es momentan genauso.


    Mein Rangiermodul ist fertig und steht im Büro, die gealterte BR 64 mit 4 Güterwagen steht vor der Bahnhofseinfahrt und staubt so allmählich ein.


    Von meiner Frau habe ich nach langem "Hin und Her" den Kellerraum zugesprochen bekommen, aber irgendwie bekomme ich momentan "nicht die Kurve".
    Es werden Pläne über Pläne gemacht doch konstruktives Basteln oder fahren auf dem Rangierdiorama ist Fehlanzeige.


    Ich hoffe, dass das wieder besser wird wenn es draußen regnerischer und kälter wird.


    Viele Grüße
    Hans-Jürgen

    Hallo Hendrik,


    das ist echt Modellbau auf höchster Ebene, was Du da betreibst.
    Kompliment !!
    ich freue mich schon jetzt auf mehr Bilder Deiner Anlage.


    Viele Bastelgrüße
    Hans-Jürgen

    Liebe Spur 0er


    Nachdem ich endlich "die Beste Frau der Welt" von der Notwendigkeit überzeugt habe, den Kellerraum in Beschlag zu nehmen, widme ich mich seit einigen Wochen der Planung meiner Kelleranlage und der Möglichkeit, mein vorhandenes Rangiermodul dort zu integrieren.


    Die Kellerbahn soll auf jeden Fall ein Fiddleyard erhalten, aber mein durchforsten der bereits darüber geschriebenen Berichte hilft mir nicht wirklich weiter.


    Ich weiß, dank der vielen Publikationen in diesem Forum ganz genau, wie in etwa mein Fiddleyard aussehen soll, jedoch ergeben sich bei der Erstellung des Fiddleyards folgende Probleme:


    1. Ich bin, was Holzarbeiten angeht, mit den sprichwörtlich "zwei linken Händen" geboren worden, denn bei allem, was mit der Holz Be- und Verarbeitung zu tun hat, bin ich eine absolute "0".
    Und wenn dann auch noch Bewegung in Form einer "Schublade" dazukommt und das auch noch im Zusammenhang mit Gleise, die exakt verlegt sein müssen, dann ist ist es sowieso zwecklos, mich selber daran zu versuchen. :(


    2. In unserem kleinen Städchen gibt es einen Tischlermeister, der mir meine Segmente nach meinen Vorgaben herstellt, jedoch ist dieser gute Mann "nur" Tischler und hat schon immer ein Lächeln auf dem Gesicht, wenn ich ihm einen Auftrag zum Bau von Segmenten erteile, weil er es nicht verstehen kann, das ein gestandener Mann mit einer Eisenbahn spielt.
    Weder diesem Tischler, noch einem Tischler aus dem Nachbarort kann ich es begreiflich machen, was ich haben möchte, da wie bereits gesagt, ich es ja selber nicht weiß, wie man so ein Teil aus Holz herstellt. Und im Endeffekt mehrere hundert Euro für etwas auszugeben, was dann nach Fertigstellung, nicht betriebssicher funktioniert, dazu ist mir das Geld zu schade.


    Meine Frage an Euch:
    Gibt es einen Hersteller, der ein Fiddleyard produziert oder kennt der ein oder andere von Euch vielleicht jemanden, der so ein Fiddleyard bauen würde und vor allem auch bauen könnte, so dass dieses auch betriebssicher ist?


    Ich freue mich wirklich über jegliche Hilfe!


    Viele Grüße und vielen Dank im voraus
    Hans-Jürgen

    Hallo zusammen


    Ich möchte mich den Ausführungen meines Vorredners, bzw. Vorschreibers anschließen.
    Es ist doch jetzt alles gesagt und auch ich bin dafür, das Thema jetzt zu beenden.


    Derjenige, der vorbestellen möchte, der sollte dieses tun und alle anderen kaufen dann eben direkt am Ladentisch oder im Internet.


    Schöne Bastelabende bei diesem herbstlichen Wetter wünscht allen
    Hans-Jürgen

    Hallo Torsten,


    der obere Gleisplan gefällt mir auch wegen der geschwungenen Gleisführung am besten, jedoch hast Du dort keine Möglichkeit, größere Loks umzusetzen.
    Wenn ich das richtig deute, hast Du nach der Weiche oben rechts noch 3 Gleisstücke je 13 cm eingebaut.
    Davon gehen ja auch noch mindestens 6 cm für einen Prellbock verloren, so dass Dir dann nur ca. 32 cm zur Verfügung stehen.


    Es reicht natürlich für eine BR 64, aber größere Loks können nicht die am Bahnsteig abgestellten Wagen umfahren.


    Und bei dem ersten Gleisplan wir der Anschluss eines Fiddleyards etwas schwieriger, wobei ich diesen auf jeden Fall den Abstellgleisen links an der Seite vorziehen würde.


    Plan 2 gefällt mir persönlich nicht so gut - ich finde auch die Anordnung der obigen Abstellgleise nicht ganz so glücklich.


    Plan 3 ist Dank des Fiddleyard am Spielintensivsten, jedoch würde ich persönlich den Bahnhofsbereich nicht mit so vielen Abstellgleisen überfrachten.


    Es kommen bestimmt noch mehrere Vorschläge von anderen Usern.


    Lies´ Dir erst einmal alles durch und dann kannst Du ja immer noch kleine veränderungen vornehmen.


    Viele Grüsse


    Hans-Jürgen
    aus dem Osnabrücker Land

    Nachdem ich diesen Thread eigentlich schon seit Beginn auf "Ignorieren" stellen wollte, hat doch meine Neugierde wieder einmal gesiegt und ich habe alles mitgelesen.


    Dabei waren wieder viele Sachen zum Schmunzeln :)
    Einige Zeilen, über die ich mich geärgert habe X(
    Aber auch einiges, dem ich zustimmen muss :thumbsup:


    Aber im Grunde genommen wurde ich auch hier wieder nicht enttäuscht, denn mittlerweile hat dieser Thread eigentlich nicht mehr viel mit der Überschrift zu tun.


    Good news - bad News…


    Hier könnte so vieles lesenswertes über nicht realisierte Projekte von Lenz, MBW, Brawa, Busch, Viessmann und sonstige Kleinserienhersteller stehen, aber Dank der Anti-MBW Fraktion wird hier wieder mal kräftig gegen die Firma MBW und Herrn Elze ausgeteilt.


    Auch ich gehöre leider zu denjenigen, die wohl keine BR 86 von MBW erhalten, obwohl diese bei meinem Fachhändler geordert wurde.
    Auch ich gehöre zu denjenigen, die keinen Brawa Miele erhalten haben.
    Ebenso gehöre ich zu denjenigen, die seit "Jahren" auf den Kiss Ommi warten.
    Und zuletzt gehöre ich zu denjenigen, die bereits vor "Monaten" die Formsignale von Viessmann vorbestellt haben.


    Ich habe, wie gesagt, nichts von diesen Artikeln erhalten.
    Aber was nützt es denn, wenn hier jetzt einige User anfangen zu meckern, zetern und teilweise "unter die Gürtellinie" austeilen?


    Es gibt mittlerweile von jedem Anbieter ein umfassendes Angebot an Rollmaterial und Zubehör, so dass es sich doch wirklich nicht lohnt, wegen dem einen oder anderen nicht erschienenem Modell einen Herzinfarkt zu riskieren.


    Wir sind fast alle in einem Alter, wo man(n) es etwas ruhig angehen lassen sollte, damit wir unser Hobby noch recht lange ausüben können.


    Also geht doch lieber in den Bastelkeller oder in den Hobbyraum und erfreut euch an den Modellen, die ihr habt und freut euch auf die Modelle, die ihr eines Tages haben werdet, anstatt hier immer nur das Modell "Eiche mit Espenlaub" zu riskieren.
    Das letztgenannte Modell wird für jeden von uns irgendwann zur Verfügung stehen. Für einige hier mit Sicherheit eher als gewollt, wenn diese ihre Emotionen nicht in den Griff bekommen.


    Ich wünsche allen noch sehr, sehr lange und gesunde Basteljahre.
    Und ich wünsche dem Modellbahnhersteller MBW noch sehr, sehr lange Produktionsjahre.


    Liebe Grüsse aus dem Osnabrücker Land
    Hans-Jürgen

    ... auch ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich für den tollen Tag bedanken, den ich mit meiner Frau in Sande verbringen durfte,
    Ich bin jetzt zum vierten mal in Sande gewesen und finde es jedes Jahr wieder gleichermaßen interessant und schön, die weitläufigen Anlagen zu bestaunen und zu bewundern.
    Auch wenn sich auf den Anlagen nicht immer viel verändert hat, so gibt es jedes mal neues zu entdecken.


    Ein Lob auch den netten Damen für Ihr Engagement und die leckere Erbsensuppe und den vorzüglichen Kuchen. - Ach - und für die Mettbrötchen, die reißenden Absatz fanden und überall zu sehen und zu riechen waren. 8o - Einfach köstlich.


    Schade das ich zu weit entfernt wohne, denn wenn das nicht der Fall wäre, hätten die Mitglieder in Sande 1 aktives Mitglied zusätzlich im Verein !


    Der 26.09.2015 ist bereits bei mir fest eingeplant.
    Ratet mal, wo ich dann mit meiner besseren Hälfte sein werde ... ???


    Liebe Grüße
    Hans-Jürgen

    Endlich !!


    Habe mich sofort eingeloggt und einiges bestellt, als ich mitten im Bestellvorgang "rausgeschmissen" wurde.


    Seit dem kann ich zwar auf die Startseite von Herrn Zapf, jedoch nicht in den Shop. X(:wacko:


    404: Nicht gefunden


    Die gewünschte Seite wurde nicht gefunden. Die Seite wurde möglicherweise entfernt oder umbenannt, oder sie ist vorübergehend nicht erreichbar.



    Mal sehen wie das alles so weitergeht.


    Grüsse
    Hans-Jürgen

    Hallo zusammen,


    leider kann ich die Kartoffelpreise auch bei meinem Fachhändler nicht finden.


    Allerdings zur ungefähren Preisinfo:


    Zuckerrüben von Juweela kosten UVP 6,59 € für 100 g und UVP 10,62 € für 200 g


    Demnach sollten die Kartoffeln auch in etwa in diesem Preissegment liegen.


    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Hans-Jürgen