Stahlschwellengleis, Oberbau Typ K von RST

  • Hallo,


    Eine 2015er Messeneuheit, die für mich eine der wichstigten überhaupt in Spur 0 ist, wurde im Forum bisher m.W. nach nicht erwähnt.


    RST Eisenbahnmodellbau aus Karlsruhe bringt die schon vor Jahren in H0 hergestellten Reichsbahn Oberbau Typ K auch in Spur 0, zuerst mit Stahlschwellen. Genauso wie in H0 wird auch die vorbildgerechte Neigung der Schienenprofile richtig umgesetzt.


    Die Vorbildinformationen findet man z.B. auf die RST-Homepage http://www.rst-modellbau.de/ unter Gleisbau.


    Die Schwellen werden in Sets geliefert (für 15 und 30m Gleisjoche also 22 bzw. 45 Einzelschwellen und je eine Doppelschwelle). Passend dazu werden auch S49-Schienenprofile angeboten (3,3mm hoch). Auch Schienenlatschen wird es dazu geben.
    http://www.rst-modellbau.de/rs…eisbau/gleise-spur-0.html


    Ich freue mich sehr darüber, denn nach die (für Continentale-Modellbahner) falsche Peco-Gleis nach Englischen Vorbild und die leider noch falsche Lenz-Gleis mit viel zu kurzen Schwellenabstände gibt es endlich auch für Spur 0 eine absolut vorbildgerechte Gleis mit Innenneigung, korrekten Schwellenform und Abstand. Ich wurde mich gerne auch Holzschwellen in dieselbe Ausführung wünschen!


    Die Schwellen samt Schienenprofile sollen noch im Ersten Quartal geliefert werden.
    Die Fotos habe ich per E-Mail von RST bekommen und deren Nutzung erfolgt natürlich mit Genehmigung.

  • Moin Horia, Moin Leute,


    Ja, das scheint bei dem ganzen Messetrubel sonst, ziemlich untergegangen zu sein. :(


    Aber es ist eine gute Nachricht für alle, die einen *einfachen* aber trotzdem sehr vorbildgerechten Gleisselbstbau mögen. Gleisrost etwas voraltern, Schienenprofile einziehen und dann auf dem Modul/der Anlage aufkleben; (fast) fertig. ;)


    Ich verwende diese Gleisroste etc. von Ralph (das R in RST) schon seit Jahren sehr erfolgreich in der halben 0. So ca. 20 Module sind damit bestückt. ;)


    Aber kleiner Hinweis: Tinplate und Pizzaschneider werden nicht gut laufen, da die Kleineisen eher vorbildgerecht sind.


    Für mich ist klar, die werde ich definitiv für Streckenmodule einsetzen...


    Beste Grüße,
    Bernd

  • Moin,


    Keine Sorge, nicht untergegangen, habe nette Fotos knipsen können und alle Infos, aber erst arbeite ich alle Neuheiten ab, die auf Ständen ausgestellt waren, dann alle andern. Beamtenmäßig den Stapel runter 8o Kommt rechtzeitig, bevor die Schwellen lieferbar sind.

  • Moin Stefan,


    der sollte auch eindeutig *nicht* an Dich gehen, sondern an die allgemeine "Presse".


    *Deine* Beiträge im SNM sind einfach richtig gut. Ich durfte heute mit dem MIBA-Messeheft vergleichen! Also lieber weiter *einen* guten Artikel pro Tag, als wie an so vielen anderen Stellen viel Schrott sofort! ;)


    Danke, Bernd

  • Hallo,


    Danke Stefan, aber beeile dich, es kann sein das die Schwellen recht bald lieferbar werden :D


    Quote

    Aber es ist eine gute Nachricht für alle, die einen *einfachen* aber trotzdem sehr vorbildgerechten Gleisselbstbau mögen. Gleisrost etwas voraltern, Schienenprofile einziehen und dann auf dem Modul/der Anlage aufkleben; (fast) fertig.


    Ja, so sehe ich das auch, Bernd. Das die Gleise dann für machne RiPoLi nicht mehr geeignet sind, ist auch schon klar.


    Was ich mich auch von Ralph wünschen wurde, aber das ist eine viel grössere Baustelle, wäre eine vorbildgerechte Weiche wie die, die er jetzt in Halbnull hat - wobei die würde vermutlich für viele 0-Bahner eh abschreckend wirken. Seine H0 Weiche ist die kleinste Form der Reichsbahn und fast genauso lang wie die Lenz-Spielzeugweiche die viele von uns verwenden... :whistling:

  • Hallo Horia (und andere),


    nun lass Ralph doch einfach mal "etwas mehr" Zeit. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. So war es bei der halben 0 auch. ;)


    Was die Weichen angeht, wirst Du bei Ralph nur auf vorbildgetreue Exemplare stoßen! Möglichst große Vorbildtreue ist sein Markenzeichen. Da beißt die Maus keinen Faden ab...


    Was ich ausdrücken wollte: Das Gleismaterial von RST ermöglicht einen vorbildgetreuen Gleisbau *ohne* sehr viel (eigene) Kleinarbeit. Also bei der freien Strecke ist die Verarbeitung mindestens genauso einfach, wie bei jedem anderen Gleissystem. Aber eben vorbildgerecht! :)


    Beste Grüße,
    Bernd

  • Hallo Bernd,


    Quote

    Was ich ausdrücken wollte: Das Gleismaterial von RST ermöglicht einen vorbildgetreuen Gleisbau *ohne* sehr viel (eigene) Kleinarbeit. Also bei der freien Strecke ist die Verarbeitung mindestens genauso einfach, wie bei jedem anderen Gleissystem. Aber eben vorbildgerecht! :)


    100% Zustimmung, und genau sowas wurde ich mich in 0 wunschen: absoluter Selbstbau können viele nicht, andere geben sich mit extrem kompromissbehaftete Fertiggleise (Lenz, Peco) zufrieden, und Ralph könnte in die Lücke springen und ein kompromissloser Gleisbau mit viele vorgefertigten Teile und daher weniger Arbeitsaufwand seitens der Modellbahner anbieten.


    Die Stahlschwellen sind meine bescheidene Meinung nach ein sehr guter Start. Was folgt, werden wir sehen, und das ist definitiv von den "Empfang" die wir diesen Erstlings geben beeinflüsst.

  • Ich freue mich sehr über ein Stahlschwellengleis. Dieser Oberbau liegt bis heute auf vielen Strecken.


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Sind die Schwellen aus Plastik oder Schokolade? Die Farbe ist ja grässlich .... :S
    Nee, ich bleibe Herrn Lenz treu :thumbup:

  • Hallo,


    Quote

    Sind die Schwellen aus Plastik oder Schokolade? Die Farbe ist ja grässlich .... :S


    Die Schwellen mussen ja sowieso lackiert werden, samt Schienenprofile - alles ist ja Stahl. Die Farbe ist ja halt "rostig" so wie es sich gehört.


    Quote

    Nee, ich bleibe Herrn Lenz treu :thumbup:


    Man kann jemanden nicht zwingen, eine völlig unvorbildgerechte Gleis aufzugeben. :D
    Ich freue mich meinerseits riesig über die Neuheit!

  • ... alle diskutieren über das Fahrzeugangebot - und dann ist sie plötzlich da, für mich DIE Neuhheit des Jahres!! Unerwartet und aus dem Bereich Infrastruktur!! :thumbsup:


    Putzig ist, dass ich neulich gerade auf der RST-Homepage war. Dort war irgendwo schon Spur 0 ewähnt - aber nichts zu sehen. Da hatte ich heimlich schon gehofft, dass die Stahlschwelle kommt. Ich finde es auch logisch, dass Herr Steinhagen damit anfängt. Hier gibt es bisher ja nur Wenz - das wäre mir fürs Streckengleis definitiv zuviel Arbeit -, während es in Holz diverse Varianten von Wenz bis zum Fertiggleis gibt.


    Auf Stahlschwellen und sonstige Teile zum Bau von 190er und 300er Weichen hoffe ich sehr, in den 50er Jahren wurden viele Nebenbahnen mit neuem Oberbau mit erhöhter Tragfähigkeit versehen. Das war dann typischerweise S49 auf Stahlschwelle. Bilder aus den 70ern z.B. von Bamberg-Maroldsweisach oder dem "Hofheimerle" zeigen durchwegs stählerne Schwellen.


    Bis jetzt habe ich ja noch kein Modul zustandegebracht. Jetzt weiß ich, wofür das Warten gut war :D !


    Gruß,
    Schlußscheibe

  • Hallo zusammen,


    das ist mal eine schöne Neuheit.Wer RST aus dem H0 Bereich kennt, der weiß was er bekommt. Stahlblechschwellen gehören einfach dazu, was das den Gleiskörper betrifft. Ich habe in H0 und baue heute noch sowohl mit Stahl und Holzschwellen, das bringt mal Abweschslung ins Gleisbild und das sollte auch für o gelten.


    MFG


    Michael

  • Hallo,


    Die Stahlschwellengleise von RST sind jetzt lieferbar!


    http://www.rst-modellbau.de/rs…eisbau/gleise-spur-0.html


    Passend dazu gibt es auch Code 125 Schienenprofile. Diese gibt es je für 15m und 30m Schienenroste (mit passenden Schwellen) und als einzelnen Profil. Auch Schienenlaschen werden in den Zukunft angeboten.


    Anbei auch zwei Fotos mit Stahlschwellengleise in eingebauter Zustand.

  • Hallo Horia,


    danke für die Info. Obwohl meine Gleisanlagen abgeschlossen sind was den Aufbau der an Anlage betrifft, habe ich die Möglichkeit im nicht fertigen Teil noch Änderungen vorzunehmen. Da kommt mir das Gleis wie gerufen...eben mal Vielfallt auf die Anlage und man auch die Doppelschwelle hat man bdacht. Eben dem Vorbild auf der Spur.


    In HO sieht das Gleis schon super aus, da bin ich auf das in 0 schon gespannt. Verschraubungslaschen sind nicht verkehrt auch wieder ein richtiger Schritt. Gerade bei Dioramen oder Modulen sind die ein Hingucker. Hab ich in 1 verbastelt...so wie du in 0 hat einfach was.


    In diesem Sinne


    MFG


    Michael

  • Hallo,


    Da es inzwischen um eine schon lieferbare Neuheit und, meine beschiedene Meinung nach, die Texte von hier in einen neuen Thread "rauskopieren" wenig Sinn macht, könnte vieleicht unseren Stefan_K den ganzen Thread im Neuheiten-Bereich verschieben?

  • Hallo Leute,


    vorhin hat Uwe (mein Postbote) mir ein Paket von RST ins Haus gestellt. :D


    Darin waren 12 15m-Joche Stahschwellengleis. Wie ich es erwartet hatte, hat Ralph Steinhagen ganze Arbeit geleistet! Neben Code 125! Profilen erhältst Du, jeweils sorgfälltig in einer Tüte verpackt, 22 Einzelschwellen und eine Doppelschwelle. Zusätzlich gibt es noch eine Bedienungsanleitung, die man auch verstehen kann. ;)


    Jetzt musst Du die Schwellen nur noch aufs Gleis fädeln, für den richtigen Abstand sorgen kleine angespritzte Abstandshalter, und fast fertig. Denn natürlich liegt noch eine farbliche Nachbehandlung an, die aber in der Anleitung auch gut beschrieben ist. Dann kannst Du es verbauen...


    Ich persönlich werde bei Gelegenheit mal eine etwas andere Vorgehensweise ausprobieren. Ich werde die Gleisjoche und die Schienenprofile nacheinander farblich behandeln und zwar mit dem Airbrush und Acrylix-Farben. Mal sehen.


    Mei Fazit: Ein klasse Gleis,das mit wenig (zusätzlichem) Aufwand verbaut werden kann. :)


    Beste Grüße,
    Bernd
    P.S. Danke Ralph!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!