Posts by elsoreck

    Hallo Micha,
    danke für die schönen Photo´s.
    Was ich vor allen Dingen ganz Klasse finde, es scheint ja gar nicht so ein großer Raum zu sein und auch der Gleisplan ist auf den ersten Blick nicht sehr umfangreich. Trotzdem macht die ganze Anlage einen ausgeglichenen Eindruck. Die Fläche ist nicht vollgepackt mit Gleisen und Gebäuden, dadurch kann man sich voll auf den Fahrbetrieb konzentrieren. Ein schöner Beweis dafür, auch auf wenig Platz eine Spur-0-Anlage zu bauen und sich an den fahrenden Zügen zu freuen.
    Vielleicht kannst Du uns ja in absehbarer Zeit noch ein paar mehr Bilder und einen Gleisplan zeigen.
    Super,
    viele Grüße aus Ostfriesland,
    Elso

    Ich bin noch nicht so lange hier im Forum angemeldet, aber ich bin seit weit über 20 Jahren Spur-0er und bereits seit über 23 Jahren auch Mitglied in der Arge-Spur-0. Damals gab es fast nur hochwertige Kleinserienmodelle in Messingbauweise. Wer sich dieses nicht leisten konnte, hatte die Möglichkeit, aus verhältnismäßig billigen Kunststoffmodellen von Rivarossi oder Pola-Maxi durch eigene Umbauten und Verbesserungen trotzdem einen Fuhrpark zu erhalten. Stolz wurden dann in den Publikationen oder auf Ausstellungen diese Umbauten oder sogar kompletten Selbstbauten vorgestellt und auch von den anderen Mitstreitern entsprechend gelobt. Ein langjähriges Thema und auch der Hintergrund der ArgeSpur-0 war aber die Hoffnung, dass sich ein oder vielleicht auch mehrere Großserienhersteller der Spur 0 annehmen und bezahlbare Modelle auf den Markt bringen würden. Dieses ist jetzt passiert, die Auswahl ist gegenüber früher schon als überwältigend anzusehen. Aber was passiert jetzt ? Es wird bereits gemeckert, bevor ein Modell überhaupt erscheint. Stellvertretend hierfür ist die Diskussion über die Silberlinge, Grünlinge oder ozeanblau-beigen Wagen, aber auch über die geplante Henschellok. Welche Wagen sind mit welcher Nummer nur mit welcher Farbe gelaufen und dann auch nur in diesem Zeitraum ! Auch bei der Industrielok wird schon diskutiert, wie sie auszusehen hat, welche Unterschiede berücksichtigt werden müssen und wieviel verschiedene Bauarten produziert werden sollten ! Wie, bitte schön, soll ein Hersteller denn dieses alles umsetzen und dann natürlich auch noch zu einem moderaten Preis ? Wo bleibt die eigene Kreativität und der Spaß am Umbauen und Supern ? Ich bitte die Leute, die hier so kräftig diskutieren und aus Fachbüchern zitieren, doch einmal zu zeigen, ob sie auch schon einmal Modelle selbst gebaut haben oder wenigstens umgebaut haben ! Wer speziell seine ganz bestimmte Lok oder seinen ganz bestimmten Wagen haben will, kann diese oder diesen dann doch selbst umbauen.
    Ich bin jedenfalls froh, dass es mittlerweile Hersteller wie mbw, Lenz und auch Brawa gibt, die in den Spur-0-Markt eingestiegen sind und uns mit wundervollen Modellen verwöhnen. Für mich ist wichtig, dass ein Modell anlagentauglich ist und das kann man all den Modellen obiger Firmen bescheinigen.
    Also, vielen Dank von mir an die Großserienhersteller und hoffentlich so viel Gleichmut und Geduld, über den Dingen zu stehen und sich nicht entmutigen zu lassen. Ansonsten wird der Aufschwung der Spur 0 sehr schnell wieder verschwunden sein und wir sind wieder dort, wo wir vor 20 Jahren auch schon waren und somit auch wieder am Anfang meiner Ausführungen !


    X( So, das ist meine Meinung zu den teilweise müßigen Ausführungen,
    mit trotzdem freundlichen Grüßen
    Elso

    Hallo nach Sande,
    am Samstagvormittag haben wir uns mit fünf Vereinsmitgliedern aus Leer wieder einmal auf den Weg nach Sande gemacht. Dieser Termin Ende September ist für uns immer ein "Muss". Und wieder einmal steht man staunend vor der riesigen Anlage, die man eigentlich schon kennt, aber jedes Jahr gibt es etwas neues zu entdecken. Klasse wie immer war auch die "Restauration", vielen Dank von hier aus an die vielen helfenden Hände der Ehefrauen oder Lebenspartnerinnen, ohne die so eine Veranstaltung kaum durchzuführen ist. Auch das Stöbern bei den zahlreich angereisten Händlern hat Spaß gemacht, es gab gute Gespräche und so manches "kleine" Teil hat seinen Besitzer gewechselt. Recht herzlichen Dank an die Vereinsmitglieder, wir fühlen uns immer recht wohl bei Euch. Bis zum nächsten Mal in Sande,


    Elso und vier weitere Kämpfer für die Spur 0 aus Leer.

    Hallo Thomas,
    ich habe gerade Deine "Vorstellung" hier im Forum gelesen. Ich finde es gut, dass es in Leer anscheinend noch einen Spur-0-Infizierten gibt. Ich selber bin Mitglied bei den Eisenbahnfreunden Ostfriesland in Leer. Wenn Du schon ein paar Mal da warst, kennst Du ja unsere Anlage. Wir werden am 26. Oktober 2013 wieder einen Fahrtag durchführen und uns freuen, Dich eventuell begrüßen zu können. Du kannst Dich dann ja zu erkennen geben. Ansonsten natürlich auch an jedem Dienstagabend ab 19:30 Uhr. Bis dann,
    Elso