Posts by wilfmolz

    Hallo liebe Maßstabsdiskutierer,


    wenn ich das hier alles so lese, muss ich mich einem Vorschreiber aus vollem Herzen anschließen: Bin ich froh, dass mir u.a. dieser Disput so auf die Nerven gegangen ist, dass ich zur Spur 1 gewechselt bin.
    Hier können sich aber so Einige eine Scheibe von den 1ern abschneiden, dass es dort aber so überhaupt keine breit geführten Auseinandersetzungen von Märklin-Enthusiasten, KM1-Fans oder den ganz hochpreisigen 1er-Fans gibt. Die fahren doch tatsächlich völlig tolerant, wenn möglich, zusammen.
    Und diese kindischen Negativ-Bewertungen für unbequeme Kommentare - undenkbar!
    Könnt Ihr wirklich permanenten Stress in Eurem Hobby gebrauchen?


    Ich grüße Euch herzllich
    Wilfried

    Hallo OOK,


    ich glaube, dass es da in naher Zukunft deutliche Verbesserungen geben wird. Schau doch bitte einmal auf der KM1 Web-Seite unter 30.01.2017 nach. Hier wird für die Modelle der Firma eine neue Dekoder-Generation angekündigt. Der Kooperationspartner ist übrigens Lenz, sodass man wohl auch für Spur O-Modelle nicht sehr lange auf diese neue Dekoder-Generation warten muss.


    Herzlicher Gruß
    Wilfried

    Guten Abend Heinz,


    als ich vor einigen jahren umgestiegen bin, haben mich die beiden Maßstäbe auch sehr beschäftigt. Ich habe schon nach kurzer Zeit meinen Frieden damit geschlossen. Ich möchte doch Spaß mit der Baugröße haben. Lenz baut konsequent in 1:45. Kiss ist nach reiflicher Überlegung wieder zu 1:43,5 zurück gekehrt. Beides kann man doch akzeptieren und wir Nuller sollten dankbar sein - für beide Entscheidungen. Nur so wurde mittlerweile eine Vielzahl von Modellen verwirklicht, die wir anders niemals hätten.
    So - jetzt gehts wieder in den Keller, zu meiner Gtl 4/4 und einzigen Lok in 1:43,5, der ich jetzt 2 dreiachsige Lenz-Umbauwagen anhängen werde. Später wird sie einen kurzen Güterzug übernehmen, in dem ein Kesselwagen von Gebauer - bekanntlich 1:43,5 - eingestellt ist.


    Gruß
    Wilfried

    Guten Tag Udo,


    wie Bernhard ja schon geschrieben hat, solltest Du Dich an Herrn Kiss direkt wenden. Er hat für seine Kunden neue Drehgestelle entwickelt zum Austauschpreis von 10 € das Stück. Allerdings teilte er mir auch mit, dass er noch auf die Radsätze von einem Lieferanten warten würde, denn die alten können nicht weiter verwendet werden. Dauer der Wartezeit laut Mitteilung: cica 2 - 3 Monate.
    Ich hoffe Dir geholfen zu haben.


    Gruß
    Wilfried

    Hallo Sven,


    ich habe meinen kompletten HO-Bestand sehr gut im großen online-Kaufhaus verkauft. Wenn Du den Zustand der Ware ehrlich beschreibst bist Du auf der sicheren Seite. Natürlich muss man etwas Zeit investieren. Aber mir hat das damals Spaß gebracht. Meine Erfahrungen waren fast durchgängig gut. Bei Problemen gab es immer eine Einigung. Auch wenn der online-Riese jetzt 10% Provision kassiert, ist das immer noch besser als 20% vom Kaufpreis zu bekommen, wenn Du alles an einen Aufkäufer weggibst. Wie Du Dich auch entscheidest: Wenn Du den Verkauf nicht selbst in die Hand nimmst, verzichtest Du auf eine ganze Menge Startkapital für die Spur 0.


    Herzlicher Gruß
    Wilfried

    Guten Abend Jürgen,


    ich würde jetzt nichts mehr machen, sondern den hervorragenden Service von Lenz in Anspruch nehmen. Die Kosten sind überschaubar - nämlich lediglich die Versandkosten zu Lenz. Der Rest wird kompetent und kostenfrei erledigt. Ich kann den Weg aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen, wenn man nicht mehr weiter weiß.


    Gruß
    Wilfried

    Guten Morgen in die Runde,


    bezüglich der Mitteleinstiegswagen hat mich gerade mein Händler informiert, dass ab Ende Januar Austauschdrehgestelle für die Mitteleinstiegswagen ausgeliefert werden sollen - Standard neue Schnellzugwagen. Allerdings nicht für lau. Kostensatz pro Wagen ca. 60 Euro.
    Mein Händler spricht von deutlichen Verbesserungen bei den Schnellzugwagen. Aber vielleicht gibt es ja schon einen Besitzer der neuen Wagen, der seine Erfahrungen hier mitteilen kann, ob sich eine solche Investition lohnt.


    Herzlichen Gruß
    Wilried

    Hallo Jörg,


    das hört sich ja alles bekannt an - nur das bei mir die Spur 0e noch eine wichtige Rolle spielt. Jedenfalls herzlich willkommen und vielleicht sieht man sich ja schon bald. Ich komme aus Heiligensee und habe immerhin schon 2 Module fertig.


    Gruß aus Heiligensee
    Wilfried

    Hallo Scoter,


    die ersten 64er-Serie kostete noch unter 700 Euro. Bei der zweiten Serie kletterte der Preis dann auf 725 Euro. Die dritte Serie war dann wieder etwas teurer - fast 800 Euro. Momentan sind die Preise auf dem Gebrauchtmarkt ziemlich hoch, wenn Du in der Bucht kaufen willst - jedenfalls deutlich über dem damaligen Neuanschaffungspreis. Hier im Forum kommst Du in der Regel günstiger an ein Modell.
    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen. :)


    Gruß
    Wilfried

    Guten Abend in die Runde,


    diese Angelegenheit hat sich auch zu meiner Überraschung noch heute erledigt. Die Transaktion wurde rückabgewickelt und mein Geld ist schon zurück. Für alle anderen gilt: Keine Banküberweisung durchführen - morgen ist sowieso erst der nächste Buchungstag.


    Einen schönen Restabend
    Wilfried

    Guten Abend in die Runde,


    ich möchte den Ungereimtheiten noch eine weitere hinzufügen. Ich habe bereits gestern eine MBW V 200 beim gleichen Verkäufer bei ebay zu einem noch etwas günstigeren Preis per Sofort-Kauf erstanden und mit Paypal bezahlen können. Eine andere Bezahlweise wäre in diesem Fall für mich nicht in Frage gekommen. Somit greift die Versicherung des gekauften Artikels, was hier für Schäden am Modell oder den Verlust beim Versand gilt. Laut Rechnungsstellung ist mein Vertragspartner ein Deutscher. Sollte hier irgend etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, wäre die Paypal-Bank der Geschädigte.
    Ich werde hier berichten, wenn ich das Modell nicht erhalten sollte oder bei Erhalt gravierende Mängel am Modell feststellbar sind.


    Herzliche Grüße
    Wilfried

    Guten Abend,


    um Deine ziemlich klar gestellte Frage zu beantworten: nein. So ein Umbau wurde hier bislang nicht beschrieben. Mir ist auch nur bekannt, dass HEGOB vor Jahren eine hergestellt hat.


    Gruß Wilfried

    Hallo Klaus,


    ich verkaufe seit 2002 über das ebay-Portal. Zunächst waren es meine gesamten Artikel der Spur HO. Ich war sehr froh nicht mehr auf Börsen fahren zu müssen. Du erreichst mehr Interessenten und bessere Preise. Dazu gehört aber die Bereitschaft, die Dinge so zu beschreiben, wie sie sind und auch Makel nicht zu verschweigen. Wenn Du außerdem bereit bist weltweit zu verkaufen, wird es interessant. Bei mir war Australien der Spitzenreiter, was die Entfernung anging. Und da sind wir auch schon beim nächsten Punkt. Die dauernde Beschäftigung mit dem günstigsten Versandweg, der aber auch noch sicher sein soll, bleibt einem nicht erspart.
    Also nur Kasse machen funktioniert in der Regel nicht. Man muss schon etwas Arbeit in seine Verkaufsaktivitäten investieren.
    Im Übrigen ist das Forum hier ausgesprochen attraktiv für Verkäufe - man spart eben 10% Verkausprovision und kann daher durch einen guten Preis dem potentiellen Käufer entgegen kommen.


    Gruß Wilfried

    Guten Abend,


    ich möchte den geplanten Fahrtag nochmal nach vorne bringen. Ich könnte an beiden vorgeschlagenen Tagen kommen und habe noch eine Frage: Kann ich ein Gastfahrzeug mitbringen - meine 94 hatte nämlich noch nie so richtig Auslauf.
    Welcher Tag soll es also werden?


    Herzliche Grüße
    Wilfried

    Guten Tag,


    ich habe folgende Lösung gefunden:
    Aus alten Beständen meiner erwachsenen Kinder habe ich mir einen Buchenholzbaustein genommen - Maße L: 12 cm, B: 6cm und H: 3 cm.
    Auf diesen Baustein kann man das Untergestell des Wagens gut auflegen.
    Nun habe ich einen Flachkopfnagel mittig am Ende der langen Seite circa 1 cm vom Rand eingeschlagen.
    Nun nimmt man das Untergestell des Wagens und legt es so auf den Nagelkopf, dass die Clip-Halterung darüber liegt.
    Nun kann der Wagen erstens nicht wegrutschen wegen des konstruktiv bedingten Dreiecks, in dem die Clip-Halterung sitzt und zweitens übt der Nagelkopf einen Druck von unten auf die Cliphalterung aus, wenn der Nagel entsprechend eingetrieben wurde (ausprobieren wie tief).
    Nun habe ich von oben Druck mit meinem Zeigefinger auf den Clip-Halterung ausgeübt und gleichzeitig mit einer Spitzzange die Kupplung zur Seite abgezogen.
    Das funktioniert gut und man läuft nicht Gefahr, die Clip-Halterung durch Drehbewegungen zu zerstören.


    Gruß Wilfried