Was gerade auf meinem Arbeitstisch liegt ...

  • Moin ...


    bei mir liegt (oder steht) grad so ein langes Elend auf dem Tisch ... und der soll Beladung bekommen ...

    Da die Beladung aus der Gummirad-Fraktion kommt, muss diese also speziell gesichert werden,

    Also im 3D schnell ein paar Radvorleger konstruiert, Drucker angeworfen ... gewartet ,,, entsupportet, angemalt, aufgeklebt ...

    Fahrzeuge draufgestellt ... passt ... morgen gibts noch von Weinert ein paar Ketten, und dann sollte das gut sein ...

    Und damit die Ketten halten, mussten in die Stossstange vorne, sowie die Rockinger hinten noch Löcher (D 0.6mm) gebohrt werden und Stifte

    gebastelt werden.


    So, wer bis hierhin nicht mitgekommen ist, kann das nun in Bildern versuchen ;)


    gebohrte Stossstange vorne mit Stift und Ketten


    Wagen gesamt mit Radvorlegern


    Vorleger für die Vorderachse


    selbiger für die Hinterachse


    Wagen mit den beiden Boliden


    und nochmal einzeln etwas grösser


    sicher hätte man sich auch die Arbeit machen können und die aus Holz bauen ... aber da ich mehr so zur Gattung faule Sau gehöre,

    macht man sich Leben halt einfach ;) zumindest wo es geht ;)


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin,


    wie heißt es so schön ... Probleme sind dazu da, gelöst zu werden ...

    und ja, man kann damit schon schön rumzaubern ...

    und auch in einer annehmbaren Geschwindigkeit ...

    Ich möchte ihn nicht mehr missen ...


    Heute dann immerhin geschafft, einen der 911er anzuketten ...

    und weil das so nervig war, hab ich dann noch die Überfahrklappen lackiert



    und dann quasi zur Entspannung beim Tis die Dachhälften lackiert ...



    die Coils hier aus dem Forum von EsPe gedruckt und lackiert ...



    dann die Sicherungsbänder schwarz abgesetzt ...



    und mal vor den Wagen gepackt ..



    und mal in den Wagen gepackt ...



    morgen dann noch ein kleines Holzgestell frickeln ... und dann ist der Tis (ok, ne Kulisse braucht er noch) abgeschlossen ...


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin ...


    heute das Transportgestell gedruckt, lackiert und eingebaut ...

    Dazu habe ich die Idee von EsPe aufgegriffen, die er hier zum freien Download anbietet und mir daraufhin meine Version, an den Tis858 angepasst, gestrickt.

    Ich konnte sie auch ohne Supporte drucken, weil der Bauraum grade so ausreichte. Das Gestell ist 190mm lang, mein Drucker schafft 192 in der Breite.

    Dadurch hatte ich eine Druckzeit von grade mal knapp 20 Minuten ...

    Dann etwas nachgehärtet, bisschen Farbe druff und schon hat man den Coils das rumrollern abgewöhnt ...


    Hier also in Bildern ...


    das Gestell noch ohne Farbe


    passt wunderbar in den Waggon


    nun mit Farbe


    und den Coils


    und mit halb offenem Dach ...


    jetzt noch die Kulissen für die Lenz-Kupplung und der ist durch ... und wenn ich ihn dann nicht mehr zerlegen muss, bekommen auch die Schraubenköpfe etwas Farbe ... vielleicht sogar einen neuen Fussboden .... schaun mer mal, dann sehnma schon ;)


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin Werner,


    das lange Ding ist ein Sss-y von Rivarossi

    Wurde von der DB als Containerwagen für bis zu 3x20‘ Container entwickelt.


    Moin Andrej,


    Werner meinte den langen Containerwagen. Aber der Tis858 ist von BieMo, das ist richtig.


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin ...


    so, heute mal die erste Kulisse in den Tis858 eingepasst ... Ist zwar arg eng, aber es passt ... man muss nur den Mut haben, da radikal Material weg zu schneiden ... und die Funktion der Pendelachse wurde auch erhalten ...



    Auch vom Achshalter musste ein Stückchen abgeschnitten werden ... aber läuft ...


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin,


    die Kupplungshalter (schwarz) sind von Lenz, der Rest (grau) 3D Druck von mir ...


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Moin Werner,


    die beiden sind von Premium ClassiXXs und hattten noch je eine Pritsche mit Plane, die ich aber abgeschraubt habe ... so siehts für mich mehr nach einer Neufahrzeug-Auslieferung aus ...


    Jörn


    Nachtrag:


    Mercedes-Benz LA911

    "Hellelfenbein"

    Art.No. 12058

    Limited Edition: 500 pieces


    so steht auf der Verpackung ... ob man den noch bekommt ... who knows ...

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

    Edited once, last by Jörn ().

  • Moin ...


    so, rechtzeitig zum WE sind die beiden heute fertig geworden. Das nenn ich mal einen erfolgreichen Wochenabschluss ;)


    Der Tis858 hat nun lenzkonforme Kupplungen ...



    ... der Sss-y hat nun angekettete LKWs ...



    ... und der nächste Wagen liegt schon bereit ...



    Aber nu is erstmal WE und Bastelpause !!


    Jörn

    EFKR - Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek - für die kleine Große ...

    DEV - Deutscher Eisenbahn Verein - für die große Kleine ...

  • Da gibts ja nicht mal einen Halter für die Toilettenpapierrolle, schrecklich, wenn man nach hinten greifen muss, um das Papier zu bekommen.

    So ein Halter ist ja nicht so schwierig zu bauen, und dann aber die Rolle auch richtig herum aufhängen bitte 😀.

    Aber sonst schön sauber.


    Viele Grüße aus Flensburg von

    Meinhard,
    der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

  • Hallo Konstantin!


    Da Du ja in Epoche 3 baust, wenn ich mich nicht irre (Winnetou- Sam Hawkins ;( ), hingen da nicht die Spülkästen noch weit oberhalb der Toiletten?

    Wenn man dann an der "Reißleine" gezogen hat, ergoss sich eine wahre Sturzflut.

    Der "moderne" Spülkasten will in meinen Augen nicht so recht in die Zeit/ das Gebäude passen.

    Aber ansonsten schon Spitze, kann man wirklich nicht anders sagen.


    Mit freundlichen Grüßen von Berliner Stadtrand, Andrej.

  • Hallo Fäkalorts - Theoretiker, Praktiker, Philosophen- u. Experten,

    also Konstantin´s "Örtchen" ist für mich in erster Linie erstmal eine tolle Bastel- u. Gestaltungsleistung. Kompliment und Respekt - Konstantin!


    Zur Epoche (wenn III b) passt das m. E. einwandfrei. Sicher hat es noch Wasserfallspülkästen "oben" gegeben, aber der Einbau von "modernen" WC´s mit an- oder hinter Verblendwand eingebauten Spülkästen war doch gerade in dieser Zeit massiv auf dem Vormarsch - um nicht zu sagen en vogue.

    Zu Ende dieser Epochenzeit dürfte die moderne Bauweise, jedenfalls in der BRD, schon eher Standard gewesen sein. Selbst in JVA´s musste da nur noch selten "gekübelt" werden, weil Spülklosetts Einzug hielten (ähhh ... neiiiiin - ich war nicht - noch nie - "drinnen", ausser beim Bund 1 Woche wg. besoffenen Pissens auf den Antreteplatz).

    Quelle: Auszug aus Wiki:
    Westdeutschland (Bundesrepublik Deutschland)
    • Periode III a: 1949 bis 1956 – Aufschrift „Deutsche Bundesbahn“, Aufbau des „blauen F-Zugnetzes“, Dreiklassensystem im Personenverkehr, Einführung 26,4 Meter langer Reisezugwagen
    • Periode III b: 1956 bis 1970 – Aufschrift „DB“ (der sogenannte „Keks“), 1956 europaweite Klassenreform (Abschaffung der 1. Klasse; 2. und 3. Klasse werden entsprechend angehoben und umbenannt), 1959 neue Signalordnung (u. a. Dreilicht-Spitzensignal), 23 105 letzte Neubau-Dampflok 1959, 1965 E 03 mit Vmax 200 km/h

    Gruss
    Robert
    BTB0e+0

    Edited once, last by BTB0e+0 ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!