Posts by dry

    Hallo Julian,


    Quote

    Ich tendiere etwas zu 0,3mm Drahtdurchmesser,

    Au - das ist aber dünn.

    Es geht - wie Robert Selzer schreibt in die andere Richtung. Ich habe wohl 0,8mm genommen - gerade am Objekt abgemessen.
    Die abgebildete war 1,0 - von der habe ich noch einiges da rumliegen.


    Grüße und viel Erfolg

    dry

    Hallo,


    nicht nur die D8 lief mir am Wochenende vor die Linse – es ergab sich auch ein Treffen mit einer Lyd1 basierend auf dem Shapeways-Druck.

    Meine (Test-)Teile bekam ich kurz vorher - soweit scheint alles zusammen zu passen und mit der Darstellung der Lüfterlamellen bin ich durchaus zufrieden.

    Die Druckteile sind noch nicht vom endgültigen Drucker – nicht, dass hier falsche Qualitätseindrücke entstehen.


    lyd1_158ecx6.jpg


    lyd1_145qfrx.jpg


    lyd1_13krf9t.jpg


    Zum Größenvergleich die Modelle mal parallel und an der hinteren hintere Kante ausgerichtet

    lyd1_16u5fv7.jpg


    lyd1_17rji11.jpg

    Grüße dry

    Hallo Julian, hallo miteinander,

    Hast du zufällig ein Foto von der Vorrichtung gemacht?

    Nein habe ich nicht - sondern "auf Anforderung" ;)


    Also - hier zwei Aufnahmen der "Vorrichtung" - eigentlich eine sehr hochtrabende Bezeichnung für das Bisschen.


    nochmal von der Seite.


    Bitte frage nicht, wo ich die Zugfeder her habe - ich weiß es nicht (mehr).

    Könnte sein, dass ich diese mal bei einem Freund erstand oder sonst sie irgendwie den Weg zu mir gefunden hat.


    Hoffe Dir geholfen zu haben.

    Mir hat das Brettchen immer gute Dienste geleistet und damit konnte damit unbeschwert Kettenbügel löten.


    Und abschliessend die Weisheit - VORNE wird der Lötkolben heiss. :)


    Grüße
    dry

    Hallo Julian,


    als ich noch mit der Mittelpufferkupplung und Kette hantierte, kam als Kette die Ankerketten von Aeronaut zum Einsatz.


    Noch ein Tipp für das Anfertigen der Kette und dem Bügel:

    Wenn Du den Bügel an der Kette festlöten willst, dann hast Du ein bis zwei Hände zu wenig. ;)

    Daher hatte ich mir eine kleine Vorrichtung auf einem Abfallholzbrettchen angefertigt.

    Zwei kleine Haken gebogen und in das Brettchen geschlagen.

    Mittig mit etwas Abstand ein Nägelchen in das eine Zugfeder eingehängt wird.

    Nun kannst Du in die beiden Haken 3 oder 4 Glieder der Kette einhängen. Durch die letzten Kettenglieder fädelst Du den Messingdraht, der dein Bügel werden soll. Mit der Zugfeder wird dieser jetzt gespannt - und sofern Du das Brettchen mit einer Schraubzwinge am Tische befestigt hast, sind nun beide Hände frei für Lötkolben und Lötzinn.


    Gutes Gelingen wünscht

    dry


    Edit:

    Ein Foto kann ich nachreichen

    Hallo,


    dem Berichterstatter fuhr die D8 "vor die Linse".

    d8_20220924_01zfd1w.jpg


    d8_20220924_034rd9f.jpg



    d8_20220924_048ef4y.jpg


    und in Kombination mit der MV8.

    d8_20220924_05mnddq.jpg


    d8_20220924_07jlild.jpg


    Nochmal beide von vorne - das gemeinsame O+K Gesicht ist nicht zu verleugnen.

    d8_20220924_08qedwe.jpg


    Grüße

    dry

    Hallo Klaus,

    Quote

    Die vielen kleinen Pokale sind natürlich für die Erbauer der abgebildeten Anlagen gedacht.

    Meiner ist (auch) FÜR DICH :thumbup: ;)


    Quote

    Ich habe nur Bilder gemacht und ein paar Zeilen geschrieben, das ist jetzt keine herausragende Fertigkeit.

    Doch das herausragend - läßt Du uns doch mit deinem Betrag etwas teilhaben an dem Event.

    Danke dafür!


    Grüße dry

    Hallo,


    bei den Spur 0m Tagen in Großen-Buseck hat jemand eine Lokkarte ähnlich wie die FREMO Wagenkarte gezeigt.

    Kann ich nicht einschätzen, wie die aussah - weil nicht zugegegen.


    Beim FREMO habe ich nur Wagenkarten und Programme zur Erstellung von Wagenkarten gefunden

    Hmm - wie sag ich das jetzt? :/


    Die von Dir zitierte Seite ist von 2010 - und ja, da ist nur der Wagen abgebildet.

    Das Programm von Andreas Nothaft kann aber auch Lokkarten - m.W. sogar schon recht lange.


    Quelle:
    Wagenkarten-Programm (andreas-nothaft.de)

    Wenn Du dort mal das PDF (oder Tif) mit den Beispielen aufrufst - ist Lokkarte dabei.


    Grüße

    dry

    Hallo,


    auf dem Weg ins Brohltal wurde „natürlich“ auch ein kurzer Zwischenstop bei Kalle Stümpfl eingelegt. War doch die D8/D9 weiter gediehen - und wir konnten noch letzte, kleinere Überarbeitungen besprechen. Ich konnte den Erlkönig kurz erfassen - ist alles nur lose zusammensteckt.





    Gerüchtehalber soll wahrscheinlich das Modell ab Oktober ebenda erhältlich sein.


    Grüße dry

    Hallo,


    es gibt wieder etwas zu berichten:


    Im November schrieb ich noch

    Die Maße, welche die Freunde vor Ort aufnahmen sind nun teilweise eingearbeitet – es fehlt ja immer irgendwie was – und leider war ich bislang immer noch nicht vor Ort.

    das ist nun seit gestern Geschichte. :)

    Verschiedene kleine familiäre Anlässe haben mich endlich den Weg ins Brohltal finden lassen - eigentlich "nur" zum Endbahnhof in Kempenich-Engeln; verkehrstechnisch für mich gut gelegen - weil nur wenige Kilometer von der A61 entfernt.

    Engeln-Bahnhof-Hoehe.jpg

    Bild von: https://www.kempenich.de/vulkan-express-bahnhof-engeln


    Dort stand von 10:50 bis 14:20 die D5 (hatte ich vorher telefonisch in Erfahrung gebracht) und später gesellte sich auch noch die D1 hinzu. Klasse - brauche ich auch nicht mehr hinunter zu fahren und in Brohl nach der Lok zu fragen.

    So wurden einige, noch unbekannte, Details vermessen und fotografiert.

    Vor allem das Drehgestell war bislang "widerwillig" sich mit allen Maßen zu outen. Aber mit Magnetmaßband und Schullinieal wurden den unbekannten Maßen zu Leibe gerückt.

    Leider war ich nur alleine vor Ort - eine helfende Hand wäre manchmal nützlich gewesen - aber die Magnete halten dann auch mal das Lineal.


    Auch der "Tigerenten-Zollstock" kam wieder zum Einsatz.


    So ein Maß wie hier die Tiefe des Trägers auf dem sich die Federn abstützen kann man einfach nicht im Netz finden . . .


    Hoffe mit den ermittelnden Maßen nun die Konstruktion fortsetzen zu können.


    Grüße

    dry

    Hallo Stefan,


    ist es denkbar, dass das Treffen nicht im Fremo-Kalender vermerkt war - oder hab ich das nur übersehen ?

    ohne da irgendwelche Aktien drinn zu haben:

    Wenn ich davon ausgehe, dass dieses Treffen privat organisiert war (wie die anderen Treffen auch ebenda ),




    dann besteht da ja auch kein Anlass es im FREMO-Terminkalender zu vermerken.


    Insofern wird die Antwort auf die zweiteilige Frage lauten:

    Ja - und nein.


    Grüße

    dry

    Hallo,


    ich möchte euch mal "mitnehmen" zu unserem Samstagnachmittagsausflug nach Kulmbach.

    Die Ausstellung findet ja immer im Bierstadel statt. Dieses steht schon vom Wochenende davor stattfindenden Bierfest. "So geht Nachhaltigkeit".

    Wer mag kann nochmal in meinen Beitrag von 2017 hineinschauen

    dry

    - die dortigen Links zu http://www.modellversium.de funktionieren noch.


    Schauen wir uns etwas um - es sind ja nicht nur die vermeintlichen Flachfiguren preußisch marschierender Soldaten.


    Varianten einer Figur



    Leider hinter Glas - da ließen sich die Reflektionen nicht vermeiden





    Flachfiguren gibt es auch mit nicht militärischem Hintergrund.
    Der Waschbär steht mir noch bevor . . .



    Auch Weihnachtsdeko wird geboten


    Triologie einer Dame


    Und so wurde das im Bilderrahmen präsentiert



    Dann ging es hinüber in die Stadthalle zu den Wettbewerbsexponaten

    An denen komme ich als Fan einfach nicht vorbei ;)


    Ein Halbreliefbild - die Wellen im Vordergrund waren herausgearbeitet, das Boot und der Hintergrund sind dann flach.


    Nun zu den Vollfiguren







    Einfach mal Kopftuch und Satteldecken etc. wirken lassen . .




    Auch wenn es jetzt nicht unbedingt zu unserem Modellbahnhintergrund passt - ich finde es auch interesant zu sehen, was andere Modellbauer machen.


    Grüße

    dry

    Hallo,


    am nächsten Wochenende findet in Kulmbach die 28. Deutsche und Internationale Zinnfigurenbörse statt.

    Börse
    Zinnfigurenbörse in Kulmbach alle 2 Jahre
    plassenburg.de

    Parallel findet nebenan in der Stadthalle (Adresse: Sutte 2 - Kulmbach) der Figuren--und-dioramenwettbewerb statt.


    Figuren aus unserem Bereich gibt es dort sicherlich recht wenig. Um sich aber Anregung beim Figurenbemalen zu holen und für die Werkzeugbeschaffung ist die Veranstaltung nicht schlecht.

    Bei unseren letzten beiden Besuchen 2017 und 2019 war der Eintritt frei.



    Grüße

    dry

    Hallo,


    es ist wieder etwas weitergegangen.

    Im Schmlaspur-Forum hatte ich davon gesprochen der Motorhalterung ein paar „Flüschelscher“ zu verpassen – das ist nun geschehen. Damit sollte eine feste Montage mit dem Bachmann-Rahmen möglich sein.


    lyd1_10f4juf.jpg


    Auch „das Hütchen“ hat eine weitere Detaillierung erfahren – und ein wenig „Farbe habe ich auch drüber geschüttet“. Ggf. werden die Lampengehäuse noch etwas Überarbeitung erfahren und etwas Gedöns muss noch an die Pufferbohle.

    Nach Bilderrecherche gibt es da auch verstärkte Pufferbohlen – bislang hatte ich das noch nicht vor – aber mal schauen.

    Es fehlen auch noch die Schnapper zum Festhalten der Motorhaube – sowie die Griffstangen und das Türschloß.

    Bin gespannt ob sich die Nachbildungen der Lüftungsöffnungen an der Motorhaube so richtig gut drucken lassen.

    lyd1_09m2kl8.jpg


    So schaut die Motorhalterung nun in Realität aus:

    lyd1_11v8jr9.jpg


    und von unten:

    lyd1_122oksg.jpg

    Mit dem Schraubenzieher kommt man sogar zwischen Kuppelstange und Rahmen hindurch.

    Grüße

    dry

    Hallo,


    da ich jetzt auf die Teile der D8/D9 warte, konnte ich mich mal mit einem anderen „Langzeitprojekt“ befassen – der Lyd1 (Wls 150) der Polnischen Schmalspurbahnen.


    Da hatte ich schon mal so um 2013 die Finger dran. Im alten Schmalspur-Forum hatte Uwe Haas das Modell mal vorgestellt; möglicherweise hat mich das damals inspiriert.


    Es gibt ein Gehäuse von Shapeways, das ich damals auch irgendwie erwarb.

    PKP Lyd1 0e Scale by B1lancer on Shapeways
    Check out PKP Lyd1 0e Scale by B1lancer on Shapeways and discover more 3D printed products in Trains.
    www.shapeways.com

    Aber aus unterschiedlichen Gründen wollte es mir nicht so recht gefallen. Ich erinnere mich noch daran, dass es aus diesem weißen Sintermaterial war, dass die Schräge des Führerhauses etwas stufig war und sich schlecht schleifen ließ, außerdem waren mir die Handgriffmulden an den Motorhauben nicht tief genug – die Trittstufen ebenso und m.E. sind die Lampen beim Vorbild auch angesetzt. Zudem war es auch etwas zu klein – und irgendwelche Aufnahmen für eine Motorisierung waren ja auch nicht vorhanden. Auf einer der Nussa-Ausstellungen sprach mich jemand auf das Gehäuse an und wollte es unbedingt haben – so trennten sich unsere Wege. Aber begraben war das Projekt nicht.


    Dann hatte ich beim Stöbern im Netz mal die Seite eines polnischen Modellbahners gefunden der die Lok als Projekt vorstellte.

    APM - Projekte (polimedia.pl)

    Damals noch ohne die Google-Übersetzungmöglichkeiten fragte ich bei einem polnischen Vertriebskollegen nach, ob er sich mal erkundigen könnte, und in welchem Kostenrahmen es sich bewegte. Irgendwie entsprach die Rückantwort nicht meinen Vorstellungen – also erst einmal wieder nichts.


    Nun also selbst. Als Motorisierung – wer die Idee in Umlauf brachte weiß ich auch nicht mehr – vielleicht war das in Uwes Beitrag erwähnt, bietet sich eine Bachmann-Lok auf dem Thomas und seine Freunde Programm an. Diese Lok hat 18mm Raddurchmesser – rechnerisch wären 18,9mm gefordert, Achsabstand 46mm – Vorbild 44,4mm. Mit etwas Augenzudrücken passend.


    Allerdings läuft der Motor etwas rau. Damals hatte ich mir schon einen Fauli 1319 zugelegt und mit dem Fahrwerk schublatiert. Nun also raus aus der Wohlfühlzone . . .

    Im Netz finden sich auch ein paar Zeichnungen.


    Der Lokrahmen wurde vermessen auch die Motoraufnahme und die Teile im CAD nachgebildet.


    So stellte ich mir das vor – gleich mit Aufnahmen für Dekoder und Co.

    lyd1_033dj7k.jpg


    montiert auf dem Fahrwerk dann so

    lyd1_01w0jjf.jpg


    und mit dem Gehäuse (das ist noch nicht fertig modelliert) dann in dieser Art.

    lyd1_02g1kto.jpg



    Nun bekam ich gestern die Probeteile und ging rasch ans Werk um zu schauen, ob die Schnecke des Motors gut in das erste Zahnrad greift und leicht läuft – ja das tut es.


    Auch der Eingriff des Zahnrades in das auf der mittleren Achse funktioniert, so dass die Fahreigenschaften zur Zufriedenheit ausfielen. Wenn es sich jetzt durch die Verlängerung der Treibachse nicht verschlechtert ist alles gut.


    Hier noch ein paar Realbilder.


    Die alte Motorisierung

    lyd1_079eklf.jpg


    Am Rahmen wurde etwas weggefräst, was dem Fauli im Wege war.

    lyd1_08g3jpp.jpg


    Vergleich alt gegen neu

    lyd1_04nhjho.jpg


    und montiert auf dem Rahmen

    lyd1_05j2jhl.jpg


    lyd1_06irkww.jpg



    be continued


    grüße dry

    Hallo,


    dass die Figuren Füße oder Unterschenkel verlieren (müssen) ist mir als Schmalspurer mit dem Magictrainagen ja wohlbekannt. ;)

    Aber wie machen sich denn diese 1:50 Figuren in den Donnerbüchsen?

    Ich hatte mal den Auftrag die chin. Figuren in einen Kleinserien Schmalspurwagen hineinzubringen. Die Figuren nahmen also auf den ihnen zudachten Bänken platz und die Nasenspitze reichte gerade mal biszur Unterkante Fensterbrett. Ich kann mich nicht erinnern in einem Bahnwagen derart tief gesessen zu haben. Also bekamen die Figuren ein 3x3mm "PS-Kissen" unter den "Bobbes".


    Daher die Frage - sitzen diese Kameraden nicht doch zu tief?


    Grüße

    dry