Posts by 65018

    Hallo zusammen,


    isiko

    Hallo Ian,

    danke für die Hinweise.

    Das mit dem Kuppeln werde ich testen. Auf der Vereinsanlage habe ich bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Allerdings wird dort auch nicht automatisch gefahren.

    Zu dem Thema "R2 ohne Übergangsbogen" werde ich ebenfalls umfangreiche Tests machen. Der Unterbau der H0 Anlage steht ja noch. Da werde ich erst einmal eine kleine Testanlage aufbauen um zu testen. Im Verein tauchte das Problem noch nie auf. Dort haben wir aber auch keine kleineren Radien als 2m.


    jbs

    Hallo Johann,

    der Gedanke an einen größeren Arbeitsplatz unter der Anlage bei 1,7m ist verlockend. Aber bei 1,7m Höhe wird die Konstruktion der herausfahrbaren Segmente doch zu aufwendig (Verwindung). Einen Arbeitsplatz werde ich unter der Treppe einrichten. Diese ist rechts unten im Plan bei der Diagonale.


    Lejonthal

    Hallo Konstantin,

    danke für Deinen Zuspruch. Für die trennbaren Segmente habe ich schon eine ungefähre Vorstellung. Das muss beim Bauen aber wachsen. Ideen konnte ich im Forum genügend sammeln. Besonders gefallen und inspiriert haben mich die herausnehmbaren Teile/Segmente von Achim55 (Pottenstein) und heiner (Urmelingen). Mal schauen, ob ich es hin bekomme wie ich es mir vorstelle.


    Viele Grüße von der sonnigen Bergstraße und einen schönen Sonntag

    Gregor

    Hallo zusammen,

    zur Info ist zu erwähnen, dass ich zwar privat im Hobbyraum mit einer eigenen 0-Anlage beginne. aber schon länger in 0 aktiv bin.

    Im Verein betreibe ich Spur 0 schon fast 10 Jahre. In dieser Zeit hat sich schon umfangreiches Rollmaterial angesammelt.

    Aus diesem Grund sind die umfangreichen Schattenbahnhöfe (Züge) und das Drehgleis zum Abstellen von Loks eingeplant.


    jbs

    Johann, zu Deinen Punkten (Senf ;))

    Den Laufgeräuschen im Untergrund werde ich mit guter Geräuschdämmung entgegen wirken. Zusätzlich ist die Geschwindigkeit anzupassen. Tests werden es zeigen mit welcher Geschwindigkeit es optimal/akzeptabel ist. Wenn die Züge etwas länger brauchen, ist das ja nicht von Nachteil.


    Die Höhe von 1,7 m ist mir definitiv zu hoch. Die Schattenbahnhöfe werden durch eine Software (Win-Digipet) gesteuert und zusätzlich zur optischen Kontrolle sollen Kameras eingebaut werden. Das herausnehmbare Segment würde ich bei dieser Höhe natürlich nicht brauchen. Aber die Herausforderung ein herausnehmbares Segment zu bauen, nehme ich an.

    Die Punkte Lokbehandlung/Lokschuppen und Güterbehandlung sind in Überlegung/Planung. Dieter Haselbad hatte schon ähnliche Punkte, wie Du geschrieben.


    Franky

    Die Tiefe an verschiedenen Stelle ist natürlich kontraproduktiv zum Bauen. Aus diesem Grund habe ich vor die Anlage in verschieden Segmente zu teilen. Somit wären z.B. im Bahnhof komplette Segmente trennbar und zum Herausschieben.


    berndh

    Die Alternativen sind vielfältig, die Frage ist jedoch bist du bereit dich vom aktuellen Ansatz 100% zu trennen oder bist du eben nicht bereit nochmals bei 0% in Grösse 0 anzufangen - mit einem frischen Konzept - nicht Gleisplan - Grundlegend. An der Wand, Diorama, Segmente, Fremo?

    An meinem Ansatz möchte ich festhalten. Diorama, Segmente oder Fremo ist für mich keine Option. Auf Dauer würde es mir wahrscheinlich keine Freude bereiten. Die Ansichten sind hier bestimmt verschieden und auch berechtigt. Ich möchte es hier wie Konstantin von Lejonthal halten. Es soll Spaß machen.


    Auch wenn ich nicht alles teile, bin ich über Eure Anregungen und konstruktive Kritik dankbar. Genau aus diesem Grund habe ich den Plan auch hier im Forum eingestellt. Die verschiedenen Punkte/Gedanken von Euch und den anderen Antworten vorher, werden mich auch definitiv weiter bringen.

    Dafür an Euch alle vielen Dank.


    Viele Grüße und bleibt gesund

    Gregor

    Hallo zusammen,

    erst einmal danke für die Rückmeldungen und Beurteilungen.

    Haselbad

    Danke Dieter für Deine umfangreiche Bewertung und das Aufzeigen von Alternativen. Sehr interessant. Aktuell beschäftigt mich dieser Bereich sehr intensiv. Habe aber noch keine Lösung gefunden. Eine Lokbehandlung mit zweiständigem Lokschuppen wäre mir schon wichtig. Bei den Ladegleisen am Güterschuppen soll das vordere Gleis als Ladegleis mit Kopframpe realisiert werden. Wie gesagt, es beschäftigt mich aktuell sehr intensiv.


    berndh

    Es wird meine erste Anlage in Spur 0. Den zweiten Hinweis (Holzwüste) von Dir verstehe ich nicht. Die 3D-Ansicht ist natürlich noch nackt. Mir ging es darum, die Dimensionen besser abschätzen zu können. Die Anlage wird nach umfangreichen Tests und Spielen natürlich landschaftlich ausgestaltet.


    Parallel zur Planung läuft das Auf- und Ausräumen im Hobbyraum. Die Reste von H0 inkl. der alte Anlagenunterbau müssen noch raus.

    Ich denke, dass ich in den nächsten Wochen mit den Holzarbeiten für die 0-Anlage loslegen kann. Werde dann Bilder einstellen und über den Fortschritt berichten.

    Zum Glück ist der Bahnhof mit der noch ungeklärten Planung von Güter- und Lokbehandlung in der oberen Ebene. Somit kann ich mit den Schattenbahnhöfen anfangen.


    Viele Grüße von der sonnigen Bergstraße

    Gregor

    Quote from errel

    Bei dem Bahnhof fehlen mir eigentlich die wichtigsten Güteranlagen (gut, ich weiß, dass dein Bild nur ein ungefähres Bild darstellt).

    Lokschuppen einständig mit kleiner Bekohlung, den Standort mit dem Güterschuppen tauschen. Rechts dafür Ladestraße, Rampe und Güterschuppen.

    Eventuell "hinter" bzw. auf dem Bild vor dem Lokschuppen einen (angedeuteten) Güteranschluss.

    Hallo Ralph,

    dieser Punkt beschäftigt mich noch. Bei der Planung habe ich mir in diesem Bereich echt schwer getan. Spur 0 sind halt andere Dimensionen als H0.

    Der Seitenwechsel von Lokschuppen und Güterbehandlungsanlagen hört sich gut an. Ich werde mir dazu mal Gedanken machen und probeweise umplanen.


    Grüße Gregor

    Hallo zusammen,

    danke für Eure Rückmeldung und die Vorschläge, bzw. Hinweise.


    Wulfdasfliegerass

    Deine Anlagenplanung habe ich gesehen. Gefällt mir sehr gut. Fast 2 Meter mehr Anlagenraum machen schon was aus.

    Beim Zugbetrieb kann ich in den Schattenbahnhöfen entweder durchfahren, oder wieder zurück fahren. Mit dem Umfahrgleis ist ein Umsetzen der Lok möglich. Durch die Steuerung mit der Software dürfte das im Hintergrund ablaufen.


    Franky

    Beim Betrieb bin ich flexibel. Wie oben bei Wulfdasfliegerass geschildert, kann ich auch an der gleichen Seite des Bahnhof wieder zurück kommen.


    @Ralph

    Danke für den Hinweis mit der Höhe. Du hattest Recht. Es wird knapp. Ich muss das Gleis zum Nebenbahnhof etwas nach innen ziehen. Mit Wintrack kann man in der 3D-Anscicht ohne Gelände sehr schön die Gleistrassen kontrollieren.


    Viele Grüße

    Gregor

    Hallo Ralph,

    danke für Deine Rückmeldung und die Gedanken zu meiner Planung.


    Zum Punkt 1 gebe ich Dir Recht. Es wird handwerklich anspruchsvoll. Der Zugang soll im diagonalen Teil rechts, wo die Plattenkanten antiparallel verlaufen, erfolgen. Dort ist ein herausfahrbarer Abschnitt vorgesehen.

    Zum Punkt 2.

    Mir war es wichtig Loks drehen zu können. Die Steuerung soll mit Win-Digipet erfolgen. Damit dürfte die Steuerung kein Problem sein.

    Zum Punkt 3.

    Der Haltepunkt/Kopfbahnhof liegt ca. 10cm über dem Bahnhof. Somit ist ausreichend Höhe zur darunter laufenden Hauptstrecke vorhanden.

    Zu Punkt 4.

    Das ist wirklich eine Überlegung wert. Mehr Güterbehandlung ist bestimmt abwechslungsreicher. Mal schauen, was sich beim Bau ergibt.

    Wenn ich so die Erfahrungen der Anlagenbauer im Forum lese, ändert sich in der Ausführung das ein oder andere.


    Die 3D-Ansichten gehen bei mir. Alle Bilder sind als JPEG hocjgeladen.


    Viele Grüße

    Gregor

    Hallo Spur Nuller,

    nachdem ich mich im Februar vorgestellt hatte, möchte ich nun meinen Anlagenentwurf vorstellen.

    Der Verkauf meiner H0-Sammlung lief bis jetzt sehr gut. Ca. 2/3 der Sammlung ist verkauft. Den Rest packe ich nun ein und nehme ihn auf eine der nächsten Börsen mit. Sofern irgendwann wieder welche stattfinden.

    Ein Großteil des Gleismaterial (Lenz/Peco Produktion) für den Anfang liegt bereit. Jetzt muss nur noch der Raum fertig ausgeräumt und vorbereitet werden.


    Geplant habe ich mit Wintrack und zur besseren Übersicht 3D-Ansichten erstellt. Der Gleisplan folgt anschließend.

    Um ein Gefühl für die Größe zu bekommen, habe ich rollendes Material in der 3D-Ansicht eingefügt.

    Gesamtansicht

    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/71701/


    Ansicht Bahnhof Birkenfeld

    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/71702/


    Die Anlage wird mit 2 Schattenbahnhöfen realisiert. Die unterste Ebene ist ca. 80cm über Fußboden. Dann folgen die Höhen 102cm und der Bahnhof liegt auf 124cm.

    Die Steigungen liegen zwischen 2,3 % und 2,6 %. Das sollte kein Problem sein.

    Vom Bahnhof Birkenfeld zweigt eine Strecke zum Haltepunkt ab. Der Name des Haltepunkt steht noch nicht fest.

    Im Bahnhof links ist der Güterbereich. Rechts ein zweiständiger Lokschuppen und Lokbehandlung. Eine Dieseltankstelle ist auch vorgesehen. An der Stelle, wo die V60 steht.

    Das Rastermaß im Plan beträgt 50cm. Die Anlagengröße ist somit 540cm x 460cm auf der linken Seite. Die rechte Seite ist 350cm.


    sichtbare Ebene mit Bahnhof und Haltepunkt


    Schattenbahnhof 1 auf 102cm mit Drehgleis zum Wenden und Abstellen von Lokomotiven


    Schattenbahnhof 2 auf 80cm


    Zum Konzept der Anlage war mir wichtig Züge laufen zu lassen. Aus diesem Grund kam für mich eine Punkt zu Punkt Anlage nicht in Betracht.

    Obwohl ich sagen muss, dass man hier im Forum schon verführerische und tolle Punkt zu Punkt Anlagen sieht.


    Falls im Forum Interesse besteht, werde ich von Zeit zu Zeit über den Fortschritt berichten. Es kann aber noch etwas dauern.


    Viele Grüße und bleibt gesund

    Gregor

    Hallo zusammen,

    es gibt wieder Lenz Gleise und Weichen. Anscheinend kam die Lieferung von England. Das Start-Set mit Köf DB ist ebenfalls lieferbar.

    Auffallend ist, dass die Weichen 45031 und 45032 schon wieder ausverkauft sind.


    Im Netz haben aber einige Händler laut Webshop neue Weichen auf Lager. Habe gerade bei ADDIE 4 Linksweichen bestellt.


    Vielleicht ist die Info für den ein oder anderen interessant. Die letzten Beiträge klangen teilweise verzweifelt.


    Viele Grüße

    Gregor

    Vielen Dank an alle, welche die virtuellen Spur 0 Tage möglich gemacht haben.

    Die reale Messe ist natürlich durch nichts zu ersetzen. In Anbetracht der Situation ist die virtuelle Messe aber das Beste was man machen kann.

    Ich habe es sehr genossen und bin sehr dankbar dafür.

    Es ist schon viel geschrieben worden und ich möchte nichts wiederholen, Aber eine Aussage von Herrn Wohlfart im Interview hat mich begeistert.


    Die Fa. Lenz plant im Herbst die Messe in Gießen zu veranstalten. Danach wieder jährlich im März.

    Natürlich alles unter der Voraussetzung, dass es im Herbst die Situation mit Corona zulässt.

    Hoffen wir das beste.


    Viele Grüße und bleibt gesund

    Gregor

    Hallo Harry,

    habe mit Genuss Deinen Bericht zum VB98 gelesen und gleich das Video angeschaut. Super toll, gefällt mir sehr gut. Besonders die Fahrräder im VB.

    Zur Zeit schaue ich mir relativ viel Spur 0 Videos auf Youtube an. Pottenstein, Urmeldingen und Lejonthal sind neben Deinen Videos bei mir hoch im Kurs.


    Es wird Zeit, dass sich der Corona Kram endlich beruhigt und wir uns wieder sehen können. Ein kleiner Trost wird am Samstag der virtuelle Spur 0 Tag sein.


    Viele Grüße aus der Kurpfalz und bleib gesund

    Gregor

    Hallo zusammen,

    vielleicht hilft diese Telefonnummer/ dieser Kontakt weiter.


    FUNKE direkt GmbH

    Brieffach 10 41 39 – 40032 Düsseldorf

    Tel.: 0211-690789-985

    Fax: 0211-690789-50

    E-Mail: vgbahn-abo@funke-zeitschriften.de

    Servicezeiten: Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-17 Uhr


    Ich habe mein Abo Digitale Modellbahn (VGB-Verlag) im Februar telefonisch gekündigt. Die Nummer hatte ich aus der Email von 2019 als mir mein Abo bestätigt wurde. Die Dame war sehr nett und hat alles in die Wege geleitet. In der Bestätigungsmail waren natürlich keine Kontaktdaten mehr vorhanden.

    Die Email kam von VM, Leserservice-Verlagshaus <Leserservice-Verlagshaus@verlegerdienst.de>


    Ich hoffe ihr kommt weiter und könnt eure Abos ändern/kündigen.

    Ich jedenfalls habe alle Kontakte (auch Newsletter) zum ehemaligen VGB-Verlag abgebrochen. Auf Emails (Thomas Schaller) wird nicht mehr reagiert. Die Homepage ist eine Katastrophe und bei Anruf/Bestellung hat man auch noch Gebühren (Minutenpreise). Wirklich sehr schade.

    Vielleicht kann man auf einer der nächsten Messen, sofern welche stattfinden, am Stand etwas konstruktive Kritik los werden.


    Wünsch Euch viel Erfolg und bleibt gesund

    Gregor

    Hallo Michael,

    in Weinheim gibt es einen Verein mit Spur 0 Anlage. Entfernung ungefähr wie Gießen (gut 70 km). Ist zwar in BaWü, aber an der Landesgrenze zu Hessen.

    Ich wohne auch in Hessen (Birkenau) und bin dort im Verein. Den Link findest Du unten.


    Zur Zeit ist allerdings aus bekannten Gründen kein Vereinsleben. Wir informieren auf der Homepage, wenn es wieder los geht.


    Viele Grüße

    Gregor:thumbup:

    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die vielfältigen Reaktionen. Ich fühle mich schon sehr wohl im Forum. Mit den Techniken im Forum muss ich mich noch vertraut machen. Wird schon klappen.


    Sebastian Woelk

    Interessant, Plangschd liegt ja gerade um die Ecke. Vielleicht sehen wir uns ja mal bei uns im Verein in Weinheim.

    Sobald es wieder geht (Corona) und der Verein geöffnet ist.


    Harry

    Als ich Dich in Solingen kennenlernte, war mir nicht klar, dass Du auch zu Hause eine Anlage hast. Umso größer war die Überraschung als ich sie im Forum entdeckte. Die Beiträge auf Youtube gefallen mir auch. Sehr schön fand ich den Beitrag von Lejonthal, als Konstantin zu Besuch war.

    Unser Verein ist auch geschlossen. Als Vorstand bin ich öfters mal da. Es ist aber frustrierend ohne weitere Vereinskollegen.


    heiner

    Danke für Dein Angebot zum Nachfragen. Deine Anlage habe ich natürlich auf Deiner Webseite ausgiebig studiert. Falls Dein Beitrag für die Spur 0 Tage in Youtube ist, habe ich ihn gesehen. Gefällt mir sehr gut.


    Werner

    Das Rhein-Neckar-Dreieck scheint ja eine Hochburg zu sein. Erst Plangschd und jetzt Heidlbersch. Auch hier gilt die Einladung nach Weinheim, wenn es wieder geht.


    An der Spur 0 werde ich definitiv meine Freude haben, auch im eigenen Keller.


    Viele Grüße und bleibt alle gesund

    Gregor

    Hallo ins Forum,

    heute möchte ich mich in der Runde vorstellen. Mein Name ist Gregor, 57 Jahre aus Birkenau bei Weinheim.

    In der Spur 0 bin ich seit ca. 9 Jahren im Verein aktiv. Parallel zu Hause im Hobbykeller bisher in H0.


    Im Forum bin ich seit 2013 angemeldet und habe immer mal wieder etwas gelesen. Seit Ende letzten Jahres immer öfters und nun fast regelmäßig.

    Ein großes Lob vorab an die Forumsteilnehmer. Der Umgangston ist sehr angenehm und es ist ein tolles miteinander.

    Wenn ich da andere Foren betrachte, stehen einem manchmal die Haare zu Berge. Dort ist der Umgangston teilweise erschreckend.


    Anfang des Jahres habe ich einen Entschluss gefasst. Die H0 muss weg und nun auch im Hobbykeller Spur 0.

    Dieser Schritt beschäftigt mich schon fast ein Jahr. Bisher dachte ich, dass ich für meinen Geschmack keine Spur 0 unterkriege.

    Ich wollte keine Punkt zu Punkt Anlage. Der Kreisverkehr war mir wichtig, um auch mal Züge rollen zu lassen. Ein Schattenbahnhof sollte auch sein.

    Im Forum gibt es wirklich viele Anregungen. Letztendlich haben mich zwei Anlagen mit ähnlichen Raumverhältnissen inspiriert und es hat klack gemacht.


    Es waren die Anlagen Wupperburg von Harry und Urmeldingen von Heiner. Beide haben ähnliche Raumverhältnisse wie in meinem Hobbykeller.

    Einen Plan des Raums seht ihr unten.

    Harry konnte ich im Sommer 2019 (vor Corona) im Verein in Solingen persönlich kennenlernen. Ich war mit einem Vereinskollegen der Eisenbahnfreunde Weinheim zu Besuch in Solingen.

    An dieser Stelle liebe Grüße an Dich Harry.


    Bevor es aber mit dem Bauen losgeht, muss erst das H0-Material verkauft werden. Sonst ist kein Platz im Raum. Es hat sich doch einiges in über 25 Jahren angesammelt.

    Am Planen bin ich natürlich auch schon. Dazu verwende ich Wintrack als Software.

    Die Planung werde ich bei Gelegenheit unter "Anlagenbau 1: Planung und Gleisbau" hier im Forum vorstellen.


    Rahmen_Hobbyraum_Spur0.bmp


    Ich freue mich schon loszulegen (hoffentlich bald) und im Forum unterwegs zu sein.


    Viele Grüße

    Gregor