Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

  • Moin ...

    heute mal ein bißchen an BieMo Nr.2 weiter gearbeitet ...


    ohne Kleber hälts iwi nicht so richtig


    geklebt und mit Schnellis Puffern versehen, da ja keine beiliegen ,,,


    die Öffnungsmechanik als Messinggussteil ... kommt gut ;)


    und das Fahrwerk umgebaut auf meine Kulisse ...


    mehr gabs heute nicht ...


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Hallo allerseits,


    wie im Bericht der Umsellvorrichtung von Lokführer (Dietmar) sch erwähnt, hier mal ein paar Bilder des abgerundeten Übergangringes zwischen Kessel und Rauchkammer der BR 94.5 von Lenz. Da mich einige Modellbauer angesprochen hatten, stelle ich hier mal ein paar Bilder dieses Bauteils ein. Die Fa. Lenz hat richtigerweise den Übergang zwischen Kessel und Rauchkammer mit dem geraden Abschluß der jetzigen Museumsmaschinen nachgebildet. Will man aber eine Maschine nachbilden, die noch im Betreib war, dann sollte man (Vorbildfotos beachten) auch diesen Übergang mit dem fehlenden Kesselring nachbilden. Wer es ganz genau nimmt, der kann auch noch den ersten Kesselring unter dem Sandkasten nachbilden.


    Gruß Alfred




  • Hallo Leute


    Zurzeit baue ich an einem VT 135 552 der Neuhaldenslebener Eisenbahn, es ist aber noch viel an arbeit zu machen. Nachzulesen im Modelleisenbahner 04/1979

    Und jetzt die ersten Bilder dazu:


    9jFnXYY.jpg


    8Jx6zzz.jpg


    EzSy17m.jpg


    Der komplette Baubericht erfolgt später.


    MfG Ralf

  • Hallo Ralf,


    da hast du dir ja wieder ein Unikat als Vorbild ausgesucht, was man für ein Fantasieprodukt halten würde, wenn man nicht die Bilder vom Vorbild sieht. Ich freue mich schon auf den Baubericht.


    Beim Nachsehen im "modelleisenbahner" habe ich zum zweiten Fahrzeug aus dem Artikel kurz recherchiert und das gibt es heute noch und steht im BW Wittenberge. Auch ein schönes Vorbild.


    Gruß Micha

  • Moinsen!

    Zurzeit baue ich an einem VT 135 552 der Neuhaldenslebener Eisenbahn ... Nachzulesen im Modelleisenbahner 04/1979 ..

    Nun ja, kurioses Vorbild, bei der Verlinkung zum Vorbild wäre aber m.M.n. diese Seite hilfreicher gewesen: https://www.reichsbahntriebwagen.de/t%2003.htm


    Eine Verlinkung auf eine russische Seite mit (zum Großenteil illegalen) Kopien von Zeitschriften scheint mir da m.E. etwas unbedacht.



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Moin,


    hier habe ich mal ein paar Detailaufnahmen, wie ich meine Kulissen in die Wagen eingebaut habe ...



    das große Loch ... für die Achshalter und die Kulisse. Die Kulisse wird dann einfach im letzten Arbeitsschritt von unten an den Wagenkasten geklebt.



    mit dem Achshalter



    mit der Kulisse, die nun auch lackiert ist ...



    der bearbeitete Achshalter, dort mussten knapp 5mm entfernt werden, damit die Kulisse Platz hat



    die beiden BieMo im Vergleich ...



    und mit dem "flachen" Brawa in der Mitte


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin zusammen,

    auch mal wieder eine kleine Feierabendbastelei von mir.

    Ich habe endlich mal meine Baustelle KLV51 fahrbereit ertüchtigt und möchte natürlich auch neben dem KLA01, noch einen X- oder Otmm-Wagen für Alt- oder Neuschotter mitnehmen. Ich erinnere mich an die Schleppstange, die es für diesen Fall gibt, leider hab ich keine Maße, also aus der hohlen Hand geschossen und frisch drauflos geschwartet. Material: 1,3mm Messingrohr, ein Messingwinkel 1x1 Reststück und 0,8mm Messingdraht.

    Bilder sagen mehr als 100 Worte:

    schleppstange%20klv51_1.jpg


    schleppstange%20klv51_2.jpg


    Viele Grüße

    Chris

    Der Pessimist sieht das Schwarze im Tunnel
    Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels
    Der Realist sieht den Zug kommen
    Der Lokführer sieht drei Deppen im Gleis sitzen :D

  • Hallo Koefschrauber,


    Du hast die "Stange" gut getroffen:



    Allerdings war die Nutzung dieser Stange Mitte der 60er Jahre nicht auf der freien Strecke gestattet - sie eignete sich nur zum Rangieren. Grund war auch, dass die Wagen ungebremst gezogen wurden und die Bremse des Klv 50/51 für diese zusätzliche Masse nicht ausreichte. Deswegen nur um Rangierdienst.


    Ach ja, die Stange hieß Kuppelstange DB 58 und es gab sie auch in einer verstärkten Ausführung.


    Ich habe auch irgendwo noch eine Ausbildungsunterlage für Nebenfahrzeugführer, da könnte dazu auch noch was stehen...


    Freundlicher Gruß

    EsPe

  • Hallo,


    ich habe einige Recherchen zu dem kürzlich erworbenen schweizer 0SM- Kesselwagen angestellt.

    Die Firma "Emil Scheller & Co. AG Zürich" besaß Kesselwagen, welche Ähnlichkeit mit dem 0SM-Wagen hatten.

    Märklin/Trix haben oder hatten einen Kesselwagen bayrischer Bauart mit den gleichen Anschriften in ihrem Programm. Dann habe ich mal nach schweizer Kesselwagen gegoogelt und festgestellt, die hatten andere Bremserhäuschen. Also habe ich mir aus Polystyrol, Holzfurnierstreifen und Draht ein schweizer Bremserhäuschen gebaut und dieses dem 0SM-Wagen spendiert.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo Leute


    So nach und nach treffen die Teile für den weiter bau meines zweiten Triebwagen ein.

    Das wird ein Sächsischer Triebwagen E1, Doppeltriebwagen mit Innen liegender Bühne.

    Baubericht erfolgt wieder Später.





    Auf dem letzten Bild ist unten eine Gitarrensaite von 0,35 mm eingelötet worden.

    Stahldraht ist da nicht gerade hilfreich. Nur so mal als Tipp für andere.


    MfG Ralf

  • Hallo Zusammen,


    ein neues Projekt liegt bei mir auf dem Tisch.


    Mit der Umbeschriftung und Aufwertung der Schnellenkamp Kö I werde ich mich nun aktuell beschäftigen.


    Das Windhoff Modell 311 225 wird von Bielefeld nach Düren als Gmeinder 311 208 umbeheimatet.


    Das Vorbild hatte in der Epoche IV keine automatische Kupplung.

    Darum suche ich die Lenz Kupplung von Petau Nr.181. Bitte Angebote an mich.


    Welche Figur habt ihr eingesetzt? Ich versuche den Krauthaus Stellwerker als Fahrer umzuschulen!


    44348994hd.jpg


    Es wird natürlich einen separaten Baubericht geben.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Hallo Zusammen,


    Im AW hat der Werkleiter eine Generalüberholung des Fahrzeuges samt Alterung angeordnet. :S


    Hoffen wir mal, dass man damit im zukünftigen Bw Düren zufrieden ist.


    Das sieht natürlich nach viel Arbeit aus!


    44355313ey.jpg


    Ärmelhochkrempelnde Grüße

    Norbert

  • Moinsen!


    Ab und zu gibt es hier im Forum ja mal wirklich gut gemachte 3D-Dateien zum Download. Eine davon ist eine Baggerschaufel, die der User norma vor Kurzem hochgeladen hat.


    Da ich bei den Druckteilen für das EG Seifersdorf noch etwas Platz auf Druckplattform hatte, habe ich eine Baggerschaufel einfach mal mit ausgedruckt:



    Da beim Druck der Hubzylinder nicht ordentlich herauskam, habe ich diesen durch ein Stück PS-Rundmaterial und etwas Messingdraht ersetzt.


    Jetzt kann das Teil die "Gerümpel-Ecke" neben der Schwenkbühne bereichern:



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!