Lenz Donnerbüchse und Pw(Post)i: Zuordnung der Beleuchtung

  • Hallo,


    Ich möchte von meinen Lenz Donnerbüchse, Pwi und PwPosti die Zuordnung der Innen- und Plattformbeleuchtung zu den Funktionen des Digitalsystems (Mapping) ändern.


    zB (Donnerbüchse):
    Innenbeleuchtung F1 => F3
    Platformbeleuchting F2 => F4


    und für Pw(Post)i:
    Bagageraumbeleuchtung: F1 => F5
    Büroabteilbeleuchtung: F2 => F6.


    Laut Lenz ist das möglich; dazu muss ich sicherlich einige CV-Werte herkonfigurieren. Leider liegt bei den Wagen kein Dekoderbeschreibung bei. Kann jemand mir helfen? Hat jemand schon so etwas geschaft, oder hat jemand eine Dekoderbeschreibung?


    Vielen Dank,
    Gerben
    (Bitte verzeihe mir für die Fehler in die schöne Deutsche Sprache...)

  • Hallo Gerben,


    welche Zentrale (LZV), welchen Handregler (LH) hast Du?


    Leider kann ich Dir erst morgen mit einer Anleitung behilflich sein.



    Gruß


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

  • Hallo Gerben,


    Die "Lok"-Adresse der Donnerbüchsen/Post-/Packwagen ist 99


    Den Funktionstasten sind folgende CVs zugeordnet:


    F0 - CV 34
    F1 - CV 35
    F2 - CV 36
    F3 - CV 37
    F4 - CV 38
    F5 - CV 39
    F6 - CV 40


    Der Wert in der CV bstimmt, welche Lampen bei Betätigung der entsprechenden F-Taste eingeschaltet werden:
    Gepäckabteil: 4
    Dienstabteil: 5


    Wenn Du jetzt zB. im Postwagen die Beleuchtung des Gepäckabteils von F1 auf F3 legen willst, muss Du in die CV 35 den Wert 0 eingeben und in die CV 37 den Wert 4.
    Soll die Beleuchtung des Dienstabteils von F2 auf F4 gelegt werden, erhält CV 36 den Wert 0 und CV 38 den Wert 5.


    Ich gehe davon aus, dass Du die Beschreibung des Handreglers LH100 hast und dort unter 11.2.4 das Programmieren eines Zahlenwertes in eine CV nachlesen kannst.



    Einen schönen Restsonntag


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

    Edited once, last by jrgnmllr ().

  • Danke,


    Ich habe die LZV100 Zentrale und den LH90 Handregler.


    Vielen Dank für die CVs. Sind die CVs und die Werte für die Donnerbüchse die gleiche?


    Und noch eine Frage: Wert 4 = Gepäckabteil; Wert 5 = Dienstabteil. Welch ist der Wert die beide Schaltet (normal mit F0 geschaltet)?


    MfG,
    Gerben.

  • Hallo Gerben.

    Vielen Dank für die CVs. Sind die CVs und die Werte für die Donnerbüchse die gleiche?

    das habe ich jetzt nicht überprüft, aber ich gehe davon aus; denn entsprechend schaltet ja bei den Donnerbüchsen F1 die Innenbeleuchtung und F2 die Plattformbeleuchtung.


    Da in der CV 34 beide Werte (4 und 5) eingetragen bleiben, kann auch weiterhin mit F0 die komplette Beleuchtung geschaltet werden.


    Interessant sind in diesem Zusammenhang noch die CVs 55 und 56, die die Helligkeit der "Lampen" regelt. Ich selbst habe z.B. bei meinen Donnerbüchsen die CV 55 (Innenbeleuchtung) auf den Wert 75 und die CV 56 (Plattformbeleuchtung) auf 50 gesetzt, was völlig ausreichend ist.



    Gruß


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

  • Danke,


    Ich glaube du hast recht - Die Donnerbüchse sollen den gleichen Funktionsdekoder haben. Werd 's heute Abend einmal versuchen.


    Da in der CV 34 beide Werte (4 und 5) eingetragen bleiben, kann auch weiterhin mit F0 die komplette Beleuchtung geschaltet werden.
    Tut mir Leid, aber das versteh ich nicht. Ein CV kann nur einen Wirt haben, oder? Was soll der Werd des CV0 sein, um die komplete Beleuchtung zu schalten? 4+5 = 9?


    Interessant sind in diesem Zusammenhang noch die CVs 55 und 56, die die Helligkeit der "Lampen" regelt.
    Da hast du völlig Recht! Habe das schon gemacht, und sieht viel besser aus. Meine Werte sind noch niedriger...


    Gruss,


    Gerben.

  • Der Wert 9 in der CV 34, um alle Lampen mi F0 zu schalten, scheint logisch zu sein!


    Ich hatte heute morgen die CVs mit dem Decoder-Programmer ausgelesen und für die CV 34 war ein Häkchen sowohl beim Wert 4 als auch bei 5 gesetzt.


    Aber die CV 34 wird bei der Umstellung ja nicht verändert.



    Viel Erfolg und Gruß


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

  • Eureka;


    F0 - CV 34 => Wert 24 (bits 4 und 5) => Alle Lampen werden geschaltet
    F1 - CV 35 => Wert 8 (bit 4) => Innenbeleuchtung (Donnerbüchse) / Gepäckabteil (Pwi)
    F2 - CV 36 => Wert 16 (bit 5) => Platformbeleuchtung (Donnerbüchse) / Dienstabteil (Pwi)
    F3 - CV 37 => Wert 8 (bit 4) => Innenbeleuchtung (Donnerbüchse) / Gepäckabteil (Pwi)
    F4 - CV 38 => Wert 2 (bit 2) => Platformbeleuchtung (Donnerbüchse) / Dienstabteil (Pwi)


    So kann ich meine "Lok"adresse ganz effizient benutzen. Dank sei Jürgen!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!