MBW Kesselwagen Bauart Krupp lieferbar

  • Hallo,


    Quote

    Danke Frank, du hast wieder eine Lücke geschlossen, auch in Epoche II.


    Oder besser gesagt nur in Epoche II, denn alle andere Versionen haben ja kein reeles Vorbild. :D

  • Oder besser gesagt nur in Epoche II, denn alle andere Versionen haben ja kein reeles Vorbild. :D

    Naund??? Es gibt auch Hersteller bei denen der Milchwagen ein bisschen zu kurz geraten ist ... :sleeping: ;)
    Und das stört ja auch keinen anscheinend... oder liegt es daran des es einfach nicht MBW ist? 8| :wacko: :whistling:

    Edited once, last by Nullinger ().

  • Hallo Horia,


    danke für Deinen Hinweis!


    Die falsche Beschriftung bei meinen MBW Glmhs50
    war für mich schon sehr ärgerlich. Ich habe es erst an Hand der Vorbildfotos gesehen.


    Schade das es da keinen Hinweis im Forum gab ich hätte die Wagen nicht gekauft :-(


    Bei den Teerkesselwagen ist Dein Hinweis aber rechtzeitig gekommen und ich konnte meine Bestellung noch ändern.
    Von mir ein dickes Danke!


    Gruß
    Michael

    Edited once, last by V200 ().

  • Hallo zusammen


    will nun hier die Fa. MBW nicht in Schutz nehmen , deswegen habe ich mich auch für den LEUNA in Epoche II entschieden , da ich ja in Epoche II +III fahre .


    Nur so manchmal kann ich die übertriebene Kritik nicht verstehen , da werden alle Nieten , Schrauben , Bremsleitungen und was weiss ich noch gefordert und akribisch nachgemessen und dann wird eine Lenz Spielkupplung drangeknallt , die überhaubt nix mit irgend einem Vorbild etwas zu tun hat . :thumbdown:


    Freud euch doch das es auch mal Wagen abseits des Mainstream gibt , und wer es noch nicht gesehen hat (oder will ) die Epoche III Wagen haben ein P im Quadrat ,
    was das wohl heisst !!!???


    Gruß
    Jürgen

    wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

  • Hallo,


    Wie mehrmals erwähnt, Brawa hat unmengen von doppelt falschen (1. Unmassstäblich; 2. ohne reeles Vorbild) ähnlichen Kesselwagen verkauft und ich habe sehr oft danach zu hören bekommen "Na ja, wenn ich das in voraus wusste, hätte bestimmt nur den schwarzgrauen Teertransportwagen gekauft". 8|


    Liebe Forumskollegen, wir wissen alle das Modellbahn fast immer mit Kompromisse verbunden ist - bei sehr viele von uns fängt dies bei die eingesetzten Radien, vor allem in Spur 0, und endet mit den Rollmaterial. Jeder hat bei Kompromisse seine eigene Grenze, bei einen ist es eine Latte mehr oder weniger bei die Seitenwandbeplankung, bei anderen ein Revisionsdatum und beim dritten die Position der Schlusssignalhalter. Man kann auch sagen das ein Wagenmodell in eine Fantasielackierung ein Kompromiss ist, und das können bestimmt viele von uns verkraften. Aber das gehört ja erwähnt, und dann kann jeder entscheiden was er für richtig hält: der zuvor als "schön" eingestuften Modell immernoch kaufen, auch wenn man weiss das er kein Vorbild hat, oder einfach es lassen. Den Ärger und die Frust die danach kommen sind IMMER grösser aus den Ärger, das irgendjemanden in Forum es wiederholt hat... :whistling:

  • Hallo
    Geht es wieder los?
    Es geht doch nicht um den Hersteller sondern um Fakten über das Original.
    Ich habe ja schon vor kurzen ähnliche Reaktionen erlebt. LEIDER!
    Das ist schade. Tolleranz sollte für alle gelten.


    Es steht doch jeden frei Fahrzeuge aller Epochen zu Benutzen.
    Wenn er Spaß dran hat ist das Okay.
    Andere vergleichen eben das Modell mit dem Original und setzen es entsprechend ein.
    Auch das ist Okay.
    Was nicht Okay ist, ist mangelne Tolleranz gegen über Andershobbytreibende.


    In einen Modellbahnforum solten Informationen über einen vorbildlichen Einsatz selbstverständlich sein.
    Das gehört mit zu den Grundelementen eines Modellbahnforums.
    Auch über eventuelle Schwächen eines Modells sollte man Diskutieren dürfen.
    Dazu gehört eben Kritik und auch Verbesserungsvorschläge.


    Für eine konstruktive Kritik wird jeder Unternehmer dankbar sein damit er in Zukunft sein Produkt
    den erfordernissen des Marktes anpassen kann.
    Auch sind die Hersteller selber in der Lage auf ungerechtfertigte oder falsche Kritik zu reagieren.


    Gruß
    Andi

  • Hallo,
    ich denke, wir sind jetzt an dem Punkt, wo jeder seine persönliche Grenze zieht.
    Deshalb kann ich nur meine eigene Philosophie zitieren: "Model-railroading is fun!".


    Was ich allerdings nie verstehe sind Menschen, die sich etwas, das ihnen gefällt, nicht kaufen, weil andere es kritisieren.


    Heiner

  • Hallo heiner,


    Quote

    Was ich allerdings nie verstehe sind Menschen, die sich etwas, das Ihnen gefällt, nicht kaufen, weil andere es kritisieren.


    Das ist eine Situation die ich persönlich auch nicht verstehen wurde, die ich aber bisher noch nicht getroffen habe. Was ich dagegen ganz oft gesehen habe sind Leute die was kaufen, im glauben das die Modelle vorbildgerecht sind, und später feststellen das diese gar keinen Vorbild haben, und da kommt sehr schnell Frust in Spiel.


    Jeder hat Augen und kann was schön oder weniger schön finden. Aber nicht jeder verfügt über Vorbildkentnisse und genau das ist die Falle, wenn es um Fantasiemodelle geht. Und die meisten von uns versuchen ja irgendeine Realität aus irgendeine Zeitperiode in 1:43,5 oder 1:45 zu wiederspiegeln - da geben sich viele die ich persönlich kenne mit solche Fantasien nicht zufrieden, egal wie bunt oder hübsch diese aussehen. ^^


    Das man auch akzeptieren muss das jemanden, wissend das den hübschen Kesselwagen gar kein Vorbild hat, es immernoch schön findet und deswegen kauft, ist ja selbstverständlich. Aber die Information zum Vorbild gehört dazu, denn nur so kann man getrost eine Entscheidung selber treffen. :!:

  • Guten Abend.


    Der Krupp Kesselwagen war ein Wagen der zuerst nur Teer gefahren hat.


    Tatsächlich wurde er aber von einigen der bei uns aufgebrachten Markeninhaber bis ca. 1952 eingesetzt. Warum ? Nun, bei der Benzinherstellung fällt ein Abscheideprodukt an. TEER ! Diese geringe Anzahl von Wagen wurden nach 1945 von den Mineralölgesellschaften kurzfristig übernommen und genau für diesen Zweck eingesetzt um es abzutransportieren. Wie sich aber im Archiv einiger Firmen heraus stellte auch für zweckentfremdete Fahrten mit Benzin oder ähnlich entflammbaren Gütern.


    Bevor wir die Genehmigunng der Markeninhaber erteilt bekommen hatten, wurde auf Verlangen dieser Gesellschaften explizit im Archiv geprüft ob wir deren Marke an unsere Wagen anbringen dürfen. Nach Zustimmung wurde dann das Logo auserwählt. Aber nur dann wenn sich herausstellte dass es für diese Marken, die wir verwenden, entsprechende Aufzeichnungen gab.


    Der Krupp Kesselwagen und seine aufgebrachten Marken, wurde von uns mit den aufgebrachten Logos authentisch nachgebildet.


    Wer sich zum Kauf entscheidet, erhält eine historisch wertvolle Nachbildung.


    Mit freundlichem Gruß
    Frank Elze

  • Hallo Frank,


    Quote

    Diese geringe Anzahl von Wagen wurden nach 1945 von den Mineralölgesellschaften kurzfristig übernommen und genau für diesen Zweck eingesetzt um es abzutransportieren.


    Diese Information ist schlichtweg falsch. Es gibt ja Wagenlisten auch bei die meisten Privateinsteller, und diese nennen nicht nur Betriebsnummer sondern auch Bauart der Wagen, deren Achszahl und deren Hersteller. Es ist kein einziges der 24 Wagen der Bauart Krupp von einen Mineralölkonzern nach den zweiten Weltkrieg übernommen worden und die Betriebsnummer die deine entsprechenden Modelle tragen stammen zwar aus die tatsächlich verwendene Nummerkreise, sind aber entweder Betriebsnummer die andere Wagen anderer Bauarten (z.B. Einheitskesselwagen EKW) getragen haben oder gar frei erfunden (also z.B. fiktive Nummern, 10 Stk. höher als was die Wagen der Einsteller tatsächlich getragen haben).


    Die 24 Wagen der Bauart Krupp sind beim Ersteinsteller ausgemustert worden, entweder als direkte Kriegsfolge oder spätestens in die sehr frühen Bundesbahnzeiten als diese keine Zulassung mehr bekommen haben.


    Quote

    Wer sich zum Kauf entscheidet, erhält eine historisch wertvolle Nachbildung.


    Nein, leider auch nicht. Er erhält ein schön aussehenden Fantasiemodell und das gehört auch so gesagt.


    In einen Wort: es ist ja glaubwürdig, kann als Kompromiss gehen, ist aber faktisch Falsch. Ist so, und es hilft nicht, weiter darüber zu sprechen. Die Modelle sind als Wagen für Teertransport korrekt, alle andere Versionen sind ja Fantasie, genauso wie die Modelle von Brawa in H0. :!:

    Gruß,


    Horia

    Edited 2 times, last by Horia: Edit: Zitat hinzugefügt (x2) ().

  • Mahlzeit,


    bevor das jetzt eine Endlosschleife wird mit Schwindelgefühlen auf allen Seiten und womöglich moderationsbedürftigem Zwist, beende ich das Ganze jetzt mal: Jeder hat nach seiner Quellenlage und Interpretation Recht, Argumente wurden zuhauf ausgetauscht. Bleibt der Modellbahner, der genauso wie bei anderen Modellen für sich entscheidet, wie akkurat und historisch genau er seine Modellbahn betreiben will. Und welches Modell ihm abhängig oder unabhängig davon gefällt.


    Siehe auch Nachbarthread mit der Ankündigung und weiteren Argumenten zum Vorbild:
    MBW bringt im Dezember 2014 die Großkesselwagen Bauart Krupp in mehreren Varianten


    Jetzt bitte nur noch weiter mit konkreten Beiträgen zur anfassbaren Modell. Die Frage, ob Phantasiemodelle oder nicht generell gehört in einen anderen Thread (gab es da nicht einen, ausgelöst von den bunten Brawa Oppeln?) Und zur historischen Quellenlage dieses Modells, siehe oben. Wenn da noch was kommt, lösche ichs.

  • Hallo,Mensch bleiben!
    Die Hersteller von Eisenbhnmodellen wissen schon warum sie bunte Fantasiebeschriftungen produzieren. Die Formkosten können nur mit mehreren Varianten erwirtschaftet werden. Nehmt nur die Modelle die nach eurer Meinung zu eurer Epoche passen, und überlast die bunten Wagen den Käufern denen sie gefallen. So gibt es Modelle, die sonst gar nicht hergestellt würden. Abgestimmt wird an der Kasse. Durch die hektische Diskussion über die Varianten des MBW-Krupp-Teerwagens ist leider untergegangen, Daß die Epoche 2 Variante, die durch Foto belegt ist(Güterwgen-Archiv 1 Seite 247), noch nicht geplant ist. Wünschenwehrt ist dieser Wagen im Auslieferungszustand. Der wäre dann das Modell das seine Kritiker auch kaufen könnten.
    Gruß von Gerhard, der Modelle auch kritisch beurteilt, und deshalb oft als Nietenzähler bezeichnet wurde. 8)

  • Hallo Hobbykolleginnen,
    hallo Hobbykollegen,


    mein MBW Krupp Kesselwagen "Westfalen" hat die weite Reise aus China ins Bergische gut überstanden.
    Ich gebe euch mal meine ersten - natürlich subjektiven Eindrücke - zu dem Modell wieder.
    Verpackung: MBW Standard, sicher verpackt. Styropor/Karton Kombination. Modellentnahme problemlos möglich.
    Nach Modellentnahme:
    Erster Eindruck: stimmig, schöne Farbgebung, Schrift gestochen scharf, Westfalen Logo sehr sauber gedruckt.
    Für mich sehr positiv: Das Modell hat KEINE Teile, die mal so abfallen - alles ist "fest"
    Bedruckung: gestochen scharf. alle Anschriften sehr gut lesbar - auch in den Nieten! Westfalen Logo präzise!
    Kesselfarbe: hellblau, gleichmäßig und sauber über den gesammten Kessel. Keine Blasen, Schlieren etc.
    Achsengestell: detailliert - seht selbst. Es sind bauartbedingst KEINE Drehgestelle!
    Die Achsen sind je mit 2 Federn verbunden, in der Höhe und in der Seite beweglich: Ergebnis: Der Wagen fährt problemlos durch meinen R2 Radius und bewältigt meine Lenz Weichen ohne "Mucken".
    Ich denke hier hat MBW wirklich einen guten JOB geleistet und konstuktionell durchdachte Arbeit abgeliefert.
    Bremsanlage unter dem Wagen: vorhanden, ob komplett, kann ich nicht beurteilen.
    Kessel: detailliert, die Luken gut graviet, Handläufe aus Metall vorhanden.
    Besonderer Gimmick: Die Zettelkästen auf beiden Seiten können geöffnet werden!
    Kesselaufbau, Bremserbühne: PLASTIK - wirkt leider auch so. Nicht so klobig wie bei den alten OSM Modellen, aber nicht wirklich überzeugend. Das fällt aber wirklich nur in der Nahbetrachtung auf! Aber irgendwo muß der Preis ja auch herkommen.
    FAZIT: Ein tolles Modell, welches ich aus meiner Sicht voll empfehlen kann. Begabte Modellbauer haben mit Sicherheit im Aufbaubereich gute Superungsmöglichkeiten. Das Modell ist absolut betriebssicher.
    Eine Bitte: KEINE Diskussion ob Fantasiemodell oder nicht - hier geht es nur um das Modell an sich.
    Und nun einige Bilder:


    Viel Spaß beim Betrachten. Vielleicht bekommt der eine oder die andere ja Lust aufs Modell.


    Schöne Ostertage!
    Euer Holger aus dem Bergischen



  • Bezieht sich auf ein dreier Pack!


    Hallo Michael,


    es ist wohl eher eine Staffelung von 4 . 1 Wagen:


    "Lieferung vom mindestens 4 Wagen aus diesem GESAMTEN Sortiment, also alle Varianten zusammen, nur je 89,--, 3 Wagen je 99,--, 2 Wagen nur je 109 und 1 Wagen 119,--"


    Viele Grüße,


    Christoph

  • Frank, ein dickes Lob an euch! Das sind sehr schöne Wagen, die gefallen mir richtig gut, weiter so! :thumbsup: :thumbup:



    Gruß Klaus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!