Wo liegt Murksbach ?

  • Abgenagt

    ist die Hausweide am Birkenhof:huh:.


    Da muß wohl zugefüttert werden:/.


    Sonst machen sich Paco (den kennt ihr ja jetzt schon) und Anja (so heißt die Stute) davon.

    Damit aber dieses auch nicht passieren kann, ist die Weide, welche ja direkt an der Bahn gelegen ist, mit massiven Fichtenhalbstangen eingezäunt. natürlich könnte Anja darüber springen, doch sie wird ihren Kumpel nicht alleine lassen wollen.

    Dann doch lieber ein wenig hungern....;).

    Warum ich dass so und nicht annders gestaltet habe und nicht z.B. einen leichteren Stacheldrahtzaun gebaut habe?

    Nun, als zwölfähriger Junge mußte ich erleben, wie eine V100 auf der Ländchesbahn einen Wallach meines Vaters tödlich anfuhr. Der Wallach war aus der Weide entkommen oder herausgelassen worden. Ein Bahnwärter hat ihn dann mit einem Messer erlöst.

    Kein schönes Erlebnis - wie ihr Euch denken könnt;(.



    39177485fm.jpg


    39177486bu.jpg


    39177488ue.jpg


    39177489kn.jpg


    39177491qg.jpg


    39177492is.jpg


    39177493vb.jpg


    Sven (der neue Besitzer des Birkenhofes) hat hingegen alles richtig gemacht.

    Obwohl noch nicht eingezogen, hat er den ehemaligen Stacheldrahtzaun der Hausweide entfernt und die Weide dann pferdefreundlich massiv mit halbierten Fichtenstangen neu eingezäunt. Dazu hat er einen Teil seiner Landmaschienen, die ja auch zum Transport der Fichtenstangen benötigte schon mitgebracht.

    Nur seine Gattin ist ein wenig ungehalten, dass die Viecher (dabei ist ja erst ein kleiner Teil von vielen hier, die restlichen befinden sich noch bei der früheren Heimstatt der Familie) mal wieder Vorrang haben, während ihre Waschmaschine noch nicht mit auf den Transport gehen durfte.

    Zum Glück hat ihre Schwiegermutter Christa sich zu helfen gewußt und ihr Bottich und Rubbel(wasch-)brett, das sie in dem alten Hof von den Vorbesitzern zurückgelassen vorgefunden hatte, sowie dessen Anwendung gezeigt:). Damit versucht die neue Hausherrin nun die harzige und verschmutzte Arbeitshose ihres Gatten (der zum Glück eine Zweite dabei hatte) zu säubernX(.

    Derweilen macht sich ihre Schwiegermutterauf die Suche nach den ausgebüchsten Hühnern (die müssen sich auch erst mal in ihrer neuen Heimat zurechtfinden), während ihr Gatte den beiden Tieren auf den Weide schon mal eine Gabel Heu zufüttert....... .


    So läuft das Landleben hier im Westerwald.

    Von Gegenüber ist dabei Arbeitslärm der Bundesbahn Streckenbauarbeiten an der Betzdorfer Strecke zu hören. Wahrscheinlich sind mal wieder Gesteinsbrocken von den Murksbacher Klippen (so nennen die Betzdorfer Eisenbahner spöttisch jene, den Tunneleinfahrten vorgelagerten Felseinschnitte) heruntergebrochen. Kommt hier öfters vor...:(.

    Aber meistens sitzt ja ein Murksbacher auf dem hohen Posten (Traumjob!).


    Ein schönes Wochenende und bleibt gesund

    Carl, Lokführer aus Murksbach

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!