Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

  • ! Nur für Schraubenkupplungsfahrer !


    Moin Kollegen,


    da die elektronischen Kupplungen sowieso ausgebaut waren, störten mich immer noch die großen "Töpfe" zur Aufnahme der Magnetspulen.
    Ich habe sie jetzt kurzerhand entfernt und statt dessen neue Querträger (U-Profil 5,0 x 3,0 mm) eingebaut. Außerdem wurden die fehlenden Verbindungsstangen der Schienenräumer (Rundmessing 1,0 mm) ergänzt.


    Für diese Arbeiten mussten die Fahrwerke demontiert werden, und es wurden gleich die passenden Radsätze/Räder von Holger Gräler eingebaut. :thumbsup:


    Die "inneren Werte" der Lok wurden ebenfalls verbessert: Die V 160 137 erhielt ein Soundupdate von Nullproblemo! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Kommentar meines 3 1/2 jährigen Enkels zur "neuen" Lok: "Mega geil!"



    Gruß


    Jürgen (HH)

  • @ Meinhard


    bei der 94er habe ich an der Feuerluke noch nicht "Hand-angelegt" ;-)
    Die 44er hat u.a. eine bewegliche Feuerluke bekommen. Hier noch mal einige Eindrücke ...



    Der ursprüngliche Zustand des Gussteils sieht so aus ...



    Eine einfachere umgebaute Version, die bereits brüniert und gerade fertiggestellt ist




    Oder als starre Ausführung bei der 64er von KISS eingebaut ...






    Gruss
    Andreas




    @ Alfred - Beitrag 826


    da wirst Du nun stark sein müssen, die Hoffnung erfüllt sich Dir nicht ;)
    Sie ist für diese Klappe bewußt gewählt. Die aufgeklebte Chromfolie reflektiert das flackernde
    Feuerbüchsenlicht in den Führerstand. Mit FH ist sie im Übrigen nicht zu sehen.


    Was machen meine Bestellungen?? Schade, dass Du Dich sonst nicht zurück meldest ... .

    Edited 2 times, last by fredduck: Ergänzungen ().

  • Hallo,


    wie weiter oben schon geschrieben, lassen sich auch die offenen Wagen von MT prima für die Regelspur verwerten. Hier mal zwei Bilder vom Bau meines Owl:




    Die fehlende Stirnwand trocknet noch, weshalb sie auf den Bildern fehlt... :S


    Also wetzt die Messer und baut Eure Schmalspurwagen um (früher habe ich das Gegenteil propagiert :love: ).


    Grüße aus Fellbach,


    Michael.

  • Hallo Michael


    sehr schön.


    Und darf ich auch mal fragen, welcher Kran denn da so vorwitzig seinen Hals/Arm bzw. Ausleger ins Bild streckt?


    Bin gespannt.


    Beste Grüße


    Hendrik

  • Ein Kaminaufsatz für eine Wenz-Weichenlaterne hat mir gefehlt. Dachte mir, den einen machst du als Drehteil selbst. Der ist dann ganz gut geworden, weil ich auch noch die Abzugsbohrungen (Ø 0,3) für die Verbrennungsgase mit eingebracht habe. Und weil ich schon mal dabei war, hab ich dann gleich noch ein paar mehr gemacht, für alle Weichen meines zukünftigen Bahnhofs. Rechts das Originalgußteil.



    Grüße - Andreas.


    Edit: Herzlichen Dank für die vielen positiven Bewertungen !!

    Edited once, last by AFG ().

  • Hallo zusammen,


    mein Owl verzeichnet Baufortschritte, die ich hier nicht vorenthalten möchte:




    Es fehlt noch Teile der Bremsanlage und natürlich die Beschriftung, die ich bei Herrn Nothaft bestellen muss.


    Hallo Hendrik,


    der vorwitzige Kranwagen wird ein anderes mal vorgestellt. Bitte habe Geduld...


    Mit besten Grüßen zum ausklingenden Wochenende,


    Michael

  • Vor 5 Minuten im MoBa-Keller:




    Aber anders als im Garten wird hier jetzt endlich mal die Erde festgeklebt.
    Zudem ist es ein erstaunlich kindliches und befreiendes Gefühl, im Schlamm zu spielen; ähmm-- zu arbeiten ;)



    Viele Grüße


    Hendrik

  • Hallo Hendrik,


    ich muss sagen: Der Gesamteindruck (vor allem das Pflaster) ist der absolute Wahnsinn!!! Da muss ich noch ein bischen üben.
    Lediglich den etwas sehr ockerfarbigen Eindruck der Pflasterfugen vor dem Bansen würde ich noch etwas abdunkeln - es sei den, es soll tatsächlich trockene Erde darstellen. Was kommt in den Bansen bzw. war darin?


    Gruß Ralf

  • Hallo Ralf


    VielenDank für das Lob.
    Und was sollt ich jetzt sagen?
    Du wirst er ja jetzt kaum noch glauben: :)


    Da kommt tatsächlich trockene Erde, Mauersteine, Mörtle etc. rein.


    Dazu habe ich schon den ganzen Sommer über "Kleinkram" gebastelt. Alles für den neuen/alten vergammelten Bau- und Betriebsstoffhof in Groß-Reken.



    Aber das ist dann noch eine weitere Geschichte und kommt unter "Neues aus Groß-Reken".


    Viele Grüße


    Hendrik


    P.S. Der Weißleim ist jetzt gerade trocken; jetzt beginnt die Kunst mit den Erdabmischungen, Büschen und dem Maschendrahtzaun. Hoffen wir mal, dass es gelingt und vergammelt wird.

  • Hallo alle zusammen,
    habe mir in Leipzig auf der Modellbaumesse einen Heuwagenbausatz von aumo.be gekauft. beziehen kann man ihn über Hauser Figuren.
    Der Bausatz ist aus Kastanienholz und laminiertem Buchen und Birkenholz. Er ist sehr detailliert gestaltet, was natürlich auch etwas mehr Zeit zum zusammensetzen braucht. Hier ist mal alles dran, was an einen Leiterwagen gehört. Zudem gibt es bei Hauser auch noch Zugpferde und verschiedene Kutscher.


    Gruß aus Sachsen
    Klaus



  • Hallo alle zusammen,
    der Sachse würde sagen Färdsch !!!
    Im Hintergrund mal ein Wagen von Stangel zum Vergleich. Hat zwar eine Weile gedauert mit dem Zusammenbau, da auch die Baubeschreibung manchmal nicht ganz so einfach war,aber es hat sich gelohnt. Jetzt müssen nur noch die Zügel angefertigt werden und Bauer Lindemann kann das Heu einfahren.


    Gruß aus Sachsen
    Klaus





  • Hallo Spur 0 Freunde


    beim Bau des Minidioramas für das alte Betriebs- und Rohstofflager in Groß-Reken war gestern Richtfest für den Maschendrahtzaun. Jetzt fehlt nur noch die Imitation der Drahtschlingen zu seiner Befestigung an den Zaunstützen.
    Dann kommt die Beschilderung.
    Und als "Höhepunkt" beginnt danach ganz langsam und genüsslich die Begrünung. Die Erfahrung zeigt: je länger das wächst bzw. dauert, umso schöner wird es/sie ;).







    Ich werde weiter berichten.


    Viele Grüße


    Hendrik

  • Hallo Zaunfreunde


    danke für die zahlreichen Kommentare und Mails zu den Arbeiten.


    Da mich auch häufiger Anfragen zu der Herkunft des verbauten Materials erreichten, hier nochmal kurz die Zusammenstellung für alle Interessierten:


    der Zaun ist von Real Modell (http://www.nord-licht.com/real…cPath=8_16&products_id=92).
    Meine Vorübung mit dem Zaun ist hier beschrieben: Groß-Reken und sein Bahnhof im Beitrag 23).


    Der Gully (aus Holz) ist von Zapf Modell (http://www.zapf-modell.de/shop…Path=4_19&products_id=151) und die Hydrantabdeckung von Wenz Modellbau (http://wenz-modellbau.eshop.t-…Shop00671/Products/WM0051).
    Wie man erkennt, hat Wenz also auch die Gullys (hier aus Weißmetall) im Angebot.


    Beste Grüße


    Hendrik

  • Hallo Allerseits,


    auf meinem Arbeitstisch war der Gbk-v der RhB von Bemo. An diesem Wagen habe ich mal ausprobiert, was man so alles um- und anbauen kann. Neben den Zettelkästen wurde auch ein Echtholzboden und diverses Ladegut eingebaut. Der Echtholzboden hat auch eine Absenkung der unterern Führungsschiene der Seitentüren ermöglicht, was mir sehr gut gefällt. Das Ladegut lockert den Wagen innen auf und verbirgt die Stromführung über die Pilzkontakte für die Innenbeleuchtung.



    Zugegeben, weder die Innenbeleuchtung noch die Haltestange für den mitfahrenden Lademeister sind vorbildgerecht...



    ...aber ich wollte es mal ausprobieren - und mir gefällt's.
    :D


    Viele Grüsse


    Matthias

  • Moin,


    in den letzten Tagen habe ich auch was "zusammengenagelt": meine Gleissperre für den Fähranleger. Ein Messingbausatz von Fa. M. Schnellenkamp.
    Meine Frage dazu: Im Internet fand ich unterschiedliche Bemalungen des Stellhebels. Was ist richtig oder üblich? Schwarz/Gelb oder Schwarz/Weiß?


    Gruß
    Wolli

  • Hallo Wolli


    soweit ich weiß:


    Bei der DB gilt, für Weichenhebel Schwarz/Weiß ist eine Grundstellung erforderlich; bei Weichenhebel Schwarz/Gelb ist keine Grundstellung erforderlich (Stellhebel bei Rückfallweichen; sonst wäre er ganz in Gelb). Übrigens: bei Grundstellung zeigt der scharze Teil zum Boden.


    Bei der DR war es wohl genau umgekehrt.


    Viele Grüße


    Hendrik

  • Hallo Hendrik,


    das mit der Grundstellung bei Weichen (weiß oben) kenne ich. Auch die Rückfallweichen sind mir ein Begriff (z.B. im Harz bei der HSB). Bei der Gleissperre war ich unsicher.


    Gruß
    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!