1. Modell der Wilden 13 für 2014

  • Nun ist die Katze aus dem Sack, das 1. Modell für dieses Jahr , aus der Sonderserie der Wilden 13 Händlerinitiative, ist da.
    Aus meiner Sicht alles Banane :D Doch seht selbst


    Mich reißt der Wagen nicht wirklich vom Hocker, da er auße der Grundfarbe Glelb nix zu bieten hat. Viellecht kauf ich mir nachher noch nen Kg Markenbananen,mit nem bestimmten Aufkleber drauf :whistling: .
    Nach der ganzen Geheimnisskrämerei um diese Sonderserie, ergiebt sich bei diesem Modell für mich eigendlich nur ein "Najaaaaa" Efekt, beim "Miele" war es noch ein :thumbsup: ,
    aber das ist nur meine persönliche Meinung. I

    Beste Grüße aus dem Keller,


    Pat

  • Der Markt ist derzeit soweit dass man alles verkaufen kann, traurig ;(
    Trotzdem viel Spaß denjenigen die so etwas kaufen ..


    Gruß,
    Wolfgang

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Lieber Wolfgang,


    Der Markt ist derzeit soweit dass man alles verkaufen kann, traurig ;(


    Ist der Wagen schon wieder vorbildwidrig oder gefällt er dir nur nicht, da du ihn so madig machst?
    Bitte um Aufklärung!


    Erwartungsvoller Gruß
    Ralf

  • Hallo Zusammen,


    ob der Wagen ein Vorbild hat läßt sich nicht ohne weiteres bejahen, einen Bildbeweis konnte ich nicht finden.


    Aber Oppeln liefen in braun mit Aufschrift Bananen und wurden innen mit Styropor ausgekleidet.


    Bei anderen Herstellern / Spuren wurden auch die Wagen in gelb verkauft. Nur wie weit diese sich dann an das Vorbild gehalten haben
    ist jetzt die Frage.


    Vielleicht hat ja jemand einen Beweis für das Vorbild?


    Ich habe mal einen geordert und wenn es kein Vorbild gibt, geht der auch wieder zurück.


    Gruß
    Michael

  • Hallo zusammen,



    mir gefällt er einfach nicht. Mir gefällt die ganze Richtung nicht, irgendwie schmeckt es nach Märklin der 60er Jahre.
    Dafür braucht es nicht auch noch die Spur 0.
    Schade um die Produktionskapazität.
    Bierwagen, Bananen: schade, schade...
    Ist jetzt aber auch nur meine Meinung.



    Viele Grüße


    Norbert

  • Hallo,


    hab jetzt mal ne Weile gegoogelt und so wie es aussieht gibt es den Wagen so nur als Modell.
    Bilder im Netz zeigen echte Wagen mit der Aufschrift 'Bananen' nur auf braunen Wagen. Gelbe Wagen sind in der Regel Kühlwagen mit Logos der entsprechenden Bananenfirma.


    Nun kann ich eure Abneigung verstehen.


    LG Ralf


  • Hallo Ralf,


    ob es einen Oppeln je als Kühlwagen bzw. mit Aufschrift "Bananen" oder gar in gelb gab glaube ich nicht, wenn die "Wilden 13" einen Beweis dafür hätten, würde auch die Beschriftung dazu passen. Die an dem Modell passt mit 100%iger Sicherheit nicht zu einem Oppeln, denn der Nummernkreis 328 900 - 329 599 gehören definitiv zu dem Glms 50 umgebauten Wagen Tno(meh)s 59 (siehe MiBA Güterwagen Band 2), der ja bekanntlich viel länger ist und komplett anders aussieht, siehe MBW, da wird der Wagen vorbildgerecht umgesetzt, da würde diese Nummerierung passen. Ich denke das sollte reichen um den Wagen als "Phantasiemodell" abzustempeln.
    Vielleicht bringt ja Lenz demnächst einen Tnomehs 10 mit Bananen Beschriftung (was ich nicht glaube), aber selbst dafür würde es Käufer geben *kopfschüttel*


    Norbert hat es genau auf den Punkt gebracht, es wird versucht mit Sonderauflagen, die meist nur Phantasiemodelle sind, Geld zu machen, wie es seit vielen Jahren bereits in den kleineren (auch in 1) Spuren gang und gebe ist :thumbdown: Aber wie bereits geschrieben, solange es Käufer dafür gibt die damit Spaß haben, ....... ;(


    Gruß,
    Wolfgang

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

    Edited once, last by DT1 ().

  • Moin,
    Tja, im Carstens ist es kein derartiger Wagen zu finden, dafür eine Reihe anderer zu Bananenkühlwagen umgebauter Güterwagen der DB. Styropor wurde übrigens zu der Zeit noch nicht verwendet, sondern Schaumstoffflocken in Kunststofffolie, Isoflex. (Damals nur mit zwei f geschrieben)


    Bei Kühlwagen, korrekter eigentlich Wärmeschutzwagen mit vergleichsweise leichtem Ladegut ist Ladevolumen wichtig, daher wurden eher längere Wagen zu Kühlwagen umgebaut, wie zum Beispiel der Glmhs 50, der isoliert und zum Tno(meh)s 59 wurde. Und das mit dem Gelb ist eine andere Frage... zumindest einen scheint es gegeben zu haben (sofern die Museumsleute nicht geschummelt haben).


    http://www.bahnbilder.de/bild/…en-steht-als-denkmal.html
    Ist aber eine komplett andere Baureihe.
    Aber ob es einen gelben Oppeln gegeben hat? Kaum. Aber wems gefällt.

  • Hallo,


    o.k., der Wagen ist nicht der Knaller, aber in einem Zugverband mit gedeckten, rotbraunen Güterwagen ist er bestimmt ein Blickfang. Auch wenn er nicht dem Vorbild entspricht, mir gefällt er. Auf der folgender Seite könnte man sich Bastelvorlagen für Bananenkisten runterladen um Verladeszenen darzustellen: http://www.design-hsb.de


    Gruß,
    Joachim

  • Irgendwie machen es sich die "Wilde 13" und Brawa zu einfach. Noch ein "Oppeln" in Phantasieausführung? Mein Nürnberger Händler hatte vorab behauptet, dass die Basis ein Modell sei, das es bis dato nicht auf dem Markt gäbe. Davon sehe ich gerade nichts. Nicht einmal ein extra Bremserhaus wurde dem Wagen spendiert. Da wäre eine Beschriftungsvariante nach existierendem Vorbild auf Grundlage des neuen UIC-Kühlwagens interessanter gewesen. Darauf einen Schluck Bananenbier!!!


    Gruß, Hans

  • Tja Hans,
    endweder hat der Händler dich falsch informiert, oder du hast es nicht richtig verstanden. Einer der vier Wagen wird eine Formneuheit. Welchen Wagen hat Brawa dieses Jahr als Formneuheit? :D
    Aber was und in welcher Variante kommt, da mauert die Wilde 13. Selbst unter Androhung der Folter, kriegt man keine Auskunft ;(

    Beste Grüße aus dem Keller,


    Pat

  • Einer der vier Wagen wird eine Formneuheit.


    So detailliert hatte sich mein Händler nicht geäußert. Es klang eher so, als würden die Werbewagen alle auf einem Modell basieren, das es bis dato noch nicht gibt. Wenn "Klabautermann" in diesem Post Recht hatte (Nummer 6), werden wir statt dessen mit insgesamt vier mehr oder weniger gelungenen "Oppeln"-Varianten abgespeist - was ich schon enttäuschend finde. Dann doch wirklich lieber noch ein paar Varianten des UIC-Kühlwagens, dann kann man wenigstens einen schön bunten (und wahrscheinlich auch alles andere als vorbildtreuen ;( ) "Ganzzug" zusammen stellen.


    Gruß, Hans

  • Moin,
    Wenig bekannt ist, dass es eine Kooperation zwischen einem Hersteller von Elektrogeräten und Schokolade gegeben hat. Weil Schokolade ja ebenfalls wärmeempfindlich ist, wurden im Jahre 1959 etwa 17 (andere Quellen sprechen von 19) der isolierten Oppeln Bananenwagen gekauft und umlackiert. Problematisch war, dass Schokolade so begehrt war, dass es immer wieder zu Diebstählen kam, weshalb man den Namen der Schokoladenfirma lieber nicht aufpinselte, sondern eine Tarn-Anschrift wählte. Um den Wagen nicht so leicht verwechseln zu können, kam es zu der eigenwilligen Sonderlackierung. Das waren wilde Zeiten damals... 8|


    Ob der Wagen als Sondermodell geplant ist, keine Ahnung. :whistling:

  • Hmmmm,
    also bei allem Respekt, Stefan,
    aber das Bild lässt mich doch unsicher auf den Kalender blicken, ob wir nicht den 1. April haben :whistling:

    Beste Grüße aus dem Keller,


    Pat

  • Auch wenn die lila Waschmaschine schon sehr seltsam anmutet, so ist die Geschichte dahinter schon lustig. Heute würde Schokolade dann wohl eher in einem Castorbehälter durch Deutschland gekarrt ... :) Aber ich finde die ungewöhnlichen Wagen machen doch die Optik interessant, nicht unbedingt der 34ste Güterwagen in Schokobraun.

  • Ich habe die Schokolade im lila Oppeln, ähh Papier immer geliebt, aber sie ist ebenso Geschmackssache wie die Sonderaktion der "Wilden 13".


    Ein Zeichen wäre es gewesen, als "Händlermodell" etwas heraus zu bringen, was noch nicht allgemein auf dem Markt zu haben ist. Mit dieser Methode fahren Märklin und die zugehörige "Händlerinitiative" (die zugegeben ein deutlich größerer Kreis als die "Wilde 13" ist und entsprechend auch "mehr PS" unter der Haube hat) seit Jahren gut.


    Auch der noch einmal einen Tacken elitärer angesetzte "Insider-Club" der Göppinger geht in diese Richtung. Da werden dann Lokmodelle wie die BR 58 in Spur 1 erst einmal in kleiner Auflage für Clubmitglieder gefertigt - was auch eine Methode ist, den Markt zu erkunden. Soll heißen: Schlagen sich um so ein "Insider"-Modell die Nicht-Insider die Köppe ein, dann kommt es irgendwann auch für "Normalsterbliche" in etwas anderer Version auf den Markt und alle sind froh ;):rolleyes:;)


    Und der Umkehrschluss funktioniert auch: Wenn die "Insider" ein Modell nicht so toll finden, landen die nicht verkauften Exemplare irgendwann zu sehr zivilen (Rabatt-) Preisen im Handel. Kein Vergleich mit "Miele"-Wagen zu 100 Prozent Aufschlag.


    Also: Im Grundsatz ist eine Händler-Initiative zu begrüßen, wenn sie interessante Modelle beschert, die nicht jeder hat. Bemühte Werbewagen ohne konkretes Vorbild braucht aber auch und gerade in der Spur Null kein Mensch. Und angesichts des anderswo in diesem Forum gestarteten Werbewagen-Threads sehe ich auch keinen Grund, ohne Not "Fantasiewagen" zu produzieren, denn es gibt unendlich viele bunte Vorbilder.


    Gruß, Hans


    P. S. Ich gestehe, zu den "Blindbestellern" bei der "Wilden 13" zu zählen. Also hole ich mir auch das Bananending. Aber ohne in Jubelstürme darüber auszubrechen ;(;(;(

  • … sind ja schon lange eine gerne benutzte Möglichkeit für Fantasiemodelle Geld abzugreifen.



    Die "Wilde 13" hätte sich um den Spur-Null-Markt wirklich verdient gemacht, wenn sie Brawa überzeugt hätten, den Oppeln mit Bremserhaus herzustellen. Ein Bremserhaus fehlt noch bei Brawa und das Fahrwerk muss auch angepasst werden. Aber dieser Wagen hat wirklich was, weil er eine Seitenansicht aufweist, die bisher kein Wagen zu bieten hat. Und bei diesem Modell hätte ich auch versucht, einen Platz ganz vorne in der Schlange zu ergattern.


    Schönes Restwochenende und viel Spaß beim Fußball


    Pjotr

  • Was regen sich denn nun wieder alle auf????


    - Erst gibt es Leute, die wahnsinnige 200 Euro für den Staatlich Fachingen auf den Tisch legen ..... Es ist nur ein G10!


    - Dann gibt es den nicht originalen Miele, der kaum erschienen nicht mehr zu kriegen war. Ich meine, dass man auch dafür 250 Euro zu zahlen bereit war .... Es war nur ein Oppeln!


    - Jetzt kommt der Bananenwagen, völlig gelb , auch ohne Vorbild und alle Meckern, dass Märklin wiederkommt ....


    Jetzt frage ich mich nur, ob in zwei Wochen wieder keiner mehr zu kriegen ist, wie viel man dann bereit zu zahlen ist und wie viele Leute das verteufelte Märklin-Prinzip doch wieder beleben .....


    Ich bin der Meinung: Leben und leben lassen ! Jedem seinen Spaß!


    Und wenn Brawa trotz aller Unkenrufe damit viel Geld verdient, sei es Ihnen doch gegönnt!


    Schön, dass das Geld in Kassen und damit Lohntüten von deutschen Unternehmen geht :-)



    Schönen Sonntag noch!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!