MaKaMo: Bahnhof Hasselfelde für Schmalspurfreunde und Harzbahner

  • Hallo, liebe Spur-Null-Leser,


    neu in Spur 0 ist der Bahnhof Hasselfelde, der nach einem noch bestehenden Vorbild an der Harz-Schmalspurstrecke von Hasselfelde im Ostharz gestaltet wurde. In Hasselfelde endet eine Zweigstrecke der Selketalbahn.


    Für den Bahnhof mit Rampe braucht man ein wenig Platz auf der Anlage. Denn das Gebäude wird 86 cm lang, die Rampe auch. Wer nur ein Harzbahn-Gebäude sucht oder mit seinem Platz haushalten muss, kann jedoch auch einfach auf die Rampe verzichten. Das Modell ist wieder aus laserbedrucktem Karton, daher sind am Ende nur die Schnittkanten zu streichen, nicht aber das Gebäude an sich.


    Die Teile befinden sich auf Modellbögen. Man schneidet sie dann mit Skalpell und Stahllineal aus und verstärkt sie entsprechend der Zahlen an den Teilen noch mit Bastelkarton, so dass ein leichtes und trotzdem stabiles Gebäude entsteht. Den Bausatz gibt es auch noch in H0, TT und N.


    Preis in Spur 0: 140,00 Euro. Er kann hier online bestellt werden.


    Weitere Informationen:
    http://www.makamo-modellbogen.…elle/bahnhof-hasselfelde/



    Das Kartonmodell (Bild hier in 1:87 (H0)



    Aufnahme vom Vorbild im Jahr 2010.


    Viele Grüße,
    Walfried

  • Hallo Walfried,


    ich zieh den Hut, denn den Bahnhof kenne ich auch in Natura. Mehr als einen grünen Punkt!


    Grüße,
    Theresa

  • @ Wolli - Danke für den Urlaubstipp. Bin früher mit meinen Kindern dort mal mit der HSB gefahren und der Bahnhof blieb mir dann im Gedächtnis.


    @ Theresa - Mir schwebt da ja eher ein anderer Lokschuppen vor. Bei Hasselfelde hat mich bislang eigentlich die völlige Schmucklosigkeit des Lokschuppens davon abgehalten, aber mal sehen... ;)


    Viele Grüße,
    Walfried

  • Dieser Strang endete bisher am 4. Mai 2015. Am folgenden Tag hatte ich einen markanten Geburtstag und bekam von meinen BAE-Freunden eben diesen Kartonbausatz des EG Hasselfelde von MaKaMo. Sie überreichten ihn mir aber nicht, sondern zeigten ihn mir nur, denn ich sollte ich fertig gebaut bekommen. So nahm nach Ende der Feier BAE-Freund Dieter den Bausatz mit heim in den Bayerischen Wald, um ihn dort zusammenzubauen .
    Das dauerte allerdings eine Weile, denn der Dieter ist ein semiprofessioneller Modellbauer und hat immer zahlreiche Objekte in Arbeit. Aber eines Tages traf das fertige Gebäude dann doch bei mir ein, wurde von mir mit passenden Schildern versehen und als EG Sieber Nord auf die Anlage gestellt.



    Die beiden Anbauten sind weggelassen, weil sie hier nicht passen, dafür ist das kleine Stellwerk dazu gekommen, dessen Vorbild in Eisfelder Talmühle steht.
    Das EG ist ein Prachtstück, das der Braunlage-Andreasberger Eisenbahn gut zu Gesicht steht.


    PS: Wie ich von meinen Freunden erfuhr, hat MaKaMo erst auf ihre Anfrage hin den bis dahin nur für H0 erhältlichen Bausatz auch in 0 herausgebracht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!