Rentenprojekt Schluchtern HBF.

  • Hallo Wolle,

    super Sägewerk. Wenn das funktioniert, kann ich dann einige laufende Meter Holzbalken für meine nächsten Modelle bei Dir bestellen? ^^ ^^ ^^ :)

    Spaß muss sein, auf die Idee eines funktionierenden Sägewerks muss man erst einmal kommen!

    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.


    Bis dann,

    Elso

  • Hallo Wolle,


    Du hast nicht nur das passende Werkzeug, Du kannst offenbar auch sehr gut damit umgehen und bringst natürlich somit Gekonntes zu Tage. Ich bin immer wieder erstaunt und angetan von Deinem Schaffen. Auch jetzt - Sägewerk, Messing, u. s. w. - puhhh, da kann ein "klassischer Plastikfrokler" wie ich sich nur ein Beispiel nehmen und den Hut ziehen.


    Frage: der Bollermann von Motor - ist das ein Getriebemotor der m. W. so um die 6 kg hochzieht? Ich hatte bei meiner "alten Moba" mal einen Aufzug und habe mit so einem "Motörchen" die ganze Bühne samt Zügen `rauf und `runter gelassen, war allerdings "Ha Ohhhh" (wie der M******fachmann ja so schön sagt :whistling: ).


    Wünsche weiterhin frohes Schaffen und nat. Gesundheit ...

  • Motörchen!

    Horido Robert.

    Ich verwende sehr gerne die Getriebemotoren von SOL EXPERT. Bei 12 V haben die kleinen einen richtig guten Durchzug, sind auch DCC tauglich, preislich recht günstig und recht robust. Treibe damit fast alles an, was sich auf der Anlage bewegt, vom Wasserkran, Baukran und Bekohlungskran usw.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Noch ein paar kleine Fräsarbeiten

    Horido Spur 0-er!


    Heute wurden die Achsen in die oberen und unteren Vorschubwalzen gefertigt. Die unteren Walzen werden über eine Zahnradkombination angetrieben.


    ">


    Die oberen Vorschubwalzen laufen in gefederten Führungen. Anpresskraft.


    ">

    ">



    Hier einmal mit einem Balken.


    ">


    Aber ehrlich, ich glaub der ist für das Motörchen doch ein bischen zu dick ;( "I denk i muß mei Rührstäble in Zukunft doch noch kaufe."

    Bei dünnen Bretter funktioniert es aber langsam


    ">


    Jetzt wird gerade noch der Vorschubhebel für den Walzenvorschub gefräst. Aua, Kleinarbeit. Er soll über einen Exzenter und über die Zahnscheibe den Antrieb schrittweis von dem Sägegatter auf die Vorschubwalzen bewerkstelligen.


    ">


    So das wars für heute, jetzt geh ich zum Fernsehschlafen über.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Update Gattersäge!

    Horido Spur 0-er!


    An der Gattersäge wurde fleisig weitergebastelt. Der Walzenvorschub wurde installiert.


    ">43135258uk.jpg


    natürlich auch ein kleines Filmchen dazu.


    Gattersäge läuft
    Der Vorschub der Gattersäge ist jetzt auch montiert. Es funktioniert wie gedacht.
    youtu.be


    Funktionieren tut nun alles jetzt geht es langsam an die Feineinarbeit, aber ganz gemütlich.


    Mit dem Dachstuhl für die Halle habe ich auch begonnen.


    ">43135210wr.jpg

    ">43135209rf.jpg


    Ein paar Zeichnungen müssen auch noch geändert werden und dann wird weitergeschreinert.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Der Zimmermann kam ins Schwitzen

    Horido Spur 0-er!


    War richtig fleisig am Sägewerk zu Gange. Balken gesägt, geklebt, Das Grundgerüst für das Dach begonnen.


    Hier der Zusammenbau der inneren Gewerke.


    ">


    Anbringen der Verstrebungen.


    ">

    ">

    ">

    ">


    Dann wurde mit dem Dach begonen


    ">


    Die beiden äußeren Dachsparren wurden am Gebäudekörper abgebohrt, dann Zahnstocher eingeklebt, dienen später für das Abstecken des Daches auf dem Gebäude. Das Dach und der Gebäuderahmen sollen separat abgenommen werden können. Man will ja an der Inneneinrichtung weiterarbeiten können.


    ">


    Die Dachkonstruktion wurde noch verstärkt.


    ">


    Dann hab ich noch das jetzt schon sehr stabile Dach auf die verstifteten Rahmenhölzer geklebt.


    ">


    So, jetzt sieht man schonc was es einmal werden soll, und für heute ist genug Sägemehl im Haus verteilt.

    Jetzt wird zum gemütlichen Teil des Wochenendes über gegangen. "I glab doch fast, i gönn mir heit an Rostbrote mit selber gmachte Spätzle und a bisle Trollinger" :saint: Der Zimmermann hat sich´s verdient.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Noch ein Gimmick für das Sägewerk


    Horido Spur-0er!


    Erstmal herzlichen Dank für die Daumen hoch und die Pokale für die letzten Berichte.

    An der Sägengrube soll ein Förderband mit 45° Steigung, das das angefallene Sägemehl an die Oberfläche fördert, installiert werden.

    Die Seitenteile des Bandes habe ich bei einer befreundeten Firma Laserschneiden lassen. Beide Teile identisch. am linken wurde dann die Motorhalterung abgeschnitten. Dann wurden die Winkel für die Bandspannung aufgelötet und die Wellen und Abstandshalter angefertigt.


    ">


    So sieht das Bandgestell fertig montiert aus.


    ">


    Denn Gurt des Bandes habe ich mal versuchsweise aus einem alten Fahradschlauch geschnitten und dann über einer Vorrichtung zusammengeklebt.


    ">


    Hier ein Blick auf die Ausspannung des Förderbandes


    ">

    ">


    Die Antriebsseite des Bandes.


    ">


    Der erste provisorische Funktionsversuch.


    ">


    Natürlich auch ein kurzer Film dazu


    Förderband
    Das soll das Förderband werden, das das Sägemehl der Gattersäge aus der Sägengrube fördert. Der 1 Versuch.
    youtu.be


    Aua, man sieht´s genau, das Band ist zu lang. lässt sich nicht richtig ausspannen. Da muß noch nachgearbeitet werden. Habe also genug zu tun an diesem Wochende!


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Hallo Wolle,

    Pokale reichen dafür nicht aus.

    Was Du da baust ist einfach nur traumhaft.

    Ein komplettes Sägewerk aus Messing inkl. Funktion ist wohl einmalig und auf keiner anderen Spur 0 Anlage zu finden.


    Weiter so und bleibe gesund.

    Liebe Grüße aus dem Bergischen

    Harry

    Alle Berichte zum Thema Wupperburg



    Mein YouTube Kanal

    https://www.youtube.com/channel/UChG-rBRIQp-IIzr_CTE4KRw


    Jeden 4 ten Freitag im Monat Fahrtag bei den Eisenbahnfreunden Solingen.

    15:00 bis 20:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Siehe auch Kalender.







  • Hallo Harry,

    mit deiner Aussage zur Einmaligkeit eines funktionierenden Sägewerkes auf einer 0-Anlage irrst du dich. Ich möchte an den leider vor kurzer Zeit verstorbenen Arthur Hintermann erinnern, dessen Sägewerk u.a. bei den Schmalspurtreffen in Stromberg bewundert werden konnte.

    Ich möchte die Modellbauleistung von Wolle aber mit dieser Aussage auf keinen Fall schmälern, ich bewundere seine Arbeiten genau wie du und danke Wolle auch für seine vielen Bauberichte!

    Viele Grüße aus dem Frühlingsschwarzwald,

    Dieter

  • Hi Wolle,


    ist ja echt cool, was Du da alles baust, ich bin echt beeindruckt!

    Das Band ist übrigens nicht unbedingt zu lang, sondern bekneift sich an den Enden mit dem Rahmen. Beim großen Vorbild sind die beiden Endwalzen leicht ballig gedreht. Das Band versucht nämlich zu wandern und zu klettern, das wird dadurch vermieden. Wäre interessant, ob das auch im Modell funktioniert.

  • Anmerkungen zum Förderband

    Horido Spur 0-er!


    Vielen Dank für die Pokale und die tollen Kommentare.


    Hallo Reinhold. Natürlich hast du Recht. Die Antriebswalze und die Umlenkwalze sollen ballig gedreht sein. Wir haben uns immer damit geholfen, daß wir die Walzen von außen her 1/3 der Gesamtlänge schräg gedreht haben. Dabei reicht bei langen Walzen eine Schräge 0,5° und bei kurzen Walzen 1°. Da aber der Gurt des Bandes aus Endlosmaterial gefertigt wird, abgelängt und verschweißt, ist nicht gesagt, daß der Gurt unbedingt in der Mitte läuft. Dies kann man dann über die Ausspannung der Umlenkwalze erreichen. Die Ausspannung dient zur Längenkorrektur des Gurtes aber auch zur Zentrierung des Gurtlaufs.

    Läuft der Gurt in eine bestimmte Richtung wird an der Stellschraube auf dieser Seite mehr Spannung gegeben, bis der Gurt mittig läuft. Die Umlenkachse steht dann leicht schräg.


    Da mein Förderband ein Schrägband ist mit 45° Steigung reicht der Gurt allein nicht aus um das Sägemehl mit nach oben zu transportieren. Deshalb müssen sogenannte Stollen aufgebracht werden. Diese bestehen meist aus Kunststoff und können mit dem Band von unten verschraubt werden oder verklebt. Das wurde nun mal gestern versucht. Im Prinzip funktioniert es 8o aber sieht noch nicht so richtig gut aus. Da muß auch noch was getan werden.


    ">


    Allen ein schönes Wochende


    Ein Wolle im Versuchsstadium! ^^

  • Kleiner Baufortschritt und gute Idee von Jürgen (Max 54)

    Horido Spur 0-er!


    Jürgen hatte eine klasse Idee mit den Gurtstollen, werde das mal ausprobieren. Im Betrieb habe auch noch alte Dichtringe mit Durchmesser 1 mm, das könnte auch gut aussehen.


    In der Zwischenzeit wurden die Seitenführungen des Bandes angefertigt und angebracht.

    Auch die Befüllungsrutsche wurde in der Sägengrube wurde angebracht.


    ">

    ">

    ">

    ">


    Auch wurde mit dem kleinen Büro begonnen das ins Sägewerk eingebaut werden soll.


    ">

    ">

    ">


    So das wars für diese Woche, jetzt gehts 3 Wochen erstmal ein wenig langsamer, das Bad braucht eine Generalüberholung, aber nicht in 1:45 sondern 1:1.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Jetzt klappt es mit dem Förderband

    Horido Spur 0-er!


    Die Stollen des Förderbands haben mir wie gezeigt etwas Probleme bereitet. Jetzt habe ich die Lösung. Ein Resteklotz Messing, eine Nut in Gummibreite eingesägt, Stollen eingepaßt und mit Kleber aus Fahradrepperaturset auf das Gummiband geklebt. Messingklotz beschwert und mind 1 h trocknen lassen. Danach läßt sich der Klotz abziehen und der Gurtstollen steht senkrecht. :)


    ">


    Auch wurde ein Stützfuß für das Förderband angefertigt.


    ">

    ">

    ">


    Auch wurde die Grube der Gattersäge ausgekleidet.


    ">


    natürlich wurden noch die passende Aussparung in die Platte gesägt.


    Am Sägewerkbüro wurde der Boden eingebaut und die ersten Möbel wurden zur Probe aufgestellt.


    ">


    So jetzt geht es wieder im Bauvorhaben 1:1 weiter, auch lustig.


    Mit freundlichen Grüßen und ein schönes Wochende!


    Wolle

  • Doch noch ein wenig gebastelt

    Horido Spur 0-er!


    Konnte doch nicht ganz die Finger vom Basteln lassen. Der Gurt für das Steigband war geklebt. Der Bandkörper wurde lackiert und natürlich musste getestet werden, ob das kleinste Steigband das ich je gebaut habe, auch gut funktioniert.


    ">

    ">

    ">

    ">


    Natürlich stimmt der Abstand Stollen noch nicht genau, aber am Anfang hatte ich die Klebevorrichtung nicht auf die passende Länge abgestimmt.

    Aber für einen Prototypen sieht es doch gar nicht schlecht aus. :)


    Hier noch das Filmchen dazu https://youtu.be/AIBpncbuBQM


    So jetzt muß ich mich noch für ein paar Vorarbeiten zum Badumbau kümmern, und dann ist Ruhe für heute. :sleeping:


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Eine Ablängsäge für das Sägewerk entsteht.

    Horido Spur 0-er!


    Trotz Badumbau gab es kleine Fortschritte


    Eine Ablängsäge für mein Sägewerk sollte gebaut werden. Hier die ersten Frästeile.


    ">


    Probe zusammenbau.


    ">

    ">


    3 V Motor angeschlossen, Kabel verlegt.


    ">

    ">

    ">


    Die Säge und Arbeitstische wurden montiert


    ">

    ">


    Jetzt müssen natürlich noch Schutzeinrichtlungen und der Längenanschlag angefertigt und montiert werden.


    So, daß war nicht viel für diese Woche aber es gab auch viel zu tun. Abends lief immer der Staubsauger heiß, der Baustaub ist nichts schönes. ;(


    Allen ein schönes Restwochenende


    Wolle

  • Boden und Landschaftsbau am Sägewerk

    Horido Spur 0-er!


    Trotz Renovierungsarbeiten auch ein klein wenig an der Moba gearbeitet, den Trocknungspausen sei Dank,. ^^


    Der Sägentisch wurde belegt.


    ">


    Die Grube für die Gattersäge ausgesägt und die Böschung an der Nebenstrecke mal grob gestaltet. Hier soll ja das Sägewerk aufgestellt werden.


    ">

    ">

    ">

    ">

    ">

    ">


    Dann wurde der Gebäuderahmen und die Sägengrube eingesetzt und der Boden des Sägewerks mit Rührstäbchen eingeklebt.


    ">


    Hier sind der Rahmen, die Grube und das Förderband wieder entfernt, damit in der Werkstatt an dem Gebäude weitergearbeitet werden kann.

    Morgen werden dann die Bodenbohlen glatt geschliffen.


    ">


    Zurück in der Werkstatt.


    ">


    So das wars wieder für diese Woche und das Bad ist auch bald fertig.


    Allen ein schönes Wochende


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!