Müllmengen reduzieren per Unterschrift

  • Ein 18-jähriger engagiert sich gegen den Irrsinn von Platikmüll


    Jeden Samstag bekommen laut der Informationsseite der Deutschen Post AG (Link) 20,77 Millionen Haushalte eine Ausgabe von "Einkauf Aktuell". Dieses Geheft bestehend aus einer TV-Zeitschrift und weiteren Werbeprospekten wird in einer Plastiktüte eingepackt verschickt.


    Das heisst: Jede Woche (!) werden in Deutschland bis zu 20 Millionen Bündel Papier farbig bedruckt, in Folie eingeschweißt und zum „Kunden” transportiert. (Was das allein an Papier, Farbe und Kraftstoff verbraucht). Das sind pro Jahr über 1.000.000.000 - EINE MILLIARDE - UNNÖTIGE PLASTIKTÜTEN


    Es geht auch anders, und es ist gar nicht schwer. Die Verpackungsindustrie hat simple Ideen. Man muss es nur machen.
    Hier kann jeder eine Petition unterschreiben, um Druck auf die Verantwortlichen auszuüben.


    http://www.change.org/de/Petit…ckung-von-einkauf-aktuell


    Nur ein kleiner Schritt, nur ein bisschen mehr Nachdenken im Alltag, aber die Welt ein klein wenig besser machen. Chapeau!


    Die Petition geht an: Postchef Frank Appel, Deutsche Post AG
    Stoppen Sie die Plastikverpackung von "Einkauf Aktuell"

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!