Spur 0 für Grobmotoriker?

  • Hallo 0er,
    man liest immer wieder mal, daß der Wechsel von einer kleineren Spur zur Null auch dem altersbedingt nachlassenden Sehvermögen und der besseren Handhabbarkeit geschuldet ist.
    Das halte ich für ein Gerücht!!!
    Z.Zt. bin ich dabei, meine neu erworbene 91er zu digitalisieren und bei der Gelegenheit die vorhandenen Mikro-Birnchen in den Lampen gegen SMD-LEDs auszutauschen. Dazu fädele ich die beiden haardünnen Anschlussdrähte durch ein Stückchen Isolierung einer 0,14er Litze. Vorher wurde diese im oberen Bereich zur Aufnahme der LED halbiert. Unten wird ein Stück dickere Isolierung aufgesteckt, die für Passsitz im Lampenkörper sorgt. Mit einem Hauch Sekundenkleber werden die einzelnen Bauteile verbunden und nach einer Funktionsprobe eingebaut.
    Im Moment schaffe ich nur 1 LED pro Bastelsitzung; danach brauche ich eine längere Pause. Aber es wird.....


    Zur Verdeutlichung ein Bild:

    links die alte Mikrobirne, rechts mein Konstrukt.


    Heiner

  • Hallo Heiner,


    wo kann man denn zur Zeit eine BR 91 neu erwerben?
    Oder ist es eine gebrauchte?


    MBW hat mir kürzlich geantwortet, dass deren BR 91 Mitte 2016 in Ganzmetall kommt.
    (zur Zeit nicht mehr auf der Homepage)


    Gruss an Alle!
    Joachim

  • Hallo Joachim,
    ich habe eine gut erhaltene BR 91 von Hübner kaufen können - etwas angestaubt, aber ok.
    Z.Zt. erhält sie einen Sounddekoder mit Powerbaustein, Führerstandsbeleuchtung, Sound mit Kontaktgeber, LED-Lampen (s.o.).
    Heiner

  • Hallo Mobahner/innen,


    Heiner, da bin ich ganz auf Deiner Seite. 0 ist zwar vom Massstab her recht "griffig", ich denke aber nicht, dass es unbedingt vom Massstab abhängt ob jemand grobmotorisch mit etwas umgeht. Wir haben gerade hier im Forum einige Kollegen, welche sich in Mikrobereichen bewegen. Wenn ich mir so die eine oder andere Arbeit ansehe, schnalle ich manchmal vor Ehrfurcht ab. In 0 macht es halt vielleicht auch noch aus, dass man eben gerade wegen der Grösse bis zum Abwinken durchdetaillieren kann und das nicht nur auf Rollmaterial, sondern auch auf Gebäude und Landschaft bezogen.


    "Birnchen" sind jetzt zwar nicht unbedingt mein Thema, aber ich glaube ich kann aufgrund mancher meiner Minibasteleien sagen: "Das glaub´ich sofort, dass Du da eine Pause brauchst." So etwas ist schon sehr anstrengend. Viel Erfolg noch und frohes Schaffen, hell mögen Deine Lichter Deinen Geist erleuchten ;) .


    Das muss nun aber nicht jeder machen und/oder können, Hauptsache jedem macht "SEINS" Spass und Freude :D:D:D .

  • Hallo Heiner,


    auch wenn es Dir etwas Probleme bereitet hat, die SMD anzuschließen, so ist doch das Bauen in Spur 0 bedeutend erholsamer als in den kleineren Spurweiten. Das in allen Spurweiten eine gewisse Feinmotorigkeit vorhanden sein sollte, will ich nicht in Abrede stellen.
    Aber der Bau einer Feldbahn in 0f ist auch mit höherem Detaillierunggrad viel einfacher, als so etwas in Ne zu bauen. Ich weiß, wovon ich schreibe, da ich beides bereits gebaut habe.



    Diese Fahrzeuge laufen auf 5mm-Gleis, Stromversorgung über Oberleitung (sonst würde der Floh nicht fahren, da zu leicht), Länge der Lok 23mm, Raddurchmesser der Räder der Loris 3mm
    In der Lok befindet sich ein Märklin-Z-Motor, welcher beide Achsen antreibt.


    Aber, warum rüstest Du die Beleuchtung überhaupt auf SMD um? Das Licht der Glühlampe ist doch für eine Dampflok optisch schöner.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Hallo Roland,
    ich habe nicht geschrieben, daß mir die Arbeit Probleme bereitet.
    Ich habe nur festgestellt, daß auch bei Spur 0 sehr kleine Teile verbaut sein können.
    Den Umbau mache ich, weil ich das so möchte.


    Gruß Heiner

  • Hallo Roland, hallo Heiner


    ich muss Euch (teilweise) Recht geben.


    Vor mehr als 20 Jahren habe ich es noch geschafft die Feldbahnbausätze von Hammerschmidt für Nf zu montieren. Antrieb war damals nur möglich mit einer selbstgebauten Magnetbahn unter meiner 25 qm Anlage. Was für eine Pfriemelei. Aber ganz toll.




    Beim Umstieg auf Spur 0 dachte ich, dass das der Grobmotorik und der zunehmenden Fehlsichtigkeit im Alter entgegen käme.


    Pustekuchen: mit der Modellgröße nahm auch mein Anspruch im Detailierungsgrad immer weiter zu. Gott sei Dank gibt es die Lupenbrillen von Eschenbach und die Manipulatoren bzw. dritten Hände zum feinen Arbeiten.
    Ohne das ginge es nicht.


    Und beim Verzweifeln - Pause machen und was Gröberes basteln als Wenz-Lämpchen, Weinert Signale o.Ä.


    Beste Grüße


    Hendrik

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!