Posts by caferacer

    Hallo P8 Fans.
    Es ist eigentlich eine gute Idee von Kiss die Variante mit den G10 Zylindern zu bringen. Es gibt schon Modelle mit P8-Zylindern und es kommen noch welche.
    Diese Variante könnte in naher Zukunft sehr gesucht sein. Nur für die DRG und Preussen Variante sind die G10 Zylinder unpassend.
    Gruß Gerhard :thumbup:

    Hallo Michael.
    Ich kann Dir für 150€ einen Bausatz von Gebauer mit vorgelötetem Wagenkasten und vorgelötetem Rahmen anbieten.
    Der Bausatz ist für DB oder DRG Version vorgesehen. Mit kleinen Änderugen kann er aber auch als preussischer Wagen gebaut werden.
    Stangenpuffer statt Hülsenpuffe, Handbremse ohne Bremszylinder und eventuell Speichenradsätze.
    Gruß Gerhard

    Hallo Hanna.
    Zu deinen scwarzen Profielen muß ich meinen Kommentar abgeben.
    Die Eisenbahngeselschaften in Deutschland wie Preussen, DRG, DB, DR haben die Wagenkastenprofiele in Wagenfarbe lackiert.
    Nachzulesen in: "Diener" Anstrich und Bezeichnung von Güterwgen. Falsch lackierte Wagen gibt es im Modell und bei Museumswagen.
    Gruß Gerhard

    Hallo Eckhard.
    Schön,daß Du Dich so schnell grmeldet hast. Der Verkäufer hatte den Wagen als Petaumodell angeboten. Da ich noch die Reste deiner DRG- Beschriftung habe, möchte ich den Wagen damit koplettieren. Zur Auswahl stehen: Hannover G, Stettin Gn, Magdeburg Gw, Cassel Gn, Kassel G, Karlsruhe G, München G. Villeicht erinnerst Du Dich noch.
    Gruß Gerhard

    Imaginatioist ein gutes Stichwort. Diese Lok wurde wahrscheinlich aus Baugruppen der bayrischen Pt2/5N zusammengesetzt. Die entstandene Lok ist für mich kein Modell, sondern Freelance. So ähnlich verhält es sich bei Lokomotiven die kein Vorbild haben. Modellbahn hat ein Vorbild. Ohne Vorbild nennt man das Spiezeugeisenbahn.
    Gruß Gerhard

    Hallo.
    Die Außenlangträger sind verkehrt herum eingebaut. So ist es nur möglich die Achshalter Außen anzulöten.

    Diese Anmerkung aus der Eröffnung dieses Beitragbaumes sagt alles. Noch nimmt die Figuren nicht aus dem Programm weil sie sich gut verkauft, sondern das Gegenteil wird der Fall sein. Wenn der Andreas sich das bewußt gemacht hätte, hätte er sich die Frage sparen können. Ich denke die Spur Nuller möchten mehrheitlich keine solche Scenen darstellen.
    Gruß Gerhard

    Hallo Walter.
    Ich bin über 200 Km zu eurerem Spur 0 treffen gefahren und habe es nicht bereut. Du hast mir in deutsch dein Bauprojekt erleutert, und habe jetzt eine Person zum Forumsbeitrag. Für mich war es sehr spannend außer den bekannten Lenz und Co. Modellen die schönen niederländischen Selbstbaumodelle zu sehen. Auch die englischen Module fand ich sehr interessant. Wurde mir auch in deutsch vom Modellbahnkollegen erläutert. Ich fide es sehr wichtig über die Landesgrenze Kontakte zu knüpfen. Auf den bekannten Veranstaltungen trifft man meist die gleichen Leute und Anlagen aus Deutschland, Was nicht schlecht ist, aber auch nicht alles. Danke für deine Anküdigung im Forum, sonst hätte ich nicht nach Zupthen gefunden. Allein die Anreise über Nebenstraßen war auch sehenswert.
    Gruß Gerhard

    Ich habe noch Modelle aus Arge 0 Modellbauaktinonen aus der Anfangszeit in 1:45, z.B. die Drehschemel Wggen und die Dresden, die unser geschätzter Eckardt aus Kreiensen möglich gemacht hatte. So würde die Arge nur zu ihren Anfängen zurückkehren.
    Gruß Gerhard

    Hallo Rollo.
    Habe wahrscheinlich den gleichen Silobehälter. Er wurde mal von Herrn Menne für eine Arge Bausatzaktion gefertigt. Ist gefühlt 30 Jahre her. Bin an Fotos oder Zeichnungen der Epoche II Variante interessiert. Wo kann ich was finden.
    Gruß Gerhard

    Die Spurweite von 0 (32mm) gab es schon als die Modellbahnindustrie eine kleinere Spur entwarf. Sie halbierten 0 und erhielten Halbnull. Nur beim halbieren der Spurweite nahmen sie 16,5mm und nicht 16mm, was logisch gewesen wäre. Trix hat z.B. in den 50ger Jahren die ersten Modelle in 1:90 gebaut, was dann vom Maßstab wirklich 1/2 0 war. Die Modellbahpresse hat dann von der Spurweite aus, nachgerechnet und dann 1:87 gefordert.
    Die Logik für 0 ist dann 1:45. Außerdem wird über den Maßstab mit dem Geldbeutel abgestimmt. Der Herr Kiss hat den Maßstab gewählt, der höhere Stückzahlen verspricht. Ich kenne mehrere Modellbahner, die beide Maßstäbe einsetzen. Die, die nur 1:43,5 akzeptieren, sind meist schon im Rentenalter. Nachwuchs in der Spur 0 fängt immer mit 1:45 an.
    Gruß Gerhard