Aufgleishilfe

  • Hallo Zechlin,


    von Aufgleishilfen für die Spur 0 habe ich noch nie gehört oder gelesen.
    Das ist wohl auch eher ein Werkzeug für die kleineren Spuren, da man in "unserer Größe" etwas mehr in der Hand hat. 8)



    Gruß


    Jürgen (HH)

    Generaldirektion der REEB

  • Hallo,


    bei dem Gewicht mancher Modelle und den leider kaputtbaren abstehenden Teilen wäre vielleicht ein Aufgleiskran sinnvoll...



    Je länger ich darüber nachdenke...................


    desto.. weniger blöd......................


    kommt mir das vor...................


    Grürße.........




    Norbert

  • Hallo,


    man kann eine Aufgleishilfe auch selbst bauen! (Ist sehr einfach und auch mit zwei linken Händen zu bewerkstelligen!)


    Wenn Interesse besteht, konstruiere ich mal am Wochenende eine Aufgleishilfe und stelle die Daten hier ein!



    Gruß
    absolute_Null

  • Vielleicht ist es noch etwas zu früh für eine Aufgleishilfe, Aber wenn die Loks mit Schlepptender kommen ist so eine Hilte empfehlenswert.


    Zechlin

  • Hallo zusammen,


    eine Aufgleishilfe muss nicht unbedingt so aussehen, wie man sie von den Herstellern aus dem Z - H0 Bereich kennt, die ja alle wie eine Rampe auf das Gleis aufgesetzt werden und dann die Lok darauf geschoben wird. Ich würde das ganz einfach lösen:


    1. Fest eingebaute Aufgleishilfe:
    Man ersetzt an einer gut zugänglichen Stelle im Abstellbereich ein Stück Gleis durch zwei (Messing)Flachprofile, die genau auf Gleisprofilhöhe befestigt und mit Strom versorgt werden, ähnlich einer Wartungsgrube im Lokschuppen. Darauf kann man nun die Lok bzw. Wagen stellen, schiebt diese vorsichtig seitlich hin und her bis alle Räder eingerastet sind - fertig.


    2. Lösung für Teppichbahner:
    Die Flachprofile werden auf ein dünnes Holzbrettchen befestigt, so dass die Gesamthöhe genau dem der verwendeten Gleise entspricht. An einem Ende stehen die Profile ein klein wenig über und erhalten eine Ausklinkung, die der Breite der Schienen entspricht. Jetzt kann man die Aufgleishilfe an ein Gleis anlegen. Die Führung (=Ausklinkung der Flachprofile) liegt aussen am Gleis. Funktion wie oben.


    Ich werden heute Abend mal eine kleine Skizze nachreichen.


    Grüße,
    Marcus

  • Hallo absolute_0,


    Für eine Konstruktionszeichnung würde ich mich herzlich bedanken.


    Viele Gruesse


    Frank

    "Teppichbahn in Augenhöhe",


    gesteuert per PC mit TrainController, SmartHand, iPad, Intellibox I und Daisy Funk

  • Meine Lok und Wagenverpackungen (passt wohl zu diesem Thema )
    Da ich heute die Frage bekam und wie verpackst du deine Modelle …..
    Hier
    mal ein kleiner Bericht .Schon zu meiner damaligen Museumszeit hatte
    ich mir für die wertvolleren Lok Modelle aus Sperrholz Kisten gemacht
    mit einer eigenen Norm –Breite und Höhe immer gleich –gut zum Stapeln -
    und Länge der Lok angepasst . Deckel oben und eine Front zum öffnet .
    Boden mit gefräster Spur –welche mit Kupferfolie belegt wird .
    So wie es hier gezeigt wird :

    Forte öffnen – Kiste ran und Lok reinfahren.

    Dann mit Schaumstoff ausfüllen

    Und so weiter

    Und bei Wagen hatte ich mal bei Auhagen – die sind tüchtig und Preiswert speziell für Spur 0
    Diese Kartons machen lassen – die ich außerdem mit einen Holzboden (mit Spur) versehen habe …

    Auch dieses lässt sich wieder gut stapeln
    Auch meine Freunde im Kielern Club verwenden meine Normkartons …..
    Aber gleich vorbeugen –habe keine mehr über
    Aber die Adresse von Auhagen dürfte bekannt sein.
    Wieso diese Frage gerade jetzt kam ?
    Ja wie ihr wohl schon gesehen habt waren ende März wieder die Busecker Spur 0 Tage ...
    da konnte man diese sehen


    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen(S)

    Mein Hobby
    Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
    Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

  • Hallo zusammen,


    ich habe eben ein klein wenig gebastelt und dabei festgestellt, dass es noch einfacher als in meinem obigen Beitrag beschrieben geht. Nachfolgend ein paar Bilder, wie man mit wenig Aufwand und Geld, nämlich genau 0,- € 8) , zu einer Aufgleishilfe kommt, die man fest einbauen kann und auch für Teppichbahner geeignet ist.


    Man nehme:
    - 30min Zeit,
    - ein Gleisstück gewünschter Länge,
    - eine Platte fester Pappe (hier aus einer Versandtasche) oder Polystyrol, Holz etc.,
    - Klebstoff




    Daraus schnippelt man nun zwei Streifen für die Schienenaußenseiten und einen passenden Streifen für den Gleiszwischenraum. Da die (im Bild langen) Streifen exakt bündig mit dem Schienenkopf eine plane Fläche bilden müssen, habe ich noch ein paar Stückchen zum Unterfüttern geschnitten.




    Nun die Futterstücke einkleben und anschließend...




    ...die Streifen einpassen.




    Und schon kann man loslegen. Wagen/Lok draufstellen und durch seitliches Verschieben fällt der Radsatz dann ins Gleis.




    Gewinnt zwar keinen Schönheitspreis ist aber praktisch. :)



    Grüße,
    Marcus

  • bei Modellbau Lei. Erreichbar unter:


    Mobil: +41 79 644 66 83


    Telefon: +41 44 431 71 85


    E-Mail: info@mobau-lei.ch


    Diese Aufgleishilfe hat auf einer Seite das Anschlußmaß für Spur 0 und auf der anderen Seit jenes für 0m. Zu bestellen unter Art.Nr. 00011/1 und kostet aktuell CHF 29,50.


    Info unter: www.mobau-lei.ch


    Mit freundlichen Grüßen


    Hermann Nigsch E-Mail: gemo2@aon.at

  • Die Aufgleishilfe kostet bei kostet bei Modellbahn Lei 29,50 Euro, also fast 30 Euro, ein stolzer Preis. Bei Fleischmann kostet die Aufgleishilfe für H0 4,50 Euro. Nur weil Spur 0 im Moment sehr gefagt ist muss man keine astronomischen Preise verlangen.


    Grüße aus Rheinsberg


    Hans-Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!