Sammelbericht für Umbauten -Pola-Rivar-Lima-Fahrzeuge.

  • Hallo Spur 0 Freunde.


    Ich möchte heute mal einen Versuch starten einen Sammelbericht über den Umbau, Verbesserung oder Alterung von alten Fahrzeuge der Marke Lima -Pola Maxi -Rivarossi usw . zu starten. Jedes mal wenn ich so was suche finde ich es nicht auf die schnelle. Viele von euch haben diese Wagen und Loks im Keller oder noch in der Schublade liegen und warten auf eine Verbesserung. Die vergangenen Zeiten wandern heute noch munter durch das Netz und finden schnell einen neuen Besitzer. Ich glaube 99 % der Spur Nuller hat sie zu Hause liegen. Es wurden schon viele solcher Umbaumaßnamen vorgestellt , aber wo finde ich sie wenn ich mir mal so ein Objekt vornehmen will.


    Es wäre doch gut wenn wir solche Bauberichte hier mal Sammeln und unter einen Bericht zusammen stellen. Es wird für jeden einfacher so was wenn er es braucht zu finden. Viele Umsteiger suchen danach und diese alten Modelle sind doch für viele die Grundlage der ersten Gehversuche für einen Selbstbau oder Umbau. Genau das macht doch die Spur 0 aus , der vielfältige Umgang mit dem Selbstbau. Deswegen wechseln wir doch alle, oder?


    Ich mache mal den Anfang mit einigen Bilder von angefangenen Umbauten oder Ideen die ich bis jetzt begonnen habe. Es sind zwar keine Bauberichte aber können einigen vielleicht als Ideengeber dienen.




    Da ist eine alter Pola Rangierdiesel den ich mit einen Fahrwerk von SB Modellbau ( für E 69 vorgesehen ) versehen habe und einige Teile von einer Pola E 44 angebracht habe (Pufferbohlen ). Das Fahrverhalten ist nach dem Decoder Einbau sehr gut und macht mir sehr viel Freude.




    Ein Rivarossi Gastankfahrgestell diente zum Umbau einen Flachwagens , wo ich den Boden mit einen Messingrahmen hergestellt habe und die Rungen sind von Halterungen der OL Masten von Märklin H0 angelötet. Zwei Wagen will ichnoch umbauen.



    Und dann ist da noch meine V20 ( Pola -Munz vorne ) und ein Dymmi einer Pola V 20 ohne Motor die ich Lackiert habe und sie soll asl Doppeltes Lottchen vor einem Bau Zug eingesetzt werden.


    Meine Bilder sollen aber nur als Ideengeber gelten um mal zu zeigen wie kreativ man in dem Hobby sein kann.


    Ich wünsche mir eine rege Beteiligung mit euren Berichten, denn vorhanden sind sie ja.




    Gruß Hein

    Edited once, last by Hein ().

  • Nettes Thema,


    hier ein kleiner Beitrag von mir:



    V 20 von Pola mit Munz-Antrieb und WMK-Teilen gesupert - der Umbau zur 2061.01 der ÖBB wurde zwar begonnen, aber nie wirklich beendet. Mit dem Munz-Antrieb ist die Lok eine ideale "Ausstellungsmaschine", die absolut dauerbetriebstauglich ist, aber gleichzeitig doch robuster als manches Kleinserienmodell ist, sodass mit ihr auch Kinder bedenkenlos rangieren dürfen.
    Dieser G 10 war eines meiner ersten kleinen Umbau-Projekte: Originalkupplung, Federpuffer, Bremsschläuche, ein paar kleine Ergänzungen am Kasten, neue Griffstangen und Auftritte, neue Radsätze, Neulack und Beschriftung nach Ep. IIIa war das Arbeitsprogramm.


    Grüße aus Wien
    Martin

  • Liebe Spur 0 Freunde!


    Hier stelle ich meinen ersten Spur 0 Wagen vor - er ist nicht perfekt und im Zustand so wie ich ihn vor einigen Jahren als Erstlingswerk gebastelt habe. Ich konnte diesen damals auf einem Modellbahnflohmarkt in Form einer Schachtel mit einigen Spur 0 Wagenteilen sehr günstig erstehen (es waren Teile von Pola Güterwagen). Bei Durchsicht der Schachtel war ziemlich alles für einen Wagen vorhanden (keine Puffer, kein Dach). Das Fahrgestell wurde mit Federpuffern, Radsätzen von Schnellenkamp für Riva-Wagen und einer Moog Kupplungskulisse für Lenz Kupplungen ausgestattet, der Wagenkasten wurde in weißer Farbe ausgeführt da ich die Beschriftung selber machen wollte (Decals) und ich die Beschriftung nur in schwarzer Farbe selber drucken konnte. Ich wählte einen Phantasiewagen (keine Ahnung ob es so einen tatsächlich mit dieser Beschriftung/Werbung je gab) und montierte noch ein paar Zurüstteile wie Rangiertritte aus Metall und Schlussscheibenhalter. Da in der Schachtel kein Dach vorhanden war, wurde dies von mir aus Karton gebogen und geklebt und mit einem Papiertaschentuch überzogen und gefärbt.


    Da es mein erster Wagen war habe ich diesen dann bis heute so gelassen obwohl ich ihn wohl irgendwann doch noch verbessern werde. Die Fehler bei der Beschriftung fallen besonders auf (zumindest auf den Fotos).


    Liebe Grüße
    Gerald

  • Hallo,


    da ich meine Umbauten bereits im Fred "Rollos Fahrzeugbasteleien" genau beschrieben habe, möchte ich hier nur paar Bilder der Umbauten einstellen.


    Aus den kleinen preussischen Personenwagen kann man viele verschiedene preussische Wagen bauen, z.B. diese:



    Auch aus dem nicht ganz richtigen PwPosti kann man zwei Varianten bauen:



    Die E 69 kann ebenfalls auf die richtigen Maße gebracht werden:

    Die Drehschemelwagen wurden einem umfangreichen Umbau zugeführt:

    Und auch der bekannte G20 wurde bei mir zum Kassel mit Bremserhaus.


    Weitere preussische Personenwagen sind in der Umbauphase und werden nach Fertigstellung mit Verweis auf den Fred hier mit eingestellt.


    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Freunde des Flügelrades,


    schon auf meiner homepage gewesen? Da beschreibe ich unter " Veröffentlichungen" wie man aus handelsüblichen RIVAPOLI- Fahrzeugen ( RIVAROSSI_POLA_LIMA ) und 0-Scales Fahrwerken schöne Wagen bauen kann.



    Wagenvergleich: Kesselwagen mit genietetem Kessel von Magic Train



    G20 ( Seuche ) für den Rußlandverkehr. ( weisse Puffer und kyrillische Beschriftung )



    G10 mit Latter



    R10 mit Holzrungen


    Ok, die Wagen sind zwar nicht so fein gestaltet wie Petau's Wagen, aber im Zugverband sieht man kaum einen Unterschied. Zumal die Züge bei mir mind. 1,5m vom Auge des Betrachters entfernt sind.


    Eure Betriebsleitung der
    Naugarder Kleinbahn



    meine hooooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

  • Mit entsprechenden Metallradsätzen und Lenz-Kurzkupplung von Moog sind die alten LIMAten auch auf dem R1 einsetzbar. Und mit 20 bis 30 China-Figuren aus der Bucht sind sie gut besetzt, fehlt eigentlich nur noch Fenster- und Lichtausstattung (von der Beschriftung mal abgesehen), aber damit kann ich leben...







    Auflösung der Bilder ist nicht so ideal, neue Kamera ist mal nötig...

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Hallo Hans,


    Kleiner Tipp zu den Fotos: Beim oberen liegt die Schärfe auf der Weiche hinten, also hat der Autofokus auf was falsches fokissiert oder es war zu nah. Die untere Aufnahme ist verwackelt. Vielleicht kannsz Du die Anschaffung noch ein bisschen herauszögern. Abgesehen davon: Schöner KKK EInbau :)

  • Hallo Hagen,
    Hersteller weiß ich nicht, aber ich habe sie über Helmut Eßlinger vom 0Scale-Hobby-Shop bezogen.
    Er war im Oktober in Lehre vertreten, da konnte ich schon mal vorfühlen und testen. Radsatz Rk21L (21 mm Laufrad-Durchmesser) für Lima mit Messingbuchsen.
    Der Einbau geht ganz gut vonstatten, wenn man die Drehgestelle an den entsprechdenden Stellen noch ein wenig weiter aufbohrt! Sonst gehen die Buchsen nicht ganz rein und die Achse sitzt zu fest, das Rollverhalten ist dann natürlich miserabel.
    Ich habe jetzt 3 von 7 Limaten schon umgerüstet, sie laufen hervorragend auch durch R1. Auch die Kurzkupplungskulisse von Moog 0Mobau (Fertigteil mit 3 Schrauben mit der Nummer 4050) ist auch gut einbaubar (vorbohren auch in die Inneneinrichtung) und justierbar.
    Gibt wohl auch beide Dinge bei beiden Anbietern!

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Hallo!
    Auch Ich hatte Paar POLA modelle umgebaut, erstens sind Leicht und Billig zu bekommen (Bonus bei momentalen Krone kurs ;( )
    Zweitens, sollten Meine Modelle in Dreissigste Jahre auf Werkbahn passen, also Neue Fahrzeuge zerschlachten? Nee!Einige Wagen sind verkurzt, mit Korbpuffer, holzerne Boden versehen, und hatten Messingbuchsen fuer Spitzenlagerung bekommen, Achsen hatten auch Spitzen bekommen.Bremsschlauche sind Keine.



    Gruesst
    Vladimír

  • Hallo Roland


    sehr schöne Bilder bei Tageslicht als mit Blitz. Nur der blaue Aschebescher auf den letzten Bild passt nun gar nicht dazu. Vielleicht steht er mal stark geschrumft als Spur 0 irentwo auf deinen Modulen :thumbsup: :S 8o 8o ?(


    LG Robby

  • Hallo Hagen,
    betrifft Beitrag 13: Das sind Achsen von AMZ Munz. Nicht ganz billig, aber gut. Sie gibt es in verschiedenen Raddurchmessern für die verschiedenen Hersteller. 0-Scale-Hobbyshop hat sie, Du kannst sie auch in Busek bei Herrn Munz direkt kaufen. Preis ist der selbe.
    Gruß
    Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!