Von Clausthal-Ost nach Altenau

  • Hallo Hans,
    auf diesem Wege möchte dir alles Gute für Deine Gesundheit wünschen und auch ausreichend Geduld für die in unserem Alter immer länger dauernden Regenerationsphasen.
    Ideen für Deinen Türdurchbruch habe ich leider keine anzubieten (ausser, weg mit der Tür), aber auf die Idee von Dirk muss man auch erstmal kommen, interessant...
    Beste Grüße
    Nils (der in solch warmen Zeiten eher wenig Lust auf Modellbau hat)

  • Danke für die netten Wünsche!


    Ich habe mir das mit der Klappe mal durch die Tür, nein, durch den Kopf gehen lassen...
    Das Problem, das unwillkürlich auftreten wird ist folgendes:


    Fahre ich von Altenau nach Clausthal-Ost, gibt es kein Problem. Fahre ich weiter durch die Tür nach Frankenscharrnhütte muss ich den Keller schnellstens verlassen, um den Zug weiter zu begleiten! Ich nehme also die Gleisverbindung ab, trenne somit die Stromversorgung, der Zug steht auf der anderen Seite, ich öffne die Tür und was mach ich dann? Gleisverbindung, Stromversorgung... Ich glaube, das geht so nicht! Aber Dank für diesen Ansatz, ich werde das weiter verfolgen. Denke ich doch da eher an einen langen Schlitz, der beim Öffnen und Schließen der Tür Bestand hat und ich somit jederzeit an jeden Ort komme.


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Hallo Hans,
    und wie wäre es, wenn du das Türblatt aushängst und in die Ecke stellst und somit die Tür offen bleibt?
    Also mich würde das nicht stören :D
    Gruß

    Meinhard,
    der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

    und nun endlich in Rente

  • Hallo Meinhard, mich im Prinzip auch nicht, aber solange ich allein auf dem stationären Teil in meinem kleinen Kellerchen mit meinen Spielzeugen Krach mache, kommt die Regierung auf den Punkt: Mach es leiser, oder mach die Tür zu ;(


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Hallo Hans,


    dein Thema „es muss weiter gehen“ hat mich dann doch immer mal beschäftigt. Dann kam mir eine Idee. :whistling:
    Mein Vorschlag:
    Die Türe mit Rahmen ausbauen und andersherum wieder einsetzen. Öffnungsrichtung nun zum Flur.
    Nun wäre auf dem Flur(Vorraum) die Möglichkeit ein rollbares Anlagenteil an die Anlage anzusetzen.
    Oder:
    Die Türe als „Klöntür“ (nicht Klotür ;) ) auszuführen.
    Das Unterteil bis Anlagenhöhe und das Oberteil dann mit einem Ausschnitt für das Anlagenteil versehen.
    Ob rollbar oder auch nicht wäre dann egal.
    Vorteil: ° kommt dieRegierung auf den Punkt: Mach es leiser, oder mach die Tür zu“
    Thema wäre dann erledigt.


    So, dass wäre mein sommerlicher Vorschlag bei 37 ° im Schatten.


    Gruß
    Alfred, der “vonne“ Ruhr

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.

    Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

    G. B. Shaw

  • Hallo Alfred,
    wie ich in Beitrag 138 schon schrieb, habe ich überall ein Hinderniss... Beim Drehen der Zarge käme ich die Treppe runter und stehe vor der offenen Tür, oder ich fahre bei offener Tür und kann nicht die Treppe hoch, wenn es z.B. klingelt und die Post mir einen Waggon bringt... :D


    Deshalb muss die Tür so bleiben - mit Schlitz vielleicht - oder sie muss einer Falttür weichen 8)


    Ich werden berichten, danke für eure Bemühungen, vielleicht erfindet noch einer etwas Interessantes! :thumbsup:


    Es grüßt aus dem 33 Grad warmen Abbesbüttel

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Danke liebe Freunde der Null, die mir so zahlreich zu meinem gestrigen Ehrentag gratuliert haben!
    Nach einer sehr langen und extrem harten Getränke-Saison muss ich mich erst einmal im Harz erholen, bevor ich nächstes Wochenende eine Reise nach England antreten werde, um meine Tochter dort zu ihrem Geburtstag zu besuchen... danach soll es endlich wieder verstärkt an meine lange vernachlässigten Projekte gehen!


    In diesem Sinne nochmals vielen Dank und bis die Tage


    sagt

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Liebe Freunde der Spur Null,


    ich bin immer noch weit davon entfernt, wieder 100% auf der Spur zu sein... ich denke, das wird sich in 20 Monaten und 3 Wochen einstellen, wenn ich nur noch Privatmann bin! Bis dahin wird halt hier und da ein wenig im Keller entspannt. Immerhin hat der Wind im Harz für ein wenig Holz gesorgt, dass abtransportiert werden muss - auf die gute alte Art und Weise: Mit der Bahn !!!


    Es hat auch noch Zeit gegeben, ein paar Telegrafenmasten aufzustellen und auch den Fuhrpark zu vergrößern - zumindest für den Nahverkehr vom Bahnhof zu den umliegenden Anliegern...


    Auch sind Entscheidungen getroffen worden:
    Der Bahnübergang am Ortsausgang von Altenau nach Clausthal-Ost wird nicht beschrankt, sondern nur durch ein Blinklichtsignal gesichert: Der Funktionstest der Moebo-Teile in Verbindung mit einem Tams-Steuergerät verlief erfolgreich


    Eine weitere Entscheidung: Die in Beitrag 90 angekündigte Revitalisierung der SHE (Südharz Eisenbahn) wird nicht weiter verfolgt! Es gibt andere, wichtigere Maßnahmen, die zu erledigen sind!
    Aus diesem Grunde möchte ich mich von meinem 0m-Material trennen... Schienen, Fahrzeuge und leider auch vom Bahnhof Stöberhai, den ich seinerzeit von Berthold (HUSBERT) übernehmen durfte. Dazu aber in Kürze in der Rubrik "Verkauf" mehr! Eine Übergabe in Gießen wäre wünschenswert.


    Das nur als kleiner Zwischenstand meines derzeitigen Tuns (oder auch Nichtstun)... :S


    Es grüßt dennoch euer

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Freunde der Spur der Väter,


    Es geht leider immer noch nicht richtig voran bei mir, meine Gesundheit ist mir wichtiger, der Job tut sein weiteres dazu... Ideen habe ich genug, Zeit und Lust sehr wenig. Wie man sieht, sieht es noch immer laustrig aus:



    Aber es wird wieder los gehen, wenn ich endlich aufgeräumt habe


    Sagt

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Grüß Dich Hans,
    Du bist soo gut dabei und auch ein wenig mit "zuständig", dass ich mich überhaupt getraut habe, mit der großen Spur anzufangen...., weil... ,man schaut ja so rum, was ähnlich positionierte Leute so treiben. Du bist ein gutes Vorbild für mich, was so geht. Also mach weiter! Mir gehts ja ähnlich wie Dir, aber für mich spielt dann das drumherum keine Rolle mehr-da bin ich froh, dass ich aus der Welt fliehen, und an meiner eigenen rumbasteln kann. Also: es sieht gut aus, was
    Du so im Keller treibst. Lasss Dich doch nicht unterkriegen und sieh Deine letzten Arbeitsmonate doch bissel als Notbremse vorm Altwerden an und beiss Dich einfach durch. Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen: nichts ist der Gesundheit förderlicher, als was zu machen, was man gern tut..!


    In diesem Sinne-beste Grüße aus Oberammergau Thomas.

  • Hallo Hans,


    ich schließe mich dem geschriebenen von Thomas voll an. Meine Meinung zum sogenannten Alten/Ruhestand kennst Du ja.
    Die "paar" Wochen werden sich sicher noch ziehen. Danach geht alles rasant schnell, viel zu schnell, leider. ;(
    Schalte einfach auf Angriffsmodus für die Wochen und die Zeit nach den 58 Wochen und alles wird gut. :thumbup:


    Also ich wünsche Dir eine gute Zeit. Wir sehen uns bestimmt wieder in Gießen und dann bist Du auch bald am Ziel. :P


    Beste Grüße aus dem Bergischen und von einem Harz Fan.


    Harry

    Rund um Wupperburg


    Eisenbahnfreunde Solingen
    Nächste Veranstaltung


    Alle geplanten Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
    Das gilt auch für die Fahrtage:!:


    jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

  • Freunde der Innerstetalbahn,


    Neben der Schmalspur 0m erfreue ich mich natürlich auch immer noch an der Regelspur, besonders die fertigen Stellen... 8o


    Noch ein paar Impressionen im alten Forum:



    Ob der Willy zu seinem Stellwerk Clausthal-Ost fährt, oder Herr Kleinau und Herr Otto ein Expertengespräch führen...



    Einen schönen Abend wünscht

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Moin Ian und Freunde der Oberharzbahn...


    habe mir etwas Gestrüpp besorgt und werde dem stillgelegten Gleis nach Werk Tanne ein wenig mehr zusetzen... aber erst, wenn es kühler wird 8)


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Freunde der Innerstetalbahn...


    Gestrüpp ist da, Gips für den Berg des Grauens (viele wissen, was ich meine) ist auch da, es ist sowieso viel zu viel Material da (kann man eigentlich zu viel haben???) Naja egal.

    45 Jahre habe ich darauf hingearbeitet, nicht mehr arbeiten zu müssen, nun habe ich es geschafft!!! Am 3. Tag meines Rentnerdaseins habe ich mich erst einmal an die Ostsee verdrückt - zum Abschalten, hat auch nach ein paar Tagen gewirkt... aber ich muss mich doch ganz schön umstellen...


    und im Keller? Grausam... aber alle guten Vorsätze sind da!!!


    39654001mt.jpeg


    meiomeiomei.. gut zu tun...


    39654002xz.jpeg


    Es geht bald los! Versprochen...


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Schön Hans,

    das du dein Leben hoffentlich jetzt etwas entschleunigen kannst. Das du jetzt öfters im Keller zu finden bist. Das du uns demnächst wieder mit Bauberichten erfreuen willst.

    Siehst du, schon ist der Druck wieder da. (Scherz) ;)

    Alles Gute zum neuen Lebensabschnitt.

    Gruß Dieter

  • Hallo Hans,

    also erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Ruhestand.

    Und keine Angst: Das Glücksgefühl kommt noch.


    Und lass dich von dem bisschen Unordnung auf deinem Werktisch nicht einschüchtern. Der Anfang der BAE III sah so aus:


    Da war ich auch gerade 65 Jahre alt.

    Also jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wir steigern das Modellbahn Spur 0-Produkt.


    Gruß


    Otto

  • Hallo Hans,


    auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Eintritt in die hoffentlich vorwiegend selbstbestimmte Lebensphase!


    "OT":

    Lass erst mal sacken... Kreativität entsteht u. A. auch gerne aus dem "Nichtstun", der Langweile Muße haben.. So meine eigene Erfahrung, aber nur Einer von mehreren Faktoren die dazu gehören, hier ganz interessant nachzulesen:: Quarks


    Wenn es Dir in den Fingern kribbelt dann auf in den Moba-Keller, wir freuen uns auf Deine Berichte!


    Das Wichtigste zum - heutigen - Schluss: Bleib vor Allem gesund und munter! :):thumbup:

  • Das Stellwerk Clausthal-Ost ist sehr gut getroffen. Sehe ich jeden Arbeitstag aus meinem Bürofenster. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!