Rentenprojekt Schluchtern HBF.

  • Eine Wengerthütte wird gebaut.

    Horido Spur 0-er!


    Habe mich jetzt an den Bau der Wengerthütte (übersetzt - Weinbergschutzhütte) gewagt, um das Kapitel Weinberge abzuschließen.


    Hier werden die Seitenwände angefertigt.


    ">


    Erste Stellprobe


    ">

    Die Oberkante der Stützmauer muß noch begradigt werden.


    Stützstreben eingepasst.


    ">


    Wetterfest eingelassen


    ">


    Mal sehen wie weit ich über das lange Wochenende komme und ich die Bockleiter endlich wieder in den Keller stellen kann.:)


    Mit freundlichen Grüßen und allen Gesundheit


    Wolle

  • Hi Wolle,

    da hast Du aber eine noble Hütte. Im Wengert meiner Oma war das Häusle in die Mauer hineingebaut...

    Aber das Vesper da drin beim Herbsten hat zwischen Butten und Hacken hervorragend geschmeckt...

    Grüße und Prosit. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Guten Abend Wolle,


    Ich habe aus neugier mal deinen "Tröt" angeschaut und "durchgeblättert". Was Du da seit 2015 auf die Beine bringst, dafür habe ich grosses Respekt. Dein Rentnerprojekt ist ein richtig grosses Projekt, viel grösser (zehnfach oder mehr?) als meins (3,15 x 0,7 m2).


    Ich baue seit Sommer 2016, Du seit Ende Sommer 2015. Nur ein Jahr länger als ich. Und trotzdem so viel mehr gestaltet. Von so einer Anlage kann ich nur träumen, denn deine Züge bekommen richtigen Auslauf. Denn das verspricht nach meiner Meinung dein Gleisplan.


    Auch für Selbstbau scheust Du Dich nicht (z.B. Ringlokschuppen) und für deine Bahnsteigüberdachung hast Du auch eine Lehre angefertigt und benutzt. Da ähneln sich unsere Arbeitsmethoden:)


    Ich bin froh dass ich deine Beiträge entdeckt habe.


    Gruss,

    Walter

  • So, die Leiter kann weg!

    Horido Spur 0-er!


    Herzlichen Dank für euren netten Kommentare und eure Likes. An der Wengerthütte wurde weitergebaut. Eine Türe aus Rührstäbchen wurde gefertigt, zwischen dem Fachwerk wurde vergipst und das Dach vorbereitet,.


    ">


    Das Dach mit Restbeständen vom Stangel gedeckt und ein Stück Zaun aus der Restekiste verbaut.


    ">


    Auch noch ein wenig Farbe verteilt.


    ">


    ">


    Habe dann auch am Standplatz die Mauer begradigt und die Hütte aufgestellt.


    ">


    ">


    ">


    So jetzt kann der Herbst kommen, habe mich als kleiner Bub immer auf die Lese gefreut. Bei befreundetem Landwirt immer mitgeholfen und da gab es immer zum Abschluß ein kleines Lagerfeuer, Würste wurden am Spieß gebraten, dazu frisches selbsgebackenes Brot und Senf und natürlich auch was zum Trinken, für den kleinen Wolle natürlich nur ein dünnes Schorle. Man, haben sich die Zeiten geändert.


    Hab dann auch noch die Kletterer von Noch in die Felswand gestellt. Muß bei Gelegenheit noch für eine Absicherung der Buben sorgen, sonst muß der Krankenwagen zu oft über holprigen Feldweg fahren.


    ">


    So das wars für heute, jetzt sich ich mir die nächste Baustelle und ein bischen Fahrbetrieb muß auch mal sein.


    Mit freundlichen Grüßen und allen Gesundheit


    Wolle

  • Rheingau ruft...

    Hallo Wolle,


    wenn ich Deine Weinbergschutzhütte betrachte, möchte ich als Wiesbadener doch gleich in den Rheingau oder besser noch in das Mittelrheintal aufbrechen.... :).

    Du hast mit Deinem Bauwerk die Stimmung in den Weinbergen so richtig gut getroffen:!:


    Carl

  • Carl,

    in Wolles Wengert wird aber nur Trollinger und etwas Lemberger angebaut...

    Das ist für den Weingeschmack außerhalb von Württemberg ziemlich herb. Daran musstest Du bereits als Kind mit Schorle gewöhnt werden. Je älter Du dann wurdest, desto weniger Sprudel war drin...


    Grüße und danke für die stimmungsvollen Berichte, Jay the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Fahrradhandel wird eingerichtet.

    Horido Spur 0-er!


    Diese Woche habe ich für die Inneneinrichtung des vorletzten Geschäfts in der Bahnhofstraße gesorgt. Es sollte ein Fahrradladen werden.


    ">38799930pw.jpg


    ">38799934rs.jpg


    ">38799935aq.jpg


    ">38799931kc.jpg


    ">38799933wx.jpg


    ">38818236wk.jpg


    ">38818246ll.jpg


    So jetzt ist auch mein Radl-Händler auf der Anlage vertreten.


    Dann wurde am Wochenende auch noch mein Vorgärtchen am Haus entkrautet. Dabei viel mir ein junger Eichentrieb in die Hände. Dacht mir, da kann man was daraus machen - ala Baumbauer.

    Hatte noch ein paar Weinstockrohlinge übrig, die wurden dann auf den Trieb aufgepropft.


    ">38818234ps.jpg


    Hier schon verputzt und gefärbt.


    ">38818237dt.jpg


    Die ersten Blätter trieben aus.^^


    ">38818238va.jpg


    Das fertige Ergebnis.


    ">38818242oq.jpg

    ">38818245km.jpg

    ">38821793jl.jpg

    ">38821798tb.jpg


    Hups, der Stamm muß noch farblich nachbehandelt werden, Moosseite usw.

    Und hier noch der junge Wolle bei einer Rast an der Wengerthütte


    ">38799927js.jpg


    So das wars mal wieder für heute, mal sehen was als nächstes kommt.


    Mit freundlichen Grüßen und allen viel Gesundheit


    Wolle.

  • Hallo Wolleschlu,

    Dein Fahrradladen ist wirklich toll, auch die Idee mit dem Baum und vor allem die Anleitung wie er entsteht , klasse. Ich habe auch noch einige Zweige , werde mich

    auch mal als Baumbauer versuchen.

    Ein schönes Wochenende,

    Gruß Alex:)

  • Kleinbasteleien

    Horido Spur 0er!


    Vielen Dank für euer Lob und eure freundlichen Anmerkungen.


    Es ist noch ein Baümchen begrünt worden und auch gleich am Berg plaziert worden.


    ">


    ">


    Mit ein paar weiteren korrigen Ästen wurden begonnen. War der Buchsbaumzinsler doch zu etwas gut.:)

    Frank Martin, herzlichen Dank für deine super Berichte zum Baumbau (Baumbauer007)

    ">


    ">


    ">


    Einen Rollwagen Petau habe ich zusammengelötet. Der wartet jetzt mit ein paar Fahrräder auf das Lackieren


    ">


    Hoppla,in dieser Vergrößerung sieht man das noch ein wenig Richtarbeit notwendig ist. I glab, d Bub braucht a neie Brill!:P

    Auch wurden die beiden Verkaufsstände aus dem SNM montiert. Erste Stellprobe.


    ">


    ">


    Hier wurde der Stallplatz schon mal eingeschottert. Jetzt müssen nur noch Gemüse und Obstkisten gebastelt werden.


    ">


    Endlich habe ich mich auch mal wieder ans Zeichnen gewagt. Es muß mal wieder was Bewegtes gebastelt werden. Habe in diesem Bereich Nachholbedarf, aber wenn du den ganzen Tag bei der Arbeit vor dem Rechner oder der CNC sitzt, läuft da Abends nicht mehr viel.:sleeping:

    Muß jetzt mal ausprobieren ob ich die Motörchen über Decoder ansteuern kann. Hab mal einen geordert. Wie sagt der Forumskollege: Versuch macht klug und auch Spaß:!:


    ">


    Dies muß noch fertig konstruiert werden, und ein funktionsfähiges Sägewerk und eine angetrieben Hebebühne für die Tankstelle müssen auch noch gezeichnet werden.


    Ihr seht es wie immer viel zu tun, aber jetzt wird erstmal eine kurze Strecke geradelt, bevor das Gewitter losgeht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle


    Und bleibt mir ja alle Gesund.:thumbup:

  • Baum begrünt.

    Noch zwei schöne Bilder von dem angefangen Baum. Wurde mit Heki Blattfloor herbstgrün bestückt.


    ">


    Hier mal vor dem Lokschuppen


    ">


    Hurra, heute kam auch der Decoder per DHL, Jetzt kann heute Abend mit dem Decoder und den Getriebemotoren experimentiert werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Verzögerte Fortschritte

    Horido Spur 0-er!


    Es geht nur langsam voran, Ekhard mit seinem Buch und der CD und Harry mit Konstantin mit ihrem Film haben mich vom Arbeiten abgehalten.,;)

    Wirklich tolle Anlagen, das verleitet zum Träumen.


    So wurden von mir nur ein paar Drähtchen verdrillt und am nächsten Baumrohling verklebt.


    ">


    Am nächsten größeren Projekt, dem Bekohklungskran, wurde auch ein wenig weitergedacht. Die eingetroffen Decoder wurden zusammen mit den Getriebemotoren getestet. (Plamage bei der Pom- Programmierung^^) Hat nach anfänglichen Problemen dann doch geklappt.

    Au weia, gleich der nächste Sehfehler. 2 Motoren mit dem Decoder Programmiert, Adressen geändert und dann länger Probelauf mit den Motoren.

    Die ersten 2 alles super, den dritten angeschlossen, Probelauf mit längerer Zigaretten und Lembergerpause, nachgeschaut, Decoder und Getriebmotor abgeraucht. Brillenfehler - da hat sich ein 6V Motor in Lagerkiste geschlichen, das war dann wohl zu viel Spannung;(. Stichwort - stärkere Brille!!!


    An den Zeichnungen auch ein wenig weitergearbeitet. Jetzt kann man schon erkennnen was werden soll. Uff - noch viel Feinarbeit,.


    ">


    ">


    ">


    Ihr seht, es geht immer wieder ein kleines Stück weiter, trotz Sommer und Radlzeit.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Da habe ich doch glatt einen Bahnübergang vergessen.

    Horido Spur 0-er!


    Diese Woche ist mir aufgefallen, ich habe ja gar keine Verbindung auf das noch nicht gestaltete Geländeteil vor der großen Stützmauer, an der Nebenstrecke, ein unbeschrankter Bahnübergang für die Landwirte fehlt.


    ">


    Flugs das Sägemesser angesetzt und einen Hohlweg freigeschnitten.


    ">


    ">


    ">


    ">


    So jetzt können meine Bauern zu ihren Feldern oder Weinbergen fahren. Mal sehen was dann daraus wird.

    Am Kran wird auch fleisig weitergezeichnet, immer noch sehr viel zu tun


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Horido Robert!

    Ich gestehe, hab das nur aus dem Bauch heraus, so gestaltet. Habe ehrlichgesagt keine Ahnung ob die Bohlen zwischen den Gleisen längs oder quer verlegt werden müssen. Habe mich halt von dem Bild der Heilbronner Drehscheibe inspirieren lassen.


    ">


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolle

  • Hallo Wolle,


    hmmm ... an der Drehscheibe liegen die Bohlen in Längsrichtung zum Gleis ...


    Ich kenn das auch nur so, dass die Bohlen bei Übergängen längs liegen ... außer in Untersuchungsgruben.


    Viele Grüße, Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!