"Böser" Kesselwagen gealtert....

  • Moin Moin




    Mein Kesselwagen hat heute ein paar Alterungsspuren erhalten.


    So sieht der "Böse" Wagen gleich noch viel besser aus.... :whistling: :rolleyes: :D :P



    Verwendet habe ich dabei Wasserfarben Grau, Schwarz, und Umbra... die Farbe wurde mit dem Pinsel aufgetragen, und mit Wattestäbchen abgewischt.


    Nachteil ist natürlich, dass der Wagen nur vorsichtig angefasst werden kann... die Farbe ist nicht sehr grifffest.... upps 3 fff wie Pfeiffer mit 3 f... :whistling: eins vor dem "ei" und zwei hinter dem "ei" :thumbsup:


    Auf eine Lackierung mit Mattlack habe ich verzichtet....die Wagen werden nicht mehr großartig angefasst. ;) Sollen ja auch auf der Anlage rollen....



    Bis die Tage....


    Gruß


    Tom

    Grüße aus Nurfunxsiel :)


    Tom

    Edited 2 times, last by Tom-Köf ().

  • Lass ihn einfach 24 Stunden trocknen und hau matten Klarlack darüber. ^^

    Wünsche immer Spaß beim basteln :thumbup:



    Gruß Frank

  • Hi Mattlackierer,


    richtig - Mattlack ist schon sinnvoll und üblich, manchmal auch trotz Mattlackmuffelei doch erforderlich. Am Anfang habe ich auch alles noch "gemattlackt". In letzter Zeit schenke ich mir das, weil:


    Quote

    Auf eine Lackierung mit Mattlack habe ich verzichtet....die Wagen werden nicht mehr großartig angefasst. ;) Sollen ja auch auf der Anlage rollen....


    Zu meiner Anlage hat, ausser auserwählten Personen, sowieso niemand Zutritt. Die wenigen Auserwählten fassen nichts an (das hat was mit Anstand und Respekt zu tun, weil man anderer Menschen Sachen nicht einfach ungefragt anfasst - mit respektlosen Menschen verkehre ich privat nicht) und ich weis wie ich damit umgehen muss.


    Bei Güterwagen ist es auch nicht einfach boss "Mattlck drüber" - auch das ist ein mit Aufwand verbundener Arbeitsgang (Zerlegen, Räder raus ect.), von Personenwagen und Loks mal garnicht zu reden.


    Trotzdem - wenn doch mal mattiert werden muss wünsche ich Euch und mir ein gutes Händchen...

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited once, last by BTB0e+0 ().

  • Hallo Tom,


    die Betriebsspuren sind Dir gut gelungen, dezent, aber sichtbar genug. :thumbsup:


    Was den Überzug mit Mattlack angeht, den würde ich den auch nicht nach der Behandlung vornehmen,
    Statt dessen könnte man den Kessel ganz, im Bereich der Füllstutzen oder im gesamten mittleren Bereich VOR dem Auftragen von Betriebsspuren matt lackieren.
    Viele Kesselwagen Fotos zeigen, dass der Lack oft am ganzen Kessel, oder im Bereich wo Füllstutzen sind durch daneben gelaufenes Transportgut, oder ggf. Reinigungsmittel, stumpf und matt geworden ist.


    Ein schöner Effekt einer Mattierung VOR dem "Altern" ist, dass Pigmentfarben darauf nahezu grifffest halten und wenn sie in den noch nicht völlig durchgetrockneten Mattlack ! sanft aufgestupft, oder besser noch aufgerieselt ( nicht zu viele Pigmente mit einem weichen Pinsel aufnehmen und mit dem Finger saaanft abklopfen, dabei den Pinsel dorthin bewegen wo die Farbe landen soll. Geringer Abstand, bei Flugrost* aber mit größerem Abstand zur weiteren Streuung der Pigmente damit sich viele einzelne Rostpickel und kleine Flecken bilden) werden ! eine winzige aber sichtbare Struktur bilden. *Z.B. auch um auf dem Kesselrücken Flugrost darzustellen.
    Danach darf natürlich nicht nochmal drüber gesprüht werden, sonst ist dieser Effekt wieder futsch. :D


    Mir würde das bei den vermutlich nicht lackierten, sondern mit durchgefärbtem Kunststoff ausgestatteten Kesseln, wohl gut gefallen.


    Vielen Dank übrigens auch für Deine "Anfrage" - habe ich gerne akzeptiert und mich darüber gefreut. ;):)


    Viele Grüße,
    Dirk :)

  • Hi Tom,


    da fällt mir gerade noch ein: Der Kesselwagen könnte auch als "Böhser Kezzel" in Anlehnung an den Bandnamen "Böhse Onkelz" bezeichnet werden. Das klingt dann noch etwas zynischer und würde sicher so manchem "Kesselwagenfan" ganz gut bekommen :D .

  • Moin Moin


    Hallo Thomas, keine Ahnung ob die Räder brüniert sind....ich denke aber eher nicht.


    Auf jedenfall hält die Farbe.... ;) hab hier irgendwo gelesen das die Räder so rauh sind.... :whistling:


    so sah der Wagen vorher aus.... :whistling:




    @ BTB0e+0 .... Gute Idee :thumbup: .... hab die Überschrift ergänzt... :P ;) :thumbsup:



    Bis die Tage.....


    Gruß


    Tom

    Grüße aus Nurfunxsiel :)


    Tom

  • Hi,


    um den Faden nicht weiter zu belasten sei meinerseits zu Deinem Beitrag nur dieses eine Mal geschrieben:


    Quote

    Der Kesselwagen könnte auch als "Böhser Kezzel" in Anlehnung an den Bandnamen "Böhse Onkelz" bezeichnet werden.

    Es ging lediglich um einen Bandnamen als Ideengeber und um einen Kesselwagen. Es ging nicht um Inhalte einer Band, deren Bewertung und nicht um deren Personalangelegenheiten, lediglich um eine Bezeichnung bzw. einen Namen.


    Quote

    aber das dann mit einer Band in Verbindung zu setzen, die nachgewiesen rechtsextreme Wurzeln und einen Leadsänger, der im Drogenrausch einen schweren Verkehrsunfall mit Fahrerflucht verursacht hat, finde ich doch eher etwas unpassend im Zusammenhang mit dem Thema Moba

    Du hast Recht: Weder Politisches, Personelles noch eine inhaltliche Bewertung irgendwelcher Bands haben in einem Mobaforum was zu suchen. Dein oben zitierter Hinweis in Ehren, darum ging und geht es aber ja auch nicht.

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited 3 times, last by BTB0e+0 ().

  • Die Alterung gefällt mir richtig gut. Vor allem, dass du das alles mit Wasserfarbe erreicht hast. Falls es nicht gelingt, bekommt man die auch schnell wieder runter gewaschen. Damit würde ich mich auch mal an meine Wagen trauen.
    Mich würde aber auch interessieren, von welchem Hersteller der Schotter ist, den du verwendest.


    Gruß Markus

  • Hallo Zusammen,


    hier auch noch eine etwas "ältere" Variante des Kesselwagens...
    Hierzu wurde der Wagen erst zerlegt, mit Mattlack mattiert, dann mit Pulverfarben gealtert, zwischenlackiert, nochmals farblich nachbehandelt und schliesslich noch einmal mit Mattlack lackiert und dann wieder zusammengebaut.








    Beste Grüsse an die Spur 0 Gemeinde
    Roland

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!