Posts by KlaWie

    Hallo Carsten


    ja hätte ich gerne getan,


    Wollte aber für mich wichtige Fragen so wie es in dem Thread steht vorab geklärt haben!


    Ich wollte zuerst wissen was mit der Garantie ist!


    Bisher habe ich darauf noch keine Antwort bekommen.


    Werde dann dazu Lenz anschreiben müssen, um zu erfahren was ich vermeiden ist um die Garantie Ansprüche zu erhalten.


    und ob jemand die Schnellzugwagen schon geöffnet hat und was dabei zu beachten ist, nicht das man eine Rasternase abbricht oder Kabel beschädigt werden.


    Ich hatte bevor ich Thread eröffnet habe im Internet recherchiert und bei meinen Modellbahnkollegen gefragt, aber keiner hat bisher diesen Lenz Schnellzugwagen geöffnet.


    Es gibt sehr gute praktische Anleitungen auf den HPs von Spur 0er von anderen Produkten aber leider nicht zu diesen Schnellzugwagen.


    Der Hausherr hat den Titel geändert!


    Somit geht es hier jetzt nur noch um die Optimierung der Inneneinrichtung der Lenz Schnellzugwagen!





    mfg

    KlaWie

    Hallo Jan


    Bei KM1 bekommt man auf Mail Anfragen zeitnah eine Antwort.

    Frage einfach nach ob die beiden DR Versionen beim Packwagen ggf. nur beim einstellen Vergessen wurden.


    mfg

    Klaus

    Wichtige Frage vorne weg, was passiert mit der Garantie, wenn ich selber Hand anlegen muss, um ggf. beim Schnellzugwagen, wie von dem Lenzmitarbeiter angeregt, einen Fußboden von einem Zubehörhersteller einbauen zu können.


    Gibt es eine Anleitung von Lenz wie die Wagen zu öffnen sind? Damit man Schäden vorbeugen kann.


    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus Wiedemann


    Moderation: Zwei thematisch unterschiedliche Fragen sollten in zwei unterschiedlichen Threads platziert werden, sonst gibt es von Anfang an Off Topic Beiträge. Entsprechend editiert

    Hallo

    Warum darf man die Lenzwagen nicht mit Messingwagen vergleichen?

    Das Eisenbahn Magazin vergleicht bei Loks auch Mischbauweise mit Messing.

    So kann sich jeder sein eigenes Urteil über Das Preis Leistungsverhältnis bilden und sein Kaufentscheidung treffen.


    Ok im Moment gibts in diesem Preissegment wohl keinen aktuellen Wettbewerb,

    aber es gab doch, auch im Innenraum, sehr gut gestaltete Silberlinge ( mit Decoder) und die waren günstiger wie die jetzigen Lenz Modelle.


    Man könnte aber auch die Innenraum Gestaltung der Lenz Schnellzugwagen mit den MTH Rheingoldwagen vergleichen aber da war der Preisunterschied extrem.


    Wenn Lenz so wie hier beschrieben mit dem Feedback der Kunden umgeht,

    Nenne ich das: Beratungsresistent.

    Ich wäre gerne wieder zufriedener Lenz Kunde in der Zukunft!


    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus

    Hallo Johann


    das mit der Rückgabe hat aber einen Haken, man gibt es an seinen Händler zurück, der hat andere Vertragliche Bedingungen mit Lenz, ob er da auch so einfach alles zurückgeben kann?


    Ich habe Lenz angeschrieben wegen den nicht zu öffnenden Türen am Packwagen, warte noch auf die Antwort.


    Finde es aber untragbar, wenn jetzt Lenz schon bei Kritik an Ihren Modellen zur Nachbesserung auf andere Zubehörhersteller verweist.


    Aber hat ja System bei den letzten Dampfloks war es ja auch schon so!



    mfg

    KlaWie

    Hallo " Die TutNix"


    Den Service den Du bei MSL bekommst geht dann aber zu Lasten des Händlers MSL , wenn Du das Modell dann nicht abnimmst.

    Den der Händler hat bestimmt andere Verträge mit dem Hersteller.


    Hätte ich meinen Schnellzug Packwagen direkt bei Lenz bestellt, dann wäre der schon auf dem Weg zurück zu Lenz, mit der Begründung das die Türen eben im Vergleich zu den bisherigen Packwagen nicht zu öffnen sind und somit die lenztypische Serienausstattung nicht geliefert wurde.

    Das Modell habe ich aber bei einem Händler bestellt und somit wäre dann der schwarze Peter bei meinem Händler.


    mfg

    KlaWie

    Hallo Daniel

    was Herr Krug von seinen Vorbestellern erwartet ist seine Sache, die Frage ist ob das was er erwartet eine rechtliche Grundlage hat oder nicht!


    Auch wir als Kunden haben das Recht auf Erwartungen an einen Hersteller.


    Stillschweigendes streichen von vorbestellten Modellen (z.b. Lenz Whye Kran)

    oder das ankündigen von Modellen, von denen man selber, aus eigenen Erfahrungen weiß, dass man diese in den nächsten 3 Jahren nicht liefern wird können;

    erfüllen nicht die Erwartungshaltung der Kunden an einen Hersteller


    mfg

    KlaWie

    Ich bestelle nie im Laden gibt es gar keinen in meiner Nähe

    Bestelle per Mail bei Händler / Hersteller


    Ist dies dann rechtlich eine online Vorbestellung?

    Wenn ja ok.

    Bedeutet das Dann, dass ich ohne Angabe von Gründen etc. ; von unmittelbar nach der Vorbestellung bis Max 14 Tage nach der Lieferung den Vertrag stornieren kann?


    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus Wiedemann

    Ok Danke Stefan

    Verstanden

    Aber dann ist es wie das Lenz Beispiel zeigt nur eine Einseitige Bindung vom Kunden zum Händler

    Das Bedeutet, wenn ich Vorbestellt habe kann der Händler Einseitig den Vertrag aufheben z.b wenn er zu wenig Vorbestellungen hat.

    Damit wird ein großer Teil des Unternehmerischen Risikos doch auf die Kunden abgeladen. Oder?

    Aber ich als Kunde habe keine Möglichkeiten den Vertrag zu stornieren außer der Hersteller/ Händler hat dazu etwas in seinen AGB,s stehen, das auch mir als Kunde die Möglichkeit zum stornieren einräumt.


    Ok wenn das so ist, dann sollten wir Kunden uns mal überlegen ob wir Einkaufsbedingungen erarbeiten für solche Modelle die hochpreisig sind und wenn die Zeit zwischen Bestellung und Lieferung langfristig sind.

    Der recht schnell getätigte Klick auf der Akzeptierung der AGB,s des Händlers sollte wohl überlegt sein!


    Auch bei Kunden können Gründe auftreten die eine Stornierung erforderlich machen.



    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus Wiedemann

    Hallo

    Ich habe in einem anderen Beitragsstrang diesen Beitrag gefunden:


    Zittat

    Hallo Arnold!


    Im Herbst 2020 wurde von Lenz mehr oder weniger stillschweigend neben den Dampflok Baureihen 70 und 74 auch die Whylen Kran Version ohne Antrieb aus dem Angebot genommen. Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass Lenz die Auskunft gab, dass es dafür so gut wie keine Bestellungen gab. Das ganze verlief tatsächlich so "leise", dass sogar heute noch die meisten Händler den Artikel im Vorbestell-Angebot haben.


    Ich bin mir aber sicher, dass es sich ergeben könnte, dass die ausgebauten "Innereien" von jemand anderem gerne übernommen werden. Vielleicht bietet sich da ja eine Anfrage hier im Forum an.


    Viele Grüße

    Matthew


    Kann man aus dem Fettgedruckten Schließen, das ein Hersteller an gar nichts gebunden ist im Bezug auf Vorbestellungen.


    Aber ich als Kunde so gut wie keine Möglichkeit habe eine Vorbestellung zu stornieren!


    Das kann doch nicht zutreffen oder?


    mfg

    Klaus Wiedemann

    Hallo Zierni


    Danke für Deine eigenen Erfahrungen.

    Dies würde bedeuten das der Händler /Hersteller die Möglichkeit hat die Storno ganz oder teilweise anzunehmen, also es kein generelles Wiederrufsrecht für den Kunden gibt.

    Dies wäre dann im Wiederspruch zu dem Artikel im SNM Magazin 40.


    mfg

    KlaWie

    Hallo


    Im Heft 40 des SNM gab es den Artikel "Rechtsfragen nicht nur für Internetbesteller"


    Darin steht: Zitat:


    Wir halten also fest, dass man bis zum Erhalt des Modelles/der Waren jederzeit wiederrufen- einige nennen es auch stornieren- darf.


    Habe ich damit die Möglichkeit, falls mir die Lieferzeit zu lange wird oder andere Gründe eintreten von dieser Möglichkeit gebrauch zu machen?


    Hat der Hersteller oder Händler die Möglichkeit dieses einseitig einzuschränken?


    Habe ich die Möglichkeit eine Vorbestellung zu befristen bis zum Ablauf eines bestimmten Datums?


    mfg

    KlaWie

    Hallo Günter


    ja schon aber es gibt auch Modellbahnkollegen die ggf. in den nächsten Monaten planen was zu bauen.

    Wenn es dann bei KM1 in 0 genau so ist, wie in1, mit der Verfügbarkeit von Gleismaterial oder Signalen etc dann ist es ggf. besser nicht darauf zu warten den in der Spur 1 wartet man ewig und ich werde leider nicht ewig leben.


    mfg

    Klaus

    Hallo was soll dass?

    An KM1 gerichtet?


    Ich bin Kunde habe schon bestellt!

    Ich bin kein Bittsteller!


    Habe freundlich telefonisch um Infos zur Abschätzung der Verfügbarkeit des Gleismaterials gebeten ohne eine brauchbare Antwort zu erhalten.

    Aber mit dem Hinweis, das die gleiche Frage in den letzten Tagen täglich mehrmals gestellt wurde.


    das deutend doch darauf hin das diese Frage mehrere Modellbahnkollegen bewegt oder?


    Auf der HP von KM1 gibt es den Bereich FAQs da gehört dann eine Antwort hin.


    mfg

    KlaWie

    Hallo


    Diese aktuellen Infos zu dem Status des KM1 Gleises für die Spur 0 müssen einem doch zu denken geben!


    Schon vor cirka einem Jahr hat Herr Krug von dem Gleismaterial gesprochen. (Bin mir nicht Sicher aber da gabs auch Interview mit unserm Haus Herrn des Forums).

    Jetzt ist es mit Preisen im Neuheiten Prospekt aber niemand von der Hersteller Seite kann etwas dazu sagen ob es bis zum Jahresende Verfügbar ist??

    (Siehe Zitat unten in rot)

    So was hätte ich jetzt aber von diesem Hersteller nicht erwartet. Laut der virtuellen Präsentation von KM1 Ende letzten Jahres wird das Gleismaterial am Firmensitz vor Ort hergestellt.

    Bei einem externen Produzenten im fernen Osten hat man etwas weniger Einfluss aber über seine eigenen Fertigungsmöglichkeiten im Hause sollte man schon für ein Jahr planen können.


    Zitat von Djordje Auszug aus Beitrag in KM1 Neuheiten


    Gleiches gilt auch für das KM-1 Gleissystem. Im Telefonat konnte die Dame nichts konkretes zur Lieferbarkeit nennen, ganz zu schweigen von Details. Und ich brenne echt für die 3,2m Weichen! Die würde ich sofort für meine Module kaufen! KM-1 konnte aber nicht mal wirklich bestätigen, dass das neue Gleissystem bis Ende Jahres sicher verfügbar ist. Für mich wirkt das so, das gerade erstmal der Beschluss getroffen worden ist, aber der Rest irgendwo in ferner und unbestimmter Zukunft liegt. Muss man sowas nachvollziehen können oder wurde der Spur 0 Käufer inzwischen so gut vom Hersteller erzogen, das er es hinnimmt?


    Ich arbeite auch in einem produzierenden Unternehmen. Aber wir haben es uns bisher nicht gewagt, Produkte anzukündigen die noch nicht mal als Prototyp für ausgewählte Kunden vorliegen. Und erst mit der Null-Serie startet dann die tatsächliche Marketing-Kampagne.


    So, ich hoffe nicht all zu viel genervt zu haben, aber irgendwie war mir das grad ein Anliegen.


    Gruß

    Djordje

    Zitat Ende


    Die Informationen aus dem Zitat von Djordje kann ich 100% bestätigen. Ich habe gestern auf meine telefonische Nachfrage die gleiche Antwort bekommen.



    Mit freundlichen Grüßen

    KlaWie

    Hallo Lothar

    Ich stimme Dir zu.


    Auch ich könnte mit nahezu 2 Jahren leben und es gibt auch mir als Kunde eine Planungssicherheit.


    Wenn ich jetzt Anfang 2021 Modelle ankündige, die Vorbestellfrist im Dezember diesen Jahres ausläuft, sollten die Modelle ggf. fürs Weihnachtsgeschäft zum Ende 2022 verfügbar sein.


    Aber das ist leider nicht bei allen Herstellern der Fall.


    Das es mal Verzögerungen gibt bleibt nicht aus.


    Aber die Ausnahmen sind System!


    mfg

    KlaWie

    Hallo


    Auch ich bin sehr darüber enttäuscht, das die Lenz Typische Serienausstattung bei diesem Packwagen nicht mehr dem entspricht wie bei den vorherigen Packwagen.


    ich bin davon ausgegangen das die Türen zu öffnen sind.


    Konnte auch im Vorfeld der Lieferung nicht erkennen das Lenz hier einen Schritt zurück macht!


    Schade.


    mfg

    Klaus Wiedemann