Posts by Dieter

    Hallo Modellbahner


    Die heutigen 3D Drucker sind eigendlich für Muster gedacht um es anschaulich zu machen. Das Verfahren ist noch recht teuer wenn man daraus Modelle machen will .
    Hochwertige Drucker kosten 100000,- Euro mit hoher Auflösung und da wird ein Einzelmodell zum teuren Spass.
    Wasserburg hat es schon geschrieben mit den Schichten und kann es nur bestätigen.
    So etwas ist nur für die Industrie oder durch Massenherstellung wichtig und einsetzbar.
    Eine andere möglichkeit gibt es noch zB : 3D zeichnen -3% von 1:45 Maßstab für eine Gussform erstellen ,dann drucken lassen bei hochwertigen Industriedrucker ,als Muster . Danach giessen lassen ,nachteil ab 100 Stück lohnt es sich .


    gruss dieter

    Hallo Modellbahnfreunde
    Ich persönlich finde es Begrüßenswert wenn ein neues Forum aufgemacht wird und wünsche für Grossbahn viel Glück dabei . Ich habe immer Achtung für die Leute die sich so etwas am Hals binden ,denn es ist mit arbeit verbunden und man hat die Verantwortung dafür.
    Wie gut das Forum ist ,stellt sich hinterher heraus .
    Ein Forum soll für jeden eine Bereicherung sein für die Spur 0 und kein Hindernis mit dem gewissen etwas. Nachdenken wäre da schon besser angebracht ,warum so etwas zustande kommt .
    Wir müssen uns alle an die Nase packen und nicht die Schuld auf andere zu zeigen.
    Ein nachdenkender Dieter

    Hallo Michael
    Die BR 44 ist schon eine richtige Dampflok ,da könnte man schon schwach werden ,aber auf meine Nebenbahn ist sie mehr als überflüssig ,da werde ich auf die Lenz BR 94 und BR50 warten müssen.
    Ich wünsche Dir viel spass mit der Lok und für das Hobby Spur 0 .
    Gruss dieter

    Hallo Modellbahnfreunde


    Es gibt doch viele Modelle die es nie gegeben hat,was solls . Gekauft wird das was einen gefällt ,ob es gut ist oder nicht steht auf ein anderen Blatt.
    Der Spass steht doch an erster stelle und man sollte nicht alles madig machen.
    Kaufen würde ich so etwas nicht ,aber das ist meine entscheidung und nicht der anderen.
    Gruss Dieter

    Hallo Fritz


    Du bist ja richtig fleißig mit deiner Lok.
    Bin zur zeit auch wieder an meiner Modellbahn dran und werde im September wieder richtig loslegen das ich meine 2 Module fertig bekomme.
    Wir können uns mal wieder treffen oder anrufen.
    Gruss Dieter

    Hallo Modellbahner


    Ich arbeite zwar mit solidworks ,aber es gibt preiswerte CAD`s wie zb. Imsi (Turbocad ) usw die man günstig in Ebay bekommen kann.
    Ab 20,- € aufwärts bis 300,-€ ist vieles dabei ,was für euch von Intresse sein könnte.
    Sicher muss man einiges lernen ,aber man hat noch einiges an möglichkeiten zb .Lokomotiven ,Wagen und Häuser zu zeichnen.
    gruss dieter

    hallo Modellbahner,
    da sausen die Züge vorbei und mit eine runde macht das noch effektiver. :D
    Nee danke ,das wäre Eisenbahn zum abgewöhnen.
    Gut das ich die Epoche 3 erlebt habe,da war noch was los .


    gruss dieter

    @ Thoralf


    Die müssen auch mit Destilat befüllt werden , und sollen auch Gesundheitsschädlich sein , sagen die Behörden aber vielleicht nur weil es noch keine Steuern gibt für die E-zigarette :D Gottseidank bin ich seit ca 18 monate Rauchfrei aber dafür 20 kilo schwerer ;(


    Gruß
    Jürgen


    Hallo Jürgen


    Durch das nichtrauchen wird man nicht dicker lieber Jürgen ,meistens nimmt man eine Ersatzdroge ( Schokolade oder sonnst was) ,das ist der Nebenefekt. ;)


    Der Rauch ist für manche Modellbahner wichtig ,ist auch wie eine Droge ,deswegen immer maßhalten und lüften wenn man mit den Loks fährt.
    Für eine Vorführung wäre es was ,aber immmer das brauche ich nicht.
    Gruss dieter

    Hallo 0 Fans


    Ich bin jetzt seit ca. 58 jahren Modellbahner und hatte bis jetzt nie das Bedürfniss, eine Lok mit einem Rauchentwickler auszustatten. Auch wenn inzwischen die Entwicklung so weit ist, daß man das, was aus Schlot und Zylindern kommt, im Rhythmus der Radumdrehung entweichen lässt, ist es noch lange kein Rauch, denn der wäre ja dunkel und als Dampf kann man das auch nicht bezeichnen. Außerdem müsste man dann ja zwei verschiedene Generatoren haben. Einen für die Zylinder ( Dampf) und eine für den Schlot (Rauch). Wenn der Heizer dann seiner Tätigkeit nachkommt, müsste man das Ganze auch noch mischen. Es gibt halt nur das Orginal.


    Trotzdem weiterhin viel Spaß bei unserem Hobby Gruß Micha :)



    hallo Micha
    Da hast Du noch was vergessen, leer oder lastfahrt,sowie das Rangieren .
    zb: beim leichten rangieren ohne Last ist nur ein säuseln und ganz leichte Dampfausstöße.
    Richtig zur sache geht es mit Steigung und ein schweren Zug am haken.
    Mit dem Dampferzeugern sollte man in maßen nutzen ,das ist alles.
    gruss dieter

    Hallo Freunde


    Das mischen von soundfiles mag bei guten kenntnissen einigermaßen was gutes rauskommen,hat aber mit dem orginal nichts zu tun.
    Wir hören ja ,so das könnte es sein aber die wirklichkeit sieht anders aus.
    Alte Aufnahmen aus anfang 1960( wegen der V160 ) sind meisst grottenschlecht ,werden dann digitaliesiert ,vermutliche nebengeräusche werden gefilltert ,aber das geht nicht 100% ,denn man filtert was wichtiges auch weg.
    Fazit: man verändert die Klangfarbe und das ganze wird sehr komplex.
    Der Lautsprecher ist auch überfordert bei tiefen Tönen ,da braucht er ein grossen Hub und Volumen und hier wird getrixt .
    Da entstehen Klangverfälschung die hörbar sind und noch was" Dampflokgeräusche hören sich besser an als Dieselgeräusche ,denn man hört die Fehler nicht so raus.


    gruss dieter

    Hallo vlademir
    Aber das macht doch nichts,ich bin mal am überlegen so eine Lokomotive zu bauen,vermessen werde ich die Dampfspeicherlok, wenn ich mal wieder in Ochtrup ( Gronau )bin.
    Nach der lok war die V36 kurzfristig und danach die Köf 2 unterwegs .
    Das Bimmeln habe ich heute noch in den Ohren ,wenn ich bei meinen Großeltern übernachtet hatte.
    Gruss Dieter

    [quote='jrgnmllr','index.php?page=Thread&postID=3735#post3735']Hallo Kollegen,


    dies nur zur Klarstellung:
    Nicht der Kurbelzapfen sitzt falsch, sondern eine Hülse, die auf den Kurbelzapfen aufgeschoben ist und die Position der Gegenkurbel bestimmt, ist lediglich verdreht. Beim Festziehen der Kurbelzapfenschraube wird diese Hülse gleichzeitig gegen das Treibrad gedrückt und damit die Stellung der Gegenkurbel fixiert.



    Hallo Jürgen
    Da muss ich dir recht geben ,aber bei mir ist es in Ordnung . Es könnte sein das es um die erste Lieferung handelt die den Fehler haben.
    Gruss dieter

    Hallo Timo


    Wo hast Du die Information her ,ist mir leider unbekannt,gut das hier und da noch bei Privatbahnen noch einige vorhanden waren mit Stangenpuffer .
    Das es Übergänge gab könnte ich mir schon vorstellen ,aber belege sind mir da schon lieber.
    Gruss Dieter

    Hallo Herr Lenz,


    das mit den Spielzeugtrafo ist richtig ,aber viele verstehen es besser weil es kindersicher ist,also vollkommen geschlossen.
    Grosse Trafos mit über10A geben schon mehr Wärme ab als die kleinen,da kann es zu wärmestaus kommen und da sollte man schon darauf achten.
    Das mit der grenzwertigkeit ist gutgesagt - ;)


    gruss dieter