Sammelbericht für Umbauten -Pola-Rivar-Lima-Fahrzeuge.

  • Moin Christoph,


    danke für die Bilder und deine Ideen. Die Arbeit hat sich allemal gelohnt! Ich habe noch einen Alternativvorschlag zum absägen der Verglasung. Bei meinen Rivas habe ich die Verglasung am Dach gelassen und nur die auf halber Fensterhöhe aufgedruckte Trennlinie beseitigt. Sie ließ sich mit Isopropanol einfach wegwischen, ohne dabei Rückstände zu hinterlassen. Dadurch war die alte Verglasung jetzt durchgängig transparent und blieb nach aufsetzen des Daches unauffällig im Hintergrund. Gleichzeitig verhinderte sie, dass die neuen Fenstereinsätze ("damals" aus Schnellenkamp-Lagerräumung/Originalhersteller???) nach innen fallen können. Außerdem konnte so die originale Dachbefestigung/-verankerung erhalten bleiben.




    Viele Grüße,

    Carsten

  • Hallo.

    Ich sehe hier gute Verbesserungen für die Rivarossi 26,4m Wagen. Auf ein Detail möchte ich aber hinweisen. Die rechteckige Fläche auf den Dachenden gab es nicht bei den DB-Wagen. Bin mir nicht sicher, aber es könnte bei den FS- richtig sein.

    Gruß Gerhard

  • Hallo Gerhard,


    ich sehe das wie Du. Allerdings muß man sich bei so einem Projekt fragen, wie weit man gehen will. Man könnte die Rechtecke natürlich abschleifen, allerdings könnte man auch eine Überraschung erleben, das Dach besteht aus zwei Schichten. In jedem Fall heißt es dann schleifen, spachteln, schleifen, spachteln ……. Dazu habe ich keine Lust. Ist so schon mühsam genug.


    Gruß, Christoph

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!