• Moin Moin,


    ich glaube, da hilft nur der Selbstbau.


    Aus Miltenberg am Main ist mir noch eine Kombination aus einem Lenz-ähnlichen Prellbock mit aufgesetzter beleuchteter Schutzhalttafel bekannt, den ich nun nachbauen werde.


    Nach etwas Recherche zum Vorbild und Weltweiterworld-Suche bin ich nun bei Paulo Miniaturen fündig geworden:


    https://shop.strato.de/epages/…/15352356/Products/45Si50


    Etwas Patina auf den Prellbock, das gute Stück angeklebt und schon dürfte ein Blickfang fertiggestellt sein.


    Aber ich denke, du meintest die Sperrsignale. Wobei mir da kein Prellbock bekannt ist, der eine beleuchtete Version besaß.


    Vielleicht könnte man ein Viessmann-H0 Sperrsignal "schlachten" und dafür verwenden? Die sind ja für H0 etwas zu groß geraten.


    Beste Grüße


    Michael

  • Ich schau ja auch viel im Netz - aber einen fertigen Beleuchteten Prellbock habe ich für Spur Null noch nicht gesehen.


    ASM hat einen schönen aber unbeleuchtet Prellbock - hier .
    Wenz hat unbeleuchtete Sh0-Tafeln - hier .
    Für mehr Geld gibt es von Wenz einen Bausatz für ein beleuchtetes Gleissperrsignal - hier .
    Dann gibt es einen türkischen Prellbock aus Holz - hier .
    Und noch einen aus Resin gibt es hier .

  • Hallo,


    vielleicht wäre es eine Option eine H0-Gleisperrsignal (gibt es hier z.B. als Bausatz), als beleuchtete Sh0-Scheibe um zu bauen?
    Ich denke das sollte mir wenig Aufwand machbar sein ... :thumbup:



    Gruß


    Thomas


    P.S.: Edith meint das ja Michael die gleiche Idee hatte ... ja, ja, wer lesen kann ... ;)


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

    Edited once, last by Werkelburger ().

  • Moin Moin,


    nachdem der Sommer ja noch ein bißchen auf sich warten läßt, hab ich nun mal versucht, einen derartigen Prellbock zu basteln.


    Als Grundlage dienen der Lenzbock und der Viessmann-Conrad-Sperrsignalbausatz, Art. Nr. 21 01 89 zum Preis von 9,95. Beiliegend ist eine Mini-LED, Widerstand und Diode.


    Ich habe zunächst zwei Sperrsignal-Typen gefertigt: der eine mit angedeuteter Propangasbeleuchtung und der andere als elektrisch Beleuchteter.


    Bei Ersterem hab ich natürlich die Bauanleitung falsch interpretiert und zuerst den Sperrbalken auf die Scheibe montiert... dumm das, denn der kommt ganz zum Schluß vorne drauf, wenn die Scheibe schon im Kasten steckt. Denn macht man das so wie ich, dann paßt alles nicht so recht zusammen und wenn man dann die Rückwand montieren will, ergibt sich da ein kleiner Spalt.


    Hmmm, was tun? Nun ja, stellen wir uns einfach vor, der Prellbock ist schon in die Jahre gekommen und bei einem unsanften Rangiermanöver wurde auch das Sperrsignal in MItleidenschaft gezogen. So dürfte der Montagefehler glaubhaft entschuldigt sein.



    Angeklebt von schwellensittich auf Flickr



    Prellbock von schwellensittich auf Flickr



    Rückseite von schwellensittich auf Flickr


    Beim zweiten Versuch habe ich das Sperrsignal von seiner unten angebrachten Haltenut mittels Skalpell befreit und die Drähte durch die vorhandenen Löcher in der Rückwand geführt.



    zweiter Versuch von schwellensittich auf Flickr


    Nur fehlt mir eine größere Halteklammer, um das Signal am Prellbock während der Klebebindezeit zu fixieren. Das wird dann morgen nachgeholt. Gleichzeitig werde ich noch die im Bausatz beiliegenden Widerstände anlöten und die Prellos wieder ans Gleis setzen. Ein erster Lichttest sah schon ganz hübsch aus. Dann noch etwas Farbe und Alterung dazu...eine kleine Sonntagsbastelei...


    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo Michael,


    gute Idee.
    Du solltest jedoch die beiden weißen, nach hinten scheinenden Leuchten des Prellbocks abdecken.
    Da es sich hier um ein Signal für Fahrten aus der Gegenrichtung handelt ist dies am Prellbock überflüssig und in der Realität so auch nicht zu finden.


    Gruß Heinz

  • Hallo Michael,


    interessante Bastelei!


    Aber hast Du das auch schon mal so beim Vorbild gesehen? Also ich meine ein beleuchtetes Sh0-Signal an einem Prellbock? Das würde mich mal interessieren.



    Gruß
    Stefan


    P.S.: Du solltest die beiden weißen Scheiben auf der Rückseite schließen bzw. schwärzen - die machen bei einem nur Sh0-zeigenden Signal am Prellbock keinen Sinn.


    P.P.S.: Heinz war mit dem Hinweis auf die Rückseite etwas schneller... ;-)

  • Hallo Stefan,


    gab es, zum Beispiel im Bahnhof Hof zu den Zeiten als noch die Formsignale das Sagen hatten. :)


    Gruß Heinz

  • Hallo Heinz,


    danke für den Hinweis. Ich habe diese noch nie in echt gesehen, also beleuchtete Sh0-Signale an Prellböcken - deswegen wäre ich für einen Hinweis auf ein Bild dankbar! Also mir geht es um die Beleuchtung, nicht um das Sh0-Signal an sich!


    Grund meiner Nachfrage ist, dass ich als Berufseisenbahner bei der DB das in mehr als 30 Berufsjahren noch nicht gesehen habe und ich auch im Regelwerk keinen Hinweis darauf gefunden habe. Mir sind nur unbeleuchtete Tafeln mit dem Signalbild Sh0 bekannt. Deswegen habe ich das beleuchtete Sh0 an einem Prellbock immer in das "Märklin-Reich" verwiesen...


    Wenn also jemand ein Bild davon hat, würde ich mich über eine Zusendung, Veröffentlichung oder einen Hinweis darauf (Link) sehr freuen.


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan,


    von der Situation in Hof habe ich leider kein Foto, bin jedoch während meiner Ausbildung bei der Bahn jeden Arbeitstag am Prellbock mit beleuchteten Sh0 vorbei gegangen.
    Im Bereich der PKP findet sich dieses jedoch noch ab und an in Kopfstationen und die alten Formsignale stammen meist noch aus der Zeit der ehemaligen Deutschen Reichsbahn (ab 1937).
    Das Signal von 1935 weiß in einem Nebensatz darauf hin, dass das Signal (Sh0) auf Prellböcken auch beleuchtet sein kann.
    Wenn ich in meinen historischen Aufnahmen ein Foto z.B. ehemaligen Anhalter Bahnhof o.ä. etwas finde sende ich es Dir zu.


    Gruß aus Berlin
    Heinz

  • Hallo Stoppbockfreunde
    hier mal meine Lösung vor paar Jahren .
    Bauteil 136 kommt mal wieder von Freund Moog - bei gefallen /bestellung bei Ihm nur angeben BT136 ..
    rest geht aus dem Bild Hervor .

    Wie im Bild ersichtlich ,Stromabnahme von der Schiene -
    Das besondere ,es ist eine rot/grün LED eingebaut und zeigt die Fahrtrichtung des Fahrzeuges
    Grün in richtung gegen Stoppbock
    Rot in richtung vom Stoppbock beides bei analogen Betrieb
    das besondere ,wenn digitalspannung in der Schiene ist leuchtet die LED weiss/gelblich ...
    also gibt mit das Signal gleichzeitig INFO über typ der Fahrspannung und Fahrrichtung ....
    Entspricht also nicht der DB/DR vorschrift (hilft aber dem Betreiber) und wer das nicht möchte muss eben eine gewöhnliche LED einbauen.
    mfg
    Jürgen(S)

    Mein Hobby
    Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
    Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

  • Hoi spur nul freunden,


    In das Buch von Miba report nummer 18 signale von Stefan Carstens auf bladzijde 54 is eine bild von beleuchtetes sh o signal neben einen prellbock im bf Hamburg Altona december 84


    Mit freundliche grussen,


    Bernard1967 aus der niederlanden

  • Moin Moin,


    Ich zitiere mal die Bildunterschrift zu oben genanntem MIBA Signale Band 3, Seite 32 oben links:


    " Sh0-Signale an Prellböcken wurden nur beleuchtet, wenn, wie hier im Bf HH-Altona im November 1984 (!!) sie wegen anderer Lichtquellen in der Nähe nur schwer erkennbar sind."


    Und mein Bahnhof hat eindeutig zu viele Lampen bekommen, so daß das Sh0 Signal am Prellbock unbedingt auch beleuchtet sein muß :thumbsup:


    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo Heinz, Bernard und Michael,


    danke für Eure Hinweise. Ich werde mal schauen, ob ich die Carstens-Hefte/Bücher finde oder ob sie gerade verliehen sind. Vielleicht finde ich auch noch eine Regelzeichnung, zumindest für das Blechsignal.


    Gruß und Dank
    Stefan

  • Hallo Husbert,


    gestatte die Frage - vielleicht hast Du das hier aber schon irgend einmal beantwortet, habe es aber nicht gefunden - wie kommst Du als "Nordlicht" in die Gefilde bayersischer Bahnen? Vielleicht treffen wir uns am Samstag? Wäre doch schön!


    Bis dahin noch eine schöne Zeit.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!