Weichenantrieb von H0fine (nicht nur) für Ferrosuisse

  • ...und hier eine weitere Vorbereitung zum Anlagenbau :!:


    Frust hat im Hobby nichts verloren! Bei mir muss daher die gesamte Technik sicher und zuverlässig funktionieren. Komponenten, wie Weichenantriebe, wollen daher sorgfältig ausgewählt und auf Funktionalität geprüft sein, ehe man die Teile verbaut.


    Das wohl beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat derzeit der Hellmann-Antrieb. Man bekommt den Antrieb von Matthias Hellman, einem echten Praktiker aus dem FREMO (H0-fine.de ).


    Da ich den Antrieb in diesem Beispiel für eine Meterspur-Weiche von Ferro-Suisse verwenden möchte, sind neben dem kinderleichten Zusammenbau des Antriebes ein paar kleine Modifikationen nötig. Auf dem Stellbalken müssen zusätzliche Bohrungen angebracht werden weil Drehpunkt der Laterne und Stellschwelle bei der Rh.B. nicht fluchten und weil der Abstand Laterne zu Gleismitte bei der Schmalspur anders ist als bei Regelspur-Weichen. Das war´s schon.



    Bild: modifizierter Antrieb und vorbereitete Laternen-Teile






    Zur Steuerung kommt Großserien-Technik zum Einsatz. Ein Switch-Pilot-Servo von ESU übernimmt das. Stellweg, Stellgeschwindigkeit, etc. lassen sich damit leicht beeinflussen und abspeichern.


    Zur Funktion habe ich ein kurzes Handy-Video auf meinem youtube-Kanal eingestellt. 8o


    Die Antriebe sind seit einiger Zeit auf der 0m-Anlage verbaut und sind täglich in Betrieb. Leise, zuverlässig und mit 90 Grad Laternendrehung! Ich kann diese Teile mit ruhigem Gewissen wärmstens empfehlen! Das ist Technik von Modellbahnern für Modellbahner :!:



    Null-Problemo :thumbup:



Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!