Rund um Wupperburg

  • Hallo Harry,


    eine sehr schöne Nachtatmosphäre auf Deiner Anlage. Das gefällt mir sehr gut. :thumbup:

    Und ja, es gibt schon ein paar total verrückte BVB Fans, die scheinbar auf dem Bahnsteig wohnen um ja keinen Zug zum Spiel zu verpassen ;)

    Viel Spaß weiterhin mit Deiner tollen Anlage und immer gutes Gelingen für Deine weiteren Projekte.

    Wir sehen uns. Liebe Grüße an Deine Frau.

  • Servus Harry,

    ich habe mir Deine Fotos mit dem Kran angesehen. Die sind toll. Die Idee mit den Kranhaken und den unterschiedlichen Seillängen ist echt super. Aber kann es sein, dass Du den Haken an die Rolle der Endloskette für den Hub gehängt hast? Diese Welle hält in der 1:1- Welt den Lasten am Haken niemals stand.

    Vielleicht könnte die Schlaufe mit Magneten an der richtigen Stelle fixiert werden.


    Grüße

    Günter

  • Hallo Spur 0 Freunde,


    erst einmal Danke für die wieder sehr positive Resonanz zu meinem letzten Beitrag.

    Ein extra Dank geht an Günter BoBo für seinen sehr sachdienlichen Hinweis bzgl.

    der Situation mit dem Lastenseil. Zuerst dachte ich, was meint der Kollege denn da. :/

    Dann habe ich heute bei genauer Betrachtung erkannt, was gemeint war. :thumbup:

    Ich hatte mir auch keine Gedanken darüber gemacht, weil ich in der Regel kaum eine

    Orientierung am Original suche, sondern so handele wie ich es mir gerade vorgestellt

    habe. Natürlich folge ich solchen Hinweisen dann in Regel auch. Hier muss ich mir jetzt

    ein paar neue Gedanken machen, wie ich das ändern kann. Aber da bin ich erst einmal

    zuversichtlich das ich da was hinbekomme was in etwa passen würde.

    Wenn es dazu was vorzeigbares gibt, wird es natürlich hier vorgestellt.


    Mit den besten Grüßen aus dem Bergischen


    Harry

  • Überarbeitung Bock Kran und weitere Neuigkeiten in Wupperburg

    Hallo Spur 0 Freunde,


    ich hatte Euch ja versprochen bei einem neuen Stand zur Überarbeitung des

    Bock Krans an der Ladestraße von Wupperburg zu informieren.


    Die wie ich finde zufriedenstellende Überarbeitung des Bock Krans ist jetzt abgeschlossen.

    Nach den Anmerkungen von Günter BoBo (hier noch mal meinen Dank) habe ich mir

    den Bock Kran nochmal vorgenommen und entsprechend den Anmerkungen zur

    Ausführung mit dem Lastenseil entsprechend geändert. Da der Kran ein Unikat in

    3D Druck (durch einen Vereins Kollegen) war und nur als Versuch dienen sollte, war jetzt

    doch etwas Feinarbeit angesagt. Denn meine Vorstellung den Kran durch austauschbare

    Lastenseile incl. Lastenhaken für unterschiedliche Ladegüter auf der Ladefläche von

    offen Güterwagen und LKW, sowie auch von der Ladestraße zu nutzen, erforderte das

    einseitige Trennen/Ausfräsen der Achse in der Aufnahme zum Lastenseil. So lassen sich

    jetzt die einzelnen unterschiedlich langen Lastenseile auf die Laufrolle einhängen.

    Zuerst hatte ich die Befürchtung, dass diese Rolle evtl. bei schwerer Last ein Problem bekommt.

    Dann hätte ich noch eine Bohrung von außen durch in die Rolle gemacht um nach dem

    Austausch jeweils noch einen Stift ein zu setzen. Diese hat sich aber als überflüssig heraus

    gestellt.

    Bei dieser Aktion hat der Kran auch direkt noch seine max. Tragelast als Beschilderung

    bekommen. Aber seht die Bilder.







    Seit heute wissen auch die Fahrgäste die den VT 98 rund um Wupperburg benutzen,

    wohin die Reise geht. Der Motorwagen hat jetzt die beiden Endstationen "Luistal und

    Emmaberg" auf dem Fahrtziel Anzeiger stehen.



    Außerdem gab es heute in Wupperburg auch wieder etwas Spannendes zu sehen.

    Auf der nächstgelegenen Hauptstrecke gab es heute eine Streckensperrung und so

    kam es zu einem Umleiter über die Nebenbahn von Wupperburg.

    Aber seht selbst


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich wünsche allen weiter ein entspanntes Wochenende mit den besten Grüßen

    aus dem Bergischen


    Harry

  • Hallo Harry,


    fürwahr ein stattlicher Güterzug (meiner Zählung nach 14 Wagen), jeden Falls für eine Heimanlage. Mein Bahnhöfle Porstendorf wäre mit der Lok und zwei bis drei Wagen voll ;( .


    Abgesehen davon: Tolles Video und die Anlage mit den vielen Details - wie immer bei Dir - wunderschön und passt so!!!

  • Hallo Robert,


    lieben Dank für den Kommentar. Ja die 14 Wagen sind ja auch eine gewollte

    Ausnahme für den Film. In Wupperburg fahren normaler Weise nur Züge mit

    max. 6 Wagen um einen reibungslosen Betriebsablauf auf allen Gleisen zu

    ermöglichen. Hin und wieder überkommt es einen dann doch mal so einen

    Zug rollen zu lassen, weil es einfach Spaß macht. :love:


    Liebe Grüße


    Harry

  • Hallo Günter,


    ich versuche es mal in wenigen Worten.

    Als Einstieg solltest Du Dir die Bilder aus dem Bericht

    ansehen.

    Hier habe ich ja schon einiges zum Einstand über den Kran geschrieben.

    Der Kran bestand aus 5 Druckteilen.

    - die zwei seitlichen Hauptstützen

    - den Querträger (leider zu kurz für die gewünschte sinnvolle Breite des Krans)

    - Die Laufkatze als kompl. Einheit

    - Den Kranhaken

    Im unteren Teil der Laufkatze sitzt eine Querachse mit der Rolle für das Lastenseil.

    (das ist auf den Bildern leider nicht zu erkennen und kann man nur von außen

    an der Andeutung der Lagerung erkennen)

    Hier habe ich diese Welle innen im Gehäuse auf einer Seite aufgetrennt, so dass ich

    die unterschiedlichen fertigen Lastenseile einschließlich Haken von unten durchstecken

    kann und über der innen liegenden Rolle auflegen kann. Das reicht für die dar zu stellenden

    Ladeszenen vollkommen aus.


    Ich hoffe, ich konnte Dir hiermit weiterhelfen.


    Mit den besten Grüßen


    Harry

  • Weitere Kleinprojekte in Wupperburg

    Hallo Spur 0 Freunde,


    lieben Dank für die vielen positiven Bekundungen zu meinem letzten Bericht.


    Es geht in kleinen Detailschritten immer weiter in Wupperburg.

    Ein weiterer 3D Druckversuch eines Clubkollegen wurde seiner Bestimmung

    zugeführt und für gut befunden. Es handelt sich um die Nachbildung von

    Drahtrollen, wie sie zum Beispiel im Großraum Hagen/Märkischer Kreis

    in vielen Metallverarbeitenden Betrieben hergestellt werden. Diese wurden

    und werden immer noch sehr oft mit der Bahn transportiert. Sie bilden also

    ein gutes Vorbild als Ladegut.

    Die 3D Rohlinge waren im Ursprung sehr "silbrig". Nach der Betrachtung

    vom Original habe ich dann versucht diese in eine ähnliche Farbgebung zu

    bringen.







    Hier könnte ich mir vorstellen, dass da noch ein paar Wagen dazu kommen. ;)


    Weiter geht es mit einem Punkt aus meiner ewigen Arbeitsliste. Die Umzäunung

    des Bahnhofs Emmaberg.


    Als erstes ein Bild vom Zustand ohne Zaun, danach dann mit Zaun.





    So in etwa gehen die vielen "kleineren Projekte" in Wupperburg weiter und ich

    werde wenn etwas vorzeigbares dabei ist auch hier weiter berichten.


    Ich wünsche allen eine entspannte Woche und bleibt gesund.


    Beste Grüße aus dem Bergischen


    Harry

  • Hi Harry,


    ich komme nochmal auf deinen Bockkran zurück, zu dem Günter (BoBo) ja auch bereits etwas geschrieben hat.


    Erstmal meinen Respekt zu dem Kran, der mir ausgezeichnet gefällt, so einen könnte ich ebenfalls gut gebrauchen. Zudem ist der Kettenzug an deinem Kran ein interessantes antikes Gerät, das mit Schraubenflaschenzug bezeichnet wird. Bei diesen Hebezeugen hängt allerdings bauartbedingt die Hakenflasche ebenfalls an einer Kette, eine Seiltrommel ist da nicht möglich! Beim Heben hängt einem da ein ganz schönes Kettengedöns im Weg, ich kann mich noch gut an den Kettenzug in der Lehrwerkstatt meiner Lehrfirma erinnern! Das heißt, nicht genau, es könnte auch ein Ketten-Differentialflaschenzug gewesen sein, was seinerzeit das Alternativmodell war. Dein Hebezeug ist aber eindeutig ein Schraubenflaschenzug. Im Netz gibt es über Aussehen und Wirkungsweise der Kettenzüge allerhand zu entdecken, sehr interessant, wie ich finde!

  • Moin,


    mich erinnert der Kettenkran an die Wehrdienstzeit, die gab es in den alten Instandsetzungshallen aus den 30ern. Das war nicht schlecht, außer dass einem permanent die Ketten vor der Nase hingen bzw. auch mal mit den Kfz kollidierten.


    Gruß

    Schlußscheibe

  • Ein sehr schöner Kran. Ich hätte anstatt des Seiles auch eine stärkere Kette genommen. Ein Haspelseilzug mit der Tragkraft hat man so nicht gebaut. Das Seil in einem so engen Radius aufzuwickeln wäre für das Seil tötlich gewesen und wäre kaputt gegangen. Oben in der "Katze" kommt eine Kettennus rein und in der Harkenfrasche kommt auch eine Kettennus rein. Eine Kettennus (ähnlich einer Seilrolle) hat Taschen wo sich die Kette reinlegt und dadurch die Hubkraft (an der Katze ) auf die Kette überträgt. Die überschüssige Kette kann man in ein Kettenkasten der oben am Kettenauslauf hängt auffangen.


    Mfg Monty

  • Hallo werte Spur 0 Freunde/Kranspezialisten,


    besten Dank für Eure konstruktiven Rückmeldungen.

    Da ich mit der Technik solcher Kräne (oder Kräne überhaupt) nicht vertraut bin und

    auch nicht den Anspruch an einen detaillierten Nachbau anstrebe, bin ich trotzdem

    dankbar für diese Hinweise.

    In der ersten Bauphase des Kranbaus, hatte ich auch schon eine Kette als Lastenträger

    vorgesehen, wohl mehr aus Unwissenheit, als das mit einem Seil einfacher gewesen wäre.

    Da die einzelnen Lastenhaken mit unterschiedlichen Seillängen ja bleiben sollen und diese

    nicht direkt in den Kranbau eingreifen, werde ich die Seile gegen Ketten austauschen.

    Das wird dann aber auch die letzte Änderung am Kran sein die ich vornehme.

    Noch mal Dank an alle "Kranfachleute" die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen

    haben.

    Wenn ich das Vorhaben umgesetzt habe werde ich noch mal 1-2 Bilder für evtl.

    Nachbauer einstellen.


    Mit den besten Grüßen aus dem Bergischen

    Harry

  • ... Kran, der mir ausgezeichnet gefällt, so einen könnte ich ebenfalls gut gebrauchen...

    Hallo,


    der steht ja im Download-Bereich jedem zur Verfügung ;-). Die Funktionsweise erschließt sich mir aus der Zeichnung allerdings auch nicht so ganz - ich habe die Teile zwar auch schon hier liegen, aber leider noch nicht montiert und verfolge die Beiträge daher sehr interessiert ;-).


    Viele Grüße, Bodo


    PS: Harry hat ja weiter oben geschrieben, dass ihm jemand die Teile gedruckt hat ... prinzipiell fände ich es fair, wenn bei Vorstellung von Modellen hier im Forum auch erwähnt wird, woher die Konstruktion bzw. die Dateien stammen (insbesondere wenn sie hier von anderen Foren-Mitgliedern zur Verfügung gestellt wurden und was nach meinem Verständnis meistens sogar Bestandteil der Nutzungsbedingungen ist). Das ist jetzt kein Vorwurf an Harry, weil er es möglicherweise gar nicht weiß.

    Edited 2 times, last by Bodo ().

  • Hallo Bodo,

    zunächst erst mal Danke für Dein Lob.


    Dann zu Deiner Anmerkung:

    Ich habe den Druck für den Kran nicht in Auftrag gegeben. Er wurde mir nur

    einfach so überlassen, "schau mal ob Du da was mit anfangen kannst".

    Wenn nun hier bei Vorstellung solcher oder ähnlicher Bauaktionen, oder nur

    Vorstellung von Figuren etc. die aus einem 3D Drucker stammen, was ja

    durchaus sehr häufig der Fall ist, jedes Mal die Herkunft erklärt werden muss,

    werde ich solche Berichte in Zukunft vermeiden.


    Ich möchte auch nicht, das hier in meinem Faden dazu eine Diskussion angestoßen

    wird. Wenn es dazu Bedarf gibt, dann eröffnet bitte einen neuen Thread.

    Ich bedanke mich für Euer Verständnis.


    Mit den besten Grüßen aus dem Bergischen


    Harry

  • Hallo Spur 0 Freunde,


    ich bin Euch noch den jetzt endgültigen Abschluss zum Thema Bock Kran schuldig.

    Auf Grund der letzten folgerichtigen Anmerkungen zum Kran bzgl. der

    Lastenbewältigung mit Seil oder Kette, habe ich jetzt dementsprechend Ketten mit

    Haken in verschiedenen auswechselbaren Längen für den Kran angefertigt.

    Anbei zwei Bilder mit unterschiedlichen Längen.


    Noch mal meinen Dank für das große Interesse und die konstruktiven Hinweise

    die mich dazu bewogen haben diese Änderungen in dem Projekt um zu setzen.

    Damit ist dieses Thema jetzt aber auch abgeschlossen und es warten neue Aufgaben.


    Mit besten Grüßen aus dem Bergischen


    Harry

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!