Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

  • Hallo MaKo,


    diese feinen Muster hast Du aber nicht mit dem Pinsel gemacht. Was nimmst Du dafür?

    Diese Tante habe ich mal von einem russischen Anbieter gekauft, schon wegen ihres schönen Kleides:


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo Roland,


    Natürlich ist das mit dem Pinsel gemalt.

    Ein Stift würde sich niemals den welligen Konturen , Falten der Kleidung anpassen. Um das einigermassen umzusetzen muss man mal

    härter, mal weicher malen, das bedeutet unterschiedlichen Druck auf die Pinselspitze bringen.

    Auch die Striche auf der von dir gezeigten Figur sind mit einem Pinsel gemalt. Erkennt man an der unterschiedliche Strichstärke (...bei mir

    übrigends auch.. ;) ).

    ...und JA , es gibt da keine Tricks welche man so einfach weitergeben kann,beruht auf täglich angewandter, jahrelangen Erfahrung.

    Dazu gehört nicht nur die sogenannte "Ruhige Hand", sondern auch Farbkenntnis und deren Beschaffenheiten.


    LG MaKo

  • Kleine Fingerübung: Andreas Bräu

    Servus in die Runde,


    als kleine Fingerübung hatte ich schon vor einigen Monaten (oder waren es Jahre :/ ) begonnen, für die Oberbayerische Andreas-Bräu- Brauerei aus Roßbach / Obb. pa-Bierbehälter zu gestalten.

    Frau Simrock konnte mir nach entsprechender Abstimmung die Beschriftung liefern.

    Mit Isopropanol und einem guten Rotwein (Achtung: nicht vertauschen!) entstand aus einem Union-Behälter dann ein Andreas-Bräu Behälter:






    Auch ein entsprechendes Straßenfahrzeug zur Auslieferung des Gerstensaftes sollte die Ausstattung der Andreas-Bräu Brauerei komplettieren.

    Als Basis hierfür wurde ein farblich passender Mercedes L319 ausgewählt.

    Lediglich die Plane musste neu lackiert werden, damit der Schriftzug Andreas-Bräu gut zur Geltung kommt:






    Okay, das Kennzeichen muss noch geändert werden....



    Eine kleine Fingerübung, die einem Freude bereitet und dazu noch ein Unikat als Ergebnis bringt. :)

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Hallo Zusammen,


    An diesem Wochenende waren die Elektriker im AW gefragt.


    Alle LED's, Schaltkasten und die Rangierfunkanlage wurden in die Köf III eingebaut, dazu kamen die Glaser mit den Scheiben fürs Fahrerhaus und für die Lämpchen zu Potte.


    Hier das neu eingestellte Köf Personal beim Ausprobieren der Rangierfunkanlage.


    45181627gh.jpg


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Moin in die Runde,


    die letzten Tage habe ich mal Figuren gedruckt und

    heute habe ich mal mit dem bemalen von Figuren beschäftigt und erste Erfahrungen sammeln dürfen. Bin gespannt was Ihr dazu sagt……























    Anregungen sind erwünscht…..

    mit modellbahnerischem Gruß

    Manuel

  • Hallo Manuel,


    interessanter Druck mit guter Struktur, was die Figur recht plastisch wirken läßt. Die Hose ist vlt. etwas groß (weit), aber ansonsten sauber.


    Hier eine Figur meines "Lieblingsherstellers", der leider nun im Ruhestand ist.



    Grüße von Uwe

  • Hallo Forum,


    auf meinem Arbeitstisch liegt derzeit ein sächs. Personenwagen C4 herum. Dies ist ein sog. Einheitswagen für sächs. Schmalspur - ehemals 3. Klasse, der bis heute existiert. Mein Modell wird "natürlich" in der Epoche III unterwegs sein - doch bis ich dort angelangt bin, vergeht noch einige Zeit. Mein interner Bauablaufplan zeigt ggw. über 36 Positionen auf - da wird fast Weihnachten. Aber schaun mer ma.


    Apropos schaun


    20230128_195454_16qihq.jpg


    So schaut er ohne Farbe aus.


    20230128_173704_1a3i9p.jpg


    und hier die Drehgestelle


    Grüße von Uwe

  • Im Finale :) :

    Rund 90 Stunden Arbeit stecken in dieser tannengrünen 2045.19 im Bauzustand der 60er-Jahre.

    Ein paar Decals und Kleinteile noch - und dann ist auch sie fertig.


    Die nächste wird dann zur Abwechslung mal blutorange


    Tannengrüne Grüße aus Wien

    Martin

  • Moin Martin,


    das ist wirklich eine g.....le Lok geworden, super !

    Bleib(t) gesund !


    Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde


    Martin


    Feld- und Waldbahnmodelle 1:45, 0e, 16,5 mm

    DelTang R/C-Funkloks

  • das ist wirklich eine g.....le Lok geworden, super !

    Danke (und DANKE auch für die vielen :thumbup: und Pokale) - ich bin auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis :)



    ... und weil sie jetzt fertig ist, geht es auf meinen Arbeitstisch und meiner Werkbank blutorange mit meiner nächsten 2143 (natürlich auch wieder ein Projekt in Kooperation mit Ferdinand Franz ) weiter:


    Grüße aus Wien

    Martin


  • Das selbstgeschnitzte Witte-Blech meiner 38 hat jetzt auch einen Rahmen!

    Ich habe ein Ms-Flachprofil 1,0 x 0,5 mm entsprechend der Kontur von Hand gebogen und die beiden Enden miteinander stumpf verlötet. Der Rahmen wurde dann mit 2K-Kleber (UHU-plus Endfest) auf dem Blech durch Klammern fixiert und im Backofen bei 100 ° "gebacken".


    Und jetzt das zweite Blech. 8)


    Gruß, Jürgen M.

    Generaldirektion der REEB

  • Moin Michael,


    sehr schön! Danke!

    Man kann auf Deinem Foto sehr gut die genaue Lage der Windleitbleche sehen und - für mich wichtig - die nach vorn tief heruntergezogenen Schutzbleche. 8)


    Gruß

    Jürgen

    Generaldirektion der REEB

  • Eigentlich wollte ich mich um die Komplettierung und Patinierung meiner 82 kümmern, aber dann blieb meine 12 Jahre alte V 100 bei einer Bewegungsfahrt für Enkel Paul nach 6 Metern brummend stehen. Kein Rad bewegte sich mehr.


    Ich dachte an einen Getriebeschaden oder eine sonstige Blockade. Also wurde die Lok zerlegt. Das hintere Drehgestell war schnell ausgebaut – hier bewegte sich alles ganz leicht.

    Für das vordere Drehgestell musste aber zuerst der Decoder samt Halter ab, dann konnte der Sprengring aus der Nut gedrückt werden. Die Welle mit dem Kardangelenk war fest. Also habe ich das Getriebe zerlegt. Tatsächlich war dann nur das eine Lager auf der Schneckenwelle durch verharztes Fett wie festgeklebt. Nach einer gründlichen Reinigung und mit neuem Fett läuft meine V 100 jetzt wieder wie geschmiert…..


    45208410si.jpg


    …. und der 82 habe ich heute schon mal den Glanz unten herum genommen.


    45208411xl.jpg


    45208412sv.jpg


    Sobald die Tusche getrocknet ist geht’s oben herum dezent weiter – was für ein Prachtstück :) :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!