Rentenprojekt Schluchtern HBF.

  • Hi Wolle,

    die Bohlen liegen entweder auf den Schwellen auf (dann sind sie längs zum Gleis) oder auf dem Rand einer Grube (dann sind sie quer zum Gleis). Die Abdeckung von Gruben sind dadurch leichter und fallen durch den Paßsitz nicht so einfach ins Loch hinein.


    Unabhängig davon sieht Dein Feldweg mit Mauer, Überweg und Grasstreifen in der Mitte einfach Klasse aus und gibt dem Stückchen Anlage ein optisches Highlight.


    Grüße. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Bekohlungskran, drehen, fräsen erste Versuche

    Horido Spur 0-er!


    Erstmal vielen Dank für eure Bewertungen und netten Kommentare.

    Klar, das bei diesem schönen Wetter nicht so viel bei mir läuft. Im Sommer hat halt das Fahrrad Vorfahrt. Habe aber trotzdem an dem Kohlenkran weitergedacht und gemacht.


    Zur Zeit werden die Restbestände an Messing von vorhergehenden Projekten aufgebraucht.

    Ein bischen Drehen, Fräsen und Sägen ist angesagt.


    ">


    ">


    Die Längsbewegung entlang des Gleises soll über eine Gewindespindel gelöst werden.


    ">


    ">


    Hier noch ein kleines Video dazu. Nicht erschrecken, die Geräusche sind lang nicht so laut, Kamera stand direkt auf dem Getriebe.


    https://youtu.be/_sJKaddRm30


    Mal sehen ob es mit einem Vorschubelement läuft, oder ob ich zwei brauche, oder gar auf beiden Gleisseiten eine Gewindespindel.

    Vorschubgeschwindigkeit ist beim Video zu gering, Stromanschluß erfolgte über eine verbrauchte neun Volt Batterie, die es im Begrasungsgerät nicht mehr bringt.


    Natürlich wird auch fleisig weiter gezeichnet, diverse Treppen, Aufgänge und Geländer müssen auch noch eingeplant werden.


    ">


    So jetzt werden erst mal die Reste weiterverarbeit, Stücklisten müssen für die Bestellungen noch erstell werden, das zieht bestimmt noch eine Weile in die Länge.:sleeping:Das wird auf jeden Fall eine schöne Nebenbeschäftigung für immer mal wieder ein Bischen.


    Mit freundlichen Grüßen


    ein verspanter Wolle.^^

  • Ein wenig am Kran weitergebastelt.

    Horido Spur 0-er!


    Mußte leider eine kleine Pause einlegen. Aber jetzt geht es wieder am Bekohlungskran weiter.


    Die ersten Teile wurden zusammengebaut und die Getriebe getestet.


    ">


    ">


    Der Hebel hier wird über einen langsam laufenden Getriebemotor bewegt. Der Hebel hier sitzt auf einer Rutschkupplung und soll später für das Öffnen und Schließen der Kohlenschaufel sorgen. Der erforderliche Weg wird dann über Anschläge fixiert. Das dauert aber noch.


    ">


    Es wurde auch ein wenig an der Konstruktion weitergefeilt. Bühnen und Treppen angelegt.


    ">


    Die Anfertigung der Treppen wird sicherlich ein großer Spaß;(, aber was sein muß, muß sein. Muß aber erst noch ein paar verstellbare Anschläge an meine Schlagschere bauen, damit ich die Stufen sauber ausschneiden kann.


    Das wars mal wieder, da hab ich noch eine ganze Weile mit zu tun. Jetzt wird erstmal wieder ein wenig gefräst und gedreht.


    Allen ein schönes Wochende


    Wolle

  • Horido Reinhold.


    Klar, der Ausleger sieht noch ein bischen mager aus, natürlich kommen da noch Streben und Verstärkungen dazwischen. Muß aber alles noch gezeichnet werden. Das kommt so nach und nach. Halte mich da an einen Bericht über einen HO Kran von Faller aus der Miba Spezial 32. (Schöne Zeichnung)

    Habe jetzt erstmal die Seitenträger gezeichnet um Lötvorrichtungen herzustellen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Weitere Kleinigkeiten am Kran.

    Horido Spur 0-er!


    Erstmal vielen Dank für die vielen Daumen hoch und die Pokale!


    Zur Zeit geht es bei mir nur langsam voran, scheinen schon die Vorbereitungen auf den Winterschlaf zu sein.^^


    Am Kran wurde ein wenig gefräst und gelötet.


    Hier mal die Teile für das angeschraubte Führerhaus.


    ">


    Und die ersten Teile für den Ausleger wurden gelötet.


    ">


    Ein wenig Draht ist auch gezwirbelt worden. Es muß ja auch mit der Bepflanzung weiter gehen.


    ">


    Hier noch die vorgefräste Vorrichtung zum Löten der Krantreppe. Die Treppenleiste wird in der Mitte längs geteilt, dann auf einem Brettchen befestigt. Dann können die Treppenstufen sauber eingespannt werden und mit den Außenträgern verlötet werden. Dann wird das keine all zu große Fummelei. Habe da viel Lehrgeld bei den Treppen der Drehscheibe gezahlt, Mensch das was Nervenaufreibend.:D


    ">


    So, das wars für heute, jetzt muß erstmal für den Mampf gesorgt werdem, denn ohne Mampf, kein Kampf.


    Mit freundlichen Grüßen und allen viel Gesundheit


    Wolle

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!