Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

  • Hallo Günther und alle Anderen,


    vielen Dank für das Lob und die Daumen und Pokale.


    Doch, es ist mein Erstlingswerk dieser Art. Bei Youtube habe ich einfach die guten Filme der "Gleiswüste" und "Seb´s 1:87" angeschaut und an dem Lenz Modell umgesetzt. Das macht großen Spaß und ist eigentlich einfach, wenn man sich die Vorbildwagen dazu ansieht, kann nichts schief gehen.


    Die Lenz Beschriftung habe ich belassen und es wurden nur die Türpuffer durch ein Messingteil ersetzt.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo,


    jetzt habe ich ein weiteres Modell des Erbauers der kürzlich hier gezeigten E 91.3, eine V 16 101 (V140 DB) saniert. So habe ich sie gekauft:


    Sie blockierte beim fahren, der Verkäufer hatte mir dafür einen günstigen Preis gemacht und wollte sie sogar zurück nehmen, falls die Reparatur nicht gelingt. Ich habe aber die Ursache schnell gefunden, beim mittleren durch die Kuppelstangen mitgenommenem Radsatz funktionierte die Federung nicht mehr, so dass sich dieser Radsatz schräg stellt. Neue Federn eingebaut und die Lok läuft.

    Weiterhin beschäftigte mich nun dieser riesige Motor, welche sicher etwas mehr Strom benötigte, um gut zu arbeiten. Beim Analogbetrieb mit einem 1,5 A abgebenden Trafo läuft sie, ohne dass der Trafo abschaltet.


    Also musste ein Decoder her, der mindestens die 1,5 A verkraftet. Meine Wahl fiel auf den Zimo MX635, der 1,8 A Dauerlast und 2,5 A Spitzenlast verträgt.


    Weiterhin habe ich das Gehäuse entsprechend der Beschreibungen in der Literatur umlackiert. Die seitlichen Gitter habe ich nicht durch die heute an der Museumslok vorhandenen Lamellen ersetzt.

    Nun sieht sie so aus:



    Wieder ein altes Schätzchen der Nachwelt erhalten, dass sie jetzt auch sehr gut digitel fährt erhöht die Freude über deren Erwerb bei mir noch.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo zusammen,


    ich hatte mal wieder Lust Kleinigkeiten zu lackieren, bei denen der Aufwand überschaubar und die Fertigstellung absehbar ist.

    In diesem Fall ein kleiner Maschinenpark für mein zukünftiges BW aus 3-D-Druck von Real-Modell und Ronny Rudolph (Schleifbock).



    Beste Grüße

    Torsten

  • Hallo nochmals,


    Erst einmal vielen Dank für die vielen positiven Reaktionen!


    Damit im BW auch Ordnung herrscht, hat man sich für den Transport von allerlei Kram auf die Beschaffung einer gebrauchten „Dreikantfeile“ (3-D-Druck von Ronny Rudolph) geeinigt. Ein bisschen neuer Lack täte gut, aber sonst läuft sie noch top!







    Beste Grüße

    Torsten

  • Hallo Torsten,


    wirklich Klasse die Lackierung und anschließende Alterung der Modelle.

    Unter anderem dafür hast Du ein echtes Händchen :thumbup:

    Weiterhin gutes Gelingen für Dein BW.

    Ich bin schon sehr gespannt auf die Bilder dazu.

    Alles Gute und bleib gesund.

  • "Höllengerst / Allgäu" Bahnsteigkante .....

    .....mmmhh, eine Bahnsteigkante wird für den Bahnhof "Höllengerst/Allgäu" benötigt.

    Erste Kolorierungsversuche der Real-Bahnsteigkante, noch ist es nicht final:


    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Hallo Zusammen,


    ich stelle nach und nach wie ich Zeit bekomme meine 212 071 fertig.


    Der Lokführer soll hier auf dem Führerstand einen Rangierer dazu gestellt bekommen.


    Diesen habe ich aus einer Noch-Figur ins 1980er Jahre Outfit um lackiert, daneben rechts steht zum Vergleich sein jüngerer Halbbruder als Original Noch-Figur.


    45907242pg.jpg



    45907243qb.jpg



    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Zusammen,


    im AW wurde nun die 212 071-5 fristgerecht fertig gestellt und an den Betriebsdienst des Bw Köln 1übergeben.


    45925691kn.jpg



    45925692wg.jpg



    45925693nk.jpg



    Das Modell habe ich anhand von Vorbildfotos gealtert, die Maschine war tatsächlich oben drauf so dunkel verdreckt bzw verrußt.



    Mit wenig und überschaubaren Aufwand kann man eine Lenz V100 der Epoche III in eine Epoche IV Maschine "umwandeln" und aufmotzen.


    Mehr gibt es wie immer in einem gesonderten Baubericht.


    In den nächsten Tagen wird im AW die 211 100-3 des Bw Trier auf gleiche Art und Weise fertig gestellt.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Zusammen,


    am Wochenende wurde zeitweise im AW gearbeitet, nun ist die 211 100-3 des Bw Trier, die aus einem Epoche III Lenz Modell entstanden ist, auch fast fertig.


    Die Montage ist bereits erfolgt, nur der Rahmen, der hier nicht zu sehen ist, muss noch dezent gealtert werden.


    Auch dieses Modell wurde anhand von Vorbildfotos bearbeitet.


    45939846rk.jpg


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Zusammen,


    gestern konnte ich die 211 100-3 des Bw Trier fertig stellen.


    45953283xo.jpg



    45953284pe.jpg



    45953285sq.jpg




    In nächster Zeit geht es dann an das Projekt des VS und VB98 der Eisenbahnfreunde Jünkerath, aber im Moment habe ich nicht so viel Zeit, das dauert also alles etwas.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Zusammen,


    hier ist nun mein aktuelles Projekt, der VB und VS der Eisenbahnfreunde Jünkerath (EFJ) aus den 1980/90er Jahren, was auf meinem Arbeitstisch liegt und mich in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen wird.


    Es handelt sich um einen VB98, der innen so belassen wurde und um einen VS98, der innen ausgeräumt und mit Tischen samt Tischlampen sowie Stühlen und Theke eingerichtet wurde.


    Freundlicherweise haben mir die Eisenbahnfreunde Jünkerath Fotos zur Verfügung gestellt.


    Da die EFJ Nikolausfahrten meistens auf der Strecke Jünkerath - Losheim (belgische Grenze, heute Radweg) durchgeführt haben, stelle ich genau diesen Zustand dar!



    45958228jw.jpg



    Schöne Grüße

    Norbert

  • Moin allerseits,


    Schnellis neue Kesselwagen sind spitzenmäßig!


    Ich habe meine beiden Wagen allerdings noch etwas "angehüpscht":

    Sämtliche Teile der Lenz-Kupplung wurden demontiert und dafür gefederte Schraubenkupplungen montiert.

    Ich habe vorbildgetreuere Bremskupplungen von Paul Petau eingebaut,

    die fehlenden Teile der Bremsmechanik wurden ergänzt (siehe linkes Foto),

    die Radkränze auf eine Höhe von 0,8 mm und die Radscheiben auf eine Breite von 3,5 mm abgedreht.

    Und schließlich habe ich doch noch die Puffer wegen der mir zu dünnen Pufferstößel ersetzt. 8)

    Bei der Montage jeweils einen winzigen Tropfen TRIX-Öl 30/46 auf die Achsstummel geben, und der Wagen rollt und rollt und rollt...


    Für mich ein tolles Modell mit durchaus sehr guten Rolleigenschaften!


    Gruß, Jürgen M.



    P.S.: Puffer und Bremskupplungen müssen noch lackiert werden.

    Generaldirektion der REEB

    Edited 4 times, last by JM-HH: Text ergänzt ().

  • Hallo,


    habe wieder eine meiner Lokbaustellen weitgehendst abgeschlossen (nur die Lokschilder und Anschriften fehlen noch). Bei ebay hatte ich eine angefangene G3 erworben. Bei ihr fehlten u.a. noch die Federn, der Aschekasten, die für den Einsatz bei der DRG erforderliche Luftpumpe, die Dampfstrahlpumpen, Aufstiege, sowie die Führerstandseinrichtung.


    Als erstes wurde der Tender vervollständigt. Wegen der nicht korrekten Wasserkastenabdeckung habe ich mich für die Tendervariante mit Kohlenkasten entschieden, so konnte das falsche Abdeckblech getarnt werden.


    Da die Lok Gasbeleuchtung behalten hat, brauchte sie auch einen Gastank und Auffüllvorichtungen.


    Der Führerstand erhielt eine Ausstattung, welche man leider bei angekuppelten Tender kaum noch sieht.



    Für die Beleuchtung der Laternen wurden längliche LED verwendet, welche im unteren Bereich mit goldener Farbe angemalt wurden, so dass sie Ähnlichkeit mit den Gasbrennern erhielten.


    Zum Schluß noch eine Gesamtansicht.


    Da meine Lok in der Rbd Breslau stationiert werden soll und eine ehemalige G3 der von Hohenzollern und Henschel gelieferten Bauart entspricht, kann sie nur die Loknummer 53 7017 erhalten. Diese Lok war die einzige Henschellok, welche in der Rbd Breslau noch eine Reichsbahnnummer erhalten hat.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo zusammen,


    jetzt geht auch wieder was auf meiner Homepage. Ich konnte mir für die Beschreibung der Lage der Tritte und Griffstangen am Pwg mit Stefan Carstens kompetente Unterstützung an Land ziehen und durfte seine Zeichnungen auf meiner Homepage verwenden. Das Ergebnis könnt ihr euch auf meiner Homepage hier ansehen:

    https://www.raw-lochhausen-modellbau.de ... ffstangen/

    Wie immer noch ein kleiner Appetithappen:

    Davon gibt's noch mehr!

    Viele Grüße,

    Robert

  • Hallo Zusammen,


    im AW werden z.Z. der VB und VS98 der Eisenbahnfreunde Jünkerath ganz zerlegt.


    Der VS erhält eine eigene Inneneinrichtung in Form von Tischen und Stühlen samt Theke, der Lenz VB verliert das Dienst-, Gepäckabteil und muss mit weiteren Sitzbänken, die ich aus dem VS gewonnen habe, ausgerüstet werden. Die "falschen" Türen können allerdings nicht geändert werden, diesen Kompromiss muss ich eingehen.


    45985626de.jpg



    Weiß jemand, wo ich an der Hauptplatine im Dach Strom für 7 Tischlampen abgreifen kann? Könnte man ja vielleicht analog zum Fahrtzielanzeiger von Andras Schuster machen oder?


    Schöne Grüße

    Norbert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!