Bahnsteig- und Bahnhofsuhren für Spur 0 Anlagen

  • Liebe Spur 0 Freunde,
    ein beliebtes Ausstattungsdetail nicht nur auf Spur 0 Anlagen sind Uhren auf Bahnsteigen sowie an (und in) Bahnhofsgebäuden, wie sie z. B. von Petau (Bausätze) sowie ADDIE und Beli Beco (Fertigmodelle) angeboten werden ...
    Die Spur 0 Uhren dieser Lieferanten haben Aussendurchmesser von 15 mm, die mir - z. B. im Vergleich mit Figuren z. B. von ADDIE, Hauser oder David Sutton - als etwas zu gross und daher eher für Spur 1 geeignet erscheinen ...
    Wer verfügt hier über verlässliche Informationen bezüglich der Aussendurchmesser von Bahnsteiguhren im DB-Bereich?
    Vielen Dank und beste Grüsse
    Dieter

  • Hallo Dieter,


    bei der DR hatten Außenuhren einen Durchmesser von 80cm, also reichlich 17mm in 0.


    Innenuhren habe ich mit den Durchmessern von 30cm, 40cm, 50cm und 80cm bei Google gefunden.


    Mit freundlichen grüßen
    Roland

  • Guten Morgen Dieter,


    ich weiß zwar nicht, ob die Firma "Telefonbau & Normalzeit GmbH" (später Telenorma) die einzige Firma war, von der die DB ihre Uhren bezog, aber was ich so herausgefunden habe ist, dass die Aussenuhren einen Aussendurchmesser von 60cm besitzen/besaßen.


    Gruß,
    Ian

  • Hallo,


    ich habe mich letzte Woche mit Bahnhofsuhren beschäftigt. In meinem noch im Bau befindlichen Stellwerk soll eine Uhr rein.
    Auch am EG und auf dem Bahnsteig soll später eine Uhr sein.
    Da ich ja Epoche II mache war ich mir in unklaren , ob es in den 30.-siger Jahren noch Uhren gab mit römischen Zahlen.
    Ich habe vor mir das Heft," Die Reichsbahnzeit" Bahnspezial 4/ 94 liegen. Auf dem Titelblatt ist ein Bild mit dem HWZ und links oben ist eine Uhr.
    M.E. ist die Uhr itentisch mit den Uhren, die heute noch die Bahn hat.
    Also glaube ich, das die Nostalgieuhren eher der Epoche I zu zuordnen sind.


    Ich habe dann bei Googel- Bilder nach Bahnhofsuhren gesucht und fand ein Ziffernblatt ohne Zeiger. Da ich im PC nicht so kundig bin, hat mir Baumbauer, Frank- Martin , geholfen die richtige Größe zu ermitteln. Danke Frank.
    Ich habe die Uhren dann ausgedruckt und satt mit Revell farblos NR. 1 gänzend bepinselt.
    Nun kann ich mir selbst die Stellung der Zeiger aussuchen.


    Das große Ziffernblatt hat einen Durchmesser von 14 mm. das Kleine 13 mm.


    Viele Grüße Robby

  • Hat vielleicht auch jemand eine Idee, wo es Uhren gibt, die tatsächlich auch laufen? Die Frage ist übrigens ernst gemeint! Und Licht drin!
    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    gehe doch mal in ein Uhrengeschäft. Findest bestimmt eine preiswerte Damenarmbanduhr, welche man zu einer Bahnhofsuhr umbauen kann. Da diese Uhren heute alle mit Batterien laufen, dürfte deren Verwendung unproblematisch sein. Beleuchten kann man sie mit kleinen SMD.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo,


    den Gedanken habe ich schon sehr lange. Es sollte möglich sein, zumal es ja kleine Damenarmbanduhren gibt.


    Ich war am Freitag im Eisenbahnlabor der TU hier in Dresden. Dort gehen die Uhren im Maßstab 1: 87, da die ganze Anlage HO ist.


    Wer also auf vorbildlichen Betrieb wert legt, der sollte schon die Uhren in Spur 0 gehen lassen. Das ist schlecht machbar, außer man(n) ist Uhrmacher.


    Gruß Robby

  • M.E. ist die Uhr itentisch mit den Uhren, die heute noch die Bahn hat.
    Also glaube ich, das die Nostalgieuhren eher der Epoche I zu zuordnen sind.


    Hallo Robby,


    die heutige Form der Bahnhofsuhren (Zifferblätter) wurde 1944 eingeführt. Das besagt allerdings nicht, dass es nicht schon eher Uhren in ähnlicher Form gab.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo, liebe Kollegen,


    ich danke euch ganz herzlich für das tolle und vor allem schnelle Feedback! Ein spezieller Dank geht an Jürgen (heizer 39) für seinen Hinweis auf Modellbau Höhne - Frau Höhne liefert Uhren mit Aussendurchmesser 12,5 mm, der wohl exakt den klassischen, auch von Jan (Isiko) erwähnten TN-Bahnsteiguhren entspricht; darüber hinaus kann man die (Bausatz-) Uhren je nach Wahl mit historischen oder modernen Zifferblättern ausstatten, von jeder Version liegen zwei Zifferblätter bei - m. E. ein ganz toller, kundenorientierter Service!


    @ Roland - kann es sein, dass die von dir erwähnten Uhren mit ∅ 80 cm der DR vielleicht wegen der besseren Lesbarkeit in grossen Bahnsteighallen wie z. B. in Dresden oder Leipzig hingen?


    @ Robby - guter Tipp zum Selbstbau!


    @ Jürgen_H - vielen Dank für dein Angebot, aber das Foto lässt eigentlich schon erkennen, dass es sich bei eurer Uhr um die 'klassische' mit ∅ 60 cm handelt!


    @ Hendrik - du hast vollkommen Recht - eine Augenweide, aber halt nur an (den passenden) Bahnhöfen der entsprechenden Region ...


    Nochmals vielen Dank für eure Hilfe
    und beste Grüsse
    Dieter


    P. S. Übrigens wurden sämtliche Bahnhofsuhren schon ab den 1930er Jahren deutschlandweit vom zentralen 'Normalzeitgeber' am Hauptsitz der Fa TN (Telefonbau und Normalzeit AG, Frankfurt / M., Ackermannstrasse) gesteuert ...

  • Hallo Dieter,


    im Albulamodellshop CH wird auch eine beleuchtete Bahnhofsuhr für Spur Null im Epoche 3 und jünger Design angeboten.
    Leider mit wenig Infos, aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen.
    Bitte auf der verlinkten Seite nach unten scrollen.


    Link


    Viele Grüße,


    Dirk :)


    PS: Nachtrag....das Rezept für eine funktionsfähige Modelluhr mit maßstäblicher Zeitanzeige gibt es, fehlt nur der Koch der es umsetzt:


    Link

  • Hallo Wolfgang alias Blaukäfer,


    Modellbahn-Uhren (Quarz), die in Echtzeit laufen, wurden mal von Pola/Faller für die Gartenbahn angeboten.


    Da Uhren auch größer als 60 cm Durchmesser haben können, war das für mich kein Kriterium, sondern hier spielte die Resteverwertung bei mir die zentrale Rolle. Im übrigen lässt sie sich auf einem etwas größeren Durchmesser auch etwas besser ablesen, sogar mit laufendem Sekundenzeiger.


    Nur das Umstelllen von Sommerzeit auf Winterzeit und umgekehrt ist dann die Last der funktionierenden Uhr. Ich hab mich für externe Beleuchtung mit Anstrahlen entschieden und kann sie somit auch bei Dunkelheit ablesen. Siehe Bild im folgenden Link, als ich sie probeweise mal auf einen Holzmast aufgesetzt habe, Kommentar 11:


    Projekte übers lange Wochenende

  • Hallo,


    das Thema liegt schon lange zurück, ist aber (zumindest für mich) immer noch aktuell. Ganz im Gegenteil zu den verschiedenen Links im Thread... die führen oft zu "nichts"...


    Ich suche Bahnhofsuhren für innen und außen... ich habe im Netz folgende Uhren gefunden:

    - Standuhren bei Belibeco (leider ist hier nur die Gesamthöhe angegeben, nicht der Durchmesser)

    - Petau (Wanduhr als Bausatz noch lieferbar, Außenuhr leider nicht mehr)

    - Viessmann (Bahnsteiguhrfür H0, gibt es auch für N und TT)


    Ich tendiere zur Viessmann Nr. 5080 (für H0), sie ist beleuchtet, beidseitig sichtbar und sehr filigran... den Durchmesser schätze ich mal auf ca. 9 mm...


    Mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr habt. Wo gibt es sonst noch Uhren für unseren Maßstab?


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    ich habe die Belibeco Uhren verbaut. Beleuchtet, ‚zweiseitig‘ und die Standuhr mit dem (m.M.) praktischen Stecksockel. Die Höhe der Standuhr (Boden bis Scheitel) beträgt 87mm, der Uhrenkörper hat 15mm Durchmesser (ist bei der Standuhr und der Wanduhr gleich).


    39700194na.jpeg


    39700195mq.jpeg


    Der auf den Bildern sichtbare helle Fleck der innen verbauten LED ist nur auf dem Foto sichtbar, bei normaler Betrachtung ist die Uhr sehr gleichmäßig ausgeleuchtet.


    Grüße,

    Andreas


    PS : was macht die Verkabelung ?

  • Hallo,


    ich verwende 2 funktionsfähige Uhren von Pola/Faller, die als Bahnhofsuhren im Maßstab 1:22,5 (Rücken an Rücken) eigentlich für Bahnhöfe der LGB gedacht sind/waren.


    Benutzen kann ich die Quarz-Uhren natürlich wegen des Maßstabes nicht als Bahnhofsuhren, aber als Echtzeit-Uhren auf dem offenen Betriebsgelände meiner Lokabstellgleise auf einem Mast.


    Kleiner Nebeneffekt nebenbei: Wenn ich auf die Anlage schaue, kann ich immer gleichzeitig die aktuell richtige Uhrzeit sehen.

    Nachteil: Ich muss am kommenden Wochenende 2 weitere Uhren von Sommer- auf Winterzeit umstellen.... 8|

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!