Auf meinem Basteltisch


  • Langsam mehrt sich das Baumaterial aus eigener Herstellung. Ein Teil ist auch schon koloriert - siehe auf dem Basteltisch. Aus diesem Material soll erst einmal ein kleines Diorama von 100 cm X 50 cm entstehen um diese Kleinserienprodukte zu präsentieren.





    Hier ist was los auf meinem Basteltisch, die Preiserlein mischen auch kräftig mit.




    Parteisekretär Mehlke, Brigadeleiter Hameister und Staplerfahrer Lukow bei der Krisenbesprechung - schon wieder fehlt Zement und die Ziegelsteine scheinen auch immer weniger zu werden. Mehlke muss erst mal "Oben" anrufen - wie soll man denn so den Plan übererfüllen.




    Ob die beiden am Multikar was damit zu tun haben? Schließlich hat Maurer Briesemann vollmundig versprochen, dass seine Datsche pünktlich zum Sommerurlaub fertig ist und er ne dicke Einweihungsfete veranstaltet. Wie auch immer, wir werden es wohl nie erfahren.




    Der ADK 70 muss noch in Position gebracht werden.




    Die Betonelemente für die Spundwände sollen heute noch vom H3A geladen werden. Und wieder wurden keine Hölzer unter die Betonblöcke gelegt, wie soll mann jetzt das Krangeschirr unter den Betonblock durch bekommen!




    Die durchdachten Plattenmaße gestatten es die Wegeplatten in unterschiedlicher Weise aneinander zulegen, so dass auch größere Flächen nicht langweilig wirken.


    Wie der aufmerksame Betrachter vielleicht schon bemerkt hat, kann dies eine typische Szene auf einem Bauhof zu DDR-Zeit sein. Aber das ist noch nicht alles, in dieser Szene haben sich zwei Fehler eingeschlichen, na - wer findet sie heraus?


    Mehr dazu hier: http://spurnull.wordpress.com/category/bautagebuch/

  • Hallo, ein sehr hübsches Diorama hast du da. Bis auf den Gabelstapler, der bestimmt aus dem Nichtsozialistischen Ausland für viel Devisen gekauft wurde und dem Handy des Brigadeleiters, das es zu dieser Zeit noch nicht gab, stimmt alles.


    Gruß Micha :P

  • Moin,


    das Teil sieht mir aber mehr nach einem Funkgerät aus, gab es in der DDR auch für Bau- und Montagekombinate (Bos-funk), wurde aber sehr restriktiv gehandhabt.


    Gruss
    Werner

  • Moin,


    das Teil sieht mir aber mehr nach einem Funkgerät aus, gab es in der DDR auch für Bau- und Montagekombinate (Bos-funk), wurde aber sehr restriktiv gehandhabt.


    Gruss
    Werner


    Das kann natürlich auch sein, ist ja aus dem Preiserset der Kraneinweiser, nur bei mir habe ich ihn zum Parteisekretär gemacht. :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!